United States
El Portal Theatre

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day3

      Las Vegas intensiv

      May 4, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

      Ab 5 Uhr konnten wir wegen dem Jetlag nicht nehr schlafen. Der Ausblick aus unserem Hotelzimmer bei aufgehender Sonne war grandios. Um 7 Uhr sind wir schon los, ohne Frühstück, nur mit einem Kaffee im Bauch. Lutz kam aus dem fotografieren und ich aus dem staunen nicht raus. Tolle Spiegelungen, die einfallsreiche Architektur,kaum Verkehr. Gab es hier Corona? Ganz wenige haben Masken auf. Nur Frühstück gibt es so früh noch nicht, alles ist zu, überall wird geputzt oder repariert. Die Sonbe brennt und wir nehmen den Weg durch eine Einkaufspassage im Wynn und finden dort ein schönes Café mit super Frühstück. Frisch gestärkt kann es weitergehen, wir lassen uns einfach treiben und machen immerwieder Abstecher in die Hotels hinein. Klar ist alles nur nachgemacht und nicht echt, aber verblüffend gut. Wasserfälle, Seen, Jugenstildekor, ein romantisches Karussell, Gassen in Venedig, Viertel in Paris -der Himmel wirkt so echt das man meint draußen zu sein. Riesige Spielsäle, am Vormittag ist noch nix los, Gegen Mittag reicht es uns und wir gehen ins Hotel, verbringen den Nachmittag am Pool mit einem eiskalten Smootie und genießen Urlaub. Am Spätnachmittag geht es zum nördlichen Strip und wir landen in einem nagelneuen Ressort. Die Architektur ist wieder umwerfend, vorallem die Lichtgestalung. Im Erdgeschoß zieht eine 5m hohe Kugel viele Leute an. Werbespots werden darauf gezeigt, einfach fantastisch. Weniger toll ist dann unser Abendessen in einem Tacoimbiss. Ich wusste gar nicht mit was die alles gefüllt werden können: Kutteln, Schweineschnauze und Ohren. Langweilig wie wir sind haben wir Beef genommen🤣. Am riesigen Convent Center entlang gehen wir zur Monorail und fahren zu den großen Hotels zurück. Wir erkennen die Stadt nicht wieder ; Menschenmassen wohin man schaut, dazwischen sehr leicht gekleidete Mädchen mit riesigen Brüsten, die Shows anpreisen. In der blauen Stunde bewundern wir die Wassershow vorm Bellagio und fusskrank bummeln wir zum Vulkanausbruch beim Mirage. Dazwischen gibt es noch eine tolle Show aber 149 Dollar Eintritt pro Person sind uns dann doch zuviel. Wir gönnen uns lieber einen sündhaft teuren Drink. Der Vulkanausbruch enttäuscht und wir gehen schon gegen 21 Uhr ins Hotel. Knapp 19 km sind wir heute gelaufen, hundekaputt fallen wir ins Bett. Fazit: LV ist toll, teuer und touristisch. 2 Tage langen uns dicke.Read more

      Traveler

      ...da geht einem nur vom Lesen die Luft aus😵 Einfach gigantisch👍

      5/5/22Reply
      Traveler

      Super 👏

      5/5/22Reply
       
    • Day13

      Von Yosemite nach Las Vegas

      November 13, 2021 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

      Nachdem wir unseren Schock mit der Autopanne überwunden haben, sind wir am nächsten Tag (13.11.2021) mit dem provisorischen Reifen zu den Mariposa Groves gefahren, wo die ältesten Bäume der Welt stehen. Insgesamt sind wir an dem Vormittag wieder mehr als 10km gelaufen, aber dieses Mal mit weniger Höhenmetern. Das war mir auch ganz recht, denn nach dem aufregenden Tag davor, hatte ich am Abend noch einen Sonnenstich und war völlig platt (aber glücklich ;-)). Bisher war der Yosemite Nationalpark auf jeden Fall unser absoluter Highlight - diesen Ort werden wir wohl immer in Erinnerung haben.

      Mit dem provisorischen Reifen ging es dann in Richtung Fresno, da dort am Flughafen ein Budget-Office ist. Von den Mariposa Groves bis nach Fresno waren es ca. 1 h und 10 min, jedoch haben wir etwas länger gebraucht, da wir mit diesem Reifen nicht schneller als 50 Mph fahren durften. Wir hatten die ganze Fahrt über ein mulmiges Gefühl und plötzlich roch ich schon wieder Plastik … wir haben uns nur angeschaut und dachten das Selbe: Bitte nicht schon wieder. Wir hielten am nächsten Turn out an und schauten uns den Reifen an, der übrigens halb so breit war wie ein normaler Reifen. Es roch tatsächlich leicht nach Plastik und der Reifen war auch im Vergleich zu den anderen Reifen ziemlich heiß… Die Außentemperatur lag auch bei 25 Grad, weshalb das auch nicht gerade förderlich war. Der Reifen sah ansonsten okay aus und wir beschlossen weiter zu fahren.

      Am Flughafen angekommen, mussten wir nicht lange diskutieren und bekamen einen neuen Mietwagen. Die Budget-Leute waren aber nicht sonderlich nett und meinten noch, dass es total normal sei 1 1/2 h in der Warteschleife von der Emergency Hotline zu sein. Wir konnten das nicht wirklich begreifen und waren ziemlich sauer. Bevor wir den alten Mietwagen abgeben konnten, mussten wir noch einmal volltanken - das war auch wieder ein Erlebnis für sich. In den USA ist es etwas anders als bei uns, diejenigen, die schonmal hier waren, kennen das sicherlich, für Marci und mich war es neu: Erst bezahlen, dann tanken. Aha. Ein netter Amerikaner hat uns am Ende geholfen und war total begeistert deutsche in Fresno zu sehen. Als wir diese Hürde auch noch meisterten, konnten wir endlich unseren neuen Mietwagen entgegen nehmen. Es war die gleiche Marke & Modell, ein Toyota Camaro, aber deutlich moderner und mit weniger gelaufenen Kilometern.

      Fresno ist bisher die merkwürdigste Stadt, wo wir geschlafen haben. Es war die ganze Zeit super neblig, da anscheinend ein Sturm vor ein paar Tagen, den Nebel versucht hat. Man konnte tatsächlich nicht weit sehen und es lag eine etwas bedrückende Stimmung in der Luft. Wir schliefen in einem Motel, genau wie man sich ein amerikanisches Motel vorstellt: Einfach, merkwürdige Menschen und nicht sonderlich einladend. Ein Glück blieben wir nur eine Nacht. Als wir ins Bett gingen, konnten wir kaum einschlafen, da iwelche Jugendliche in der Nähe sich lauthals unterhielten und auf der Straße die aufgemotzten Autos fuhren, die 4x so laut waren wie normale Autos. Es war eine merkwürdige Nacht. Wir sind extra früh aufgestanden (6:00 Uhr), da wir aus dieser Stadt einfach schnell verschwinden wollten. Als wir aus dem Fenster schauten, wussten wir, dieser Ort ist tatsächlich komisch! Es standen zwischenzeitlich vier Polizeiwagen auf dem Parkplatz und kümmerten sich um eine Angelegenheit. Was genau, wissen wir nicht und ganz ehrlich, vielleicht ist es auch besser so, dass wir es nicht wissen.

      Wir haben schnell unsere sieben Sachen zusammengepackt und haben alles ins Auto geräumt. Vor lauter Eile ist uns auf dem Weg nach Vegas aufgefallen, dass wir vergessen hatten den Hotelzimmerschlüssel abzugeben. Wir riefen direkt an der Rezeption an und die Frau war so entspannt, dass sie meinte, dass wir diesen doch einfach als Souvenir behalten können. Okay, dann tun wir das :-D.

      Von Fresno nach Las Vegas sind es ca. 6h Fahrt durch die Wüste. Links und rechts war tatsächlich nichts zu sehen außer Sand und ein paar vereinzelte Bäume. Wir waren dennoch erstaunt wie viel Verkehr auf dem Highway war. Da es ein langes Wochenende für viele Amerikaner war (am Donnerstag war der Veteranen Tag), sind einige anscheinend umhergefahren. Da wir uns gerne an die verschiedenen Kulturen anpassen, die wir auf unseren Reisen kennenlernen, haben wir natürlich auch den Starbucks Drive In genutzt - haha! Was es nicht alles gibt. Wir haben an einer Raststätte sogar einen Bankautomaten Drive In gesehen - oh man, nur nicht zu viel bewegen bitte ;-).

      Unser neuer Mietwagen hat uns auf dem Weg nach Las Vegas ein Glück nicht im Stich gelassen. Wir waren froh, dass wir gut ankamen. Unser Hotel ist ca. 7 min mit dem Auto vom Strip entfernt und wir konnten unseren Augen nicht trauen: Unser Hotelzimmer hat nun zwei Bäder, zwei Schlafzimmer, zwei Ankleidezimmer, ein Wohnzimmer und eine riesige Küche und obendrauf noch eine Waschmaschine und einen Trockner. Nach dem schlimmen Hotel in Fresno waren wir super begeistert. Die Anlage ist so schön, dass wir heute (15.11.2021) einen Pooltag einlegen werden. An den Sträuchern haben wir sogar schon einen Kolibri gesehen.

      Wir haben uns auch für den ersten Abend in Vegas eine Show gebucht: Cirque du Soleil im Treasure Island Gebäude. Hier haben wir nochmal auf unsere Verlobung angestoßen. Die Show war einfach fantastisch. Die Darsteller waren so gelenkig und grazil, dass man diese Show einfach nur toll finden musste. Vorher haben wir uns bei Shake Shark leckere Burger und Fries gegönnt. Das Patty war ein frittierter Pilz, einfach nur super super lecker! Wenn ich gerade daran denke, bekomme ich erneut Hunger. Als Nachtisch gab es einen Cookies und Cream Milchshake, den sogar Marci richtig lecker fand. Nach der Show sind wir noch über den Strip geschlendert und konnten diese Menschenmassen gar nicht begreifen. Und was für Menschen .. teilweise erinnerst es uns an die Partyszene in Malle.

      Zum Abschluss haben wir uns noch einen Cocktail an einer Bar gegönnt und wurden dann vom kostenlosen Hotelshuttle eingesammelt. Ein wirklich aufregender Tag hier in Nevada.

      Und wie verrückt ist bitte Las Vegas!? Eine Stadt mitten in der Wüste mit einem unfassbaren Strom- und Wasserverbrauch. Diese Eindrücke müssen wir erst noch verarbeiten.

      Morgen (16.11.2021) geht es für uns nach Phoenix über Sedona zu meinem Verwandten Alex. Somit haben wir dann bereits drei Landesgrenzen überschritten: Kalifornien, Nevada und ab morgen Arizona.
      Read more

    • Day24

      Sorry Mum

      January 18, 2020 in the United States ⋅ ⛅ 14 °C

      Milks and I went out to the gun range where we opted for the 'black ops package'. This let us try out the guns from the game call of duty: balck ops which milks and I played for years. An absolute insane experience where words can't describe the amount of adrenaline going through your body shooting something so powerful. Finished the day watching the big fight at a bar (where every bar charged at least $50USD just to watch the fight). As the fight only lasted 40 seconds this equated to $1.80 AUD per second 😂.Read more

      Traveler

      Why???? 😟😖🤯

      1/23/20Reply
      Traveler

      You'd love it Alison! 😂

      1/25/20Reply
       
    • Day15

      Las Vegas

      August 3, 2022 in the United States ⋅ 🌙 33 °C

      Oopsie, vandaag is het weer na 00:00 geworden dus vandaag is alweer gisteren (-;

      In ieder geval, we hebben eindelijk nog eens kunnen uitslapen. En dan hebben we ontbeten op de kamer en tot de late namiddag aan het zwembad gelegen.
      Mama en papa hebben wel 2u lang een commercial talk gekregen over het hotel.

      Na de uren aan het zwembad waren we klaar om eens wat spelletjes in casino Circus Circus te proberen, en we hebben... een beertje genaamd Vegas gewonnen! En ook redelijk veel tickets maar die hebben we nergens gekregen 🤔

      Daarna was het tijd om naar 'Kà' te gaan van Cirque du Soleil, en wat was dat indrukwekkend!! 😲😯

      Nog even de beentjes strekken om het zuidelijke deel van de Strip aan te pakken, tussendoor lekker eten in Hard Rock Cafe en dan terug naar het hotel (via taxi 😁).

      Vandaag minder stappen gezet dan gisteren, maar toch nog steeds 17.000
      Read more

      Traveler

      wat romantisch😀😀

      8/3/22Reply
      Traveler

      Verstop dat beertje maar goed of ander is zal Jack er mee weg zijn 😉😉😍

      8/3/22Reply
      Traveler

      voorzie maar plaats in de valies voor beertje Vegas. 👍😁

      8/3/22Reply
      Traveler

      🥰

      8/4/22Reply
       
    • Day9

      Durch das Valley of Fire nach Las Vegas

      September 11, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

      Heute Morgen machten wir uns auf den Weg nach Las Vegas, hierzu wählten wir einen kleinen Umweg, der uns direkt durch das Valley of Fire führte. Der Abstecher war wie immer absolut lohnenswert.
      Die Zeit bis zum Check-In nutzten wir sehr erfolgreich in Las Vegas in einem Outlet.
      Gegen Abend zogen wir dann in unser wunderschönes Hotelzimmer im 27. Stock. Nach einer kurzen Abkühlung im Pool starteten wir dann in unseren ersten Abend auf dem Strip. 🌴
      Read more

    • Day9

      The fabulous Las Vegas 🎊💃🏼🕺

      September 11, 2022 in the United States ⋅ 🌙 33 °C

      Viel gehört, lange darauf gewartet und nun ist es so weit, wir stehen inmitten der großen Hotels und bunten Lichtern von Las Vegas.
      Die Meinungen von Vegas könnten unterschiedlicher nicht sein, also freuten wir uns darauf, uns ein eigenes Bild von der Stadt zu machen, die niemals schläft.
      Nach wenigen Minuten erblickten wir schon die ganz großen Hotels wie das Palazo oder das Venetian. Bei den ganzen Lichtern weiß man gar nicht, wo man hinschauen soll und so entschieden wir uns, das Ganze am ersten Abend gemütlich anzugehen. Wir schlenderten durch die Straßen von Venedig, schauten in die Schaufenster der bekanntesten Marken und Designer und beobachteten die Gondeln, die im dritten Stock des Hotels über das Wasser fuhren.
      Die Hotels sind wie eine Welt für sich und so kann man hier wahrscheinlich Tage verbringen, ohne überhaupt rausgehen zu müssen. Der künstliche Himmel vermittelt den Eindruck, dass es mitten am Tag ist, dabei ist alles angenehm klimatisiert, ein Ort zum Wohlfühlen also.
      Völlig geschafft und mit einem Kopf voller verrückter Eindrücke ging es für uns ins Bett. 😴
      Read more

      Traveler

      unglaublich beeindruckend, jetzt müßt ihr nur noch beim black jack gewinnen 😃😃😃

      9/13/22Reply
      Traveler

      Wooooow! Da wird man ja ganz neidisch! Sieht richtig toll aus - genießt es 🤩😍

      9/13/22Reply

      Eure Bilder sind einfach ein traum! ♥️ [Vanessa]

      9/13/22Reply
      Traveler

      Unfassbar, sehr beeindruckend! Genießt es einfach nur!

      9/13/22Reply
       
    • Day10

      🌟 It’s Showtime 🌟

      September 12, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 29 °C

      Mit voller Energie und Vorfreude setzten wir nach einem entspannten Pooltag unsere Erkundungstour fort. Wir begannen dort, wo wir gestern aufgehört haben und so starteten wir beim Luxor Hotel, welches uns mit seiner riesigen Pyramide und Sphinx direkt beeindruckt hat. Durch das an das Mittelalter angelehnte Excalibur Hotel schlenderten wir durch Rittersäle in das beliebte New York New York Hotel. Das Innere des Hotels erinnert an die Straßen Manhattans, mit allen Details, die man sich vorstellen kann. Vorbei an der Freiheitsstatue und über die große Brooklyn Bridge Nachbildung, marschierten wir gerade auf das bekannte Bellagio Hotel mit seinen einzigartigen Wasserspielen zu. Mittlerweile ist es komplett dunkel und Vegas leuchtet und blinkt mit allem, was es zu bieten hat.
      Völlig geflasht von der Wassershow querten wir die Straße zum Eiffelturm, der übrigens 2/3 so groß ist wie das Original, wirklich beeindruckend. Im inneren, wie sollte es anders sein, befindet sich das Casino. Sein Glück direkt unter dem Eiffelturm herauszufordern klingt gar nicht so schlecht, oder? 😎
      Mit ordentlich Kilometern in den Beinen durfte natürlich eins nicht fehlen, jetzt war unser Glück gefragt und so ging es mit uns direkt in das Venetian Hotel & Casino.
      Nach ein paar lustigen Runden an einem der vielen Automaten und einem verpatzten Spiel beim Roulette hatten wir zwar nichts gewonnen, aber der Spaß hat sich gelohnt! 💸💸💸
      Was ein grandioser Abend 🎉❤️
      Read more

    • Day163

      Ludwig darf zum Service

      October 7, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 32 °C

      Gleich um 8 Uhr in der Früh versuchen wir wieder unser Glück bei der Post und wieder kostet es uns Nerven. Der erste Schalter ist nicht zuständig, wir sollen zu einer Tür und dort warten. Wir klopfen, niemand macht auf. Michi fragt eine andere Postangestellte. Diese meint wieder, dass es kein General Delivery gibt und fragt in welchem Hotel wir wohnen und ob wir es vielleicht dort hin geschickt haben. Nein, haben wir nicht. Zum x-ten Mal erklären wir alles. Dann sagt sie, dass wir wieder zur Türe gehen und anläuten sollen. Die Klingel haben wir beim ersten Mal übersehen. Dieses Mal wird uns rasch die Tür geöffnet. Beim Wort "General Delivery" sieht uns der Herr aber ratlos an. Auf einmal ruft die Dame mit der wir gerade gesprochen haben, dass unser Paket auf dem Regal liegt auf dem General Delivery steht. Tief ein- und ausatmen!! Wir fühlen uns wie bei der versteckten Kamera. 🙈🤣 oder wie bei MA2412! Gesamt haben wir nun zirka 2 Stunden auf diesem Postamt mitten in Las Vegas verbracht, sehr schön aber nicht zu empfehlen! 😉
      Schlussendlich bekommen wir endlich unser Paket. Um 9 Uhr müssen wir pünktlich beim Mechaniker sein. Das Service verläuft schnell und unkompliziert. Herr Wolf, ein deutscher Auswanderer ist sehr nett. 50 Dollar kostet der Ölfilterwechsel und Ölwechsel mit eigenem Öl und Filter. Jetzt können wir wieder losfahren und die nächsten 30.000km zurücklegen.
      Nach langem Hin- und Her beschließen wir nicht in Las Vegas zu bleiben und stattdessen in Richtung Los Angeles zu fahren. Auf dem Weg liegt die Mojave Wüste und dort finden wir ein einsames Plätzchen das sogar betoniert ist. Hier schlagen wir unser Lager auf. Morgen ist der 1. Sonntag und wir freuen uns aufs Nichtstun. Ich mich vielleicht noch etwas mehr als Michi.
      Read more

    • Day33

      Las Vegas

      May 11, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

      Après une semaine passée proche de la nature on se prépare mentalement à arriver dans la ville de tous les possibles : Las Vegas Nevada ! Pour marquer le coup, on se paie pour la première fois le luxe de dormir à l'hôtel et pas n'importe lequel, le Luxor, dans une immense pyramide. On passe une heure dans la salle de sport de l'hôtel, puis un temps dans la piscine plutôt froide avant de se rabattre sur le jacuzzi. Le soir, on sort en ville et on marche dans la grande avenue "the Strip", dominée par des écrans publicitaires géants. On profite de notre passage devant le Bellagio et le Caesars Palace pour rentrer dans les hôtels. Au-delà des casinos qui sont littéralement partout, il y a aussi de somptueux halls et couloirs remplis de boutiques de luxe. Chaque hôtel à son propre thème et est richement décoré avec des structures comme dans un parc d'attraction. Notre envie de dépenser de l'argent redescend assez rapidement. On récupère juste quelques crédits trouvés sur des machines délaissées mais ils sont très vite reperdus. Depuis deux jours Julien s'entraînait au black jack mais il s'est résigné à cause des mises de départ trop élevées. À la place on regarde sidéré des joueurs miser des centaines de dollars sans cligner, d'autres fumer leur cigare en se faisant masser pendant leurs parties de poker. On rentre se coucher sagement, sans aucune des folies qu'on aurait pu imaginer faire dans cette ville extravagante. Malgré un lit double par personne, on ne dort pas si bien à cause de la clim impossible à arrêter. Le lendemain matin, on retourne à la piscine histoire de reprendre quelques coups de soleil. On repasse devant le Bellagio pour profiter du show des fontaines impressionnant (annulé la veille à cause du vent). On continue à marcher quelques kilomètres avant que Julien ne rentre en courant chercher le van laissé au parking de l'hôtel. Après 24h dans cette ville, on est unanime : nous n'avons qu'une envie, retourner dans les montagnes.Read more

      Traveler

      tu vas retourner dormir dans carlos, plutot qu'à l'hotel je suis sûr

      5/15/22Reply
      Traveler

      incroyable ! Mais effectivement je pense que ce n'est pas votre environnement préféré !

      5/15/22Reply
      Traveler

      ça e rappelle des souvenirs ll f.aut de l argent pour vivre la bas

      5/15/22Reply
      4 more comments
       
    • Day154

      Las Vegas

      December 5, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

      Hm, schon eine sehr merkwürdige Stadt- und leider wurden uns am Hotelparkplatz die Fahrräder vom Auto geklaut! Gehört somit nicht zu den Highlights hier .... - aber die Rodeo Ausstellung war schon cool!Read more

      Traveler

      gut dass das Auto noch vorhanden ist. Hedi

      12/11/22Reply
      Traveler

      oh das ist ja echt Ärgerlich mit euren Rädern.

      12/11/22Reply
      Traveler

      Ja stimmt, dem Auto ist glücklicherweise nix passiert - aber ist schon blöd!!!!

      12/11/22Reply
      Traveler

      Im Paris und im Hard Rock waren Brüggi und ich damals 👏🏽

      12/14/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    El Portal Theatre, Q42967642

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android