Thailand
Ban Bang Niang

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 15

      Love❤️

      January 9 in Thailand ⋅ ☀️ 27 °C

      Heute Morgen bereitete uns unsere Tochter ein liebevolles Frühstück vor😂 Nein, so weit ist es noch nicht…Anschliessend gab es einen Spaziergang durch das Dörfchen. Am Nachmittag ging es dann ab in den Pool😃Read more

    • Day 16

      Similan Island

      January 10 in Thailand ⋅ ☁️ 27 °C

      Juna nutzte den heutigen Tag für eine „Malstunde“ im Playroom und für ein Badenachmittag mit Mama. Papa machte einen Auslfug auf die Similan-Island und schnorchlte mit Schildkröten und zahlreichen Fischen. Am Abend genossen wir dann gemeinsam ein typisches thailändisches Gericht. (Burger mit Pommes 😉)Read more

    • Day 13

      Beach again

      February 16 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

      Wir haben heute zuerst unsere anstehenden Trips gebucht und bezahlt, danach sind wir zum Strand gebracht worden, nach langer Suche sind wir jetzt in einem Restaurant am Strand zum Frühstück/Mittagessen😊 Gleich schauen wir ob wir einen Liegeplatz bekommen. Es ist extrem warm und die Winters schwitzen ohne Ende😂

      Nach dem Essen ging es zum Baden ans Meer. Wir haben uns dann einen Platz in einem Restaurant ausgesucht & dort was getrunken und Uno gespielt. Da bekamen wir dann Besuch von einem Varan😶
      Read more

    • Day 2

      Khao Lak - Ankunft

      March 28 in Thailand ⋅ ☁️ 32 °C

      Nach einer langen Anreise...11 h bis Singapur und nochmal 2h bis Phuket mit dem Flugzeug und einem Privattransfer von einer Stunde sind wir sehr freundlich im Hotel empfangen worden und konnten direkt auf unser Zimmer 9314 mit Pool Access im Haus C.Read more

    • Day 2

      Next stop .. Khao Lak

      April 7, 2017 in Thailand ⋅ ☁️ 25 °C

      Heute Vormittag erstmals per TukTuk gemütlich an den Busbahnhof und von dort mit dem Bus entspannt weiter nach Khao Lak ✌
      Beim Dive Center eingecheckt und alles restliche abgeklärt 😉 und dann die ersten 2,5km mit vollem Gepäck marschiert - in Richtung Unterkunft😀😝 wie ihr sehen könnt hats dann nur gemeint anfangen müssen zu regnen.. für genau 5 Minuten.. jedoch wie aus Eimern 🙄😂 *hat trotzdem Spaß gemacht*
      Am Guesthouse gut angekommen, ebenfalls eingecheckt und dann erstmal aufs Zimmer.. Kalina durfte direkt anfangen zu lernen.. da morgen früh der Tauchkurs losgeht 😊
      Und ich darf auch wieder unter Wasser 😜
      Zum Abschluss des Tages noch lecker Abend gegessen 😍 und jetzt auf dem Bett ausruhen 👌
      Trotz des Regens haben wir übrigens super Wetter hier und bei gewissen Temperaturen macht das lauwarme nass von oben erst recht nichts aus 😋😄
      Read more

    • Day 5

      Khao Lak

      April 10, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

      Hallo Leute 🙋
      Uns geht es super soweit, das Wetter ist tagsüber immer richtig Bombe, strahlender​ Sonnenschein, evtl Mal ein paar Schleierwolken am Himmel, doch nachmittags meint es momentan immer Mal kurz aus Kübeln regnen zu müssen 😂 aber wie schon mal gesagt bei den Temperaturen nicht weiter schlimm und hält meistens auch nur für kurze Dauer an 😉
      Kalina hat gestern ihre theoretisch Tauchprüfung mit Bravour (92%) bestanden und durfte heute das erste Mal im Meer Tauchen gehen 😍 und hat sofort unsren Freund Nemo wieder gefunden 😊
      Ich habe heut den Strand Mal erkundet und mich ein wenig ausgeruht. 🤘
      Gutes Abendessen gabs auch heute wieder😊
      Lecker Frühlingsrollen der etwas anderen Art und als Nachtisch Hammer geile Fried Bananas 😍
      Read more

    • Day 1

      Trainee Khao Lak Land Discovery

      February 1, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

      Heute startet mein 4-monatiges Praktikum bei dem Tourenanbieter Khao Lak Land Discovery. Ich bin sehr gespannt, was mich alles erwartet und was ich erleben werde. Zum Glück gibt es hier auch noch andere deutsche Praktikantinnen, sodass ich ein paar Verbündete habe. Bisher habe ich nur die fußläufige Umgebung erkundet und es ist genau so, wie man sich Thailand vorstellt - voll, warm und nicht allzu sauber. Als ich den Strand entdeckt habe war das alles aber sofort vergessen und ich bin jetzt froh, dass ich diesen großen Schritt in ein fremdes Land gewagt habe.Read more

    • Day 35

      Von Ao Nang nach Khaolak

      December 3, 2022 in Thailand ⋅ 🌧 26 °C

      Unser heutiger Plan war es, von Ao Nang nach Khaolak zu fahren, wo wir eine Nacht bleiben werden.
      Ursprünglich sollte der Minibus, den wir gebucht hatten, um 10:50 Uhr abfahren. In der Nacht erhielt Nynke eine Nachricht, dass der Bus um 10:20 Uhr abfahren würde. Zum Glück hatten wir am Morgen genug Zeit eingeplant, so dass wir rechtzeitig fertig waren. Nach dem Frühstück gingen wir in die Lobby, wo wir ab 10 Uhr warten mussten. Nach einer Stunde war immer noch kein Bus da, also versuchten wir zu telefonieren, aber natürlich nahm niemand ab. Endlich kam der Bus um 11:40 Uhr! Wir quetschen uns als letzte Passagiere hinein, aber wir halten an einem anderen Hotel, wo eine israelische Familie mit ihrem Gepäck in den Bus passen muss. Es war ziemlich eng. Wir fuhren eine Stunde lang bis zu einer Garage, wo wir und die Familie aufgefordert wurden, auszusteigen. Wir fanden heraus, dass wir in Krabi waren (für uns war das in der falschen Richtung, was aus einer 80 km langen Fahrt eine 140 km lange machte). Dort mussten wir eine weitere Stunde auf den nächsten Bus warten. Ich hatte die Nase voll von dieser Warterei und auch von keinerlei Informationen. Wir waren bereits 3 Stunden unterwegs und kamen nicht weiter.
      Endlich kam der Bus um 13.00 Uhr und auch eine Menge Leute mit ihrem Gepäck. Der Fahrer war überrascht über die Menge und versuchte, alles unterzubringen. Irgendwie schaffte er es, dass 15 Leute mit all ihren Sachen in einen Bus für 12 Personen passten. Nynke und ich mussten hinten sitzen (weil dort natürlich niemand sitzen wollte), also mussten wir über all die Sitze und Taschen klettern. Unsere Sachen waren überall verstreut und wir mussten auf einer kleinen Bank sitzen, wobei wir beide zwischen Taschen eingeklemmt waren. Die Fahrt nach Khaolak dauerte wieder über 3 Stunden auf holprigen Straßen.
      Wir mussten noch ein Taxi zu unserem Airbnb nehmen, wo wir gegen 16:30 Uhr ankamen. Eine lange Reise für eine recht kurze Strecke...
      Wir wohnten im Andaman Sweetlips Dive Resort. Ein netter Ort und Besitzer, ein bisschen wie ein Bunker, alt und schäbig, aber ok.
      Wir sind über einen Markt zum Strand gelaufen, um den Sonnenuntergang zu sehen und einen Drink zu nehmen. Man kann immer noch sehen, dass Khaolak 2004 vom Tsunami schwer getroffen wurde. Vieles ist noch nicht richtig wiederhergestellt, junge Bäume und Mauern am Strand.
      Wir spazierten über den Markt zurück und aßen in einem mexikanischen Restaurant, das einem Amerikaner gehört, dem weltberühmten rostigen Pelikan.
      Die Atmosphäre hat uns sehr gut gefallen. Entspannt, nicht überfüllt, mit netten Leuten und schönen Plätzen zum Essen und Trinken. Es ist auf jeden Fall schöner als Ao Nang oder Phang Nga.
      Um 22 Uhr war es dann wieder Zeit, Fußball zu schauen 🇳🇱🇺🇸
      Read more

    • Day 122

      Kulturschock in Khao Lak

      February 11, 2023 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

      Da ich gestern den Roller nicht mehr abgeben konnte und ich mich mit der Besitzerin auf den heutigen Morgen um 7 Uhr an der Rezeption verständigt hatte, war ich auch pünktlich um 7 da um den Roller abzugeben und meine Gesundheitskarte, die ich als Pfand hinterlassen hatte, abzuholen. Leider hielt es weder die Besitzerin oder die Rezeptionistin nicht für nötig pünktlich zu kommen. Mein Van war schon um 7.20 Uhr da und noch immer war niemand zu entdecken. Ich wurde nervös und war ziemlich genervt. Zum Glück gibt es den Google Übersetzer und ich konnte dem Fahrer erklären, warum ich wartete. Und er gab sein bestes um mir zu helfen. Da er jedoch auch niemanden fand, wartete er wenigstens. Bis schließlich um 7.45 Uhr jemand ganz gemütlich zum Hotel kam. Da ich super genervt war und ich einfach mein Dokument haben wollte, bat ich sie, sich zu beeilen, da mein Van bereits auf mich wartete. Etwas pikiert öffnete sie die Rezeption und legte mir einen Stapel Dokumente vor, aus denen ich meine Karte raussuchen durfte.
      Dann endlich konnte es losgehen. Ich entschuldigte mich bei den wartenden Mitreisenden und erntete jedoch Verständnis. Der Van war ziemlich komfortabel. Und die Leute mit denen ich darin saß waren super nett. In Krabi müssten wir dann umsteigen, und hatten allerdings wieder eine ganz nette Gruppe. Einige fuhren weiter nach Khao Sok, für mich war nach 7 Stunden Fahrt jedoch in Khao Lak schon Endstation.
      Ich nahm ein Taxi zum Hostel, machte mich frisch und aß etwas zu mittag, da das Frühstück ausfallen hatte müssen. Anschließend wollte ich mich im Hostel ausruhen, doch ich lernte Maciej, einen 18 Jährigen, sehr netten Polen kennen, mit dem ich mich sehr lange unterhielt. Irgendwann beschloss er essen zu gehen und ich wollte mir die Gegend anschauen.
      Gegenüber von meinem Hotel ist das Tsunami-Denkmal und Museum. Hier hat der Tsunami 2004 das Land besonders hart getroffen. Ein Schiff, das mit der Welle kam liegt noch immer an der Stelle.
      Danach lief ich über den Markt, aber schon an der Hauptstraße hatte ich das Gefühl kaum an den Touristenmassen vorbeizukommen. Ich habe das Gefühl ich bin hier auf dem Oktoberfest. Überall nur deutsche, einige Russen und Franzosen. Aber vor allem Deutsche. Und wenn man durch die Straßen zieht, steht vieles auf deutsch da. Und die Thais sprechen einen auf deutsch an. Und die Preise sind super hoch und irgendwie fühlt es sich hier nicht wie Thailand an, sondern wie Mallorca.
      Ich sah mir den Sonnenuntergang mit vielen anderen Menschen an und informierte mich anschließend über Touren zur Similan Island. Das ist eine Insel, im Marine-Nationalpark. Vermutlich genauso überfüllt wie alles hier, aber eine Tour möchte ich doch gerne mit Yvonne und Carsten machen. Ich holte mir Angebote ein, bei denen die Preise sogar teilweise um 1000 Baht runtergehandelt werden konnten oder auch mehr.
      Anschließend aß ich Spaghetti Bolognese zum Abendessen, da ein PadThai im gleichen Restaurant nur 20 Baht weniger gekostet hat. Insgesamt ist es aber sehr teuer hier. Sogar auf dem Nightmarket bestehen Restaurantpreise.
      Als ich im Hostel war, traf ich wieder auf Maciej und wir beide waren uns einig, dass wir das so nicht erwartet hatten und uns ziemlich fehl am Platz fühlten. Wenigstens haben wir ein sauberes und günstiges Hostel erwischt. Und vielleicht überwinde ich meinen kleinen Kulturschock und morgen sieht alles wieder anders aus. Ich freue mich jedenfalls morgen endlich Yvi und Carsten zu sehen.
      Read more

    • Day 12

      Départ pour l’archipel de Surin

      February 26, 2023 in Thailand ⋅ ☁️ 33 °C

      Plusieurs heures de transport pour se rapprocher de l’archipel de Surin. Je fais escale le soir dans une auberge qui se situe en face du mémorial pour le tsunami car c’est l’une des zones qui a été les plus ravagées en 2004. Rencontre avec une prof de plongée très rassurante.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Ban Bang Niang, บ้านบางเนียง

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android