United States
Bryce Canyon City

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day35

      Sunrise Point Bryce Canyon - Wanderung

      September 15 in the United States ⋅ ⛅ 18 °C

      Zum Abschluss unseres Tages im Bryce Canyon hielten wir an den bekanntesten Punkten Sunrise und Sunset. Hier geht der berühmte Navajo Trail fast bis runter ins Tal. Ein tolles Erlebnis, welches wir uns nicht entgehen lassen wollten. Auf den spärlich vorhandenen Wegweisern konnten wir nichts lesen, da vorherigen Menschen diese bis zur Unlesbarkeit zerstört hatten. Dann gehen wir eben den erst besten Weg ins Tal und dann den erst besten wieder hoch, dachten wir uns. Gesagt getan. Vom Sunset Point aus führt ein kleiner Weg auf den Berggipfeln nach unten. Begrenzungen oder Zäune werden überbewertet. Sie würden ja auch nur den Blick nach unten stören. Also immer schön auf den Weg achten. Mit einem ziemlichen Gefälle ging es Stück für Stück ins Tal. Vorbei an Felsformationen, die der Fantasie freien Lauf lassen wie Wolkentiere. Die roten Felsen werden immer höher und langsam kommen Bäume und Sträucher, ausgetrocknete Flussbette und Gräben zum Vorschein. Ein Anblick, der uns immer wieder ins Staunen brachte. Und der Weg? Sehr steinig, staubig und verwinkelt. Wir liefen immer weiter ins Tal. Ab und an kamen uns Menschen entgegen. Immer ein gutes Zeichen, wie ich finde. Sogar Tunnel durchs Gestein zeichneten unseren Weg. So macht wandern Spaß. Nach gefühlten 40 min kam eine Kreuzung. Immer noch nichts vom Navajo Trail. Zum Glück trafen wir ein anderes Deutsches Paar. Diese kamen von links und wollten wissen, ob es rechts weiter geht. Wir kamen von rechts und wollten wissen, ob es links weiter geht. Wir versicherten uns gegenseitig, dass die Wege gut zu laufen, mit umwerfender Aussicht und gar nicht so lang wären. Zufrieden gingen wir unsere Wege. Uns führte er weiter am ausgetrockneten Fluss entlang, unter Felsvorsprüngen hindurch, tiefer in den Wald. Es kamen uns immer noch Menschen entgegen also keine Panik. An einer Ecke stand plötzlich ein Ranger. Ihm kann jede Frage zum Trail gestellt werden. Direkt neben ihm steht das Schild zum Navajo Trail. Somit hatten wir keine Fragen und gingen glücklich den Weg. Wäre da nicht diese Steigung gewesen... Gefühlt ging es mit 20 % Steigung die 2000 m auf steinigem Untergrund wieder bergauf. Ja, die Aussicht ist der Wahnsinn, aber was die Leute an diesem Trail viel besser finden als an unserem ersten, versteh ich nicht.
      Völlig außer Atem kamen wir oben beim Parkplatz an, quasi direkt bei unserem Auto - Schilder standen auch hier nicht. Dafür sahen wir viele Streifenhörnchen, die den Trail runterflitzten. Jedem sein Hobby.
      Read more

      Traveler

      Zum Glück spielten die Wetter Temperaturen mit.

       
    • Day28

      Bryce Canyon National Park

      May 6 in the United States ⋅ ☀️ 20 °C

      On s'est levé tranquillement pour faire une randonnée en fin de matinée au Bryce Canyon National Park. La boucle prévue couvrait la partie sud du parc et se décomposait en plusieurs segments de différents sentiers. Dès le début, on se retrouve face à un impressionnant panorama sur la vallée. On descend sur un sentier entre les roches orangées dont les formes insolites rappellent les stalagmites. Sur la première partie de la randonnée il y a beaucoup de touristes, mais après plusieurs embranchements on en sème la majorité pour se retrouver plus au calme. Le sentier zigzag, monte et descend dans la vallée. Julien a amené des bâtons de marche mais c'est surtout Grégoire qui les utilise pour s'aider sur les portions les plus raides. Sur la dernière partie il y a à nouveau plus de monde. La randonnée se termine sur une remontée très raide entre deux parois : Wall Street. On déjeune non loin du van et Julien décide de faire une autre randonnée qui lui faisait de l'oeil plus tôt. Il repart donc en espérant être un peu plus imprégné du lieu et moins proche des touristes. Ce qui est chose réussie. La boucle, moins connue s'avère peu empruntée mais toute aussi belle. Pendant ce temps Grégoire termine d'écrire sa prose commencée sur le Grand Canyon. Le soir, on retourne dormir au même endroit que la veille, à quelques emplacements près, car on s'était fait piquer la place.Read more

      Traveler

      Two beautifull penguins 😍

      5/9/22Reply
      Traveler

      Magnifique !

      5/9/22Reply
      Traveler

      🥰

      5/9/22Reply
      6 more comments
       
    • Day14

      Bryce Canyon

      May 15 in the United States ⋅ ☀️ 22 °C

      Heute früh waren wir wieder bald unterwegs, aber das lag am lieblosen und äußerst mageren Frühstück. Wir haben dafür nicht mal 15 Minuten gebraucht 😄. Die heutige Fahrstrecke war mit 180 km recht kurz, aber landschaftlich sehr schön und abwechslungsreich. Aus den 2 geplanten Stunden wurden 4,5 - wir haben ja Zeit. Der angenehmste Halt war eine Pause im Kiva Koffeehous bei Escalante. Ein sehr schönes Gebäude, gutes Essen, ausgeflipptes Publikum. 12.15 Uhr waren wir am Hotel und bekamen auch schon ein Zimmer. Wie auch im Grand Canyon gibt es im Bryce C. kostenlose Shuttlebusse, die an den Viewpoints halten. Wir sind zum letzten Punkt gefahren und dann an der Abbruchka nte zur nächsten Haltestelle gelaufen. Der Bryce ist wieder anders als alles bisher gesehene. Viele Säulen, die in allen Erdfarben leuchten. Total irre. Mich erinnert es an die Architektur von Gaudi in Barcelona😅. Bei nächster Gelegenheit sind wir mit dem Shuttle zum Sunsetpunkt gefahren um uns dort für den Abend umzusehen. Nach einer kleinen Pause im Hotel sind wir ins Fastfoodlokal, weil wir wirklich schnell essen wollten um zur blauen Stunde nochmal am Canyon zu sein.
      Leider bewölkt sich der Himmel und am Sunsetpunkt drängelten sich die Menschen.
      Von hier gibt es auch einen Zugang nach unten und da es schon gegen 20 uhr war konnte man es auch mit den Temperaturen aushalten. Noch eine Kurve, dann drehen wir um - haben wir immer wieder gesagt und sind weiter😅. Es war einfach zauberhaft und um vieles schöner als von oben. Zum Sonnenuntergang sind wir wieder hoch, aber es war total bewölkt. Die Fotografen mit ihren Stativen schauten alle in eine Richtung (nicht nach Westen) und auf einmal ging dort riesig groß und rot zwischen den Wolken der Mond auf. Es war Gänsehautfeeling. Wir hatten zwar noch gehofft die Hoodies im Mondschein zu sehen, aber man kann nicht alles haben🤩.
      Read more

      Traveler

      Man hört die Schakale heulen🐺 und den traurigen Ruf einer Eule🦉 Sehr eindrucksvolle Fotos, die Fernweh verursachen.

      5/16/22Reply
      Traveler

      Nach so einer Landschaft kann man süchtig werden. Tolle Aufnahmen!

      5/16/22Reply
      Traveler

      Das habt ihr ja wieder mal perfekt geplant: Vollmond im Bryce Canyon! Fantastischer Tag, fantastische Fotos!

      5/16/22Reply
      2 more comments
       
    • Day26

      Bryce Canyon National Park - Utah

      August 23, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

      Wow! Look at this! Absolutely like nothing I've ever seen before! Just huge. About 5 people simply fall off here every year taking pics from outside the fences. Just dumb cause there's no coming back & the metal is loose & fine.Read more

      Traveler

      Pic of the trip!

      8/23/19Reply
      realnev

      Thx buddy. I'd be real keen to do this with you guys bro!

      8/23/19Reply
      Traveler

      Me too!! Stop spending your money on crap then 😂

      8/23/19Reply
      6 more comments
       
    • Day5

      Bryce Canon

      September 14, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 12 °C

      Um uns einen ersten Überblick über den Bryce Canyon zu verschaffen sind wir gestern nach Ankunft noch ein paar Viewpoints angefahren 😍

      Vom Parkplatz aus sind es jeweils nur wenige Meter um einen atemberaubenden Blick ins Amphitheater zu bekommen ☺️

      Außerdem gibt es viele verschiedene Trails die durch den Canyon führen.
      Und am Canyonrand geht ein Rimtrail von insgesamt 17,7 km entlang. 😅

      Da wir nur begrenzt Zeit für den Bryce haben, sind wir gleich heute früh zum Sonnenaufgang an den Sunset Point gefahren. ☺️
      Für die Fotos sind wir ein kleines Stück in den Canyon gelaufen um dann beim Thor‘s Hammer auf den Sonnenaufgang zu warten.
      Ohne Worte, seht euch einfach die Bilder an 😍😍😍

      Danach sind wir zurück ans Hotel zum Frühstück und dann mit dem Shuttlebus wieder in den Bryce um den Navajo- und Queens Garden Trail zu laufen.
      Read more

      Traveler

      Wow traumhaft. Und wars kalt?

      9/15/19Reply
      Traveler

      Wir sind ein Stück in den Canyon gelaufen, da war es dann windstill. Ich hatte sogar Handschuhe dabei 😂 war aber dann doch nicht so kalt 😅 Heute gehen wir nochmal an den Rim, mal sehen wie es da ist

      9/15/19Reply

      Das sind echt Hammer Bilder, echt super 😍😍😍

      9/15/19Reply
      Traveler

      Ist auch wirklich Hammer schön hier 😍 ein Traum

      9/15/19Reply
       
    • Day7

      Day 7 (am) - Bryce Canyon 'Splorin

      September 17, 2021 in the United States ⋅ 🌙 8 °C

      We awoke this morning at 6.30am determined to see the sunrise in Bryce Canyon. As we drove into the park, the night sky was replaced with the soft pink and blue hues of dawn. It was a chilly 3 degrees, quite a contrast to the 43 degree days we'd experienced a little closer to Las Vegas. We were glad for the warmer clothes we'd brought, as we layered up and set off up the short, steep hike to Inspiration Point to watch the sunrise.

      The view from the top did not disappoint. The gentle warmth of the rising sun illuminated the hoodoos and set them aflame. It was a photographer's paradise and I didn't want to leave! Nomes and Bek kindly let me stay while they went down to Bryce City to fetch hot coffees.

      After consuming our coffees and donning our hiking gear, we set off to walk the Navajo Loop Trail. This 1.3 mile hike drops right into the canyon beneath the towering hoodoos that dwarfed us, (and provided so many photo opportunities that it took us much longer than 30 minutes to reach the canyon floor!)

      We passed Thor's Hammer, the park's most famous rock formation (seriously impressive) and Two Bridges, a pair of small water carved arches. We met so many friendly fellow-hikers and exchanged tales on where we had been, where we were going and what we'd recommend. The return loop of the hike took us up via "Wall Street" a narrow canyon which features 100ft walls which block most of the sunlight, keeping it cool and revealing only a sliver of sky above. Towering between the walls are Douglas Fir trees, some of which are 750 years old! We welcomed the shade as we climbed 30 steep switchbacks which led to the rim.

      By the time we reached the top, we were in a small race against time to get back to our airbnb Yurt and pack up before checkout. Team work makes the dream work, and we were out only 15 minutes late. We enjoyed a leisurely lunch stop at Ruby's Motel & RV park, where we also made use of their laundry and hot showers - delightful after two days of camping! This afternoon promises tocbe an adventure too as we head into the more remote Grand Staircase regions, stay tuned!
      - Cilla
      Read more

      Traveler

      Epic! That would be overwhelming with all the photo options 😆😉

      9/19/21Reply
      Traveler

      It actually was, Jo! been keeping an eye out for birds and actually saw a Stellar's Jay! (too fast and far away to snap a pic) but thought you'd be interested!

      9/20/21Reply
      Traveler

      Thanks so much for your updates!

      9/19/21Reply
      Traveler

      Thanks for reading!!! 😊❤️

      9/20/21Reply
      2 more comments
       
    • Day60

      Sunrise at Bryce Canyon

      August 21, 2019 in the United States ⋅ 🌙 9 °C

      🇺🇸
      We got up early to catch the sunrise 🌄 this morning 😍 it was really cold and we were tired 💤 but so worth it!

      🇩🇪
      Ganz früh aufgestanden und dann den Sonnenaufgang am Bryce Canyon geschaut 🌄😍. Es war zwar kalt und wir waren müde, aber das war es absolut wert!Read more

      Traveler

      Tolles Video, uns gelingen immer nur Sonnenuntergänge !

      8/22/19Reply
      Traveler

      ;-))))

      8/26/19Reply
       
    • Day59

      Navajo Loop Trail at Sunset Point

      August 20, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

      🇺🇸
      After a little break with a buffet „linner“ (mix of lunch and dinner), where we are far too much, we took off to Sunset Point. We took the Navajo Loop trail, a beautiful loop with amazing views of narrow walls, the canyon landscape and some great lighting. The trail itself led us through the canyon, sometimes really curvy, sometimes narrow and at times also wide open.
      We took some great pictures and enjoyed the absolutely fantastic view!
      Sunset wasn’t too great unfortunately, the sun was setting behind us and was supposed to led the canyons light up really red (but maybe we are just spoiled by sunsets 😅🌅).

      Ps. Some of the stones look like figures and houses or castles and that naturally!

      🇩🇪
      Nach einer kleinen Pause mit einem Buffetmix aus Mittag- und Abendessen, wobei wir viel zu viel aßen, machten wir uns auf Richtung Sunset Point. Dort nahmen wir den Navajo Loop Trail, einen Mega schönen Loop durch den Canyon hindurch. Zunächst führte uns der Weg kurvig hinunter am Thors Hammer vorbei, ehe es weiter unten offener und grüner wurde. Dann würde es enger zwischen den Felswänden 😍. Mega abwechslungsreich und eine tolle Aussicht! Am Ende wieder ein kurviges Stück hoch, wobei die Aussicht bei geilem Licht noch einmal schöner wurde. Wir genossen die tolle Aussicht!
      Wir wollten nach der Wanderung den Sonnenuntergang 🌅 schauen, die Sonne ließ den Canyon schön in rot erstrahlen, jedoch waren wir für unsere sonstigen Sonnenuntergänge etwas enttäuscht 🙈😅 (tja was das angeht sind wir voll verwöhnt 🙉).

      Ps. Die Steine hier sehen oft aus wie Figuren 😳
      Read more

      Traveler

      Die letzten 6 Beiträge sind ja ein Wahsinn, Klasse Bilder und gut beschrieben. Danke !!!

      8/21/19Reply
      Traveler

      Danke Dieter 😊 das freut mich sehr zu hören!

      8/21/19Reply
      Traveler

      super schön

      8/22/19Reply
      2 more comments
       
    • Day10

      Mit dem Pferd durch den Bryce Canyon

      August 30 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

      Von Zion fuhren wir weiter zum Bryce Canyon. Die Landschaft wird mit jeder Meile beeindruckender. Etwas Vergleichbares wie Bryce Canyon haben wir noch nie gesehen. Eine endlose Abfolge von Felspyramiden aus Basalt und rotem Sandstein. Fälschlicherweise als Canyon bezeichnet erstreckt sich das Amphitheater auf einer Höhe zwischen 2.400 und 2.700 Metern.

      Nach einem Frühstück in Rubys Inn schwangen wir uns auf die Pferde und ritten den Canyon runter. Teilweise habt schön steil; aber unsere Pferde waren den Weg gewohnt und trugen uns gemächlich durch den Canyon. So erlebt man den Canyon natürlich nochmals ganz anders und viel angenehmer als zu Fuß.

      Nach 2 Stunden tauschten wir das 1 PS gegen unseren Mietwagen und fuhren den Highway 12 und 24 weiter nach Moab; dem östlichsten Punkt unserer Rundreise.

      Kurz nach Bryce klappte unsere Kinnlade runter vor lauter Begeisterung über die Landschaft und erst 5 Stunde später machten wir den Mund wieder zu. Die Route ist (auch wenn deutlich länger als über die Interstate 70) die wohl spektakulärste Straße die wir je gefahren sind. Hinter jeder Ecke ein neuer Canyon, Hochebene, Wald, Wüste - total abwechslungsreich.

      Kurz vor Huntsville sind wir auf eine Schotterpiste abgebogen zur Subshine Valley Road; hier sollte man keine Panne haben. Weit und breit nichts als Mondlandschaft. Mit unserem SUV war’s aber kein Problem. In der Nähe ist das Mars Desert Research Center, in der für Marsmissionen geforscht wird (leider geschlossen).

      In Moab angekommen noch schnell ins den Pool gehüpft und die wohl beste Pizza (Antica Forma) gegessen. So kann‘s weitergehen …
      Read more

      Traveler

      Selbst die Bilder sind wahnsinnig beeindruckend!!

       
    • Day11

      Moab 🚘 Bryce

      July 30 in the United States ⋅ ⛅ 20 °C

      De dag begon met heerlijke pannenkoeken met geïmproviseerde choco 😋

      Helemaal voldaan beginnen we aan onze vele kilometers en houden we halt bij Capitol Reef. We doen daar een Scenic drive, een picnic en de Hickman Bridge Trail in ijltempo (we moesten ons haasten want we kwamen tijd tekort, wat de trail kort maar krachtig maakte 🥵).

      Daarna reden we door tot in Bryce, waar we net op tijd kwamen voor een avontuurlijke tocht in quads/buggy's/...

      We bewonderden de cowboysfeer die in deze straat hing.

      Voor het avondeten kwamen we terecht in een western formule en aten we een cowboy buffet.

      Van Capital Reef tot Bryce reden we op de Scenic Byway, met mooie uitzichten (misschien wel de mooiste), tochten op de top van de berg, en als je denkt dat je alle soorten rots al hebt gezien, dan zit je verkeerd.
      Read more

      Traveler

      Schitterend 😜

      7/31/22Reply
      Traveler

      de max! 👍😅🤣

      7/31/22Reply
      Traveler

      wat we zien op foto is indrukwekkend.

      7/31/22Reply
      Traveler

      wat we niet zien wellicht nog indrukwekkender..

      7/31/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Bryce Canyon City

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android