Sweden
Norrlida

Here you’ll find travel reports about Norrlida. Discover travel destinations in Sweden of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

6 travelers at this place:

  • Day9

    Slottsruin und zu Besuch bei ...

    June 18, 2018 in Sweden ⋅ ⛅ 15 °C

    Michel aus Lönneberga und Pippi.

    Heute Morgen musste ich in meinem „Schloss“ erstmal mit einem „Monster“ kämpfen. Hat sich einfach eingeschlichen. Nur soviel, ich habe es besiegt, nach dem ich ein Foto gemacht habe 😳😊. Für solche „Notfälle“ ist ein Ritter im Schloss manchmal hilfreich. Aber selbst ist die Frau...und nein, ich habe sie nicht mit den Waffen einer Frau getötet 😂, ich habe zu anderen Maßnahmen gegriffen.
    Nach meinem letzten Frühstück mit Blick auf den See, habe ich mein Zelt abgebaut und bin Richtung Norden aufgebrochen.
    Erster Stop, die Schlossruine von Kronoberg. Toll erhaltenes Gemäuer, direkt am Wasser, dass hatte auch strategische Gründe. Das Schloss war so konzipiert, dass es autark funktionierte und auch mehrere Wochen Belagerung überstand. Eine sehr wechselvolle Geschichte gab es zu lesen. Von skandinavischen Kriegen hatte ich noch nichts gehört oder das diese Gegend mal zu Dänemark gehörte 🤔 (wohl geschlafen im Geschichtsunterricht).
    Dann musste ich mich der Gegenwart widmen. Eine Tankstelle musste her. Bei der gemütlichen Fahrweise hatte ich seit Flensburg nicht mehr getankt, hatte über 900 km weg und immer noch eine Tankreichweite von 130 km. Man muss es aber nicht bis auf den letzten Tropfen trocken fahren. Tanken in Schweden, völlig easy. Diesel = Diesel, Kreditkarte in die Zapfsäule, Kreditkarte raus, Diesel gezapft, fertig. Danach zeigte mir mein Auto eine Tankreichweite von über 1100 km an 😲. Ich wußte garnicht, dass die Anzeige vierstellig kann 😂. Muss die gute schwedische Luft sein.
    Auf nach Lönneberga und Vimmerby, zu Michel und Pippi und all den anderen Figuren von Astrid Lindgren.
    Die Landschaft auf dem Weg dorthin war wie bei meiner gestrigen Wanderung. Ganz viel Wald, riesige Felssteine und dazwischen immer wieder ein rotes Häuschen. Am liebsten hätte ich alle paar Kilometer angehalten, um ein Foto zu machen, dann hätte ich mein Ziel wohl jetzt noch nicht erreicht.
    So ziemlich zwischen den beiden Orten habe ich heute mein Zelt aufgebaut. Aufbauen finde ich nicht so schlimm, wie abbauen. Aufbauen ist immer ein wenig, wie in eine neue Wohnung ziehen. Ich wohne auch wieder direkt am See, allerdings keinen Seeblick.
    Mal sehen, was mich hier in der Heimat von Michel und Pippi die kommenden Tage erwartet...einen kleinen Plan gibt es schon...
    Read more

  • Day11

    Lönneberga und Bullerbü

    June 20, 2018 in Sweden ⋅ 🌧 15 °C

    Natürlich habe ich einen Tag verlängert und beschlossen nichts zu tun, außer am See rumzuliegen. Also habe ich theoretisch nichts zu erzählen. Außer, dass das richtig toll ist, weil du die Wiese ganz für dich allein hast. Der Campingplatz ist nicht sehr voll, viele bleiben nur eine Nacht, weil sie mit ihren Kids in die Astrid Lindgren Welt in Vimmerby wollen. Am Morgen leert sich der Platz und am Abend gibt es neue Nachbar. Auch lustig.
    Wiese, Badesteg und See nur für mich. Bis ca.14 Uhr, dann machte die Sonne Feierabend.
    Blöd, wollte jetzt auch nicht den ganzen Nachmittag damit verbringen meine neuen Nachbarn beim Aufstellen ihrer Wohnwagen, Camper oder Zelte zu beobachten. Obwohl das echt spaßig sein kann.
    Also habe ich mich noch mal aufs Rad gesetzt und mir meine eigene Austrid Lindgren Welt erobert. Auf nach Lönneberga und Bullerbü.
    Bullerbü (schwedisch Bullerbyn) heißt eigentlich Sevedstorp. Hier wurde aber ein großer Teil der Kinder von Bullerbü gedreht. Es sind nur drei Höfe, ein Café und ein paar Scheunen. Für Kids gibt es Rätseltafeln an einigen Gebäuden, Wissenstest zu den Kindern von Bullerbü. Ein echter heile Welt Ort. Lönneberga ist zwar etwas größer (170 Einwohner habe ich gelesen) aber genauso verschlafen. Und für so einen kleinen Ort eine beeindruckende Kirche.
    Und seit dem Abend läuft das harte Camperleben. Es regnet und regnet und regnet. Ich musste mein Abendmahl abrupt abrechen und ins Zelt ziehen. Lesen, Video schauen (passend eine schwedische Krimiserie „Die Brücke“) und einen Rotwein dazu. Leben auf zwei Quadratmetern...
    Morgen baue ich dann wirklich wieder ab, ziehe weiter Richtung Norden, zu Schwedens größten Seen und werde mir für Mittsommer mal was gönnen...
    Read more

  • Day25

    Yxningens Camping - Mariannelund Camping

    July 22, 2017 in Sweden ⋅ ☀️ 17 °C

    Wir sind zeitig auf und nach 10:00 Uhr wieder unterwegs. Wir fahren viele kleine schotter Strassen und natürlich schon nach ein paar Min. an zwei-/drei schönen Wildplätzen vorbei, aber wir wollen noch etwas fahren und erst am Nachmittag verweilen. Es geht gegen süd westen durch verschiedene Naturresevate. Am Nachmittag ist es natürlich vorbei mit den schönen Plätzen, es ist wieder wie gestern Nachmittag! Wieder kein Glück, wir fahren bei Vimmerby auf den Badplatz, der Camping direkt daneben gefällt uns nicht. Wir picknicken und gehen danach in Vimmerby einkaufen. Wir wissen, dass der Camping in Mariannelund OK ist, also fahren wir noch die paar Km. in den Westen. Am Nachmittag kommen wir beim Camping an - scheisse! Das Schild vor dem Eingang sagt 'voll'! Wohin nun? Eh, versuchen können wir es ja trotzdem. Jon geht nachfragen für einen kleinen Platz ohne Strom (das ist noch so oft ein Jocker!) - und siehe da, sie haben wirklich noch mehrere Plätze! Und zwar tiptop im schönen Schwedenwald!
    Wir packen die Sachen und gehen an den See, der Badplatz ist sehr voll, ein warmes Wochenende halt. ZNacht grillen wir und testen die Broccoli-Spargel Kreuzung (ebenfalls auf dem Grill) - leider darf man kein Feuer machen, so wärs perfekt!
    DMeitschi vertörlen sich im Wald, essen Heiti und bauen Miesch-Hüsli...
    Read more

  • Day26

    Mariannelund

    July 23, 2017 in Sweden ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute gibts den ersten Tag ohne einen Km. gefahren, wir bleiben in Mariannelund.
    Am mogen machen wir eine Wanderung ins Dorf, in die Täfelifabrig, es gibt viel zum Schläke! Im kleinen Laden verkaufen sie allerlei Süsses, durch eine Scheibe kann man direkt in die 'Fabrik' schauen. Neben der Kasse stehen Zahnbürstli für 29 Sek. - eine gute Idee! 🍭🍬
    Die Steinpilze gumpen uns direkt vom Weg aus an, z.T. wachsen sie auf dem viel begangenen Weg!
    Am Nachmittag gehen wir zur neuen Gelateria beim neuem Filmmiseeum, ebenfalls in Mariannelund. Die Glacen sind wirklich gut, fast wie unsere aus Bern. Wieder finden wir zwei schöne Steinpilze vom Weg aus.
    ZNacht kochet Christine Risotto mit brätlete Steinpilzen und Speck!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Norrlida

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now