Sweden
Jukkasjärvi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
61 travelers at this place
  • Day11

    Torneträsk

    August 31 in Sweden ⋅ ⛅ 9 °C

    Wow, wir kommen nun in eine wirklich raue Landschaft, der Tundra. Es schaut recht warm aus, aber der Wind der hier stark weht ist eisig kalt. Und ich glaube, wir haben den Platz gefunden wo Santa seine ausgedienten Schlitten ablegt 🙄🥺

    Wow, we are getting into tundra like country.
    And I think I found out where Santa puts his sleighs after he’s done with them😂
    Read more

    Kerstin Ratjen

    Voll schön

    Kerstin Ratjen

    Könnte fast Griechenland sein

    RUBTOWN in der Kischte

    Dein Lieblingsland❤️aber nicht so warm wie in Griechenland 😉

    2 more comments
     
  • Day17

    Auf dem weg zurück..

    March 14, 2020 in Sweden ⋅ ⛅ -7 °C

    corona hat uns nun leider auch gezwungen norwegen zu verlassen. :( der plan war eigentlich ein anderer aber wenn dich die regierung bittet das land zu verlassen dann tust du das als vernünftiger mensch natürlich auch! 🙈 an der grenze gab es wie erwartet keine kontrollen oder ärzte die auf uns warten, sodass wir unseren weg zurück ungehindert fortsetzen können. die passüberfahrt kurz vor der grenze war wieder ein highlight. gabs bei der hinfahrt sturm und schnee hatten wir diesmal super wetter. teilweise liegt hier 3m schnee und 4-5m hohe schneeböhen die halbe häuser verschlucken. links und rechts 2-3m hohe schneewände und tolle aussichten.
    wir versuchen jetzt natürlich wieder andere wege als die schon gefahrenen zu nutzen, was sich erstmal als nicht so einfach darstellt da es nur einen weg gibt. 🤣 heute wird ordentlich strecke über neue straßen gemacht. ziel wird ein großer wasserfall, den wir morgen erreichen. 💕
    Read more

  • Day11

    Pessisjokka rastplats

    August 31 in Sweden ⋅ ⛅ 8 °C

    Ein ungewöhnlicher Stop, da auf einem Rastplatz.
    Wenn man aber mal hinter die etwas langweilige Kulisse schaut findet man manchmal einen rohen Diamanten. So wie auf diesen Rastplatz.
    Wir haben hier mit vier anderen Womo übernachtet. Denke in der Hochsaison wäre das nicht möglich. Es ist auch nur ein Rastplatz, kein Stellplatz!
    Obwohl genau neben der E6, war die Nacht ruhig.
    Wir machen einen kleinen Ausflug hinter dem Rastplatz. Dort kann man es leicht bis zum steinigen Strand schaffen. Das würden wir auf jeden Fall empfehlen!

    A rather unconventional stop for us, since it was on a Reststop. However, if you take a look behind the somewhat boring scenery sometimes a diamond in the raw is hidden. As was the case here!
    We stayed the night amongst four other Rvs.
    Thinking it would not be possible in the main tourist season, because it is truly only a rest stop, not an overnight stay! Even right beside the E6 it was very quiet the entire night.
    We take a little walk behind the rest stop.
    It’s very easy to get down to the beach. A must when you stop here! Don’t miss it, you would regret it!
    Read more

    Bianca Joukema

    The photos are so beautiful, hope you are enjoying it together. Really like how your dog is spoiled (like mine 🐕) 😃

    RUBTOWN in der Kischte

    Bianca, we are having a great time exploring countries we’ve never been to before👍 yes, he knows it also🙄but we love him and wouldnt change a thing. i know you feel the same😉🙏🏻😡

     
  • Day75

    Erster Tag auf dem Kungsleden

    June 28 in Sweden ⋅ ☁️ 7 °C

    Der erste Wandertag fing bereits gut an. Nach nur drei Kilometer habe ich einen Moment nicht aufgepasst und machte einen Misstritt mit dem rechten Fuss. Der ist sowieso schon geschwächt und knakste ein, ich verlor die Balance und fiel mit samt den 16kg Rucksack auf den steinigen Weg. Glück im Unglück! Dank dem ausgibigen Eindehen vor dem loslaufen scheinen die Bänder noch ganz zu sein, keine Schwellung am Sprunggelenk und nach zwei Stunden verging auch der Schmerz, nur die Knie spürre ich ein wenig.

    Die wunderschöne Strecke führte über unzählige kleine Bäche, durch Moorlandschaften auf den Holzbrettern durch den Abisko Nationalpark, bis nach Abiskojaure. Dort steht die nächste STF Hütte mit kleinem Shop, wo Eva und Esther übernachten werden.

    Ana und ich sind noch 3 km weitergelaufen, um den Abisko Nationalpark zu verlassen, denn wild campieren ist innerhalb des Nationalparks nicht erlaubt. Es hat sich gelohnt! Nur wenige hundert Meter ausserhalb des Nationalparks wurden wir Zeugen eines einzigartigen Prozesses. Die Samis haben alle Renntiere der Umgebung zusammengepfercht um die jungen Tiere zu markieren. Ein schwedischer Wanderer erklärte uns, wie glücklich wir seien um das Spektakel mitzuerleben. Die Renntierkids wurden mit dem Lasso eingefangen, danach wurde ihnen am Ohr mit dem Messer eine Markierung eingeschnitten.

    Nun haben wir einen super Platz gefunden, sogar mit Toilette. Dieser Beitrag wird wohl erst in ein paar Tagen online gehen, den wir haben hier weit und breit kein Empfang😅😃.
    Read more

    Roger Lützelschwab

    Winnetue Romantik 💖 Coole Sache 🤟

    7/3/21Reply
    Roger Lützelschwab

    Noch reichlich Schnee im Hintergrund 😉

    7/3/21Reply
    Julian Wiederkehr

    Ja, hier liegt der Schnee teilweise das ganze Jahr🙂

    7/3/21Reply
    Roger Lützelschwab

    https://stfturist-lajka.imgix.net/v1/image/citybreak/4589326

    7/3/21Reply
     
  • Day77

    Eat - Sleep - Hike - Repeat

    June 30 in Sweden ⋅ ⛅ 3 °C

    Wir sind in Tjäktja angekommen, auf 1063 Meter über Meer. Heute wanderten wir 12 Kilometer durch ein riesiges Taal. Durch das viele Schmelzwasser ist der Boden meisst sumpfig und man läuft oft auf Holzbrettern.

    Da es in den STF Shops kein frisches Gemüse oder Früchte gibt, ernähren wir und vor allem von Büchsenfutter. Gestern Fleischbällchen aus der Dose, zum Frühstück Fruchtsalat aus der Dose und zum Abendessen Bohnen aus der Dose mit Reis und immerhin, eine Zwiebel!

    Wir wandern jetzt bereits seit drei Tagen durch diese wunderschöne Landschaft und es gefällt uns sehr. Unsere Tage sehen etwa so aus: Aufwachen, frühstücken, Zelt zusammenräumen, Zähne putzen, Rucksack packen, wandern, Lunch essen, wandern, Zeltplatz suchen, Alles aufstellen, essen, im Zelt chillen, schlafen.
    Dazwischen mal ein Foto, Rücken massieren oder mit anderen Wanderer quatschen..thats it😊...and its great.

    Nun liegen wir im warmen Schlafsack, bei ca. 5° Celsius Aussentemperatur. Dieser Campingplatz geht wohl unter die Top Three der bisherigen Spots, die Ausicht ist unglaublich.

    Cheers!
    Read more

  • Day15

    Abisko Nationalpark

    September 24, 2020 in Sweden ⋅ ☁️ 4 °C

    Aufgrund der kommenden Wetterlage machten wir uns heute auf den Abisko Nationalpark zu erreichen.

    Kurz vor Abisko ist die einzige Möglichkeit Gasflaschen füllen zu lassen in Lappland.
    Das war als Zwischenstopp gesetzt.
    Es war noch Gas in der Tankflasche, weshalb gestern Abend das erste Brot im Omnia Backofen zubereitet worden, erfolgreich.

    Heute Morgen dann erstmal noch die "Aussendusche" benutzt. Ohne Wind und Regen geht das selbst bei +2° verdächtig gut.
    In Kiruna sind wir in einem Angel-/ Jagdladen endlich fündig bezüglich eines neuen Taschenmessers geworden.

    Mit den ganzen Erledigungen hat es dann auch bis Nachmittag gedauert bis wir nun kurz vor Abisko mit Blick auf den Torneträsk See.

    Während der Bericht getippt wird backt übrigens ein Stracciatella Kuchen in Omnia vor sich hin. Mal schauen ob der was wird.

    Edith: hat den Kuchen fertig.
    Read more

    Detlef Radke

    Die unendliche Weite

    9/24/20Reply
    Detlef Radke

    Guten Appetit

    9/24/20Reply
    Pia Seitz

    Das werden wir morgen sehen ob der schmeckt 😂

    9/24/20Reply
    15 more comments
     
  • Day6

    Noch mehr Polarlicht...

    March 3, 2020 in Sweden ⋅ 🌙 -13 °C

    wow! was ein abend! das spektakel spielte sich ca eine stunde lang am himmel ab, ja... am ganzen himmel 😍 teilweise so hell, ich dachte schon der schnee ist leicht grün 💚
    aber von anfang an.. wir suchen uns ja immer über park4night (super app übrigens) die möglichen schlafplätze raus. bei diesem stand eigentlich campen verboten.. aber da ist ein wasserfall nebenan plus kurzer weg zum vereisten wasser mit berge im hintergrund... gut, gucken kann man ja mal. dort angekommen sehen wir dann auch gleich einen wohnanhänger stehen mit schnee drauf. gut der steht wohl schon länger. kaum war der gedanke zuende kam er auch schon raus, ein leicht verwuselter junger mann mit einigen fehlenden zähnen aber super freundlich hatter mich erstmal eingewiesen. ich hab beim einfahren schon erspäht das er ein stromkabel dran hat. nach einem kurzen plausch fragte ich ihn auch danach, als antwort kam aber nur "very inofficial"...
    bei der erkundung der gegend wurde dann auch gekonnt das verbotsschild ignoriert, ist aber auch sehr freundlich geschrieben... kurz darauf bog der nächste camper ein, so.n bonzencamper mit automatischer nivilierung und großer satellitenschüssel. unser, wir nennen ihn schon den zeltplatzwächter steht auch schon bereit um die neuen zu begrüßen.. 😅 ich dachte schon puuuh jetzt wirds mir langsam zu voll hier 🤣 da biegt schon der nächste camper ein, auch noch aus norddeutschland.. die werden natürlich auch gleich von unserem zeltplatzwächter begrüßt :) später stellt sich raus das es ein sehr netter mann aus finnland mit seiner deutschen frau ist. er fotografiert auch gerne polarlicht. und das ist sein stammplatz. oben hatter sich aus schnee einen beobachtungsplatz gebaut den er uns stolz präsentierte. allerdings ging gerade polarlicht ab und ich war schon ganz nervös weil ich zum boot unten wollte, also mussten wir uns dann schnell zurückziehen. und es war perfekt! so ein tolles polarlicht, das war irre!
    heute ist es etwas windig, geplant ist eigentlich eine 30minütige OFFENE gondelfahrt auf dem berg auf dessen sich die aurora sky station befindet, mega ausblick hat man dann.
    Read more

    SnoWmEN

    auf die Bilder mit Boot bin ich sehr gespannt hoffentlich sind die was geworden

    3/5/20Reply
     
  • Day13

    Kulinarische Abenteuer

    July 3 in Sweden ⋅ ☀️ 23 °C

    Oberhalb des Polarkreises... Keine Nacht mehr... Dementsprechend haben wir nur mäßig gut geschlafen. Aber das hielt uns natürlich nicht davon ab ein weiteres Abenteuer zu erleben, ein kulinarisches Abenteuer. Seit Jockfall besaßen wir ein kleines Heft, in dem ganze sechs lokale und essbare Pflanzen beschrieben waren. Also entschlossen wir uns für ein ausgewogenes frisch gepflücktes Menü. Blüten und Blätter und Knöterichsamen für den Salat, Stängel gekocht und angebraten. Außerdem (gekaufte) Kartoffeln mit Piniensprösslingen und Knospen. Hinter Kiruna suchten wir uns unseren Schlafplatz und kochten anschließend ziemlich geiles Essen.Read more

    Arne Pinkvos

    lecker,lecker.Um euer Überleben in der Wildnis mache ich mir keine Sorgen,solange das Buch dabei ist 😉

    8/10/21Reply
     
  • Day3

    Alesjaure

    July 27 in Sweden ⋅ ☀️ 18 °C

    Die Etappe heute gilt als die schönste des Kungsleden. Wir wandern durch das Tal Gardddenvaggi und gönnen uns eine Bootsfahrt über den Alsjayri und natürlich Cola und Bier in den Alesjaurehütten. Danach ist die Müdigkeit verschwunden und wie schaffen es noch 4km weiter um dort an einem kleineren dafür reißenden Flüsschen zu zelten. Insgesamt haben wir ca 18 km zurück gelegt. Als die Sonne hinterm Berg verschwindet wird es erstmals etwas kühler.Read more

  • Day4

    Morgens in Kiruna

    December 29, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ -1 °C

    Aufgewacht am Krematorium. Wo sonst kann man am nahenden Ende Europas so ruhig schlafen.
    Mit der Schätzung "Es ist 9Uhr",obwohl die Vögel singen als wäre es erst 4 und der Himmel auch noch duster bleibt, schüttelten wir die Kissen auf und starteten in den Tag...

    Heut heißt es 16Uhr in Tromso.
    Wir sind gespannt....
    Das Nordlicht wird uns leiten!
    Read more

    AR May

    Seit Ihr stark! Hut ab! LG

    12/29/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Jukkasjärvi, Jukkasjaervi