Joined January 2016 Message
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day4

    Collisturm

    June 6 in Germany ⋅ ☁️ 14 °C

    Den Collisturm, auch Collis Häusje genannt, erreicht man über Wanderwege von Zell aus oder vom Hunsrück aus kommend. Besonders herausfordernd ist der Aufstieg über den Collis-Steilpfad. Oben angekommen wird man durch eine herrliche Aussicht über den Zeller Hamm belohnt. Bei gutem Wetter wird die Collis-Terasse bewirtschaftet. Die wehende blaue Fahne weht, wenn geöffnet ist.

    Erbaut wurde der Turm 1906 vom »Mosel-Hochwald-Hunsrückverein« als Ersatz für eine abgebrannte Schutzhütte, finanziert durch eine Spende der Bausgesellschaft der Moseltalbahn.
    Read more

  • Day4

    Zeller Wasserfall

    June 6 in Germany ⋅ ☁️ 14 °C

    Schwarze Katz bezeichnet eine Großlage im deutschen Weinbaugebiet Mosel und ist Teil des Bereichs Burg Cochem.

    Es wird erzählt, dass im Jahr 1863 Weinhändler in Zell sich nach einer ausgedehnten Weinprobe nicht zwischen drei Fässern entscheiden konnten. Als eine schwarze Katze in den Weinkeller kam, auf eines der Fässer sprang und dieses fauchend „verteidigte“, entschied man sich für dieses. Der Absatz dieses Weines war ein solcher Erfolg, dass sie später alle Weine der entsprechenden Weinbergslage aufkauften. Die Lage erhielt danach ihren Namen Schwarze Katz.

    Im Jahr 1936 wurde in der Zeller Altstadt mit einem Brunnen ein Denkmal zu Ehren der Lage und der schwarzen Katze gesetzt. Dieser Brunnen ziert auch den ersten Schein der Zeller Regionalwährung, den Zeller. Seit August 2012 steht das Zeller Wahrzeichen auch im neu gestalteten Verkehrskreisel am Ortseingang von Zell. Das neue Design der Skulptur wurde vom Karikaturisten Michael Apitz aus dem Rheingau geschaffen. Die Gestaltung hatte der Künstler Friedrich Freiburg aus dem Sauerland übernommen.

    Die Einzellagen der Großlage „Schwarze Katz“ sind:

    Merl: Sonneck, Adler, Königslay-Terrassen, Stephansberg, Fettgarten, Klosterberg.
    Zell: Nußberg, Burglay-Felsen, Petersborn-Kabertchen, Pommerell, Kreuzlay, Domherrenberg, Geisberg.
    Kaimt: Marienburger, Rosenborn, Römerquelle.
    Read more

  • Day4

    Gästehaus Walter & Gretel Mees

    June 6 in Germany ⋅ ☁️ 14 °C

    Ein letztes guten Morgen bei Gretel und Walter, die in ihrem stolzen Alter rund ums Jahr ihre Gäste versorgen. Herzlich und willkommen fühl ich mich vom ersten Augenblick an.
    Heute bin ich die einzige die noch frühstückt 😊 alle anderen sind schon abgereist.Read more

  • Day3

    Familie Erbes Henn

    June 5 in Germany ⋅ ☁️ 21 °C

    Nach einem kühlenden Fussbad am Dorfbrunnen , schlenderte ich weiter durch den kleinen Ort und landete bei Familie Erbes Henn . Herzlich begrüßt und eingeladen in den Garten fühlte ich mich hier auf Anhieb wohl 🥰
    Nach einem schönen Plausch in der Sonne und ner kleinen Weinverkostung . Ging s zurück nach Briedel.
    Read more

  • Day3

    Gewürzgarten

    June 5 in Germany ⋅ ☁️ 21 °C

    Seit der Römerzeit wird in Ürzig, idyllisch an einer Moselschleife gelegen, Wein angebaut. Kleinparzellierte Weinberge mit ursprünglichen Weinbergsmauern aus Schiefer geben der Region seit Jahrhunderten ihr unverwechselbares Gepräge.
    Die artenreiche Kulturlandschart ist Lebensraum für eine vielfaltige Tier- und Pflanzenwelt. Auf einem ehemaligen Weinberg oberhalb von Ürzig wurde nun in Anlehnung an die berühmte Weinlage "Ürziger Würzgarten" ein mediterraner Kräutergarten angelegt. Der „Ürziger GeWürzgarten" greift in seiner Gestaltung kulturhistorische Kleinstrukturen der Region auf: er ist in Terrassen gegliedert und von Schiefermauern und Pfaden durchzogen. Im Ürziger Gewürzgarten wachsen und blühen insgesamt 10.000 Stauden in über 160 Sorten, mehrere tausend Zwiebelpflanzen, viele einheimische Sträucher und über 20 verschiedene Wildrosen und historische Rosen. Im Garten finden sich traditionelle Heil- und Gewürzpflanzen. Ihnen allen kommt das milde Klima des Moselraums und die exponierte Steillage des Gartens zugute. Der Ürziger Gewürzgarten präsentiert sich ständig in neuem Gewand: im Frühling dominieren das gelbe Steinkraut und die blauen Zwiebelpflanzen auf dem grauen Schiefergestein, im Sommer blühen die Gewürzpflanzen in gelben und blauvioletten Farbbändern, der Herbst ist geprägt von rötlicher Fetthenne und Wildem Wein, und im Winter sieht der Garten aus wie ein besonders schöner Weinberg.
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android