Thailand
Chatuchak

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

28 travelers at this place

  • Day121

    Der ruhigste Tag im Jahr

    January 1, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 27 °C

    Die Ferien in Bangkok gehen weiter...

    Wir schlafen gemütlich aus und gegen 12.00 bewegen wir uns zum Frühstück, zurück zur central wOrld mall. Hier versuchen wir danach für Annatina ein neues Fitbit-Armband zu finden, das ist nähmlich kurz nach Weihnachten kaputt gegangen. Leider finden wir nichts in diese Richtung. Etwas resigniert und auch etwas gelangweilt bummeln wir durch die Stadt. Dummerweise haben die Märkte, die wir noch anschauen wollten, erst am Wochenende wieder Betrieb. Deshalb schlendern wir langsam ins Hostel zurück und verplempern mit den anderen Anwesenden unsere Zeit.

    Heute ist das Hostel so ruhig wie wahrscheinlich das ganz Jahr nicht. Alle kurrieren ihre Körper und Lebern von den gestrigen Eskapaden und auch wir (obwohl wir nicht sehr exzessiv gefeiert haben) verspühren keine grosse Lust auf Party.

    Der Tag plätschert zwischen Instagram, Jobsuche, Netflix, quatschen und der Suche fürs Abendlokal dahin.
    Fürs Abendessen gehen wir zu einen Ägypter gleich in der Nähe. Die Abwechslung in den Aromen und ganz allgemein die Qualität des Essens haut uns um. Da stört es wenig wenns etwas teurer wurde.

    Am Abend zeigen das Hostel und wir immernoch das selbe Gesicht. Und so vergeht ein gemütlich ereignisloser Tag und wir freuen uns auf die nächste Destination, der wir uns morgen zuwenden.
    Read more

  • Day27

    Foodtour in Bangkok

    January 21, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Wir haben den Tag heute entspannt am Pool begonnen. Tim war sogar noch im Fitnessstudio und hat 30 Minuten auf dem Laufband geschwitzt, 😅 Dann ging es für uns zur Ari BTS Station zur Foodtour. Dort waren wir mit unserem Guide verabredet, der uns die thailändischen Köstlichkeiten zeigen wollte. Leider war der Markt unseres ersten Stopps am heutigen Montag geschlossen, sodass wir mit dem Tuk Tuk weiterzogen zum Or Tor Kor Market. In dieser riesigen Markthalle kann man frische Lebensmittel oder direkt zubereitete Speisen kaufen und dort essen. Und dann ging es los. Ein Gericht nach den nächsten konnten wir probieren Satay, Pad Thai, Green Curry, Mango Sticky Rice und noch mehr... Es war alles wirklich lecker und unser Guide hat uns noch viele interessante Informationen gegeben. Danach sind wir Frauen mit den Kindern ins Hotel zum Pool und die Männer noch ins Shopping Center. Und jetzt heißt es wieder Koffer packen, denn morgen geht’s weiter nach Kambodscha 🇰🇭Read more

  • Day3

    Bangkok Day Shopping and Food

    January 15, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 28 °C

    We've had an incredible time in Bangkok. We did the must do... eat lots of street food...oh and see lots of temples. Today we mainly ate amazing food and visited Decathlon and Tesco 😂Our highlight by far was tonight's dinner. I banned Will from using Google Maps and we decided to walk to China Town using different side streets to hunt out some true (back alley) Street food. We thought we ordered grilled whole fish with vegetables and rice (1st dish) and Prawn and Clam broth (2nd dish). Instead comes a whole cooked fish, 2 plates of rice (sent one back), a plate of vegetables in oyster sauce, prawn and vegetable broth and the most amazing stir fried clams Haha 😂 Let's just say we ate like Kings, but it was mostly veg and fish! SCRUMMY!Read more

  • Day81

    Tag 7 in Bangkok

    March 24, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Mit einem Iced Coffee", ging es zum Catuchak weekend Markt, dem größten Markt Thailands. Mit dem Bus ist man echt recht schnell und super günstig dort. Wir bräuchten eigentlich beide noch ein paar kurze Hosen und sind daher zuerst in den Kleidungspart. Preise waren echt in Ordnung. Ca 6-7 Euro, aber "no try" hat uns dann doch etwas abgeschreckt. Im Anschluss findet sich der Künstlermarkt mit außergewöhnlichen Stücken. Bilder, Skulpturen, etc in jedem Stil. Danach kamen wir am Lebendtiermarkt an. Dieser fängt erst "harmlos" mit Fischen an, welche zu hunderten eng gequetscht in Aquarien zusammen gepfercht oder in Plastiktüten auf der Straße ausgestellt werden. Fische jeder Art, auch die japanischen Kampffische oder Kois werden hier im wahrsten Sinne des Wortes verschleudert. Hummer, Krabben, exotische Frösche, Axolotl... Die Hälfte davon hatten wir noch nie gesehen. Auf den Bildern kommt die Masse und die "Auslage" gar nicht richtig zur Geltung.
    Danach kam es noch viel heftiger. Hunde, Katzen, Hasen, Hörnchen, Vögel... Alle Arten und Rassen. In kleinen Käfigen teilweise ohne Wasser in der prallen Sonne. Man hat den Tieren das Leiden richtig angesehen. Vögel die sich selbst rupfen und sich hechelnd grade so auf der Stange halten können, Hörnchen die auf dem Käfig auf den Stangen sitzen müssen... Grausam.
    Aber es geht noch krasser.. Weiter im Inneren des Marktes werden sogar Rassekatzen wie Bengalen, Wüstenfüchse, Affen oder Luchse verkauft. Tiere sind dort wirklich nichts wert ❤️🐈🐕🐇 nur den Hühnern... Denen geht es vergleichsweise gut.

    Nach dem Markt wollten wir mit dem Mini Van nach Ayutthaya weiter fahren. Die Schultern hatten langsam vom Backpack ganzschön weh getan und bei weit über 30° im Schatten waren wir schon ein bisschen platt. Ich hab mich zumindest auf 1 Stunde entspannte Fahrt im klimatisierten Van gefreut 😊😁
    Also sind wir gemäß Google maps in Richtung Bus Bahnhof gelaufen. Problem: nur 4% Akku auf dem Handy und die Thailander sprechen gar nicht so gut englisch.. Nach Irrwegen über den skytrain Bahnhof und dem Busbahnhof war das Handy und damit auch die Karte aus. Also durchfragen. Am Anfang noch höflich in ganzen Sätzen... Danach nur noch "Ayutthaya, Mini van?" die Thais sagen nicht.. "Keine Ahnung wo das ist, ich versteh eh kein Wort" ... Sondern zeigen in irgendeine Richtung und lachen freundlich... Super... Wir sind ewig hin und her gelaufen bis irgendwann irgendjemand uns den richtigen Weg sagen konnte...
    Dafür sind wir super günstig und angenehm gefahren worden. Zumindest dafür hat sich die Anstrengung gelohnt 😉
    Read more

  • Day8

    Der Samstag....

    April 7, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

    Den Tag haben wir es ruhig angehen lassen.

    Kühl heute, geschätzt 27°. Morgens, beim Frühstück Regen.

    Erstmal in ein kleines Kloster, etwas für‘s Glück tun. Kleines, unbekanntes Kloster, paar Meter weg vom Hotel. Beschriftungen ausschließlich in Sanskrit, nichts verstanden. Nicht nur etliche Buddhas, sondern auch mannshohe, vergoldete Figuren von verschiedenen Mönchen.

    Dann mit dem BTS Skytrain zum Chatuchak, dem riesigen Wochenendmarkt (https://www.chatuchakmarket.org ). Dort ein bißchen Shopping, bißchen Souvenirs erstanden. Bis Nach 4 Stunden der Rucksack voll war ;-)

    Zur Erholung ins Hotel, bevor es dann zum Abendessen ging. Auch das mit BTS und wie gestern in eine etwas dunkle Ecke. Kleines thailändisches Lokal, gute Küche und schnell.

    Ausklingen haben wir den Tag in einer Rooftop Bar, etwas spooky das Treppenhaus. Kein Touristen-Hotspot, eher Szenelokal als tolle Aussicht. Leider ziemlich windig dort oben. Deshalb kein langer Aufenthalt.

    Zum Abschluss wurde es dann nochmal spannend: Taxifahrer kennen ja kaum eine Adresse. Oder Hotels. Erstmal hat er die falsche BTS Haltestelle angesteuert, glücklicherweise die von Meike, die damit zu Hause war. Damit war dann noch übrig wir, ohne Thai-Kenntnisse. Und Fahrer ohne Englisch-Kenntnisse. Und unsere Station kannte er nicht, trotz Ansage von Meike ging‘s an die falsche. Auch nach telefonischer Rücksprache mit irgendjemanden hatten wir nicht das Gefühl, er weiß wohin. Zumindest die Richtung hat gestimmt, und als dann das Nachbarhotel mit der charakteristischen Kuppel in Sicht war, hat es bis kurz vor‘s Hotel gereicht.
    Read more

  • Day7

    Bangkok - Marché de Chatuchak

    January 28, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Retour à Bangkok : le Marché de Chatuchak !!

    Un des plus grands marchés de Bangkok, actif presque de jour comme de nuit. Surtout les week-end !

    Taille du marché : 140 000 m², soit 19 terrains de foot 😨😨😨 !!
    Nombre de commerçants : environ 15 000 !

    De quoi bien remplir notre dimanche.

    Une journée écrasante de chaleur, des ruelles à n'en plus finir... Un vrai labyrinthe !!

    Nous finissons cette journée avec quelques kilos de statues sous les bras, bien contents d'en avoir trouvé des belles 😊.
    Read more

  • Day18

    Auf nach Bueng Kan

    March 31, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 36 °C

    Spät am Abend machen wir uns auf zum Busbahnhof Mo Chit von Bangkok. Der ist wirklich riesig und entsprechend chaotisch. Trotzdem finden wir den Schalter, an dem wir unser Onlineticket gegen das Busticket tauschen können und steigen in den Nachtbus. Die Suche nach dem richtigen Abfahrtsplatz hat das Ticket auf thailändisch nicht unbedingt einfacher gemach ;D
    Der Bus ist deutlich besser als z.B. Flixbus und hat nur drei Sitze pro Reihe, die sich recht weit zurückfahren lassen. Es gibt sogar eine Decke. Zu Beginn verteilen sie Essen.
    Dieses ist leider so extrem scharf, dass wir es kaum essen können. Daher legen wir uns schlafen. Das geht halbwegs und so überstehen wir die 11h Busfahrt recht gut.
    In Bueng Kan wollen wir uns eigentlich für einige Ausflüge ein Roller mieten. So war zumindest der Plan. Nur gibt es leider nirgends welche zu mieten - nur zum Kaufen. Und weder Hotel, noch Motorradhäuser oder Restaurants können helfen - gibt es hier angeblich nicht. Die untouristische Gegend macht das nicht leichter, man kommuniziert eigentlich nur über Google Übersetzer.
    Read more

  • Day3

    Chatuchak market & Ping Pong

    December 2, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Riesiger Markt auf dem man alles bekommt (sogar die blauen Pillen). Zwischendurch ne Fuß Massage bekommen, bei der die Masseurin ausversehen auf mich gefallen ist. Die anderen Masseurinnen meinten gleich ich solle sie heiraten.

    Abends in ne Ping Pong Bar und zugeguckt, wie Thailänderinnen mit ihrer Mumu Tischtennisbälle schießen, Wasser spritzen und Rasierklingen verschwinden lassen. Die Tischtennisbälle konnte ich noch mit nem Schläger abwehren, gegen die Wasserspritzer hatte ich dann keine Chance mehr. Den Australier neben uns noch aufgeklärt, dass das Mädel neben ihn ein Lady Boy ist und dann anstatt ursprünglich 100 Baht 800 Baht zahlen sollen, aber auf 300 runtergehandelt.Read more

You might also know this place by the following names:

Chatuchak, จตุจักร

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now