United States
Hulihe‘e Palace State Monument

Here you’ll find travel reports about Hulihe‘e Palace State Monument. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day21

    The Big Island (Manta Ray 'Hide n Seek')

    April 11, 2015 in the United States

    A short 50 min flight from O'ahu and we landed on the Big Island ready for adventure. One of the main attractions was the opportuntity to swim with Manta Rays (apparently 1 of 3 locations in the world).

    The boat departed the harbour on sunset and we sailed north to 1 of 2 hotspots named 'Manta Heaven'. After the divers setup the 'campfire' (bright verticals lights positioned on the seabed) we floated out as a group on a custom designed surfboard with a PVC frame and lights shining down to maximise the amount of plankton attacted to the light. Plankton is the main source of food for these massive animals.

    After 1 hour of suffeing hypothermia the Manta Rays didnt show and we returned to the boat disheartened but warmed up with hot cocoa. The tour group offer a 100% guarntee that you will see the Manta Rays and given us the opporunity to rebook.

    We head back to our airbnb accomodation overlooking the ocean for some much needed rest.
    Read more

  • Day248

    Schnorcheln mit den Riesen!

    July 9, 2015 in the United States

    Kona auf Big Island war unser erster Stop auf der Insel.
    Ganz netter Ort, Sonne, Hitze und wir haben uns nach vielen Nächten im Zelt mal wieder ein Hotel gegönnt.

    Abends sollte dann auch gleich ein absolutes Highlight folgen: Schnorcheln mit Manta-Rochen!
    Mit dem Boot ging es abends im Dunklen auf den Pech-schwarzen Ozean hinaus. Dort wurde eine Art Surfbrett mit Reling und Lampen ins Wasser gelegt, das durch das Licht Plankton angelockt hat. Wir hingen flach an diesem Surfbrett und haben abgewartet...
    Und dann ging das Schauspiel los!!
    Riesige Manta-Rochen kamen angeschwommen, um in einer Kreisbewegung das Plankton zu fressen, eine einzigartige Fressmethode, die nur hier vorkommt.
    Bei ihrer Kreisbewegung sind sie bis auf wenige Zentimeter an einem vorbeigeschwommen.
    Unglaublich beeindruckend und ein unvergessliches Erlebnis!
    Read more

  • Day16

    von Vulcano über Hilo nach Kona

    January 16 in the United States

    Von Vulcano geht es mit dem Mietwagen nach Hilo der nord-östlich gelegenen Hauptstadt des Hawaii Staat mit seinen gut 40000 Einwohnern. Hilo wurde 1946 von einem Tsunami zerstört, nur ein kleiner Teil der nun den Titel Altstadt trägt wurde verschont und vermittelt altamerikanisch-tropischen Flair. Im Carlsmith Beach Park gibt es oft die Gelegenheit die Hawaiianische grüne Wasserschildkröte zu beobachten. Nördlich von Hilo können die Rainbow Falls und Akaka Falls ($1p.P. + $5 parken) besichtigt werden.
    Weiter geht es durch das Tal der beiden Riesen Mauna Kea und Mauna Loa auf dem Hwy 200 (Saddle Rd). Bei der Kreuzung Mauna Loa Observatory Rd und Mauna Kea Access Rd entschlossen wir uns auf den Mauna Loa zu fahren. Mit unserem 4WD Jeep kein Problem. Die fahrt dauert einfach etwa 45min. Die weitere Fahrt nach Kona ist eher unspektakulär.
    Kona gehört mittlerweile dank seines Hafens für Kreuzfahrtschiffe, dem Flughafen und seines meist sonnigen trockenem Klima zur Urlaubsregion für Pauschaltouristen. Restaurants, Bars und Geschäfte reihen sich am Ocean Drive entlang.
    Read more

  • Day6

    Aloha, wir sind auf Hawaii

    July 25, 2016 in the United States

    nach einem fünf stündigen Flug mit einer Stunde Verspätung sind wir nun gesund und munter auf Hawaii angekommen.

    Aus dem Flieger hat uns erst mal das Wetter einen vor den Latz geknallt: warm und deutlich höhere Luftfeuchtigkeit.

    Und der Flughafen ist lustig: alles open air mit “Hüttendächern”. Es gibt kaum Wände und plötzlich ist man schon auf der Straße.

    Transfer ins Hotel und Zimmer bezogen. Wir haben vom Balkon einen recht schönen Blick auf den Pazifik und die Brandung an die Küste.

    Nun geht es gleich zum Erkunden der Umgebung und dann morgen los auf die erste Tour.
    Read more

  • Day7

    Tag 1 der Hawaii Tour

    July 26, 2016 in the United States

    zunächst Treffen mit dem Guide: Fred. Netter Kerl und locker. Die Gruppe ist durchwürfelt (neben Deutschen auch Belgier und Schweizer). Nach dem Broteschmieren ging es los zu Tour.

    Erster Stopp: Vorräte für den Tag einkaufen: viel Wasser!

    Direkt neben der Straße ein erster Vulkantunnel. Er ging bis fast an den Asphalt und wir sind hineingegangen, und gegangen, und gegangen und dann irgendwann einfach bei Gelegenheit raus geklettert (obwohl es noch viel weiter gegangen wäre).

    Dann kurze Pinkelpause in Hawi, wo die originale (erste) Statue von König Kamehameha steht.

    Weiter zum oberen Rand des Pololu Tales. Abstieg durch dichte Vegetation aber guten Weg (Touristenattraktion – also die anderen Touristen waren schon eine Attraktion Smiley).

    Am Talboden ein kleiner Fluss, der ins Meer mündet. Schwarzer Sand und viele Steinmännchen (siehe Touristenattraktion Smiley).

    Nach einer kurzen Pause wieder zurück, den nun beschwerlichen Aufstieg zurück zum Auto.

    In der nächsten Bucht (Keokea) dann am Strand in einer Picknickhütte das selbstgeschmierte Mittagessen eingenommen und ein Hawaiianisches Bier dazu.

    Zurück dann auf über 1000 Meter Höhe am Berg lang Richtung Weimea. Von da aus wieder ans Wasser. Hier nun die Frage: sofort an den Strand oder noch Kultur? (die meisten sind direkt an den Strand Smiley).

    Der Rest hat dann eine unterhaltsamen und informativen Vortrag von einem Park-Ranger über Pu’ukohola Heilua (den Tempel auf dem Berg des Waales) gelauscht. Hier liegt in gewisser Weise die Geburtsstätte des vereinigten Hawaiianischen Königsreich (unter wem? natürlich Kamehameha).

    Nun noch schnell in den Pazifik gesprungen (schön warm und angenehm) und dann zurück ins Hotel.
    Read more

  • Day8

    Kaffee und Strand

    July 27, 2016 in the United States

    heute Kaffee-Plantage und Pu’uhonua O Honaunau. Historische Stätte am Strand. Danach Mittag und Schwimmen am Strand.

    Lava und Korallen ergeben einen herrlichen schwarz-weiß Kontrast Smiley

    Heute geht es noch zum Schnorcheln mit den Manta Rochen (nur ich) und morgen kommt Waipio Tal und Abends auf den Mauna Kea. Da wir dabei auch noch das Hotel wechseln gibt es wohl erstmal keine Bilder (obwohl viele, schöne in der Kamera schlummern Smiley )

    Ich hoffe, morgen noch einen kleinen Bericht einschieben zu können.
    Read more

  • Day9

    Zwischenbericht

    July 28, 2016 in the United States

    Gestern sind wir ins Waipio Tal: extrem grün und extrem steil. 300 m Höhe auf 1km Strecke. Und dann schwarzer Sandstrand und Treibholz.

    Danach zu den Akaka Wasserfällen. Regenwald und Alles in feuchtem Grün.

    Abends auf 4200 m auf den Mauna Kea. Die Höhe merkt man aber die Sicht ist fantastisch. Sonnenuntergang und Sterne beobachten. Und auf dem Weg zum Hotel sind alle im Bus eingeschlafen.

  • Day11

    unsere "Goldene Hochzeit"

    July 30, 2016 in the United States

    Es war schon ein besonderer Tag! Nachmittags ein Helikopterflug über die Insel, besonders interessant der Flug über die Lavafelder, die wir gestern zu Fuß überquert haben (es war für mich ein Härtefall, 7 km ein Weg und zurück noch einmal). Wir konnten noch einmal die fließende Lava sehen, in die vielen Kalderen schauen und die Rauchfahnen beobachten. Einmalig!

    Abends dann mit einem Teil der Gruppe ein Pick Nick am Strand bei Sekt und guter Laune. Es ist absolut das, was wir erhofft hatten. Unter Palmen am Meer.Read more

  • Day12

    bunte Strände

    July 31, 2016 in the United States

    So, heute wurde wieder der Koffer gepackt, das Hotel in Hilo verlassen und zu den Black Sands gefahren. Hier haben wir Schildkröten beobachten können. Danach ein Stop an der südlichsten Bäckerei der Staaten, um besondere Backwaren zu probieren und bei einheimischer Musikdarbietung Kaffee und Kuchen zu genießen. Weiter fuhren wir zum Grünen Strand. Hier kamen mit der Lava Olovit zum Strand, der im Laufe der Jahre zu grünem Sand wurde. In der freien Natur noch einmal ein Pick Nick und Weiterfahrt nach Kona. Abends ein Bummel durch den Ort, einen schönen Sonnenuntergang erleben und Hawaii-Henden kaufen.Read more

You might also know this place by the following names:

Hulihe‘e Palace State Monument, Hulihe'e Palace State Monument

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now