United States
Hoolulu Cove

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

24 travelers at this place

  • Day104

    Hawaii - Kona

    December 9, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

    Unseren letzten Stopp auf Hawaii legten wir in Kona, einer kleinen Stadt im Westen Big Islands ein. Hier verbrachten wir die letzten 3 Tage hauptsächlich am menschenleeren Strand, der nur ein paar Minuten von unserer Unterkunft entfernt war . ☀️🏝
    Hawaii hat uns beiden sehr gut gefallen, da die Inseln unglaublich Facettenreich sind, und wir sind uns beide einig, dass wir sicher nicht das letzte Mal hier waren. ALOHA HAWAII 🤙🏼🌺Read more

  • Day311

    Kailua-Kona

    April 18, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

    Gestern sind wir auf Hawai'i Big Island gelandet und haben direkt unseren Mietwagen für die nächste Woche abgeholt. Da es auf dieser Insel viele "4WD only" Straßen gibt, haben wir uns auch für einen Allradantrieb entschieden und waren etwas erfreut, als wir unseren Mietwagen sahen. Ein kleiner Unterschied zu den kleinen günstigsten Autos, die wir sonst hatten 🙂. Im Hostel in Kailua-Kona angekommen, beziehen wir unsere 2 Betten in einem Schlafsaal und quatschen den ganzen Abend mit Maria aus Philadelphia.

    Heute geht es nach Waikoloa Village, aber vorher wollen wir uns noch Kona angucken. Kona ist eine süße kleine Stadt mit vielen Souvenirläden, Bars, Cafés, Restaurants und Tauchschulen. Maria begleitet uns in die Stadt und von jemandem in einem Hostel auf Maui wurde ihr empfohlen, in Kona eine Auster zu öffnen um die enthaltene Perle zu ergattern. Also gehen wir zu einem Juwelier und der Auswahlprozess startet. Für nur $14,95 kann man sich eine Auster aussuchen und die Perle darin für diesen Preis behalten, unabhängig von Größe, Form und Farbe. Klingt nach einem fairen Deal und der Auswahlprozess und die Auster-Öffnungszeremonie sehen so spannend aus, dass wir uns auch eine Auster kaufen. Das Glück ist definitiv auf unserer Seite, denn die Perle in unserer Auster ist überdurchschnittlich groß 🙂.

    Das Marketing war ziemlich gut, denn es bleibt nicht bei der Perle, sie wird gleich zu einer Kette verarbeitet 🙈. Mit einem etwas schlechten Gewissen aber stolz über das erste echte Schmuckstück und eins, das nicht von H&M stammt 😀 suchen wir uns noch etwas zu Essen, bevor wir uns von Maria verabschieden und Richtung Norden aufbrechen.
    Read more

  • Day11

    Letzter Tag...(Nadine)

    March 27, 2019 in the United States ⋅ 🌙 23 °C

    Was macht man am Tag der Abreise? Ja klar, tätowieren. Bereits eine Woche zuvor habe ich in Kona ein Termin bei einer Tätowiererin abgemacht. Um 11:00 Uhr hatten wir Checkout. Ich brachte die Ladys noch zum Sheraton und ging los. Um 13:30 Uhr war ich bereits fertig und gönnte mir noch einen leckeren Salat und ein Smoothie. Danach nach kurz zur Schildkrötenbucht und schon mussten wir uns von Claudia verabschieden, sniff.
    Noch kurz zu Island Natural Proviant einkaufen und auf einen Hügel fahren um den letzten Sonnenuntergang auf Big Island zu geniessen.
    Danach war der Plan uns beim Flughafen zu verabschieden. Mit Betonung auf „Plan“. Dort angekommen und die erste Umarmung gemacht stand schon ein Sheriff an unseren Fahrzeugen un pfiff herum. Hui noch nie hab ich eine solch schnelle Verabschiedung gesehen - nämlich quasi keine. Und weshalb steht unser Auto noch da? Ahh das hätte einer der übrig gebliebenen Frauen nehmen sollen. Also noch einmal ein Pfeifkonzert bis alle wussten wie wo und weg waren alle. Unser Flug hatte 1.5 Std Verspätung aber dies war egal. Gut und überpünktlich sind wir um 06:47 Uhr am 29.3.2019 wieder in Zürich gelandet.

    In Zürich gab es auch mein letztes Puzzleteilchen. Jeden Tag erhielt ich eins davon, sei es durch ne Gruppenfreundi , Schwester oder Mutter oder auch versteckt in meinen Sachen. Die Mädchen zu Hause erhielten auch jeden Tag eins...merci Schatz für die cooli Ideee.

    Mam, merci viu mau hesch du üs mitgnoh. Es het mega gfägt und war toll mit euch allen!
    Romina, merci ou dir! Äs het super Spass gmacht, vorallem üse Roundtrip
    Read more

  • Day2

    Hot Stuff

    December 21, 2013 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

    The following day (Saturday) we had booked ourselves in for an evening volcanoes tour. The bus picked us up at 11.30am and headed south. Again. A bit of a shame but for the first part of the day we followed much the same route we followed ourselves the previous day but at least we had someone to explain what we were looking at along the way.

    Some Hawaiian island facts for you. The whole chain started because there is a magma dome or hot spot under the earth's crust pushing up lava hence creating the islands. The whole chain is moving north west so the oldest island is Kauai and Hawaii is the newest island. The next island is already under construction with the Loihi sea mount currently pushing up towards the surface 20 miles south west of Hawaii. The islands are the largest mountains on earth if measured from the sea floor. There are 5 active volcanoes on Hawaii with Kilauea erupting continuously since 1976 and adding something like 75 acres to the island.

    There are about 180,000 residents of the Big Island. Wildlife is mostly introduced animals like pigs that came with the Polynesians, the black rat, and the indian mongoose. The mongoose was introduced to control the rats in the sugar cane but the rats are nocturnal and the mongoose isn't so the mongoose moved on to killing off a lot of Hawaiian native birds and are now considered a serious pest - similar to the Australian cane toad.

    Anyhow back to our tour. Grant was our tour guide and took us to a coffee plantation, the black sands beach we had already visited, and then onto the Volcanoes National Park.

    We walked around the rim of the Kilauea Iki crater which is a smaller crater next to the main one that is erupting. This crater erupted in 1959 and you can now walk across the bottom of it. Grant took us to the Thurston Lava Tube, these tubes are very common and form when hot lava starts to cool on the top and forms a crust which then insulates the lava flowing in the tube below. Once the lava stops flowing it drains away leaving the tube. It was interesting to walk through the tube can fill and empty a number of times so you can see lines on the walls showing the depth of the lava. In walking around the crater rim you can see big cracks in the ground where the crater will eventually crumble. It really makes you realise the power of nature and how little people can do to control it.

    We left the crater and drove over to some steam vents. Really odd seeing clouds of steam rising out of the ground. We had dinner at a cafe near the crater, it used to be a US Military R&R camp but now days it is open to anyone to stay. After dinner it was on the the museum and the crater of Kilauea itself.

    While Kilauea is still active it was pretty quiet. The lava is flowing but mostly into the sea through lava tubes so you don't get to see much. There is a small section flowing on the surface but you can only see it from the air. We could see the smoke and see the glow but didn't actually see it flowing.

    After the volcano we drove up the eastern side of the island to the biggest city on Hawaii Hilo. We only saw the outer suburbs and lights before we headed west back to Kona. We stopped briefly to star gaze as we were up quite high and it was pretty spectacular.

    Another thing that stood out was the different climates we went through. There was desert, rainforest, and just about everything in between. Amazingly they actually ski at the top of the mountains on Hawaii, no ski lifts or anything so people drive their cars up and ski down. Being so high the island generates its own weather so it can be blue sky all round but the mountains will be shrouded in mist and cloud.

    In all it was a really interesting tour and Grant told us all about the Gods and the native Hawaiian beliefs behind the landscape and the volcanoes.

    Tomorrow it is woo-hoo to Oahu!
    Read more

  • Day7

    Kona

    March 31, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 25 °C

    Aussteigeratmosphäre gemischt mit Touristeneinschlag und zugleich der Start und das Ziel des Ironman Hawaii 🥇🇨🇭, der jeweils im Oktober stattfindet.

  • Day18

    Kailua Fire Station

    October 18, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

    Wie so ziehmlich in jedem Urlaub oder Ausflug zieht es mich zu einer lokalen Feuerwehr :-)
    Wir halten auf unserem Weg zum Flughafen bei der Kailua Fire Station an. Nach einem kurzem Rundgang müssen wir auch schon wieder weiter zum Flughafen...

  • Day14

    Holiday-Inn Express Kailua-Kona

    November 14, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 28 °C

    Angekommen in Kona, checken wir direkt im Holiday-Inn Express & Suites Kailua-Kona ein. Das Zimmer ist ziemlich riesig und gemütlich. So lassen sich die letzten Tage auf Big Island gut aushalten.

  • Day4

    Kona Inn

    February 7, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

    Lecker Essen im Kona Inn bei bester Sicht auf das Meer.
    Wir haben uns eben mit großen Dakine Reisetaschen eingedeckt. 😎
    Anschließend schlendern wir noch die Promenade entlang :)
    Vielleicht findet sich noch ein Reisegeschenk für die Familie.
    Das Appartement durften wir behalten.
    Nun bewohnen wir circa 100qm.Read more

You might also know this place by the following names:

Hoolulu Cove

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now