Spain
Navarrete

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 14

      Tag 14 Nájera nach Domingo de Calzada

      May 15, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 13 °C

      Die ersten 200 km sind geschafft 😃. Der Tag heute war wieder sehr abwechslungsreich. Denn anfang machten wie gestern schon die zahlreichen Wein Feldern der Rioja die abgelöst wurden von Getreide und Raps Feldern. Zum Abschluss war noch eine Prozession in Santa Domingo de la Calzada. Aber ich glaube die war nicht für mich 🤣🤣. Die Alberge ist auch sehr schön ich schlafe heute in einem 10 Bett Zimmer. Leider wurde der weg heute etwas von meinem Durchfall überschattet nun ja wenn alles weitläufig ist und kein Wald in der Nähe gestaltet es sich schon etwas schwieriger 😁. Es wahr trotzdem wieder ein Wunderschöner Tag . Ich bin gespannt wie es weitergeht. Ich wünscht nur ich könnte das alles mit meiner Frau Teilen😘. Aber es ist nie zu Spät und wir haben noch viele Glückliche Jahre vor uns 🙏🙏. Buen CaminoRead more

    • Day 13

      Tag 13 von Navarrete nach Nájera

      May 14, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 13 °C

      Heute gab es eigentlich nichts besonderes. Der Weg wahr wieder sehr schön und abwechslungsreich. Meine Beine sind wieder super und der Rest passt auch. Ich hoffe das es so bleibt! Man sieht halt schon viele die humpeln und sich Quälen. Am Nachmittag hat es dann heftig geregnet zum Glück war ich schon angekommen. Morgen geht's weiter. Mal sehen was der Tag so bringt. 😃Read more

    • Day 11

      Von logroño nach navarrete.

      May 13, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 22 °C

      Buenas. Heute ging es ca 14 km von logroño nach navarrete. Zuerst war die Herausforderung, die Stadt ( ciudad) logroño auf dem camino zu verlassen. Als die Stadtgrenze erreicht war hatte man schon ca 4km geschafft 😂. Hinter der Stadtgrenze führte der camino durch eine wunderschöne Parklandschaft mit einem See und verschiedene Baumarten. Leider war heute bei mir etwas die Handbremse gezogen und jeder Schritt irgendwie anstrengend, nunja, von einfach war nie die Rede. Gegen 13 Uhr war dann navarrete erreicht, so dass man den restlichen Tag ein wenig chilligen konnte. Eine highlight war die, wie fast überall in Spanien die traumhaft ausgestattete Kirche. Erkenntnis des Tages: Es läuft nicht immer rund. Hasta pronto.Read more

    • Day 22

      Réchauffement en pause

      May 10, 2023 in Spain ⋅ ☁️ 16 °C

      La Asuncion eglise à Navarette, apres la pause la température est descendue à 11c avec des vents froids, manteau était de mise nous avons écourté notre pause et préféré marcher rapidement pour se réchauffer, vent de face nous avons atteint un vitesse de croisière de 4,7 km heures.

      Ventusa propose lors de l'arrivée le 1 km de arte avec quelques œuvres d'artistes Espagnole , à 10 km de Nazera à midi.

      Paysage meublé de vignobles avec moins de paysage, plus de route,

      Rencontre avec Pasqual un français de 72 ans père de 12 enfants un bagage intérieur qui a alleger notre bagage physique reconnaissant envers nous il nous a payé un canon, on lui a remis l'appareil, nous avons dû réserver 5 km hors pistes mais aurons loccasion de se reprendre demain, retrouvaille prévu à Bellorade dans deux jours
      Read more

    • Day 11

      Navarrete

      September 15, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 75 °F

      I started out the day taking a taxi to a sportswear store because I discovered last night that I had forgotten my second pair of pants at the last albergue. Geeze Amanda, get it together! At least the store was only 2 blocks from the trail.
      It was a 7 mile day. My knee is still hurting pretty bad. I've booked my night tomorrow so I'm going to send my bag ahead in the morning. That should give me a little easier time for tomorrow's 10 miles.
      I saw a guy hand feeding squirrels today. Quite the sight to see.
      The ruins are from an old hospital and church that served ancient pilgrims. It was at the entrance to Navarrete.
      Read more

    • Day 11

      Day 11: Navarrete

      September 20, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 68 °F

      We started this morning with slices of tortilla, coffee, and orange juice breakfast a little less than a kilometer from our hotel in Logroño.

      Not long after we started walking again, I told Allan that if we came across a pastelería I could go for something sweet—and three steps after the words left my month we saw one.

      We were soon enjoying chocolate covered pastries and second cups of coffee. And so we finally had our first “second breakfast,” something we’ve heard many pilgrims joke about.

      All that sustenance, plus a cool breeze made today’s 4-hour hike to Navarrete quite pleasant.

      And after the requisite laundry was washed and hung to dry, we enjoyed a full lunch at a local restaurant. We’re making up on our caloric deficits today!

      Tomorrow, we’ll hike 17k to Najera.
      Read more

    • Day 9

      Day 6 - Shorter but lovely day

      September 21, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 19 °C

      "Just pick up your courage and walk away. Don't waste time. The longer one drags on, the amount of pain accumulates." -Dick Hirayama

      Day 6 - Logroño to Navarette 13.1 km - 7:30am start

      I woke up early as usual and just wanted to get out and get the heck going so todays walk would be over. I did t want to walk, but I couldn’t just sit there for a full day babying my foot. And I wasn’t up to another day of Fiesta. So, I was walking.

      As I sat there procrastinating, I read my messages and comments on social. I noticed I had a private message here. As I read this message, which was from an old colleague, I got all teary again. This is not someone that uses social media, on principle. And yet they took the time to not only read my posts, but to reach out - as they too have done the Camino. They told me it is tough. It breaks you and it makes you. And they sent me the Pilgrim’s Prayer (I will do a post just for this). I was so touched, as I needed to read this today. I put my pack on with a lighter heart and headed out.

      As I hit the streets, the clean up from last night was in full swing. Street cleaning, “power washing” with fire hoses etc. wasn’t that a party?? Getting it all nice and clean for todays celebration! So many people were still wandering around, a lot of them drunk as they hadn’t gone to bed yet if their eyes were any judge.

      I got out of the central area and spied a van across the street, by the hotel there. Jacotrans!! Now I know this won’t mean anything to you unless you’ve walked the Camino, but what a sight for sore eyes (and ankle!). This company (amongst others) are a baggage transportation company. They pick up your bag at your current Albergue and deliver it to your next one, for 5€ per trip. I had never used them but decided today was the day for another “first”. Although I caught them a bit off guard before they started pickups, they graciously allowed me to send my pack. The Camino provides! I quickly grabbed my day pack, water and first aid kit and damn near skipped up the street!!

      The walk was lovely. Mostly flat, despite the last few hills into town. I walked with a variety of people at a variety of speeds. Took me 4 hours to cover the 13+ km and I couldn’t have cared less. It’s not a race.

      Along the way, I met a Camino legend -Marcelino Lobato Castillo. I finally got my pilgrim shell and will attach it to my pack tomorrow. I also met a minstrel - for lack of a better word. He was walking towards us, playing a mandolin and singing. It just put a huge smile on my face!

      I got to town and called the physiotherapist back that I had tried to call yesterday. Very long story short, I finally found where I was being directed to and it was an Albergue not a physiotherapist. Lovely. An extra 2+ km up and down damned hills, for nothing. The Spanglish wasn’t working in my favour today lol!!

      Spent the rest of the day hanging out in bars (always wanted to be a barfly!) chatting with other pilgrims and eating amazing tapas!! Not sure this will be a weight loss journey 😂
      Read more

    • Day 15

      Navarrete

      October 2, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

      A shorter walk today, about 13.5 kms from our hotel, to Hostel Villa de Navarrete.

      Only one ridge to climb today, then down to the next valley and a short climb up to the small hill town of Navarrete. Walked into town just after 1 PM.

      Met a Austrian man whole started walking in Austria, said his total trip will be over 3000 kilometers. He walks with his pack on a two wheeled cart, that clips onto a hip harness. He walked through some of the Alps with his setup. Today's ridge he described as a "bump"!

      Update:

      Added some photos of the inside of the Navarrete church!

      Then we had a beer with our friends Patsy and Kevin of Portland ME, and James, an Anglican Minister of the Church of Ireland of County Kildare, who is walking the Camino!
      Read more

    • Day 15

      Rioja Vinyards on the way to Ventosa

      October 2, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

      Rest stop at a café in Ventosa. About 7 km of walking so far. 11km left to Najera.

      There are lots of vineyards in Rioja, who knew. Still some grapes left to harvest.

      Bright sunny day, temps about 60 now, will get up to the mid 80's this afternoon. We should get a whole week of this weather!Read more

    • Day 23

      22. Etappe: Navarrete (34,3 km)

      November 18, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 12 °C

      Die Paella gestern war sehr lecker und ganz ohne Meeresgetier, dafür schmetterte uns der Hospitaliero noch ein paar Songs auf seiner Gitarre! Fabelhaft! 🎸🎶 Ein beschwingter Tagesausklang 😊
      Gestartet wurde für mich als Spätaufsteher wieder viiiiiel zu früh! Wieso muss man bloß um 7 Uhr aufstehen, wenn man nur 20 km vor sich hat? Ich werde es wohl nie verstehen 😅 Ich blieb also noch ein bisschen liegen und machte mich fertig als das Bad frei und schon alle auf dem Weg oder beim Käffchen waren und rollte von hinten das Feld auf. Ich musste mich etwas beeilen, denn ich wollte nicht in der Groß- und gleichzeitig Hauptstadt der Rioja-Region Logrono bleiben, wie alle anderen, sondern noch ein wenig weiter. Eine nette spanische Mitpilgerin hatte netterweise für mich vorher in der Albergue El Cantaro in Navarrete angerufen und ein Bett klar gemacht 😊👍
      Zwischen Weinfeldern und Olivenbäumen überholte ich also so nach und nach alle und verabschiedete mich.
      Kurz vor Logrono fings dann leider an zu regnen, so dass ich nicht wirklich viel von der Stadt mitbekam, nur ein wenig bei einem kleinen Umweg zur öffentlichen Toilette, den mir eine nette Dame von der Touristeninfo erklärte. Ohne ihre Hilfe hätte ich die im Leben nicht gefunden! Sie lag gut versteckt unterirdisch und überhaupt nicht ausgeschildert auf einem Platz. Was das betrifft bin ich wirklich sehr verwöhnt von Frankreich. So was wie öffentliche Toiletten gibts hier leider kaum 🙁
      Weiter gings raus aus der Stadt, vorbei an so manch beeindruckendem Wandgemälde, durch einen unendlich großen Park mit allerhand Enten, scheuen Hasen und sehr neugierigem Eichhörnchen. Die letzten Kilometer musste ich mich etwas durchbeißen, denn es ging weniger schön entlang der Autobahn. Mein heutiger Zielort drohnte dann schon fast surreal über den Straßen.
      Heute bin ich 3 Wochen unterwegs und habe schon mehr als die Hälfte meiner Strecke zurückgelegt! Das hatte ich gar nicht so wirklich auf dem Schirm - am Ende des Tages sind es schon über 660 zurückgelegt Kilometer und laut Hinweisschild vor Navarrete aber weniger als 550 km nach Santiago 😳
      In der Herberge werde ich herzlich empfangen, auch wenn der Gastgeber kein Englisch spricht, konnte er mich zumindest verstehen. Er wohnt direkt über der Albergue und zeigt mir alles. Heute genieße ich die Ruhe, auch wenn es komisch ist, an einem riesigen Tisch ganz allein zu Abend zu essen. Ich bin mir aber sicher, dass ich schon morgen wieder in Gesellschaft bin, umso schöner ist mal ein "Ruhetag". 😉
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Navarrete, 26370

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android