Vietnam
Bản Bang

Here you’ll find travel reports about Bản Bang. Discover travel destinations in Vietnam of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

9 travelers at this place:

  • Day24

    Mai Chau

    April 25, 2017 in Vietnam

    Having not had the time to do Sapa, we decided on a less expensive alternative, Mai Chau. It's slightly closer to Hanoi but still has the beautiful scenery and typical rice terrace look and generally more guaranteed good weather. Having not heard much about the area itself, I was excited to see what it had to offer.

    Arriving there we settled in our homestay and had lunch almost immediately. The food was honestly incredible and I'm pretty sure I ate enough food for at least 4 people. Having finished the meal, all I could think about was how good dinner would be.

    The afternoon activity was a bike ride, probably a good thing in order work off the mass of food I had just eaten. During the cycle ride we rode through the large stretches of rice paddies which were absolutely stunning. It was also a beautiful day so we were extremely lucky with our views. We made one stop at a local village that had just been open to the public a few months where they made a large range of woven cloth, all a lovely array of colours.

    Heading back to the hostel at sunset was a gorgeous backdrop to end our cycle ride. Soon after we got back it was time for dinner and yet again they delivered the goods. All different food to lunch yet as delicious.

    Later on we had a treat of Vietnamese dancers come put a show in for us. They were such sweet people and it was so nice to see how much they enjoyed performing for us. In the end all of us even joined in and I'm not sure who had more fun, them or us.

    Safe to say I'm excited to see what Mai Chau brings tomorrow.
    Read more

  • Day9

    Dag 7 23 februari

    February 23, 2017 in Vietnam

    Vandaag liep een beetje anders dan gepland, maar wel bijzonder. Na vertrek uit ons hotel zijn we vertrokken op weg naar de eerste activiteit van de dag: in een roeibootje door een ongerept natuurgebied waar me met een beetje mazzel een zeldzame zwarte aap met witte kont zouden kunnen spotten: komt nog slechts in twee landen op de wereld voor. En ja hoor soms zit het mee, nadat we door een grot gevaren waren en weer buiten kwamen 5x bingo!
    Na de vaartocht richting eindbestemming echter de chauffeur had bedacht om onderweg nog even een kameraad te bezoeken waarmee hij in de Vietnam oorlog tegen de Amerikanen heeft gevochten. Hier werden we zeer vriendelijk en gastvrij ontvangen, we moesten blijven lunchen en even werd bijna 3 uur. Maaltijd, inclusief gefrituurde kleine vogeltjes, werd aangerukt en de tafel gedekt: zeer bijzonder om mee te maken. Aansluitend richting Mai Chau onze eindbestemming voor de homestay. Over bijzonder gesproken: een huis op palen waar we op een matras op de grond onder een klamboe slapen in een grote kamer. Normaal slaap je hier met meerdere gasten maar we hebben het rijk voor ons alleen. Maaltijd wordt bereid door de eigenaresse en daarna lekker naar ons bedje: benieuwd of we de slaap kunnen vatten.
    Read more

  • Day55

    Hanoi -> Mai Chau

    December 2, 2017 in Vietnam

    Meine erste lange Fahrt geht nach Mai Chau, eine kleine Stadt 138km westlich von Hanoi. Erstmal dauert es eine Ewigkeit aus der Stadt heraus zu kommen. Und dann ist der Weg die ersten zwei Stunden alles andere als idyllisch. Auf dem Highway - an meinem ersten Tag fahren ! - werde ich von der Polizei rausgewunken. Das Herz rutscht mir in die Hose. In Vietnam sind die Polizisten dafür bekannt sich einen Grund zu überlegen warum man eine Strafe bezahlen muss. Den Pass soll man nie abgeben und den Rollerschlüssel sofort abziehen. Der Polizist weist mich freundlich darauf hin, dass Motorräder nicht auf dem Highway erlaubt sind und zeigt mir wo ich abfahren kann. Ich bedanke mich und tue was er mir gesagt hat. Eine Straße die neben dem Highway herführt darf befahren werden. Nochmal Glück gehabt!

    Ansonsten habe ich ziemliches Pech mit dem Wetter. Auf halber Strecke fängt es an zu regnen. Zumindest hilft der Regenponcho gleichzeitig gegen die unerwartete Kälte. Im Gebirge fahre ich durch eine Wolke, in der man zum Teil keine 20 m weit sehen kann. Man kann nur erahnen wie traumhaft die Umgebung sein muss, wenn der Himmel klar ist.

    Nach etwa 5,5 Stunden Fahrt komme ich an meinem Ziel an. Ich finde ein nettes Hostel und trinke erstmal ein Bier mit einem Israeli, der hier schon ein paar Tage hängen geblieben ist. Ich beschließe auch einen Tag zu bleiben, plane meine weiteren Fahrten und gucke mir den Wasserfall von Mai Chau an.
    Read more

  • Day97

    Mai Chau - Tag 2 / Hanoi

    February 20, 2017 in Vietnam

    Jah wie gesagt der Tag nach dem Alkohol ist immer hart 😂. Nichts desto trotz sind wir um 7 Uhr aufgestanden und nach dem Frühstück (welches vorzüglich war. Es gab nämlich jede Menge Pancakes) zu einer kleinen Wanderung über 4?! Kilometer aufgebrochen. Unser Guide meinte zuerst 10 km, dann 7 und dann 4. Vermutlich waren es 4, aber dafür meist steil den Berg hinauf, sodass wir unser Ziel nach ungefähr zwei Stunden erreicht haben. Die Wanderung war "amazing", wie unsere amerikanischen Freunde sagen würden! Die Reisterassen sind wirklich beeindruckend, selbst zu dieser eher tristen Jahreszeit. Danach ging es leider direkt zurück nach Hanoi, sodass wir an diesem Tag nur etwa zwei Stunden Entertainment genießen durften.
    Um den Tag zu einem gelungenen Abschluss zu bringen(🎉🎉), ging es am Abend erst indisch essen und dann erneut zu der Nachspeise "Sua Chua Deo" 😍. Danach war ich echt richtig voll! Wir wollten danach aber noch ein gemütliches Bier in der Altstadt trinken. Da haben wir zufällig Jim, von der Halong Bay Tour entdeckt und den restlichen Abend zusammen verbracht 😊. Dabei haben wir das bekannte "Bia Hoi" Bier getrunken, welches jeden Tag frisch gebraut wird und nur etwa 20 ct pro Glas kostet 😁. Leider ging bei mir an diesem Abend nicht mehr allzu viel in den Magen 😂. Lecker war es trotzdem!
    Read more

  • Day96

    Mai Chau - Tag 1

    February 19, 2017 in Vietnam

    Unsere nächste Tour ging nach Mai Chau. Angeblich das untouristische Sapa und außerdem sehr viel wärmer, da es nicht ganz so hoch oben in den Bergen liegt! 😊
    Wie schon bei der Halong Bay Tour war auch hier eine vierstündige Fahrt von Nöten, um von Hanoi aus vor Ort zu gelangen. Mittags kamen wir schließlich an und haben erstmal zusammen mit drei Kaliforniern (Tobi, Christ, Baren) gegessen. Wie immer total nett natürlich 😜. Danach ging es für circa eine Stunde mit dem Fahrrad durch ein paar Dörfer und wieder zurück. Am Ausgangspunkt angekommen wurden wir in die Nähe unseres Homestays gefahren, um von dort den Rest der Strecke zu laufen (ca 2 Km)! Die Aussicht von unserem Zimmer aus war toll😍(Bild 1). Überall
    Reisfelder! Und wie bei jeder guten Tour wurde am Abend natürlich jede Menge Reiswein getrunken! 😂 Keine Ahnung wieviel Shots jeder am Ende hatte, aber am Tag danach hat man die Auswirkungen definitiv gespürt.
    Read more

  • Day5

    Auf nach Pom Coong, Mai Chau

    December 16, 2017 in Vietnam

    Auf nach Mai Chau, oder besser gesagt in den kleinen Ort Pom Coong. Dort haben die Bewohner, die großteils Minderheiten angehören und weder englisch noch vietnamesisch sprechen, ein Village von Homestays aufgebaut. 

    Schon auf der Fahrt geht es ordentlich zur Sache. Im Bus mit 25 Sitzplätzen stapeln sich 40 Leute, dazu noch das ganze Gepäck. Und zu allem Überfluss wird der Bus auch noch genutzt um sperrige Gegenstände von A nach B zu transportieren.

    Eingequetscht geht es durch den chaotischen Verkehr auf Vietnams Straßen, vorbei an Reisfeldern, Mandarinen- und Zuckerrohrplantagen. Samstag scheint in Vietnam Scooter-Waschtag zu sein und am Straßenrand wird überall Obst aus der Region verkauft.

    So freuen wir uns, dass wir in Mai Chau endlich mal wieder unsere Glieder von uns strecken können. Es ist bereits dunkel so machen wir uns auf den Weg zum Homestay, das wir im Vorfeld reserviert haben. Am Straßenrand steht eine nette Dame und winkt uns hinein. Leider versteht sie kein Englisch und versucht mit dem Übersetzer auf dem Handy mit uns zu kommunizieren. Komischerweise benötigt sie unseren Reisepass für den Check-In gar nicht.

    So richten wir unser Nachtlager in einer geräumigen Bambus-Hütte ein. Recht urig. Unter das bestehende Mückennetz hängen wir noch unser eigenes über eine Konstruktion aus Matratzen und Rücksäcken. Dann gibt es auch schon Dinner. Gut und mehr als reichlich. Beim Bier danach checken wir nochmals die Buchung und stellen entsetzt fest, dass wir im falschen Homestay sind. Wir haben nicht auf das Schild am Eingang geachtet und die mangelnden Sprachkenntnisse taten ihr übriges. Egal, wir legen uns schlafen. Wobei schlafen übertrieben formuliert ist, denn durch die Hütte zieht ein eisiger Wind, die Wände krachen, als würden sie gleich einstürzen und Tiere und Ungeziefer könnte auch ungehindert ein- und ausspatzieren. Deshalb beschließen wir morgens noch vor dem Frühstück, noch am selben Tag abzureisen und nicht wie geplant zwei Nächte zu bleiben. Dank Übersetzer-App schaffen wir es, den Bus für die Rückfahrt reservieren zu lassen.
    Read more

  • Day6

    Biking durch Pom Coong, Mai Chau

    December 17, 2017 in Vietnam

    Nach einer der schlimmsten Nächte meines Lebens und einem dürftigen Frühstück leihen wir uns ein Fahrrad, um die Gegend zu erkunden. Zuerst geht es die Hauptstraße Mai Chaus entlang, links und rechts der Sonntagsmarkt. In der Mitte brausen Mopeds durch, und wir mit unserem wackeligen Drahtesel. Jetzt erleben wir die Straßen von Vietnam erstmals am eigenen Leib.

    In Pom Coong reiht sich ein Homestay ans nächste und jedes einzelne sieht besser aus als das, in dem wir unsere Nacht verbrachten. Egal, die Sonne scheint und wir genießen die Natur. Vor und unter den Stelzenhäusern sind Verkaufsstände von Stoffen, Kleidern und den verschiedensten Holzgegenständen. Eine wahre Farbenpracht inmitten der Reisfelder und wild bewachsener Hänge. Hier ließe es sich auch gerne länger aushalten aber noch eine so kalte und furchteinflößende Nacht muss nicht sein. In Ninh Binh, unserer nächsten Station, soll es auch schön sein.Read more

  • Day3

    Mai Chau - erste Radtour bei 24 Grad

    November 9, 2017 in Vietnam

    Heute ging es endlich aufs Rad. Schön warm und Regen. So konnte man von den tollen Bergen leider nur die Wolken davor sehen, aber ich glaube Tan das die Landschaft super ist.

You might also know this place by the following names:

Bản Bang, Ban Bang

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now