United States
Maricopa County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 132

      Tucson, Tag 3, Barrio Bread

      February 6 in the United States ⋅ ☁️ 17 °C

      Auf heute Morgen haben wir uns schon seit Tagen gefreut:

      In Tucson soll es eine Bäckerei geben, die frisch gebackenes Brot verkauft. Da sie Sonntag und Montag geschlossen hat, können wir erst heute zu
      „Barrio Bread“. Die Bäckerei liegt mitten in Tucson und als wir in die Straße einbiegen, sehen wir schon die Schlange vor der Eingangstür.

      Und tatsächlich, richtiges knuspriges Sauerteig Brot! Und Brötchen…. geil

      Da merkt man wieder, wie verwöhnt wir mit unseren Bäckereien sind. Und wie wir unsere Brotvielfalt vermissen.
      Zwei Brötchen wurden direkt gegessen, auf den Rest freuen wir uns auf heute Abend.

      Wir suchen immer noch Ersatz für unsere Keile und hier gibt es eine große Camping World.
      Zuerst meint man in einem Möbel oder Elektromarkt zu stehen. Große Massage-Sessel oder Sofas, alles da. Oder doch lieber eine Waschmaschine oder Trockner für das Wohnmobil? Kein Problem

      Hier hab ich dann auch Ersatz für meine Auffahrkeile bekommen, vom Test demnächst werde ich berichten.
      Read more

    • Day 2

      De heenreis

      April 21, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

      Vandaag was de dag van de heenreis. Dat betekende veel in de rij staan!

      De dag begon goed met een gratis ontbijtje in het Ibis hotel. Vervolgens met het busje naar Schiphol. Door personeelstekort en een storing bij de douane hadden ze op Schiphol een wachtrij gemaakt die ik zelf in Rollercoaster Tycoon nooit had gemaakt. Zo lang!

      Lekker mensen gekeken en een boek gelezen.
      In het eerste vliegtuig had ik drie stoelen voor me alleen. Dus lekker de beentjes kunnen strekken. We vlogen over sneeuw en ijs.

      Op San Fransisco de volgende RollerCoaster wachtrij. Er was een vrouw die deed haar moeder door de scanner bij de douane. Maar die moeder was wel eerst door de oven geweest (een urn dus). Ik was hier zo van onder de indruk dat ik mijn huissleutels verloren ben.

      De vlucht naar Phoenix was relatief kort met 2 uur.
      Maar ik begon wel aardig gaar te worden van het reizen.

      Koffer gevonden, naar buiten, met een busje naar het Car Rental Center. Dat was vijf minuten verderop en zoals je van Amerika mag verwachten: groot.

      "Wilt u een upgrade naar een wat grotere auto?" "Neuh."
      "Nou krijg je toch."

      Classic.

      Ik had een Amerikaanse simkaart gekocht, maar die was schijnbaar nog niet actief en mijn Nederlandse had geen actieve data verbinding dus de rit naar het hotel ging met horten en stoten. Maar uiteindelijk was ik om 2330 lokale tijd op de kamer. De eerste zonnenstralen schijnen op de palmbomen. Vandaag naar Sedona rijden!
      Read more

    • Day 19

      Scottsdale dag 3

      May 8, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 31 °C

      Vandaag was een echte vakantie dag. Wafels voor ontbijt, een plonsje in het zwembad, boekje lezen.

      Toen naar Old Scottsdale gereden. Ik heb dat stukje van die oude Western stad even gemist. Wat ik wel zag was dat ze hier een fenemoon hebben dat Day Club heet. Dus het was lekker zuipen in de brandende zon.

      Al dribbelend kwam ik langs een bord met 'Immersive Klimt'. Het was een projectie-experience. Op zich leuk, maar ik denk dat Amerikanen soms een ander idee van mooi hebben dan ik.

      Toen weer terug naar het zwembad, nog wat lezen, aan mijn kleurtje werken...

      Morgen de terugreis beginnen!
      Read more

    • Day 7

      Erfolgreicher Shopping Tag

      May 4, 2022 in the United States ⋅ 🌙 25 °C

      Erstmal ging es an den Pool! 💧 bei 35 Grad war es die perfekte Abkühlung und eine kleine Sporteinheit gab es inklusive. Danach ging’s zum Shopping. Ein Outlet etwas außerhalb, hat uns dann bis zum Ladenschluss volle Taschen beschert 🛍 danach ging es dann zum Mietwagen Center, hier ist dass alles ganz easy: einfach einen neuen Wagen aussuchen und weiter fahren - gesagt getan, diesmal ein Auto , etwas mehr im Amerikaner Style- seht selbst 😉
      Und dann das Highlight des Tages: ein Abend im Waschsalon 😂 wir wollten etwas Wäsche reinigen und haben einen 24 h Salon gefunden, was sich da rumtreibt ist besser als Kino. Das Warten hat sich gelohnt 😂
      Read more

    • Day 133

      Phoenix, State Farm Stadium

      February 7 in the United States ⋅ ☁️ 14 °C

      Von Tucson bis Phoenix sind es 125 Meilen.

      Eigentlich wollten wir hier nur übernachten und dann weiter fahren. Im Internet sehen wir, das das Stadion der Arizona Cardinal’s Stadiontouren anbiete, nur leider kann ich keine buchen, da nur Amerikanische, Kanadische oder Mexikanische Kreditkarten akzeptiert werden. So rufen wir im Stadion an, und man sagt uns, kein Problem, wir können am Stadion direkt Karten kaufen.

      Pünktlich um 10:00 Uhr sind wir zur Öffnung der Kasse am Stadion, aber die Tour um 10:30Uhr ist ausverkauft. Die nächste ist um 12:30, was uns eigentlich zu spät ist, da wir noch knapp 300 km vor uns haben.
      Dann entscheiden wir uns aber doch für die 12:30 Uhr Tour, in der Nähe ist ein Waschsalon und so können wir die Zeit gut überbrücken.

      Das Stadion ist 2006 fertiggestellt worden und ist einem Barrel-Kaktus nachempfunden. Es gehen zwischen 63.400 bis 78.600 Zuschauer rein und
      2008, 2015 und 2023 wurde hier der Superbowl ausgetragen.

      Es ist das erst überdachte NFL Stadion, das wir besuchen. Es war das erste Stadion weltweit, wo man den Rasen komplett nach draußen fahren konnte. Inzwischen gibt es 5 Stadion mit einer solchen Möglichkeit, u.a. Auf Schalke.

      Theoretisch dauert es 17 Min bis der Rasen drinnen oder draußen ist.

      Bei unserer Führung wurde gerade für ein Motorcross Event aufgebaut, bzw. gebaggert.
      Tolles Stadion, wieder anders als die anderen.
      Read more

    • Day 82

      Ein Wechselbad der Gefühle

      December 26, 2023 in the United States ⋅ ⛅ 4 °C

      Nach zwei tollen und ruhigen Nächten in Nothing ging es dann für uns weiter in den Großraum Phoenix. Dort haben wir noch einmal Stopp im White Tank Mountain National Park auf einem State Campground für eine Nacht gemacht.

      Denn am nächsten Tag ging es zu unserer Verwandtschaft in Casa Grande. Nach über 10 Jahre etwa sitzen wir wieder zusammen an einem Tisch und das zu Weihnachten.

      Und, unser Sohn kommt auch aus Deutschland für ein paar Tage eingeflogen.

      So verbringen wir sehr schöne, wenn gleich auch sehr hektische und stressige Stunden zusammen.

      Dabei tauchen wir in eine Welt ein, die uns nicht nur sehr fremd ist, sondern uns ein Schleudertrauma vom Kopfschütteln beschert.

      Ja, die Tage sind ganz okej mit der Verwandtschaft, aber die Lebensweise und Einstellung absolut nicht nachvollziehbar.

      Gut, wir erleben hier nur zwei Familien und das ist nicht der Durchschnitts-Amerikaner. Aber es schockt uns.

      Es fängt bei der Produzierung von Müll an und geht bis zur Hundehaltung, die ihr Leben in einem Gefängnis fristen.

      Tagsüber für den täglichen Gebrauch werden hier Pappteller verwendet und gekocht wird eher in der Mikrowelle als auf dem Ofen. Gut, das Weihnachtsessen war dann doch eher auf dem Herd gekocht.

      Man isst, wie man mag. Gemeinsame Zeit am Tisch zum Essen kenn man hier nicht. Wenn man fertig ist, steht man auf, egal ob noch andere essen.

      Die Häuser haben keine Fenster und wenn, dann sind diese mit Jalousien verschlossen.
      Jedes Haus hat hier eine hohe Mauer um den kleinen Garten und Warnschilder am Grundstück halten angeblich jeden fern.

      Reden wir von unseren Plänen und dass wir nun nach Mexiko fahren, bekommen wir immer die Antwort, es zu überdenken und nicht in die "Todeszone" zu fahren.

      Die Menschen hier haben Angst und sind allem skeptisch gegenüber. Wir fragen uns nur warum?

      Am schlimmsten trifft uns der Umgang mit den Hunden.
      Die Hunde leben hier hinter Mauern und dürfen hier nur in den kleinen Garten, mit Steinen und Kunstrasen. Sie werden gemaßregelt und angeschrien, sobald sie bellen. Kennen kein Gassi gehen, keine Wiese, kein schnuffeln am Busch. Kommen nicht wieder aus dem Haus.
      Dafür ist die Hand und die Strafe schnell, wenn der Hund nicht spurt.

      Wir sitzen bei der Familie und freuen uns gegenseitig wieder hier sein zu können, erzählen Geschichten aus vergangenen Tagen und andererseits sitzen wir in einer negativen und feindlichen Umgebung, dass wir Fluchtreflexe haben und uns freuen endlich kurz vor Silvester von hier weg zu kommen.

      Gottseidank haben wir unseren Willi als Rückzugsort.

      Noch etwa 48h bis wir weiter fahren. Und nur zusammen mit unserem Sohn machen wir heute noch einen Einkaufsbummel bevor er dann wieder nach Deutschland zurück fliegt.

      Amerika hat eine tolle Landschaft, zumindest die Westlichen Staaten. Die Menschen sind zum Großteil nicht das, mit dem wir zurecht kommen.

      Wir reden hier von unserer Erfahrung und wissen, dass nicht alle Amerikaner so sind.

      Nun denn, sei's drum. Es gibt auch was erfreuliches zu berichten:

      Mit unserem Sohn kamen auch Prototypen im Koffer mit. Denn wir bauen unseren eigenen Shop auf. Wir starten mit den klassischen Tassen, die jedoch auch in einer Designerverpackung geliefert werden, um sie weiter zu verschenken.

      Derzeit gibt es zwei Motive zur Auswahl.

      Den einen Spruch kann man auch als hochwertigen Druck auf T-Shirts haben.

      Wir stecken viel Herzblut und Liebe zum Detail in unsere Produkte und die Inspiration dafür finden wir auf unseren Reisen.

      Dazu mehr im neuen Jahr.

      Wir hoffen ihr hattet eine schöne Weihnachtszeit und wünschen euch einen Guten Rutsch nach 2024 mit vielen Erlebnissen und Abenteuern.

      PS: unser Video zu Kalifornien und den Schock um Emma ist Online (Video 33, YouTube.com/@615happiness)
      Read more

    • Day 11

      Ein Hauch von (Phoe)nix

      February 11 in the United States ⋅ 🌙 9 °C

      Ein wenig ausgeschlafen und nach einem, für amerikanische Verhältnisse, guten Frühstück erkundeten wir etwas die Hauptstadt Arizonas - Phoenix. Wir wurden leider etwas enttäuscht, da Phoenix nicht viel zu bieten hat.
      Das einzig coole war das Hole in the Rock, wo wir hochklettern konnten und einen schönen Ausblick hatten. Es war wunderschönes Wetter bei zwischenzeitlich 18°C.
      Auf der Weiterfahrt kamen wir an einem, in voller Ausdehnung, brennenden Auto vorbei und besuchten noch eine Ranch mit einem Watussi. Sehr angsteinflößend, die dicken großen Hörner.
      Passend zu diesem Titel haben wir, außer Torten und Ballons im Supermarkt, nicht wirklich was vom Superbowl mitbekommen. Zudem befanden wir uns zu der Zeit auf dem Weg nach Phoenix...
      Read more

    • Phoenix 09.10.2022

      October 9, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 31 °C

      •Hüt heimer Phoenix seuber wöue ga aluege hei aber schnäu gmerkt, dass hie am Sunnti Morge ussert um d'Chiuche ume nüt louft.
      •Bim Heritage Square, wos historischi Boute azluege git, heisi leider no nid offe gha u mir hei di Geböide nume vo usse chönne aluege.
      •O bim Arizona Center isch nume eis einzigs Kaffi offe gsy.
      •Witer simer iz Heard Museum. Dert geits um d'Indianerkultur i de USA. Es het o ä Wechsuustellig gha und am interessantiste isch d'Usstellig zu de Boarding Schools gsy.
      Read more

    • Day 134–140

      #Phoenix - Burzeltag, Pool und Kakteen

      November 8, 2023 in the United States

      Phoenix hält für uns Sonne, Pool, super Wetter, zwei süße Hunde und sehr viele Kakteen bereit. Landschaftlich sieht es hier komplett anders aus als noch in Texas. Überall Wüste mit riesigen Kakteen und kleinen Büschen. Wir haben sogar einen Steppenläufer durchfegen sehen. Dachtet ihr auch immer, dass ein Steppenläufer eine tote, vertrocknete Pflanze ist? Tatsächlich nutzt die Pflanze "Chamaechorie" den Wind um sich auszubreiten. Hach, Natur.
      In Phoenix gibt es sehr viele Museen, einen Botanischen Garten und das unspektakulärste State Capitol was wir bis jetzt gesehen haben. Oh und es gibt ein "Hole in the Rock", was ziemlich cool aussieht. Wir mussten auch nur 15 Minuten anstehen um dort ein Bild machen zu können... 😅
      Meinem Geburtstag haben wir mit Kaffee in der Sonne gestartet. Danach waren wir fett shoppen und haben Kuchen und Sushi geholt, was wir dann am Pool verspeist haben. Den Abend haben wir im Restaurant ausklingen lassen. Alles in allem ein wunderschöner, entspannter Tag mit viel Sonne und 30°C. Und das im November.
      Read more

    • Scottsdale / Phoenix 08.10.2022

      October 8, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 30 °C

      •Vo Catalina ischs dür schöni Landschafte (mir hei so viu riesigi Kakteä gseh🌵) richtig Phoenix gange.
      •Zersch hei mir üs im Pool vom Camping chli abgchüut u si am Nami nach Scottsdale ("Beverly Hills" vo Arizona). Dert hets prächtigi Ville, viu Goufplätz u o schöni Lädeli u Kunstgalerie.
      •D'Old Town vo Scottsdale isch im Wiudwest-Stiu ghaute. O dert hets viu Lädeli u Restaurant u es isch sehr viu gloffe.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Maricopa County, ማሪኮፓ ካውንቲ፥ አሪዞና, مقاطعة ماريكوبا, Марикопа, মারিকোপা কাউন্টি, Condado de Maricopa, Maricopa maakond, Maricopa konderria, شهرستان مریکوپا، آریزونا, Maricopan piirikunta, Comté de Maricopa, מריקופה, Maricopa, okrug, Maricopa megye, Մարիկոպա շրջան, Contea di Maricopa, マリコパ郡, 매리코파 군, Konteth Maricopa, Maricopa Kūn, Hrabstwo Maricopa, ماریکوپا کاؤنٹی, Comitatul Maricopa, Округ Марикопа, Maricopa Kontluğu, Марікопа, ماریکوپا کاؤنٹی، ایریزونا, Quận Maricopa, Condado han Maricopa, 馬里科帕縣

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android