Sweden
Sundsvall

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

15 travelers at this place

  • Day1

    Första delmålet Sundsvall

    July 7, 2020 in Sweden ⋅ ☁️ 18 °C

    Eller Sönnsvall som ortsborna säger...😊
    Chauförren körde snabbt och säkert upp hit så nu är vi redan incheckade på Hotel Knaust, hunnit gå en liten stadspromenad och hittat vattenhålet BishopArms där vi fått oss varsitt glas att släcka törsten med. Chaufförs-öl är en viktig grej. Även för co-piloten 🍻🍻😋
    Semester i Sverige för #familjendetsvängerom
    Read more

    Gunilla Linder

    Ni får väl prova lyckan på casinot om det är öppet💰💰

    7/7/20Reply
    Anna Zäll

    Sönnsvall är Köng ❤️

    7/9/20Reply
     
  • Day2

    Trevlig kväll i Y län

    July 8, 2020 in Sweden ⋅ ⛅ 16 °C

    Vilken trevlig kväll vi fick i Sundsvall. Först träffade vi en livs levande Bamse som gick omkring inne på Bishop. 😳 Sen åt vi en supergod middag på Udda Tapasbar🌮🥗 Tack Anna Zäll för tipset. ❣ Kvällssolen tittade fram och mätta och nöjda gick vi till rummet för att se Morden i Midsomer. En bra och händelserik dag helt enkelt 👍🏼Read more

    Anna Zäll

    Så roligt att ni gillade udda ☀️😘 ett av mina favoritställen hemma 👍

    7/9/20Reply
     
  • Day46

    Sundsvall mit dem Rad entdecken

    July 31, 2020 in Sweden ⋅ ⛅ 13 °C

    Nach dem Frühstück wurden die Räder gesattelt und es ging erst mal nur bergab Richtung Stadtzentrum. Die Stadt wurde 1888 bei einem Brand komplett zerstört und dann entschloss man sich 1890, Sundsvall neu aufzubauen, diesmal aber in Stein statt in Holz. Dieses Zentrum mit 600 Steinhäusern nennt man Stenstan, also die Steinstadt. 2017 wurde Sundsvall zur schönsten Stadt Schwedens gewählt. Wir fanden es auch nett, aber kein Vergleich zu Trondheim oder Bergen. Mal gespannt wie uns Stockholm oder Malmö gefallen werden.
    Nach Stadtbummel , Mittagessen, Spielplatz und Ritt auf ca. 10 bunten Drachen, die überall in der Stadt stehen, sollte es auf den zweiten Stadtberg dem Norra Berget gehen. Dort oben gibt es ein Freilichtmuseem - mit Tieren, Café, Spielplatz, einem Aussichtsturm. Die Anlage ist sehr weitläufig und parkähnlich.
    Nun musste wir ja aber wieder vom einen Stadtberg runter zur Stadt , und den anderen Stadtberg Södra Nerget mit 200+ Höhenmetern wieder hoch, wo immer noch unser Mobi stand. Simone war der Meinung ich sollte den Anhänger mit den Kindern nehmen und es einfach als Sporteinheit sehen. So wurde es gemacht und anschließend fuhren wir dann noch ein Stück mit dem Mobi südlich die Küste entlang zu einem wunderschönen Stellplatz direkt am Meer.
    Dort wurde kurz das Meerwasser getestet und anschließend lecker gegrillt.
    Read more

    Hans-Peter Unkrich

    Was ist TINE?

    8/2/20Reply
    Hans-Peter Unkrich

    Passt- Es ist Beethoven-Jahr!

    8/2/20Reply
    Hans-Peter Unkrich

    Wie ist sie raufgekommen?

    8/2/20Reply
    5 more comments
     
  • Day18

    Highway to Stockholm

    August 8, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute haben wir außer 700km Straße und unzähligen Bäumen nicht viel anderes gesehen. Die Straßen waren teilweise nicht geteert - die armen Stoßdämpfer.
    Auf diesen verlassenen Straßen sind wir direkt an freilaufend Rentieren vorbeigefahren. Eine weitere Herde lagen sogar am Rande eines Dorfes, direkt auf einem Parkplatz.
    Wir haben auch 2 Elche von der Autobahn aus gesehen.
    Seit Beginn der Reise sind wir nun schon 100 Stunden Auto gefahren.
    Read more

  • Day1

    Hotell Knaust i Sundsvall

    July 26, 2020 in Sweden ⋅ ⛅ 20 °C

    En minisemester på tre dagar i mitten av Sverige. Mattias med familj är på Karskär och får besök av Tomas, Titti, Aimé, Bruno och Dagmar några dagar. Så det passar bra att vi gör något annat några dagar. Första natten i Sundsvall efter att ha åkt den kurviga Kustvägen från Jättendal och hit. Knaust är verkligen ett jättefint hotell, byggt i slutet av 1800-talet. Det användes som kontor på 80- och 90-talet, men 2002 öppnades det igen som hotell. Det skulle nog Alfred ha gillat, ja Alfred Knaust alltså 😊.Read more

    Travel with the Wicks

    Spectacular staircase. Nice you are able to get away for a few days.

    7/28/20Reply
    Gunnar och Carin

    Our son with family and friends has occupied our summerhouse 😎. So it was an opportunity for us to take a short trip in the northern of Sweden. Otherwise most plans are cancelled.

    7/28/20Reply
     
  • Day4

    Nordwärts

    May 13, 2018 in Sweden ⋅ ☀️ 11 °C

    Tag 4 in Schweden - es ist ein unspektakulärer, aber zugleich veränderungsreicherTag. Unspektakulär, weil wir größtenteils über die E4 Richtung Norden düsen, veränderungsreich, da wir nach und nach tiefer in das Land eintauchen. Die Städte werden kleiner, die Seen und Wälder zahlreicher, die Landschaft rauer und die Tage länger (abends gegen 22 Uhr wird es noch fast taghell sein).

    Aber von vorne: Der Tag beginnt nach dem recht langen Abend gestern etwas später gegen 8 Uhr. Zuerst gönnen wir uns eine heiße Dusche und dann ein Sonntagsfrühstück samt Bioeiern, die ich stolz gestern in dem Chaossupermarkt gefunden habe. Nachdem das Frühstück etwas gesackt ist, geht es ab auf die Yogamatten. Sebastian ist heute auch dabei und so turnen wir eine gute halbe Stunde unter unserer Markise im Halbschatten (es sind auch heute wieder über 20 Grad und Sonne pur). Ein guter Einstieg ins den Tag - Ruhe für den Geist und Bewegung für die Muskeln, die im Anschluss lange im Sitzen ausharren werden.

    Nachdem wir alle Wässer in unserem Mobil geleert und getauscht haben, geht es gegen 11:15 Uhr los. 1. Ziel: Uppsala in ca. 80 km Entfernung. Die Universitätsstadt punktet mit zahlreichen, liebevoll bepflanzten Brücken, einem großen Schlosspark samt Schloss und einem wahnsinnig imposanten Dom - eine der beeindruckendsten Kirchen, die ich je gesehen habe und sicher die gigantischte.
    Wir genießen unser Picknick im Schlosspark und sehen Tauben bei der Balz zu. Nach einem Bummel und der Dombesichtigung erstehen wir in einer historisch anmutenden Konditorei noch ein Eis und zwei Zimtteilchen. Dann geht es weiter.

    Denn zweiten optionalen Stopp der Route - Gävle - lassen wir aus Zeitgründen aus und halten dafür ca. 130 km vor unserem heutigen Ziel Sundsvall (gut 370 km von Stockholm) an einem leider noch geschlossenen Aussichtsturm. Die Aussicht ist trotzdem schön, auch wenn der Ort da drunter - Söderhamn - ziemlich verlassen wirkt.
    Nachdem wir unsere Zimtteilchen verdrückt haben, geht es weiter zum Endspurt.

    Wir passieren unzählige Seen und beobachten, wie die Landschaft immer rauer wird. Die Bäume sind hier noch nicht so grün und plötzlich fällt auch die Temperatur. In Uppsala hat das Thermometer noch 27 Grad angezeigt, bei unserer Ankunft in Sundsvall um 18:15 Uhr sind es noch 14. Wahnsinn! Dafür entschädigt der Platz: Wir mieten uns heute direkt an der Ostsee ein! Der Platz ist noch kaum gebucht und wir haben nahezu freie Wahl. Leicht erhöht parken wir mit direktem Meerblick ein und genießen erstmal die Aussicht. Beim Check-in haben wir von einem sehr lustigen Schweden mittleren Alters erfahren, dass mindestens 60 % der Gäste hier zum Nordkap wollen, er aber auch momentan Gäste hat, die dort oben in der Gegend wohnen und genau das Gegenteil planen: Nach Süden fahren. Interessante Infos und ein nettes Gespräch.

    Wir bereiten uns schnell ein paar Nudeln mit Pesto zu und drehen nach dem Essen noch eine Runde zum Strand des Platzes - ein echt schönes Fleckchen, wenn auch im Sommer sicher sehr belebt. Wir entdecken eine Wippe auf dem Spielplatz und lachen wie lange nicht - ich wusste gar nicht mehr, wie viel Spaß das macht.

    Fazit des Tages: Stockholm und das Stadtgefühl sind weit weg, mein Kopf ist noch nicht ganz mitgekommen, aber die Natur wird es sicher richten.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Sundsvall, سندسفال, Горад Сундсваль, Сундсвал, Σούντσβαλ, سوندسوال, סונדסוואל, Սունդսվալ ՖԱ, SDL, スンツヴァル, სუნდსვალი, 순스발, Sundsvalis, Сундсвалль, سندسوال, 松茲瓦爾