United States
Tropic Ditch

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 14

      Bryce Canyon

      May 15, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 22 °C

      Heute früh waren wir wieder bald unterwegs, aber das lag am lieblosen und äußerst mageren Frühstück. Wir haben dafür nicht mal 15 Minuten gebraucht 😄. Die heutige Fahrstrecke war mit 180 km recht kurz, aber landschaftlich sehr schön und abwechslungsreich. Aus den 2 geplanten Stunden wurden 4,5 - wir haben ja Zeit. Der angenehmste Halt war eine Pause im Kiva Koffeehous bei Escalante. Ein sehr schönes Gebäude, gutes Essen, ausgeflipptes Publikum. 12.15 Uhr waren wir am Hotel und bekamen auch schon ein Zimmer. Wie auch im Grand Canyon gibt es im Bryce C. kostenlose Shuttlebusse, die an den Viewpoints halten. Wir sind zum letzten Punkt gefahren und dann an der Abbruchka nte zur nächsten Haltestelle gelaufen. Der Bryce ist wieder anders als alles bisher gesehene. Viele Säulen, die in allen Erdfarben leuchten. Total irre. Mich erinnert es an die Architektur von Gaudi in Barcelona😅. Bei nächster Gelegenheit sind wir mit dem Shuttle zum Sunsetpunkt gefahren um uns dort für den Abend umzusehen. Nach einer kleinen Pause im Hotel sind wir ins Fastfoodlokal, weil wir wirklich schnell essen wollten um zur blauen Stunde nochmal am Canyon zu sein.
      Leider bewölkt sich der Himmel und am Sunsetpunkt drängelten sich die Menschen.
      Von hier gibt es auch einen Zugang nach unten und da es schon gegen 20 uhr war konnte man es auch mit den Temperaturen aushalten. Noch eine Kurve, dann drehen wir um - haben wir immer wieder gesagt und sind weiter😅. Es war einfach zauberhaft und um vieles schöner als von oben. Zum Sonnenuntergang sind wir wieder hoch, aber es war total bewölkt. Die Fotografen mit ihren Stativen schauten alle in eine Richtung (nicht nach Westen) und auf einmal ging dort riesig groß und rot zwischen den Wolken der Mond auf. Es war Gänsehautfeeling. Wir hatten zwar noch gehofft die Hoodies im Mondschein zu sehen, aber man kann nicht alles haben🤩.
      Read more

    • Day 21

      Bryce Canyon

      April 18 in the United States ⋅ 🌬 18 °C

      Heute Morgen klingelte der Wecker bereits um 04.15 Uhr. Da wir hier im Bryce Canyon an einem der dunkelsten Punkte auf der Welt sind, wollten wir es uns nicht entgehen lassen, den Sternenhimmel und vor allem die Milchstrasse zu beobachten. Die Wetterbedingungen waren perfekt und so ging es warm eingepackt und bewaffnet mit Kamera und Stativ in den rabenschwarzen Park. Was wir nur schon mit blossem Auge erkennen konnten, übertraf all unsere Erwartungen! Noch nie haben wir so viele Sterne gesehen, geschweige denn die Milchstrasse überhaupt! Wir kamen aus dem Staunen nicht mehr raus! Und so warteten wir gespannt auch gerade noch den Sunrise ab, welcher den Canyon in ein wunderschönes Licht rückte.
      Nach ein bisschen Schlaf und einem stärkenden Frühstück ging es abermals in den Park. Dieses Mal wollten wir aber die Wanderung auf dem Queen‘s Garden Loop unter die Füsse nehmen. Auch dies war ein wunderschönes Erlebnis, da der Trail in den Canyon hinunterführt und man in mitten der faszinierenden Felsskulpturen
      wandert.
      Read more

    • Day 7

      Beautiful Cave and Unbelievable Streets!

      July 23, 2023 in the United States ⋅ ☁️ 27 °C

      Wir standen wieder mal sehr früh auf Noel und ich wollten unbedingt weiterschlafen doch Papi kitzelte uns so lange bis wir aufstanden ich ass meine Cornflakes und Noel machte ein Tost nach dem anderen nach dem Frühstück gingen Papi Noel und Ich in den Fitnessclub, leider aber nur für eine kurze Zeit weil wir erfuhren das Kinder gar nicht in das Fitnessclub dürfen also gingen wir in den Indoor Pool Papi sagte uns wir dürfen 20 minuten doch als wir schwimmen gingen sagte mir Noel das Papi uns holen wird doch nach 50 Minuten sagte ich zu Noel komm gehen wir besser mal als wir dann rausgingen sahen und vorallem hörten wir Papi komplett sauer Reklamieren und uns rufen weil wir so spät waren ausserdem mussten wir uns schnell umziehen und Zähneputzen weil wir wollten schon seit 30 Minuten zu unserem Ziel fahren nämlich ein richtig schöner Höllen Canyon namens „Canyon Antelope“ Also rasten wir wie gestört zu diesem Canyon wir schafften es genau 10 Sekunden befohr es angefangen hatte die Tour war das schönste EVER es war wie ein Labyrinth unter der Erde und unvergleichlich schön der Trip ging etwa 30 Minuten und war wirklich unrealistisch schön!!! Ich habe die Besten Fotos herausgesucht für euch. Nach dem Canyon gingen wir in ein kleines Dorf und gingen in ein Tacobell es war wirklich lecker nach den Tacos und Burritos wollten wir zu unserem Nächsten Campingplatz doch das Navi zeigte uns einen Falschen Weg und wir landeten auf einer holperigen Strasse ohne Asphalt mit unserem Wohnmobil!Wir mussten 30 Minuten auf diesem Weg fahren alle unsere Sachen flogen umeinander und das Wohnmobil krachte fast zusammen doch wir schafften es zu unserem Campingplatz der Übertrieben Vol war doch es gab einen Outdoor und indoor Pool Mami Noel und Ich gingen in den Indoor Pool weil der Outdoor Pool komplett Vol war danach Grillierten wir noch schauten einen Film und schliefen ein.Read more

    • Day 128

      Bryce Canyon

      March 3, 2023 in the United States ⋅ 🌬 1 °C

      Bereits 2012 war der Bryce Canyon eins meiner Highlights. Die knalligen Farben und die bizarren Kleckerburg ähnlichen Felsnadeln (Hoodoos) sind einfach beeindruckend und unglaublich schön. Die unzähligen weiß, orange, rot und golden schimmernden 60 Meter hohen Felspyramiden nun auch noch Schnee bedeckt zu sehen war erneut ein Highlight. Das alles bei blauem Himmel und Sonne... Ein Traum. Da sind die Null Grad egal. Hier hat es sicher auch dem Stegosaurus gefallen. Auf jeden Fall gab es hier Dinosaurier!

      Technisch gesehen ist der Bryce Canyon aufgrund seiner Entstehung gar kein Canyon, sondern ein natürliches Amphitheater. Ein Canyon (eine Schlucht) entsteht durch fließendes Wasser – wie zum Beispiel der Grand Canyon, der über Jahrmillionen vom Colorado River geformt wurde. Der Bryce Canyon hingegen wurde nicht von einem Fluss geformt, sondern durch Verschiebung der Erdplatten. Der Sandstein formte sich schließlich durch das Wetter wie Wind, Regen und Eis.

      Hinter dem Visitor Center könnte man die knapp 30 km lange Straße entlangfahren und an insgesamt 14 Aussichtspunkten anhalten. Die 4 wichtigsten und aufgrund des Schnees einzig möglichen Aussichtspunkte im Park heißen Sunrise Point, Sunset Point, Inspiration Point und Bryce Point. Sie befinden sich alle nahe der Einfahrt im Parkzentrum und überblicken das Amphitheater im Tal. Der Rest der Strecke ist im Winter ohnehin gesperrt. Zwischen den Aussichtspunkten kann man auch wandern. Der Rim Trail folgt dem Rand der Klippe über dem Bryce Amphitheatre und erstreckt sich über etwa 5,5 Meilen.

      Den Navajo Trail konnte ich zumindest teilweise laufen. Auch mit Turnschuhen ;-)
      Read more

    • Day 17

      Bryce Canyon Nationalpark

      September 28, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 18 °C

      Unser Roadtrip führte uns weiter zum Bryce Canyon. Der Nationalpark liegt im Südwesten Utahs und befindet sich in einer Höhe von 2.400 bis 2.700 Metern. Der Park liegt damit wesentlich höher als der nahe gelegene Zion-Nationalpark oder der Grand-Canyon-Nationalpark und ist bekannt für seine nach oben spitz zulaufenden roten Felsformationen, genannt Hoodoos und gilt als einer der schönsten und eindrucksvollsten Nationalparks der USA. Und das zu Recht. Denn die Landschaft im Südwesten Utahs ist einzigartig. Wir machten eine Wanderung auf dem Navajo/Queens Garden Trail und es erschlossen sich ständig immer noch schönere Ausblicke.
      Wir sahen auch verschiedene Tiere. So gleich am Morgen auf einem hohen Baum neben unserem Hotel saß da tatsächlich ein Weißkopfseeadler 🤩. Er ist das Wappentier der Vereinigten Staaten. Dann sahen wir die niedlichen kleinen Streifenhörnchen die es hier gibt und die sich nicht stören lassen sowie freche Krähen die schon mal was stibitzen. Das waren wieder zwei weitere schöne Tage.
      Read more

    • Day 16

      Horseshoe Bend und Antelope Canyon

      September 27, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 20 °C

      Immer noch im Navajo Gebiet (übrigens das größte Indianer-Reservat in Amerika) fuhren wir heute nach Page weiter, einer kleinen touristischen Stadt direkt am Glen Canyon Dam und am Lake Powell, dem zweitgrößten Stausee der USA.
      Bevor wir ins Hotel einchecken konnten, nutzten wir die Zeit und fuhren zum nahegelegenen
      Horseshoe Bend am Grand Canyon North Rim. Vom
      Aussichtspunkt hat man dann einen spektakulären Blick in eine Schleife des Colorado River in 300m Tiefe der uns eine atemberaubende Aussicht gewährt und aus vielen Bildern bekannt ist. Ein unglaublich faszinierender Ausblick von dem ich mich kaum trennen kann.
      Aber ein Highlight jagt das andere und wir hatten heute noch unsere Antilope Canyon Tour vor uns die nur mit einer geführten Jeep Tour möglich ist. Nach dem einchecken im Hotel machten wir uns auf den Weg zum Treffpunkt der Tour.
      Wir wurden auf einen Jeep verladen ,zehn Personen pro Wagen mit Bänken, und angeschnallt-was auch dringend nötig war- 😂 denn die Fahrt zum Antelope Canyon war sehr rasant und holprig da es querbeet durch die Sandwüste
      ging.
      Wir wurden aber wirklich belohnt.
      Absolut beeindruckend und wunderschön was die Natur da geschaffen hat. Das muss man einfach gesehen haben. Wir hatten einen Guide, eine Navajo und die war unschlagbar: Nicht nur, dass sie immer wieder Fotos von uns machte, sie wies uns auch immer auf beeindruckende Sandsteinformationen hin und erzählte uns was zu deren Namen (der schlafende Löwe, die Frau im Winter, der Häuptling etc).
      Nach diesem tollen Erlebnis gönnten wir uns am Abend bei
      Big John‘s Texas BBQ Sparrips
      und Coleslaw bei super Stimmung mit einer Cowboy Band.
      Read more

    • Day 13

      Bryce Canyon NP

      September 19, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 20 °C

      Vandaag een wandeling gemaakt door Bryce Canyon NP. Het waaide soms flink, maar dat deerde ons niet. Het uitzicht was prachtig! We hebben ook tussen de hoodoos (smalle rotspilaren) gelopen.
      Na de hike ook nog over de Rim Road gereden, naar het verste uitkijkpunt over Bryce Canyon.

      Dagrit: 38,6 miles
      Read more

    • Day 12–14

      Bryce Canyon

      May 14 in the United States ⋅ ⛅ 15 °C

      Heute gehts zum Bryce Canyon. Mit den Fahrrädern gelangen wir über einen perfekt geteerten Radweg durch lichte Pinienwälder zum Ausgangspunkt der zahlreichen Fusswege im Park. Die bizarr geformten Steinsäulen, Hoodoos genannt, leuchten eindrücklich im Sonnenschein. Bald ziehen dunkle Wolken auf, welche die Hoodoos eher gespenstisch erscheinen lassen. Wir ziehen uns in die Lodge zurück, wo es ein wunderbares Elchchili gibt, welches sich von der amerikanischen Standardküche entschieden abhebt.Read more

    • Day 8

      Wir besuchen den Bryce Canyon

      April 25 in the United States ⋅ ☁️ 6 °C

      Am späten Vormittag machen wir uns auf den Weg zum Shuttle Bus der uns in den Bryce Canyon bringt. Am ersten Aussichtspunkt verschlägt es einem gleich wieder den Atem. Das beste ist man steht nicht unten vor den Felsen, sondern man sieht von oben in die Schluchten. Mit dem Shuttle Bus geht's zum nächsten Aussichtspunkt . Auch von dort wieder eine irre Aussicht . Wir laufen bis zum nächsten Aussichtspunkt, der Himmel verdunkelt sich🌫, am Horizont sieht man Blitze🌩, der Wind wird stärker und vorallem wird es kalt. Wir sehen also zu,das wir zum Bus kommen der uns wieder zu Ruby's Inn an den Camper bringt. Noch ein paar Lebensmittel einkaufen🍞🍓, denn im Kühlschrank tanzen die Mäuse🐀. Dann gibt's noch schnell ne Pizza 🍕🍟🍔und ich geh mit Conny noch ins Laundry unsere Wäsche waschen. Einen kühlen Drink🥂🍹 hatte Ingmar schon vorbereitet und wir lassen den Tag gemütlich ausklingen. Achso wir haben hier tief in den USA einen Trabbi gesehen😍😎Read more

    • Day 7

      Fahrt zum Bryce Canyon

      April 24 in the United States ⋅ ☁️ 9 °C

      Der Tag beginnt entspannt. Wir frühstücken gemütlich am Camper, packen alles zusammen und starten kurz vor 11.00Uhr zu unserem nächsten Ziel dem Rubys Camper Park. Schnell nochmal die Kinder auf dem Spielplatz geparkt, denn die Fahrt dauert wieder ca..3 Stunden. Dann geht es los und wieder weit und breit nichts, ausser Landschaft ,aber diese wechselt ständig. Nach etwa zwei Stunden , sind wir aus dem Camper raus und haben die Kinder in den noch vorhandenen Schnee gesteckt und das ganze immer noch in kurzen Hosen und T-Shirt 😱. Danach kamen wir in ein Tal mit endlos vielen Ranches . Pferde🐎, Kühe🐄 und Schafe 🐑so weit man sehen konnte, ein richtiges Cowboy Land, der Wahnsinn. Auch die Umgebung, ein riesiges Tal mit Seen ,saftigen grünen Wiesen umgeben von hohen Bergen 😍. Wahnsinnig schön. Nach drei Stunden sind wir am Camper Park, immer noch im Bundesstaat Utah. Zum Abend ging es in ein Restaurant, mit Live Countrymusik.🤠🍻👍Read more

    You might also know this place by the following names:

    Tropic Ditch

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android