Thailand
Ao Hat Lat

Here you’ll find travel reports about Ao Hat Lat. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

23 travelers at this place:

  • Day8

    Wandertag

    September 29 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Nach dem Frühstück ging mein Wanderung los. Erstes Ziel sollte ein Wasserfall sein und von dort aus weiter zur Insel Koh Ma, die über einen langen Sandstrand erreichbar ist.

    Unterwegs gab es wieder mal viele Dinge zu sehen.

    Auf Koh Phangan gibt es unwahrscheinlich viele steile Berge, die das Laufen sehr anstrengend machen. Dazu noch 30 Grad, die hohe Luftfeuchtigkeit und praller Sonnenschein. Zum Glück habe ich reichlich Wasser dabei, das ist heute bitter nötig.Read more

  • Day12

    Night Snorkeling

    April 12 in Thailand ⋅ 🌙 30 °C

    Tonight I was snorkeling at night. With a special UV torch the fluorescent corals were shining in all different kinds of colors 😍 this really felt like an out of this world experience.

  • Day12

    Koh Phangnan II

    May 5, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Da uns Koh Phangnan bisher am besten gefallen hat, kehren wir heute dahin zurück. Die ersten vier Tage haben wir dort nur am Strand verbracht, diesmal wollen wir auch die Insel erkunden.
    Auf der Überfahrt zog Gewitter und Regen auf. Als wir mit der Fähre ankamen schüttete es wie aus Kübeln. Innerhalb von Sekunden war man klatschnass. Warmer Regen, auch ein Erlebnis wert.
    Nach einer Stunde war alles vorbei und wir haben nachmittags noch eine kleine Wanderung zur Insel Ko Ma gemacht.
    Read more

  • Day16

    Letzter Tag auf Koh Phangnan

    May 9, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Morgens gleich strahlend blauer Himmel an unserem letzten Tag auf Koh Phangnan...wie bestellt 😎
    Diesen Tag haben wir zum Entspannen und Abschied nehmen genutzt. Es gab noch eine einstündige Relax Massage und ansonsten haben wir den Tag bis zum Sonnenuntergang am Strand verbracht. Hartmut hat wieder fleißig geschnorchelt und tolle Bilder gemacht. Abends haben wir ebenfalls am Strand romantisch gegessen.
    Rucksäcke sind soweit gepackt, morgen mittag um 12:00 Uhr geht unsere Fähre nach Koh Samui. Von dort geht es mit dem Flieger weiter nach Bangkok.
    Read more

  • Day140

    Ko Phangnan

    September 10 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Wir reisen weiter- zu einer von Thailands berühmten Inseln: Koh Phangnan.
    Die Reise ist dann doch länger als gedacht: erst müssen wir mit dem Bus wieder zurück nach Surat Thani und dort in einen anderen Bus umsteigen, der uns zur Fähre bringt. Auf diesen Bus warten wir 2h...
    Die Fahrt mit der Fähre ist mit 2 1/2h auch recht lange, aber es hat sich definitiv gelohnt.
    Hier auf der Insel ist es richtig richtig schön- ein bisschen wie im Paradies. Ein Bungalow als Zimmer (100m zum Strand), weißer Sand und blaues Wasser. Ein Traum!
    Gut, dass wir hier ein paar Tage bleiben.
    Wir versuchen jetzt ein wenig zu entspannen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen- die Riesemüdigkeit hat bei uns beiden wirklich zugeschlagen.... es ist sehr schwer sich für Dinge zu begeistern und das Heimweh ist aktuell sehr hoch- 4 1/2 Monate reisen ist nicht so ohne. Es wäre eigentlich an der Zeit für 2-3 Wochen in der Heimat aufzutanken..
    Nun ja das versuchen wir jetzt mal in Thailand- der Strand und das Meer helfen dabei auf jeden Fall :)

    Der erste Tag ist tatsächlich mal ein Chill-Tag: wir waschen morgens die Wäsche ( war seeehr nötig) und begeben uns dann an den Strand. Das Wasser ist herrlich- angenehm warm und klar. Nur Korallen machen uns etwas das Leben schwer, da wir uns leicht an diesen aufschürfen. Das Wetter ist heute nicht ganz so schön wie der Tag zuvor- sehr bewölkt- weshalb uns ein Sonnenuntergang verwehrt wurde.
    Am zweiten Tag habe ich schon wieder genug vom Gar nichts tun- ich möchte gerne auch etwas von der Insel sehen, wenn ich schon mal hier bin :).
    Das übliche Verkehrsmittel für eine Inselerkundung ist das Motorbike. Da Basti Angst hat, obwohl er schon mal gefahren ist, nehme ich mich dem Scooter an. Das geht allerdings nicht lange gut. Nach 10m haut es mich zusammen mit dem Bike um: es ging mir alles zu schnell und das Bike hatte plötzlich eine so hohe Geschwindigkeit, dass ich keine Kontrolle mehr hatte... irgendwie hatte ich mir das einfacher vorgestellt.... kann ja auch nicht so schwer sein, wenn das alle machen?!
    Der Unfall ereignete sich (zum Glück) noch vor dem Hotel. Aufgeben wollte ich aber noch nicht!
    Ich bekam nochmals ein kurzes Briefing und sollte ein wenig vor dem Hotel entlang fahren, um zu üben. Es klappte besser, aber nicht gut. Natürlich saß bzw. sitzt der Schock tief, weshalb ich mich dann auch nicht mehr wirklich traute. Ich wollte wohl einfach zu viel!
    Da Basti auch nicht fahren wollte, machten wir uns zu Fuß auf den Weg. Eigentlich wollten wir ein paar Wasserfälle anschauen, die auf dem Weg lagen, aber da ich mir, durch den Unfall, eine Verletzung am Fuß zugezogen habe, sind wir nur zu einem Supermarkt und einem anderen Strand gelaufen. Mal andere Strandluft schnuppern tut bestimmt gut, dachte ich mir, als ich ins Meer hüpfte. Lange währte das Glück nicht, da ich in einen Seeigel trat und die Stacheln in meinem Fuß echt wehtaten.
    Das Schicksal versucht mir wohl zu sagen/zeigen, dass ich entspannen/relaxen soll...
    Vielleicht sollte ich darauf mal hören, bevor noch was Schlimmeres passiert.
    Den restlichen Nachmittag verbringen wir dann an “unserem“ Strand und ich kann sogar das Meer genießen :).
    Der Sonnenuntergang, den man heute von Anfang bis Ende sehen kann, da fast keine Wolken am Himmel sind, mildert den Schmerz und gibt dem Tag dann doch noch einen guten Abschluss :).
    Read more

  • Day86

    Še zadnji teden

    May 13, 2016 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Če sem začel z hudim razgledom naj pa z njim še končam... Sicer je bil plan da ostanem še do konca v Myanmaru ampak po 2. zastrupitvi s hrano v tej državi v enem mesecu se nisem počutil čist 100% in mi ni bilo do nekega bolj zahtevnega potovanja kar bi obisk južnih plaž Myanmara bil. Tko da sem se na hitro odločil, kupil karto in šel zadnji teden preživet na Tajsko, ki je, kar sem ugotovil šele zdaj, na pol Evropa. Kar je hecno, ker ko sem pred 3 mi meseci prišel v Bangkok sem se sam za glavo držal in gledal kam sem to prišel v eno luknjo. Po Kambodži, Laosu in Myanmaru se mi je pa zdelo, da sem prišel v Nemčijo. Kafici s klimo, evropske kave, browniji, hudi burgerji, steaki... Vse kar si lahko zaželiš doma. In to sem zdej rabu. Tko da iz Bangkoka po 2 urah na spalni vlak in evo me nazaj na Koh phanganu, ki mi prvič ni bil všeč ampak sem se odločil, da mu dam še eno šanso kar je bila dobra ideja saj je otok vrhunski. Samo Had Rin pač ne, kjer sem bil prvič. Vse ostalo, top. Aja, pa fino je da ne prideš v času polne lune, ko je v Had Rinu full moon party, ki na otok privleče do 40.000 mulcev, ki ves kes zabijejo samo na bucketih in mushroom shakeih pol pa blodjo po otoku in iscejo kero ki bi dala...
    No zdej je blo fino, zelo. Malj boljši guesthouse kot sem jih bil vajen do zdej, rentan motor, dva potopa, kavice, vsak dan brownie, skor vsak dan masaže... Razvajanje na polno. Pa še v knjigo sem spet padu tko da sem prebral celo, 350 strani v 5ih dneh... Kr fin zadnji teden.
    Slike naključne, prva iz terase moje sobe, druga iz razgledne točke v baru Amsterdam. Verjetno ni treba prou dost razlagat kaj je pol folka kadil in pil. Tuki ni problem, vse kr na ceniku :) zadnja pa tattoo barmana v mojem resortu na katerem je slika njegovega sina z datumom rojstva in imenom. Jaaaa, model je dal sinu ime Cocktail :) Predan poslu, ni kej. Še dobr da se ne ukvarja s praznjenjem greznic... :)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ao Hat Lat, อ่าวหาดหลัด

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now