United Kingdom
Stirling

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day6

    Einddoel bereikt!

    May 11 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 8 °C

    En dat einddoel werd iets voorbij Glasgow. In de stad vonden we niets geschikts dus dan maar weer het (niet) platte land op.
    We vonden een hele gave camping waar we gelijk konden eten in de woonkamer. Epic!
    Het was een jachthuis waar we in de voortuin mochten slapen, en in de woonkamer konden eten.
    Read more

  • Day12

    Der erste Tag ohne Rallye

    May 18 in the United Kingdom ⋅ ☀️ 14 °C

    Schon komisch, dass wir uns jetzt selbst organisieren müssen. Und dass wir keine Rallye-Teams mehr auf der Straße treffen und uns abends über die Ereignisse des Tages unterhalten.
    Dafür haben wir jetzt Zeit, uns in Ruhe Sehenswürdigkeiten anzusehen. Heute ging's auf die Britannia - die ehemalige Yacht der Queen, die ab 1953 bis in die 90er im Einsatz war. Danach haben wir uns die weltweit einzige rotierende Schleuse angesehen und bleiben heute Nacht in Glasgow - mal wieder Laternenparken.Read more

    Gisela Kühn

    Da hattet ihr heute einen spannenden ,royalen Tag.Super Fotos.👍

    5/18/22Reply
     
  • Day6

    Furry love

    May 12 in the United Kingdom ⋅ 🌧 8 °C

    Today we visited Glendrick Roost Animal Welfare Center to hand over our donation. A “home for life” for abused, abandoned and unwanted animals from gerbils to Clydesdale horses. Many of them are sick, disabled or have been treated badly!! But luckily they have a great home here and get all the love they deserve.

    It was a beautiful visit and we spend over one hour bathing in puppies, back rubs & wet tongue licks ❤️❤️
    Read more

  • Day8

    Waschstopp und Schafe

    May 24 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 11 °C

    Auf dem Weg zum Loch Lomond haben wir eine Pause zum Waschen unserer Kleidung eingelegt. Dabei habe ich (Anneli) mich sehr über den Anblick der Lämmchen gefreut, die es hier überall auf den Wiesen gibt.Read more

  • Day4

    Culzean Castle & Loch Lomond

    September 21, 2019 in the United Kingdom ⋅ ☀️ 16 °C

    Unser Tag fing wieder einmal mit Sonne an, verrückt was für ein Glück wir bisher mit dem Wetter haben!

    Nach dem Abschied vom netten Bauern und seiner Frau ging es direkt hinunter zum Culzean Castle. Es ist eines der meistbesuchten Schlösser Schottlands und steht auf einer Klippe direkt am Meer. Drumherum ist ein riesiger Schlosspark angelegt mit Tiergehe, Schwanensee, Bootshaus, Gemüsegarten etc. Das Schloss steht wirklich an einer sehr beeindruckenden Position, die Aussicht über das Meer ist super schön. Leider wurden Teile von Ruinen künstlich errichtet um den Blick aufs Schloss eindrucksvoller zu gestalten. Generell war es schon sehr auffällig, dass es ein Aushängeschild des National Trust of Scotland ist. Hier wird viel Geld reingepumpt um es zu vermarkten und mit 11,50£ p.P Eintritt nur für den Park und nicht für das Schloss, schon ziemlich teuer. Nichtsdestotrotz ein schöner Ausflug!

    Danach haben wir uns entlang der A78 schön am Meer entlang weiter Richtung Norden begeben. Zwischendurch gabs einen kleinen Zwischenstopp in Largs. Einem Seebad in dem an der Strandpromenade Kinderkarussels aufgebaut sind, Clowns herumlaufen und die Welt noch ziemlich in Ordnung scheint. Bei einer Portion echter englischer Fish & Chips (ausgezeichnet mit dem Fisch & Chip Quality Award von der National Federation of Fish Friers... Dinge gibts hier 😂) haben wir in der Sonne die Aussicht aufs Meer genossen.

    Eine letzte Stunde fahren bis zu unserem Endziel, Loch Lomond. Wow. Unser Campingplatz ist der Wahnsinn, direkt am See mit einem traumhaften Ausblick auf die Wälder des Nationalpark The Trossachs. An schönen Sonnenuntergängen sieht man sich wohl nie satt. Auch wenn es schon einen Unterschied macht ob man auf einem Stellplatz mit max. 10 Autos steht oder auf einem Campingplatz mit ca. 130 Autos... Aber schön bleibt schön!
    Read more

    Elke Viefhues

    Lamas für LaMa😂

    9/22/19Reply
    Irene Falkner

    Das sieht ja voll schön aus 😍 genießt es 😊☉

    9/22/19Reply
    Ingo Kleinhölter

    Kanooooneeee!!!!

    9/23/19Reply
    2 more comments
     
  • Day2

    Tag 2 - Camping Management Zone ThruHike

    September 6, 2020 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 14 °C

    Das Ziel des Tages war es zumindest den gesamten Abschnitt der Camping Management Zone hinter uns zu bringen, sodass wir guten Gewissens unser Zelt wieder frei aufstellen können. Wir hatten das Glück kurz nach dem ersten Loslaufen an einen (von später vielen) klaren Bach vorbei zu kommen und unser Wasser wieder fürs Frühstück und den gesamten Tag aufzufüllen. Nach wenigen Kilometern war auch schon der große Loch Lomond in der Ferne zu sehen, dem wir den restlichen Tag am Ufer folgen würden. Vorher gab es aber, nach der Durchquerung einer Freilaufenden Highland-Rind Herde, einen längeren Aufstieg auf den Conic Hill. Da es Sonntag und ziemlich gutes Wetter war, trafen wir dort leider auf sehr viele Tageswanderer, die aber den unglaublichen Ausblick auf den Loch nicht beeinträchtigt haben. Wir haben oben sogar zwei andere ULer getroffen, die wohl aufgrund der Schönheit des Spots, ihr Zelt schon gegen Mittag dort oben aufgestellt haben. Nach dem waldreichen Abstieg kamen wir ans Ufer des Loch Lomonds an und folgten dem Wasser weiter in Richtung Norden. Wir waren ziemlich überrascht von den vielen kleinen Buchten und Stränden dort, die teilweise sehr karibisch gewirkt haben. Sowas erwartet man eigentlich im kalten Schottland nicht und vor allem bei diesem wärmeren und sonnigen September Tag war es ein surrealer Anblick. Der Weg am Ufer fing dort auch an etwas "pfadiger" und technisch anspruchsvoller gegenüber den meist festeren Wegen des Vortages zu werden. Gegen ungefähr 17 Uhr trafen wir endlich auf ein Schild, das uns auf das offizielle Ende der Camping Management Zone hinwies. Wenige Meter dahinter begannen schon viele andere Trekker ihre Zelte aufzubauen oder waren bereits schon damit fertig. Um auch noch einen guten Platz zu finden, sind wir noch ein paar Kilometer weiter gelaufen und irgendwann offroad direkt Richtung Wasser gelaufen. Dort hatten wir ziemliches Glück und haben eine kleine Bucht entdeckt an dir wir wenige Meter direkt vorm Wasser unser Zelt aufschlagen konnten. Im Laufe des Abends und mit zunehmender Dunkelheit konnte man von Weitem rund um den See herum viele Lagerfeuer von anderen Wanderern entdecken, was für eine gute Stimmung gesorgt hat.Read more

    Imara

    Beneidenswert schön...ihr hattet wirklich großes Glück auf so gutes Wetter zu treffen.

    12/18/20Reply
    BonnGiorno

    Ganz schön Betrieb auf dem Weg!😏

    12/19/20Reply
    Robert Klink - Trekking

    Soviel, dass viele Wanderer vor der Herde standen und sich nicht getraut haben durchzulaufen. Einer musste dann den Anfang machen!

    12/19/20Reply
    BonnGiorno

    Ich stand im Sommer in Bayern, mit einem mulmigen Gefühl vor dieser Situation! Es waren nicht so viele Tiere, aber ich hatte gehörigen Respekt!🙄

    12/20/20Reply
    2 more comments
     
  • Day12

    Loch Lomond & Trossachs National Park

    May 19 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute sind wir alles offen gefahren. Ein ganz neues Erlebnis! Nach einem bunten Abend im Coastal Pub in Tarbert on Kintyre sind wir bestens ausgeschlafen vom wunderbaren Knap Guesthouse gestartet.
    Kurzer Stop am Mussel Beach (Muscheln statt Sand) und dann auf die Fähre rüber auf die Cowal Halbinsel.
    Auf dem Wege einer der zahlreichen Wasserfälle, sowie die „Butter Bridge“. Eine der ältesten erhaltenen Brücken Schottlands. Teil einer Military Road von Drummond nach Inveraray. Gebaut ca 1749. Der Name Butter Bridge kommt von der Tradition die Schafe und Ziegen auf diesen Wegen zu treiben. An dieser Stelle haben die Damen häufig Butter aus der Milch geschlagen.
    Ziel ist Loch Lommond and the Trossachs National Park. Jüngerer der zwei Nationalparks in Schottland. (Cairngorn ist der zweite. ) Erst 2002 eröffnet und sowas wie das Naherholungsgebiet Glasgows.
    Man muss schon sehr weit reinfahren, um das Gefühl zu haben in einem Nationalpark zu sein. Sehr touristisch und viel Verkehr.
    Der Nationalpark ist aber so etwas wie Schottland im Kleinformat. Man hat Highlands, Lowlands, Lochs, Forests, Glens und Weite Wiesen. Alles Wir sind abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs, sind am Loch Achray gelandet und Campen heute nochmal.
    Hier darf man nur mit der Erlaubnis der Ranger sein Zelt aufschlagen. Diese bekommt man nach einer kurzen Erklärung, wie man sich zu verhalten hat aber problemlos. Eine Gebühr verlangen sie natürlich auch. Aber ist ja für den guten Zweck und sie haben sogar saubere Toiletten hier.
    Eine kleine „Wanderung“ am Loch Kathrine von 1 Stunde haben wir auch noch absolviert. Heute hatten wir beide nicht so Lust zu fahren und zu laufen. Der Vino ist schon auf, mit Blick auf den See. Sehr nette Landschaft hier.
    Nun hoffen wir mal auf eine trockene Nacht. 🥂
    Read more

    Margot Schwartz

    lovely

    5/20/22Reply
    Margot Schwartz

    Eine trockene Nacht sei euch gegönnt. Dann mal Prost!!!

    5/20/22Reply
     
  • Sep29

    Edinburgh and Falkirk

    September 29, 2019 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 14 °C

    We drove into Edinburgh this morning and visited some friends for fellowship. We were surprised to see two girls from Queensland there! (We had previously met Laura at Nic and Matt's wedding)
    After lunch we met up with Matt and Kath, Olivia and Sam at our campsite close to the Falkirk Wheel in the Scotish lowlands not far from Edinburgh
    The Falkirk Wheel is the only rotating boat lift of its kind in the world. Locks are also used to connect the canals. We had the obligatory ride upstream!
    We booked a second night in Falkirk Wheel park. We took the train into Edinburgh and spent the day wandering around the old town with its cobbled streets and steep alleys. A visit to Edinburgh castle took a few hours with lots of war memorabilia, history and also the crown jewels. Parts of the castle date back to the 12th century. It stand high on the hill dominating the skyline over the old town. It was used as a military fortress for many years.
    Read more

    Janet Christian

    Lois. My 3x great grandfather was born 1828 at Bo'ness just out of Edinburugh. Loving your photos

    9/30/19Reply
     
  • Day4

    Stirling-Falkirk Wheel

    June 13 in the United Kingdom ⋅ ☁️ 15 °C

    Ein Schiffshebewerk der ganz besonderen Art. Es verbindet Edinburgh und Glasgow zu Wasser.
    Den Stellplatz wählten wir direkt neben dem Falkirk Wheel, für 15 Pfund pro Nacht. Erstmal alles in Augenschein nehmen, dann eine kleine Stärkung im Café und dann wollten wir natürlich auch mal das Schiffshebewerk in Aktion erleben. Also Tickets gekauft und dann zur Überraschung, Tine brauchte nichts bezahlen. Schwerbehinderte Personen haben freien Eintritt. Und dann, als es endlich dunkel war (bei uns ist es selbst um 22.30 Uhr noch taghell) , wurde das Schiffshebewerk illuminiert. Sooo schön. Also nochmal raus und die Show genießen.Read more

  • Day5

    Loch Lomond - Camping direkt am See

    May 11 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 9 °C

    Wieder einen sehr schönen Übernachtungsplatz direkt am See oder eher „Loch“ gefunden.
    Leider hat es ordentlich geregnet, so dass der ganze Platz patsch nass ist.
    … unser kleines Feuerchen war dann auch eher ein Wasserverdampfer als eine wärmender gemütlicher Ofen. 😏Read more

You might also know this place by the following names:

Stirling, STG

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now