United States
Jasper County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
93 travelers at this place
  • Day41

    Savannah - Georgia

    August 14, 2021 in the United States ⋅ ☁️ 27 °C

    🦙🐓⚓️⛵️👫🏼

    Und scho heiwer en witere Staat chennu gseh - Georgia. Ufere härzigu Farm mit vill Hänne, Chatze, Alpakas und Schaf :-) ebiz absits va Savannah heiwer ubernachtut. Savannah het sehr vill Mississipi-Flair, riisu Schiffi, der Fluss und iri Countrystyle-Müsig hent iesch de biz verzöibrut :-)Read more

    Marvin Fux

    Perfekts Filmset 🎥 🍿

    8/21/21Reply
    Corinne Marty

    gäll😍😄

    8/22/21Reply

    Cools Bild, so richtig countrymässig und gicillt [David]

    8/26/21Reply
    David Studer

    Upps, da stimmt was nicht🤣

    8/26/21Reply
     
  • Day90

    Charleston & Savannah

    November 14, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 5 °C

    Charleston ist eine Hafenstadt im Bundesstaat South Carolina und ist bekannt für die kopfsteingepflasterten Strassen, die Pferdekutschen und die vielen bunten Häuser aus der Zeit vor dem amerikanischen Bürgerkrieg. Die Stadt ist gespickt mit etlichen Museen die Einblicke in die Zeiten des Bürgerkrieges und der Sklaverei, welche die Stadt sehr geprägt haben, ermöglichen.

    Auf der Fahrt weiter in Richtung Süden überquerten wir den Savannah River, welcher die Bundesstaaten South Carolina und Georgia trennt. In Savannah machten wir den nächsten Stopp. Eines können wir euch zum Voraus sagen, die Stadt hat viele Parallelen zu Charleston, ist jedoch unbedingt einen Besuch wert. Die mit spanischem Moos überwachsenen Oaktrees (Eichen) im Wormsloe Histrict Park und Forsyth Park sind nicht die einzigen Highlights.
    Read more

  • Day12

    Savannah

    September 15, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 30 °C

    Von Atlanta aus fuhren wir heute mit unserem Mietwagen nach Savannah, einer kleinen Ostküstenstadt. Savannah ist gleichermaßen Synonym für Südstaaten, Kolonialismus, Sklavenhandel usw.
    Das Flair der alten Häuser versprüht diesen Charme noch heute.

    Gleichermaßen war Savannah Kulisse u. a. für den weltbekannten Film "Forrest Gump". Nicht nur der Standort der Bank, auf der Gump den Großteil des Filmes saß, sondern auch der Kirchturm vom Anfang des Filmes erinnern an diesen schönen Film.
    Read more

  • Day30

    Hardeeville [Sonntag, 28.08, Tag 30]

    August 28, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute stand die Hilton Head Island auf dem Programm. Von unserem Campingplatz aus sind wir fast zwei Stunden bis zu der schönen Halbinsel im Süden von South Carolina gefahren. Dort wollten wir einen gemütlichen Strandtag einlegen.
    Leider war es an dem tollen weißen Sandstrand, den wir uns rausgesucht hatten sehr voll. Das hat uns aber nicht davon abgehalten, uns dort ein Plätzchen zu suchen und uns dann in die mächtigen Wellen zu stürzen. Das Meer war immerhin etwas kälter als die Seen, die wir an die Vortagen besucht haben, aber immer noch deutlich wärmer als wir es vom Mittelmeer her gewohnt sind.
    Die Wellen waren dafür umso besser. Bis zu anderthalbmeterhohe Wellen sind mit enormer Kraft in Richtung Strand gerauscht, sodass man manchmal echt kämpfen musste, nicht umgeschmissen zu werden. Durch die starke Strömung ist man dort außerdem in Sekundenschnelle abgetrieben, sobald man die Füße vom Boden genommen hat.
    Auf jeden Fall hatten wir viel Spaß und einen tollen Tag am Strand, auch wenn Alina ihren Pool vermisst hat.
    Zum Campen haben wir dann die Hilton Head Island aufgrund der enormen Campingplatzpreise wieder verlassen und haben uns einen etwa dreißig Minuten entfernten Campingplatz ausgesucht. Dort war dann jedoch das Büro geschlossen und niemand aufzufinden, der uns hätte helfen können, sodass wir noch ein Stückchen weiter auf den nächsten Campingplatz gefahren sind. Dort sind wir allerdings auf das selbe Problem gestoßen und auch beim Anrufen bei der ausgeschrieben Telfonnummer ist niemand ans Telefon gegangen.
    Wir wollten gerade weiterfahren, als dann doch noch zwei Leute mit einem Golfwägelchen angerollt kamen und wir einen Platz zwischen lauter protzigen Wohnmobilen bekamen, die sogar mit ausklappbaren Terassen und anderem Schnickschnack ausgestattet waren.
    Sandig wie wir waren, sind Alina und ich dann auf die Suche nach einer Dusche gegangen, es hat sich dann allerdings herausgestellt, dass es auf dem Campingplatz weder Toiletten noch Duschen hat. Weil es ziemlich aufwendig ist, Abwasser aus unserem Wohnmobil zu entfernen, haben wir dann einfach daneben mit einem Gartenschlauch geduscht.
    Mama hat währenddessen Spätzle geschabt und leckere, schwäbische Kässpätzle zubereitet.
    Und über Nacht hat es dann zum ersten Mal richtig geregnet und draußen ist endlich etwas abgekühlt!
    Read more

  • Day15

    Savannah und Sommer

    February 19, 2017 in the United States ⋅ 🌙 18 °C

    Heute ging es dann zurück nach Georgia in die wunderschöne Südstaatenperle Savannah, die letzte größere Stadt an der Ostküste vor Florida.
    Über die Savannah River Bridge aus South Carolina kommend, bot sich schon von jener ein schöner Blick auf die Stadt. Die etwas größere Stadt hat jedoch den Charme einer verträumten Provinzstadt versprüht. Unzählige Parks mit uralten Eichen, von denen wie Rauschebärte die Bartflechten (Spanisches Moos) hängen, typische Häuser im Südstaatenlook oder die alten Speicherhäuser an der Hafenpromenade haben uns heute begleitet. Dazu kam noch strahlender Sonnenschein....fehlten nur noch Scarlett und Red.Read more

    Jens Thäder

    Schicker Hut 👍👍😃 von Juli

    2/20/17Reply
    Steffi Eichhorn

    😚😚😚

    2/20/17Reply
    Dorit Kostall

    Eine Südstaatenperle :-)

    2/20/17Reply
    2 more comments
     
  • Day3

    Savannah 2 und Tybee Island

    May 24, 2021 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

    Zum Mittagessen haben wir uns ein Meeresfrüchte- und Fischrestaurant gesucht, Savannah Seafood Shack und für uns beide eine große Schüssel mit Muscheln, Flusskrebsen, Miesmuscheln, Garnelen, Krabben, Mais und Kartoffeln bestellt. Keine saubere, aber eine sehr leckere Angelegenheit. Und fürs Abendessen hat's auch noch gereicht. Dann sind wir noch etwas durch einige der Parks geschlendert und hatten sogar noch Zeit, zum Leuchtturm auf Tybee Island zu fahren. Am Strand waren wir auch kurz, aber da war es so heiß und wir waren so geschafft, dass wir nicht einmal ein n Foto gemacht haben. Über 10 km bei über 30 Grad, das schafft.Read more

    Katharina Hohmann

    Ich erinnere an den Eimer 😂

    6/20/21Reply
    Traveling Teacher

    😋😋

    6/20/21Reply
    Katharina Hohmann

    Da ist es sooo schön

    6/20/21Reply
     
  • Day57

    Day 57 - Hi, Y'all!

    November 3, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

    The weather has continued to impress, hitting 28 degrees today. There were a few things we wanted to see in Savannah and it wouldn't take too long to see them and so we took our time. We were advised by a local in the Persian restaurant last night that the best way to enjoy the city is to just walk around. It's not particularly big and has a grid formation with a large number of picturesque squares. He was not wrong.

    It is a beautiful city and retains that Southern charm. People are incredibly friendly and it has a genuine feel to it. Even in a clothes shop the guy working there asked about our accents and we proceeded to talk about everything from where he's lived to the baseball game last night. At no point was this a way to then point me in the way of a pair of trainers. Refreshing.

    We started the day with a healthy breakfast of eggs and then we headed to the riverside. The riverside immediately reminded both Alice and I of anywhere in France. The small cafes and shops and tree lined road were well looked after and we walked along the path next to the river stopping to read infomation boards on the way. It was nice and relaxing. Next up, was a walk into the city centre and we were looking for Chippewa Square specifically. It was the square where the famous park bench scene from Forrest Gump was filmed. The bench used in the movie was a prop and so we just went to the location of where it would have been, took obligatory photos and then found an actual bench to sit down on and admire the square. The sun was not giving up today and we did what you do when not doing much and it's hot. We got ice cream. Well Alice got ice cream and I decided on a cookie. I complimented my cookie with a coffee to go and we continued walking and window shopping, heading in the direction of our motel for a much needed rest from all this strolling.

    Dinner had been booked for the evening. The Old Pink House is described as 'Southern cuisine served in an elegant Colonial mansion'. We both shared fried green tomatoes because... it's the south... and they were great and for mains I went for the duck and Alice had the fried chicken and mac and cheese. Throughout the meal, not only did we have a very attentive server, but there was also a maitre d' who popped over to our table and peppered each new dish with a light joke. And whilst Alice and I shared our peanut mousse bomb, I think that's what it was called, another person came over to our table in colonial dress asking if everything was OK. It was all a great experience and Alice and I rolled all the way back to our motel.

    Some of the Day:
    Gladys Knight - Midnight Train to Georgia
    Read more

  • Day58

    Day 58 - Parks And Exhibitions

    November 4, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 22 °C

    Today was as slow and easy as yesterday, maybe more so. We spent the morning in bed watching TV and reading news online.

    We then left the motel and went for something to eat. The city market is an area that is particularly lively with various eating and drinking establishments. We decided on 'Wild Wings Cafe' and sat down and enjoyed our lunch in the afternoon sun. No wings this time, just regular chicken and rice for me and nachos for Alice. Next up was something we had been meaning to do for a while. Finding a post office and sending some items abroad. It took longer than expected and the staff were extremely helpful. We made our to Forsyth Park which was very nice and contained a large fountain. On the way out we stopped off for a coffee.

    Next on the list was the Savannah Museum. We were keen to learn and this slightly dated yet strangely appealing museum fitted the bill. There were ye olde dressed up mannequins, a huge steam train, a boat, the bench used in Forrest Gump, many other bits and pieces and lots of interesting information about Savannah during the Civil War. Alice and I now know a great deal more about this meticulously planned port city than we did before. Job done.

    That night I chose dinner and due to a marathon the next day there seemed to be a large number of people also looking for somewhere to eat. The first choice was struck off due to us being informed that there was an hour and three quarters wait for a table. We decided on another Italian restaurant for choice number two and their wait was a more palatable twenty minutes. Thirty or so minutes later and we were seated. Woo hoo! Vinnie Van Go Go's was actually just a pizza restaurant with the options simply being toppings and sauce. We were not disappointed once it arrived. We devoured our supremely tasty eighteen inch pizza and craft beers. All's well that ended well.

    Song of the Day:
    Andy Williams - Moon River (Alice drank Moon River beer with dinner)
    Read more

    Melissa Kitto

    Liam would love that train!!

    11/10/16Reply
     
  • Day16

    Savannah

    September 1, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 31 °C

    Abschied aus Charleston 😢 - Fahrt nach Savannah.

    Wir besuchten das historische Viertel dieser Küstenstadt am Savannah-River. Beeindruckend schöne Gebäude, Parks und Monumente. Die Stadt besticht durch die vielen traumhaft angelegten Parks 🎋🍃🌿🌾

    Nach dem vielen Sightseeing ließen wir uns ganz lässig mit einem Bike-Taxi von der Waterfront zum Auto bringen 🚴‍♂️. Unser armer Fahrer tat mir schon etwas leid.... Er hatte ganz schön zu kämpfen bei über 30 Grad, der hohen Luftfeuchtigkeit und uns drei im Anhänger ... 😳🙉🙈😂 Es war aber sehr interessant, weil er noch eine kleine Stadtführung per Bike mit uns machte 👌. Wir bekamen dann von ihm eine ganz tolle Empfehlung für ein spitzenmässiges Seafood-Restaurant 👌, welches wir dann ohne Umweg aufsuchten 😋😂 Danach checkten wir noch spätabends in einem Motel ein... Darüber schreib ich lieber nichts ... 🙉🙈😆🤣
    Read more

  • Day23

    Savannah dockside

    June 30, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 30 °C

    Vi gik en aftentur langs Savannah havnefront. Vi aå mange mennesker og flere butikker. Der var en dejlig stemning og vi kiggede ind i e stor candy butik. Så gamle huse og læste lidt om historien. Så en stor hjuldamper og gik hjem gennem byen, hvor de spillede rock i gaden.Read more

You might also know this place by the following names:

Jasper County, Джаспър, জাসপের কাউন্টি, Kantono Jasper, Condado de Jasper, Jasper konderria, شهرستان جاسپر، کارولینای جنوبی, Comté de Jasper, Jasper megye, Ջասպեր շրջան, Contea di Jasper, ジャスパー郡, Jasper Kūn, Hrabstwo Jasper, جاسپر کاؤنٹی، ساؤتھ کیرولائنا, Comitatul Jasper, Джаспер, Округ Џаспер, Джеспер, جیسپر کاؤنٹی، جنوبی کیرولائنا, Quận Jasper, Condado han Jasper, 傑斯帕縣