Thailand
Sukhumvit

Here you’ll find travel reports about Sukhumvit. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

107 travelers at this place:

  • Day3

    Bangkok

    December 4, 2018 in Thailand ⋅ 🌙 31 °C

    Right next to our hotel is a cute little cafe called Cafe Passion where we grabbed breakfast before heading out to explore Bangkok. I dived straight into Thai cusine with some mango and sticky rice which is actually delicous (although very sweet) whilst Si decided to ease himself in gently with some eggs, bacon and sausage. Both were washed down with an amazing iced coffee (hopefully that will help the jet lag although we may have made a faux par as we probably aren't meant to have ice in our drinks).

    Our first stop for the day was The Grand Palace. To get there we jumped on the BTS Skytrain and then hopped on a boat along the river up to the palace. Depsite many a blog warning that the palace would be jam packed with tourists and some even suggesting to give it a miss, it really wasnt that busy. I dont know if its because its my first Thai temple but it was absolutely breathtaking. The colours, patterns and craftmanship in the architecture is truly incredible and I could have marvelled the palace all day long.

    Not far from the The Grand Palace is Wat Pho, home of the famous reclining Buddha. We got a bit lost on the way but stumbled across another big buddha. As we retraced our steps we stopped off to get something to eat. After persusing the many stalls of locals selling all kinds of delicacies we went for roti (I had banana and Simon had chicken) washed down with a very large juice (more ice opps!).

    Wat Pho provided yet more beautiful architecture and the reclining Buddha which is actually massive! I was definately not expecting him to be that big! Well worth a stop.

    To finish off we caught the ferry over to the other side of the river to visit Wat Arun (Temple of the Dawn) which provided more architecture to marvel. The upper levels were closed which was a shame as these would have provided amazing views over Bangkok. It has however been a 34° day today and having to cover both knees and shoulders when visiting the temples, we were both wearing far to much clothing and were insanely hot and sweaty! There was only one thing for it, to jump in a tuk tuk and head to Khao San Road for a much deserved Chang. Travelling by tuk tuk was a first by both of us and they are definately not for the faint hearted. I think we may have also got a particularly crazy driver as we overtook lots of other tuk tuks whilst driving on the wrong side of the road into oncoming traffic! We also had a very near close encounter with a bus! Slightly shaken we jumped out at Khao San Road and headed to the closest nicest looking place that sold beer. We lucked out on a really lovely spot that offered great people spotting views.

    After our beer we mooched along Khao San Road which wasnt nearly as hectic as we thought it would be (as long as you ignore the people trying to sell you a scorpian on a stick every 10m). Its actually a really cool spot. For dinner we headed to a vegetarian thai restaurant, May Kaidee's Vegetarian Restaurant, I had read about which was down one of the little side streets. The food was delicous and coming to only £7.50. A complete bargain!

    After dinner we decided to head back to out hotel for a much needed shower. Despite a taxi back to our hotel probably only costing £10 (which for a 30 minute journey is a complete steal) we decided to get the bus which cost approx 45p for both of this. This experience was not to dissimilar to the tuk tuk. We missed the first one as they don't really stop and instead you just have to run and jump on and hope that you both made it in time. The drivers drive like maniacs and really fast, the suspension is completely shot and they drive with the door open. In addition to that, there is only one stop button on the entire bus which is situated above said open door! I did think I was going to lose Simon out of the door at one point! For 45p though I guess you cant really complain!
    Read more

  • Day3

    Shoppen, Tempel & Massage

    January 20 in Thailand ⋅ 🌙 29 °C

    Nach dem Frühstück sind wir sofort zum Chatuchak-Markt aufgebrochen, hier gibt es so ziemlich alles was man sich vorstellen kann. Neben den üblichen „Ramschständen“ gab es wirklich tolle Klamotten, Deko- Sachen, Schuhe und vieles mehr. Mit mehr als 10.000 Ständen bleibt hier kein Portmonee voll. 😅 Danach sind wir das erste mal Tuctuc gefahren..es war sehr schnell aber auch ziemlich cool. Angekommen am Wat Saket, einer der ältesten buddhistischen Tempelanlagen in Bangkok, haben wir die 344 Stufen gemeistert und wurden mit einer tollen Aussicht belohnt. Vielen Dank nochmal an Naucki für den Tipp hierzu. Da sich langsam der Hunger eingeschlichen hatte, suchten wir nach einem passenden Restaurant. Erst nach dem Bestellen fiel uns auf, dass das Restaurant einen Michelin Stern hat, vielleicht war es deswegen etwas schicker drinnen. 🙈🤷🏼‍♂️ Danach sind wir zur Khao San Road gelaufen und haben uns alle die Füße bei einem Kaltgetränk massieren lassen, lange nicht mehr so entspannt gewesen. Die Khao San Road ist eine beliebte Backpacker Straße mit unzähligen Bars und Restaurants und das Beste, für 4€ bekommt ihr eine 30- min. Fußmassage. 🤤 Bisher ist Bangkok wahnsinnig spannend für uns, die Menschen sind unglaublich freundlich, gerade zu Kindern. Wir freuen uns auf die nächsten Tage! Doch das beste am heutigen Tag war, dass auch endlich mein Rucksack den Weg nach Bangkok gefunden hat. Er wurde mir dann auch direkt ins Zimmer gebracht. Cheers 🍻Read more

  • Day4

    Poolaction & Foodtour

    January 21 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Den Vormittag verbrachten wir mit Judith, Tim und den Kids am Pool. Mit unserem Hotel, dem Sure Stay plus by Best Western sind wir super zufrieden. Unser Zimmer ist schön groß ( @Judith und Tim 😜) und auch die Dachterrasse hat ihren Charme. Ein großer Pool und auch eine Bar laden zum Entspannen ein. Einzig allein das Frühstück könnte, laut Steven, ein wenig „wurstlastiger“ sein. 😝 Außerdem stand heute eine Foodtour mit einem local Guide auf dem Plan. Er zeigte uns einen Markt, auf dem fast ausschließlich Einheimische aßen. Dort gab es alle Facetten der Thai-Küche, wie zum Beispiel Saté-Spieße mit Erdnusssoße und grünes Thai-curry, was es echt in sich hatte 🔥, zu kosten. Zum Nachtisch gab es dann sticky Reis mit Mango....mega ! Steven entdeckte noch die als „Kotzfrucht“ bekannte Durian, nicht gerade lecker, aber kotzen musste nun keiner von uns. 😀 Zum Sonnenuntergang ging es dann mit einem Cocktail wieder auf die Dachterrasse. Morgen ist vorerst unser letzter Tag in Bangkok, abends fahren wir dann mit dem Nachtzug nach Chiang Mai. Cheers. 🍻Read more

  • Day2

    trotz Gepäckverspätung - gut angekommen

    January 19 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    Nach gut 11 Stunden sind wir relativ erholt in Bangkok angekommen. Leider mussten wir feststellen, dass nur Michis Rucksack den Weg nach Bangkok gefunden hat. Mein Rucksack hat leider Verspätung 😬 Mit einer Entschädigung und der Aussage, dass mir mein Rucksack morgen ins Hotel gebracht wird, haben wir uns auf den Weg ins Sure Stay by Best Western gemacht. Hier warteten bereits Judith & Tim + beide Kids auf uns. Bei einem kühlen Blonden und kurzem Sprung in den Rooftop Pool lassen wir den ersten aufregenden Tag bei gemeinsamen Essen ausklingen. Cheers 🍻Read more

  • Day3

    Street food und roof top garden

    February 26 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    Unser Abendessen haben wir an einem Stand am Straßenrand gekauft. Unser erstes Pad Thai - war sehr lecker.
    Auf dem Rückweg konnten wir das Verkehrschaos von einer Fußgängerbrücke beobachten.
    Und wir waren noch in einem dieser riesigen Shopping Center. Auf der 5. Etage war eine Brücke mit Glasboden und ein riesiger Garten mit viel Wasser. Echt beeindruckend.Read more

  • Day3

    Thailand

    January 9 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    3. Tag, Bangkok
    Heute haben wir es etwas ruhiger angehen lassen. Zwei offizielle Termine, der Rest war Streetfood und chillen auf der Dachterrasse des Hotels. Zunächst via Tram und Wasser-Taxi zum Thailand-Flower-Market. Hier gibt's natürlich nicht nur Blumen, wie der Name vermuten lässt, sondern auch jegliche Art von Gemüse. Vorwiegend heimische, für uns exotische, Sorten. In der riesigen, weitläufigen Halle verteilen Deckenventilatoren den Duft von Ingwer, Zitronengras, Chilis und Kafirblättern in der Luft. Es muss wohl nicht erwähnt werden, dass es auch reichlich Garküchen gibt. Vom Markt aus ging's dann per pedes durch diverse Gewerke-Viertel zum "Golden Mount"(Wat Saket). Einer der ältesten buddhistischen Tempel Bangkoks mit einer tollen Aussicht über die Stadt, wenn man die 318 Stufen überwunden hat.
    Morgen mehr.
    Read more

  • Day1

    Thailand

    January 7 in Thailand ⋅ 🌧 27 °C

    1. Tag, Bangkok
    Es ist wieder soweit, die Reinhardt"s sind wieder unterwegs. Leider nicht alle. Die Kinder sind in Tdf geblieben und machen wohl jetzt jeden Tag Party. Die beiden Altem sind heute mit FinnAir über Helsinki nach Bangkok geflogen und ohne Hindernisse oder Zwischenfälle gut angekommen. Vielleicht kurz ein paar Worte zum Flughafen in Helsinki. Alles total relaxed und entspannt, top. Wir sind in diesem Urlaub zum ersten Mal ohne Auto unterwegs, und das immerhin seit 28 Jahren! Also aus dem Flieger raus und gleich in den öffentlichen Nahverkehr gestürzt. Erst Zug dann Tuktuk. Einfach herrlich. Wenn es auf drei Spuren zu langsam geht, wird einfach etwas gequetscht und zwei weitere aufgemacht. Wir wohnen in einem funkelnagelneuen Novotel mitten im St. Pauli von Bangkok. Vor jeder Bar/ Kneipe, die sich hier eine an die andere reihen und mit Auslagen nicht geizen, stehen mobile Garküchen. Da konnten wir natürlich nicht widerstehen. Nudelsuppe, Huhn, 🐷 und Rind am Spieß mit Chili, 🍍 und 🥜-Paste.
    Morgen mehr.
    Read more

  • Day2

    Thailand

    January 8 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

    2. Tag, Bangkok
    Heute gab es Tempel satt. Wir fuhren mit einem Langboot zum historischen Zentrum und begannen unsere Besichtigung mit dem "Wat Pho". Am beeindruckensten waren die vielen goldenen Buddha-Statuen. Lange Reihen Sitzender und Stehender, sowie der berühmten Liegenden (46x15 Meter). Zweite Station war dann der "Grand Palace". Wunderschöne, filigran verzierte Tempelbauten, die in der Sonne funkelten und glitzerten. Aber das eigentliche Schauspiel hier waren die Menschenmassen. Ein Geschiebe und Gedränge vom Feinsten! Zum Schluss stand noch der "Wat Arun" auf der anderen Seite des Flusses auf dem Plan. Ein mit einem Mosaik aus chinesischem Porzellan und Muscheln überzogener buddhistischer Tempel. Zu essen gab's natürlich wieder Thai.Read more

  • Day28

    Good morning

    January 3, 2015 in Thailand ⋅ ☀️ 21 °C

    Day 03
    12 órát sikerüt aludni.

    Hát ilyen a keleti napfelkelte Bangkokban :)
    Reggeli kínálat elég széles, kezdve a hagyomanyos dolgoktol, van meleg kaja, mindenfele husok, rizs, hummus, bab, palacsinta, hamburger, omlett, Tomi szerint meg sertesszőr is.
    En maradtam a gyumolcsnel, meg a dim sum-nál zoldseggel ???Read more

You might also know this place by the following names:

Sukhumvit

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now