Sweden
Norrtälje Kommun

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Norrtälje Kommun
Show all
Travelers at this place
    • Day 11

      Ich habe 23:15 Uhr noch draußen gelesen

      May 31 in Sweden ⋅ ☁️ 17 °C

      Gestern Abend saß ich noch 23:15 Uhr ohne Licht draußen und habe gelesen. Es wird erst sehr spät und kaum noch wirklich dunkel um so nördlicher ich komme. Ich bin schon sehr gespannt wie es sich anfühlt, wenn es nicht mehr dunkel wird!

      Ich habe bisher sooo ein riesiges Glück mit dem Wetter gehabt "wenn Engel reisen" grins!
      So oft wie möglich verbringe ich meine Zeit draußen, lese viel, übe mich weiter in Meditation, oder schaue mir einfach nur wie ein Geburtstagskind die grandiose Landschaft an.
      Die Wanderungen am Ufer empfinde ich jedes mal als besonders schön, ich liebe das Leben!!!

      Ich hatte tatsächlich bisher auf meiner Reise noch nicht einmal ein Radio oder Youtube an. Selbst während der Fahrt ist es einfach schön ohne Radio den Gedanken freien Lauf zu lassen und ungestört die Landschaft zu genießen.

      Die Natur ist hier so unglaublich üppig, ja fast undurchdringlich. Es gibt schier endlose Wälder und kaum zusammen hängende Zivilisation. Ich fahre aus einer Stadt, Dorf raus und nach ca. 50 Metern ist nur noch Natur pur. Dieses Phänomen habe ich schon bei unserer Rumänien Abenteuer Tour genau so erlebt und genossen.

      Gestern Abend habe ich wiederholt fast 1 1/2 Stunden mit der Standplatzsuche verbracht. Die Apps "StayFree" und "park4night" haben hier oben keinerlei Einträge oder Vorschläge mehr.
      Es gibt quasi keine Küstenstraße außerhalb von Ortschaften. Das habe ich mir so als Mitteleuropäer nicht Ansatzweise vorstellen können. Anhand der Landkarte und Google maps habe ich mir einen Ort direkt an der Ostsee gesucht um festzustellen, dass es auch hier wieder absolut keinen Freiraum mit Blick zur Ostsee gibt. Jeder befahrbare Weg führt unweigerlich zu einem Privatgrundstück oder endet im nichts bzw. an einer Schranke. Ich bin gefühlte 50 mal rückwärts wieder raus gefahren.
      Mein Wunsch nach einem täglichen Stellplatz mit Ostseeblick wird sich so einfach nicht erfüllen lassen und ich werde es gelassen akzeptieren!!!
      Read more

    • Day 3

      Tag der Postkarte

      February 24, 2020 in Sweden ⋅ 🌙 1 °C

      Wer von uns eine Postkarte möchte und dafür 9.99 Euro an Club Handicap spendet, bekommt eine Original vom Nordkap, mit Widmung der 3 Sauen! Legt los und schreibt uns Eure Adressen hier in den Kommentaren und spendet dann an unser Spendenkonto.
      Auch ne geile Fotosession bei Morgengrauen gemacht, wir sind auf die fertigen Fotos gespannt...
      Read more

    • Day 3

      Ab zum Geisterhaus

      February 24, 2020 in Sweden ⋅ 🌙 1 °C

      Heute wirds spukig. Müssen ein Geisterdorf suchen und selbst geistreich sein, mal schauen was dabei rauskommt!
      Megafoto mit technischem Know How von Sabine.. Das Geisterhaus war übelst gespenstisch :-)Read more

    • Day 10

      Mich zieht's am Tag 10 in den Norden

      May 30 in Sweden ⋅ ☀️ 23 °C

      Ich habe heute an einem See lecker gekocht, einen Mittagsbreak gehalten und lümmle jetzt faul mit dem schönen Blick auf's Ufer auf der Rückbank und schreibe entspannt in mein Reisetagebuch.

      So lässt sich ein zweckmäßiges Holzlagerregal gut kaschieren. Wahnsinn, ich hätte da so meine Bedenken ob das hält, sieht auf jeden Fall abenteuerlich aus die Konstruktion.Read more

    • Day 30

      Irrfahrt durch den Schnee und Vanlife

      March 10, 2023 in Sweden ⋅ ☁️ -2 °C

      Gestern sind wir von Stocka weiter Richtung Stockholm gefahren. Je südlicher wir kommen, umso stärker schneit es. Den ursprünglich vorgesehenen Standplatz können wir nicht anfahren, zuviel Schnee. So landen wir in Grisslehamn Fiskehamn. Dieser Ort scheint im Sommer ein lebhafter Hotspot zu sein. Jetzt ist alles geschlossen, es herrscht Kehrausstimmung, garniert mit grossen Mengen Pulverschnee. Von hier fährt dreimal täglich eine Fähre nach Aland, einer Inselgruppe vor Finnland. Marianne hat überraschenderweise grad noch eine Ticket für eine Überfahrt für vier Personen gewonnen. Quasi als Dank, dass wir hier übernachtet haben. Wir verzichten auf die Reise nach Aland und fahren heute weiter, noch etwas näher zum Flugplatz Arlanda in Stockholm. Marianne fliegt morgen zurück in die Schweiz und überlässt den Van vertrauensvoll den beiden Herren (Snoopy und Tom) für die lange Heimreise. Nach vier Stunden Irrfahrt durch heftiges Schneetreiben stehen wir erneut in Grisslehamn. Alle vorgesehenen Stellplätze oder Campings waren entweder geschlossen oder unerreichbar wegen den Neuschneemengen.
      Wir sind flexibel und verbringen noch eine Nacht in Grisslehamn. Im Hafen ist das Meer inzwischen gefroren und es fällt noch mehr Schnee. Zum Nachtessen kocht Marianne wunderbares Steinpilzrisotto mit Karotten (das Gas läuft ja wieder). Für morgen ist kein Schnee angesagt (wer’s glaubt!), so dass einer ungestörten Fahrt auf den Flugplatz Arlanda nichts im Wege steht.

      Noch ein paar Gedanken zum Leben im Van. Ich (und der Hund) hausen nun schon seit 30 Tage in dieser Kiste, davon 23 Tage zusätzlich mit Marianne. Was soll ich sagen, es ist ziemlich eng. Ich gehe davon aus, dass dies im Sommer anders sein wird. Dann sitzen wir entspannt mit einem Bier vor dem Wagen, Marianne gönnt sich einen Apérol Spritzz und drinnen sind wir nur zum Übernachten. Im Winter, gerade in der arktischen Kälte Lapplands ist dies eher nicht möglich. Wir halten uns sehr oft im Auto auf, und dies auf engem Raum. Die voluminöse Ausrüstung braucht viel Platz, der Hund liegt ständig am falschen Ort, meine Beweglichkeit ist leider auch nicht mehr die Beste, würde aber, wenn vorhanden, die alltäglichen Turnübungen im Van durchaus erleichtern. Übrigens wollte mich Marianne deshalb in die „Gruppengymnastik Softpass mixgrupp“ in Grisslehamn schicken (s. Photo), da ächze ich doch lieber noch etwas im Van rum. Ein- und Aussteigen ist jedesmal eine grössere Übung, damit wir möglichst wenig Schnee ins Auto bringen. Kurz und gut, das Nomandenleben im Winter macht zwar Spass, doch nun freuen wir uns auf die vergleichsweise turnhallengrossen Räume in unserem Haus in Windisch und darauf, zum Duschen nicht mehr im Daunenmantel und Snowboots durch den Schnee zu den sanitären Anlagen stapfen zu müssen. Trotz allem „Moving ist better than staying still!“
      Read more

    • Day 28

      Kapellskär Hafen

      July 16, 2023 in Sweden ⋅ 🌧 18 °C

      Da wir auf der Autobahn eine Abfahrt verpasst haben sind wir jetzt viel, viel zu früh am Hafen (sonst wären nur viel zu früh).
      Ich dachte, wir könnten dann halt schon gucken wo genau wir hin müssen (in der Buchungsemail stand das nicht so genau) und schon unsere Tickets abholen, aber hier ist kein Mensch zu sehen. Leider ist das Wetter auch echt nicht schön zum rumlaufen, darum schlagen wir jetzt die Zeit im Auto tot.Read more

    • Day 8

      Tappa 7!

      September 8, 2022 in Sweden ⋅ ⛅ 7 °C

      L'altro ieri ho completato la tappa 7 ma mi sono dimenticato di pubblicarla!😅
      La peggior tappa del percorso, 22km di cui circa la metà a bordo di una statale che porta alla capitale del Roslagen, tanto traffico veloce a pochi cm di distanza. Quantomeno i guidatori Svedesi tentano di mantenere una certa distanza da chi cammina, l'ho apprezzato molto!Read more

    • Day 4

      Tappa 5!

      September 4, 2022 in Sweden ⋅ 🌙 9 °C

      Oggi abbiamo raggiunto il traguardo degli 80 chilometri!!🥳🥳 giornata intensa ma meritevole, conclusasi con un visita alle fucine reali in un paesino che sembrava davvero quello delle favole!!
      Oggi è anche il primo giorno dove non dormirò in tenda! Sono in fatti in una camera calda ed accogliente, impagabile!!
      Domani dovrebbe essere giorno di riposo...ma chi lo sa...
      Read more

    • Day 5

      Tappa 6!

      September 5, 2022 in Sweden ⋅ 🌙 10 °C

      A sorpresa tappa 6!! Dopo qualche ragionamento ho deciso di spendere il mio giorno di riposo nella 'capitale' (capoluogo?) Del Roslagen (regione da cui il trail prende il nome). Di conseguenza ho lasciato lo zaino in ostello preso un autobus e percorso questa tappa al contrario (dalla fine verso l'ostello). Viaggiare senza zaino mi ha permesso di compiere il percorso velocemente in modo da lasciarmi il tempo di riposare. Questo è un giorno abbastanza importante perché con questa tappa portata a casa quelle che rimangono sono meno di quelle percorse!!🥳🥳
      Oggi ho avuto modo di apprezzare il castello di Penningby e i granai voluti da re X/Y nell'anno XXXX (non me ne vogliate non sono esperto di storia italiana figurati quella svedese...adesso doccia,cena e letto e domani via verso il vero giorno di riposo!!
      Read more

    • Day 8

      Tappa 8!

      September 8, 2022 in Sweden ⋅ 🌙 10 °C

      Tappa 8....cosi vicino alla meta ma ancora un po' lontano...ve lo dico...ho preso un un'appartamento nella capitale del roslagen da cui ogni giorno (domani e dopodomani) prenderò l'autobus per portarmi all'inizio delle ultime tre tappe....purtroppo (o per fortuna)la mancanza di rifugi nelle ultime tappe (leggi ZERO, per davvero) e l'abbondanza di camminate sulle statali mi hanno fatto optare per questa soluzione che tutto sommato dopo una settimana di solitudine non pare niente male! Ormai la meta è vicina...vogliamo contare le tappe insieme? -3Read more

    You might also know this place by the following names:

    Norrtälje Kommun, Norrtalje Kommun

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android