Thailand
Rajtaevee

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Rajtaevee
Show all
62 travelers at this place
  • Day19

    Bangkok das Streetfood-Paradies

    January 1, 2020 in Thailand ⋅ ☁️ 28 °C

    Kaum richtig gestartet geht es für uns Farangs (Touris / anders Farben wie wir von den Thais genannt werden) bereits weiter.

    Die Weihnachtstage verbrachten wir auf Koh Samet. Eine tolle Insel nur ca. 300km von Bangkok entfernt. Viel mehr als Baden und Schnorcheln haben wir dann aber doch nicht getan.
    Nun waren wir noch einige Tage in Bangkok.
    Viel zu gross um es in so kurzer Zeit zu besichtigen. Trotzdem sahen wir den grossen Palast, einige Tempel und diverse Nacht- sowie Schwimmende Märkte. Die Märkte sind ein Streetfood Paradies wie wir es noch nie gesehen haben! Egal was man will, man kann es haben.
    Weiteres Highlight, der ÖV in Bangkok. Um schnell, zuverlässig und preiswert voran zu kommen nutzen die Thais ihre Flüsse durch die ganze Stadt. Jedoch ist hier etwas Geschick gefragt, denn so wirklich angelegt wird hier nicht. Heisst das Boot ist beim ein- und aussteigen immer etwas in Bewegung.

    Morgen früh verlassen wir Thailand in Richtung Siem Reap, Kambodscha.
    Die Tage hier waren toll und wir sehen uns bestimmt bald wieder.
    Read more

  • Day17

    Verkehr

    December 11, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 21 °C

    Bangkok Ist wie ein Bienenstock !!
    Es fährt hier kreuz und quer jeder und alles! Dreirad, zweirad, Auto ...Tuk Tuk , Hund und Katze....
    Grün oder rot spielt so gut wie keine Rolle. Und trotzdem wird hier niemand angefahren und die schrammen sich nicht!Read more

  • Day5

    Abreise Bangkok

    December 24, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 34 °C

    Wie es sich für einen gelungen Weihnachtstag gehört, waren wir an unserem letzten Tag in Bangkok wieder sportlich unterwegs. Um 08:30 brachen wir von unserem Hostel auf in Richtung CF ARENA BANGKOK, wo wir ein Stunde später das Vergnügen mit Leroy als Coach hatten. Nach der Class ging’s ab zum Flughafen, wo wir 15:40 in Richtung Hu Chi Minh City starteten.

    Bangkok lässt sich mit den wenigen Worten laut, voll, modern und traditionell beschreiben. Aus dem Blickwinkel eines Europäers ist es eine faszinierende aber auch verrückte Stadt die uns den ersten Eindruck in das Leben auf dem asiatischen Kontinent näher brachte.
    Read more

  • Day15

    Wieder im Moloch

    December 9, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Die Fahrt hat etwas mehr als drei Stunden gedauert.
    Wieder in BKK suchen wir erst das Hotel....nach dem zwei Taxifahrer sich geweigert haben zu fahren .... hat sich dann doch jemand gefunden der fahren würde für 350 Bath. 😲😲
    350 wollte keiner haben wohl...
    Und so sieht es im Mövenpick aus.
    Read more

  • Day80

    Koh Samui -> Bangkok

    March 12, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 36 °C

    Early flight today to Bangkok- 8.45 so we landed in Bangkok about 10. Took the train to the station near our hotel and a quick (well not so quick due to heavy traffic) taxi and we arrived about 11.30. Got our rooms and then decided we needed lunch so headed to restaurant that had been recommended- Cabbages and Condoms...! They are actually a social enterprise promoting contraception within Thailand so part of your month goes to that. The food was delicious and the decor was interesting!

    Then we took a cab down to Khoasan road- the famous backpacker area and did a bit of shopping in the market, had a beer and had a foot massage with a beer. Lovely!

    In the evening Holly and George wanted to check out the trashy side to Bangkok and visit a ping pong show but Fran and I weren’t up for that so we split and we went to the hipster area - Thonglor and had a few drinks in some quite shoreditch-esque bars!
    Read more

  • Day81

    Bangkok

    March 13, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 35 °C

    Full day in Bangkok today so we headed to the royal palace, the main tourist attraction. Fran and I took and expedition to get there involving 2 metro lines and a boat so we really felt like we’d seen the city! I bought some dumplings in a bag for breakfast- going local! Holly and George got there via a restaurant they put their names down for a table on later in the day so we all met there about 11. I’d been here before in 2012 but to be honest my only memory was being very hot. Can confirm it was still very hot...

    Anyway it’s a really impressive palace with a very good temple in the grounds. Took lots of pictures and then had to stop for an ice cream in an air conditioned cafe before walking down to the reclining Buddha which is also very impressive - a gigantic gold Buddha!

    Holly and George left for their reservation so Fran and I found a cafe for some food- a mango only cafe which was interesting! Then we walked down to the flower market which was pretty and the got a cab back to the hotel. We were pretty exhausted by then as it’s so hot!

    Spent a couple of hours by the pool as the sun went down which was a nice way to end the day. FaceTimed mum and dad as getting a bit nervous about travel bans and visa cancellations for countries - India has already cancelled all tourist visas until April 15 (I’m supposed to be going on May 2) and Vietnam is getting strict too. Decided im still going to Myanmar tomorrow as flight already booked and will keep a close eye- if it’s getting more dodgy or UK travel advice changes then it’s likely I’ll come home early.

    We decided to go to Chinatown for some street food for dinner, had some delicious noodles in a slightly questionable place, and then went fancy and went to a rooftop (63rd floor) bar called Moon bar for a very expensive drink, but amazing view!

    Called it a night about 10.30 as were all flying tomorrow. Time to say goodbye to Holly, George and Fran and get back to travelling alone!
    Read more

  • Day41

    One night in Bangers

    December 13, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    After a seven night stay on Langkawi, we decided to leave our jungle beach haven and headed to Thailand. We took a boat to Satun and entered Thailand. We made our way to Bangkok and arrived at Cacha Hotel, an industrial, contemporary hotel. We loved it!

    For our day of fun in Bangkok we had the best street food, took part in an art exhibition and mooched around the famous MBK centre.

    Oh and I also cut Tams hair.

    The black and white picture is of the King of Thailand, who recently passed away. Thailand is now in a year of mourning. And everywhere you turn are beautiful tributes to what I can only observe was a great King.
    Read more

    Laura Knights

    <3

    12/16/16Reply
    Laura Knights

    Loverly

    12/16/16Reply
    Janis Flude

    Beautiful ❤️

    12/16/16Reply
    4 more comments
     
  • Day5

    Time to leave Bangkok.. @ BKK Gate B3

    March 17, 2015 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Nach 5 unglaublichen Tagen in Bangkok geht's jetzt weiter nach Chiang Mai in den Norden. Habe mich doch gegen den VIP Nachtbus entschieden. Die heißen übrigens alle VIP, Express oder Premium, das heißt nix. Thais übertreiben ganz gerne mal. Ich sag nur: "120 Baht, cheap cheap! Very good price my friend!" Hmh, schon komisch dass ich gestern für die gleiche Strecke 50 bezahlt hab.. :D

    Statt 12 Std. unruhiger Nacht im Bus also nur 1:15 Std. mit Bangkok Airways. Deutlich mehr Komfort für nur 46 Euro. Und die Chance heute Abend noch ein kühles Chang auf dem Night Bazaar in Chiang Mai zu trinken. :P

    Fühle mich einfach super wohl!! Kommt mir auch schon vor wie eine halbe Ewigkeit. Dabei bin ich letzten Freitag erst gelandet. Und stehe ja immer noch am Anfang meiner Reise. Ganze 17 Tage u. 3300 km Strecke liegen noch vor mir. :))

    Aber alleine Bangkok hat noch so viel zu bieten u. zu entdecken. Gut dass ich am Ende meiner Tour noch mal 2 Nächte hier bin.

    By the way.. Ich habe noch nie einen so sauberen u. perfekt organisierten Flughafen wie BKK gesehen! Frankfurt kann da in keinster Weise mithalten.

    Also, auf nach Chiang Mai... -> Boarding for Flight PG 227
    Read more

    Petra and Eric

    Hallo Peter, wir haben heute Chiang Mai Richtung Chiang Rai verlassen. Wenn du über den Markt schlenderst, probierte auf jeden Fall die Chiang Mai Wurst (nicht die ganze), du magst es doch scharf :-) ich vemisse sie schon jetzt...

    3/17/15Reply
    pedrox

    Klingt gut! Werd ich machen.. :)

    3/17/15Reply
     
  • Day23

    Es ist ein Traum

    November 22, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Ganz entspannt können wir in den Morgen starten. Nochmal das frisch zubereitete Frühstück genießen und dann packen wir die Rücksäcke. Von Gecki müssen wir uns auch verabschieden. Gecki ist ein Baby-Gecko 🦎 und ist die letzten Tage unserer Mitbewohner gewesen.
    Gegen 11:30 Uhr kommt das Taxi vorgefahren. Mit dem Mini-Van lassen wir uns nach Phuket bringen.....Paaaaartyyy 🎉 Zum Abschluss unserer Reise wollen wir es nochmal krachen lassen! 🤪 Nein Quatsch! Auf die Halbinsel der Partytouristen hat es uns nie gezogen. Wir lassen uns nur zum Flughafen bringen. Denn wir haben Flüge mit Thai Lion Air gebucht. Für knapp 50 € für uns beide inkl. Gepäck reisen wir zurück nach Bangkok. Denn auf eine 10-stündige Busfahrt hatten wir beide keine Lust mehr 😅 Der Inlandsflug zum Don Mueang Flughafen, dauert knappe zwei Stunden. An Board sind viele Inder. Der Flieger ist zum Glück nicht ausgebucht. So können wir ein paar Reihen nach hinten wandern, um dem typischen Geruch der Herren 🤭 zu entfliehen.
    Am Don Mueang angekommen, gehen wir zum Taxistand, der aber leider absolut voll ist. So viel Wartezeit möchten wir nicht investieren. Also entscheiden wir uns mit einem der Sammelbusse zu fahren. Leider dauert die Fahrt auch gefühlt eine Ewigkeit. An der Station Phrayathai steigen wir in den City RailLink 🚝 um. Das letzte Stück müssen wir noch zu Fuß gehen. Endlich gegen 21 Uhr kommen wir am Avani Atrium Bangkok an.
    Wir kommen uns etwas underdressed vor, in unserem einfachen Touri-Outfit mit jeweils großen Backpack 🎒 auf dem Rücken und dem Kleinen auf der Brust. Egal, einchecken! 😅
    Unser Zimmer im 18. Stock ist fantastisch - mit extragroßem Kingsize-Bett und zwei riesigen Panoramafenstern mit Blick über die Metropole. Wir sind begeistert!! 😬 Das Bad hat auch nochmal so einen fantastischen Ausblick. Da macht das Baden in der großen Eckbadewanne und auch Duschen noch mehr Spaß. Zum Abschluss gönnen wir uns diesen Luxus. Haben wir erwähnt, dass es sich um ein 🌟🌟🌟🌟🌟-Hotel handelt? 🤪

    Heute ist Loi Krathong in Thailand. Das Lichterfest findet zum 12. Vollmond des Jahres statt. Dabei werden kleine „Boote“ aus Bananenblättern dekoriert mit Blumen, Schleifen, Kerzen und Räucherstäbchen zu Wasser gelassen. Der Wunsch an den man dabei denkt, soll in Erfüllung gehen. Bereits auf der Busfahrt sahen wir hunderte von den leuchtenden Schiffchen auf den Klongs treiben. In der Nähe unseres Hotels an einem kleinen Wat lassen auch wir unsere Wünsche den Klong entlang schwimmen. Leider sind unsere Boote nicht nur aus abbaubaren Materialien (Styropor) gefertigt 😖. Aber gut, auf unsere zwei kommt es nun auch nicht mehr an 🙈
    Bevor wir ins Hotel zurück kehren, gibt es bei Burger King noch das schlechteste Essen der letzten drei Wochen 😃

    Gute Nacht!💤
    Read more

  • Day2

    Sukhumvit & Chinatown

    March 1, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Erster Tag in Bangkok,
    Das erste authentische Thai-Dinner bei sommerlichem Wetter genossen. Danach stolze 10 km Fußmarsch durch die Bezirke Sukhumvit und Chinatown absolviert (welche sehr eigene Gerüche mit sich bringen). Auf dem weg durch die Stadt fühlte man sich von den 60 Stockwerk hohen Wolkenkratzern, sowie von den Einheimischen welche ihre Gerichte in selbst gebauten Küchen am Straßenrand alle 50 Meter anbieten, unauffällig beobachtet. Auf dem Weg sind uns an fast jeder Ecke streunernde Hunde und Katzen entgegen gekommen. Seit Mexiko habe ich so viele Straßentiere nicht gesehen...außerdem wird der verstorbene König sowas von verehrt, man findet überall Gedenkstätten mit goldenen Bildern von ihm. Der Verkehr in Bangkok ist unglaublich, überall Motorräder, keine Fußgänger Ampeln und Linksverkehr...gewöhnungsbedürftig! Sonst war die Armut dieser Stadt anhand von unzähligen Familiengeschäften, welche in kleinen Gassen ihre Ware verkaufen, deutlich zu sehen.
    Trotz der Umstände waren die Menschen die wir begegneten äußerst freundlich und haben uns herzlichst in ihrem Land willkommen geheißen! Jetzt noch einen gemütlichen Absacker und dann ab ins Hotel pennen 😴
    Read more

You might also know this place by the following names:

Rajtaevee