Argentina
Departamento de Doctor Manuel Belgrano

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day222

      Hoher Besuch 🤗🥳

      April 12 in Argentina ⋅ ⛅ 20 °C

      Nachdem wir alle unsere Erledigungen gmacht haben, warten wir am Samstag gespannt auf unseren Besuch. Esther und Ruedi (Manus Eltern) haben sich entschieden, einen Monat Ferien in Argentinien zu machen und ein Teil davon mit uns zu verbringen. Nach einer knappen Woche in Buenos Aires und Iguazú sind sie heute mit ihrem Mietauto von Salta nach Cafayate gefahren, wo wir uns treffen. Den Samstagabend verbringen wir mit leckerem Essen, 🍷 und Quatschen. Am Sonntag machen die Ritzens zusammen eine Wanderung, während Isa einen 🛠️-Tag einlegt. Wir haben unseren Ladebooster, der dafür sorgt, dass unsere Zweitbatterie vom Motor geladen wird vor ein paar Wochen kaputt gemacht; Esther & Ruedi haben uns einen Neuen mitgebracht.

      Am Montag fahren wir separat Richtung Norden. In der Quebrada de las Conchas - einer Schlucht etwas nördlich von Cafayate - machen wir mehrere Stopps, z.B. Im Amphitheater, dem Obelisk oder dem Teufelsrachen. Neben ganz vielen Fotos können wir auch etwas auf und zwischen den roten Felsen rumklettern. In Salta angekommen, müssen wir uns zuerst um unsere Windschutzscheibe kümmern. Schon lange haben wir einen kleinen Hick in der Scheibe, der aber bis jetzt nicht schlimm war. Durch die Temperaturveränderungen in Cafayate (sehr heisse Tage und kühle Nächte) hat sich aber ein Riss gebildet und während der Fahrt ausgebreitet. Die erste Garage schickt uns gleich weiter - VW T5 Windschutzscheiben hätten sie nicht. Aber an der Ecke von Strasse x und Strasse y stünde ein Auto - dort könne man uns helfen. Wir fahren also dahin und der Mann im Auto flickt uns tatsächlich direkt auf der Strasse unsere Scheibe; d.h. er bohrt an den Enden des Risses ein kleines Loch und füllt den Riss mit einem Klebstoff.😄 20min später und rund 20 CHF leichter geht's weiter. Wir müssen noch einiges einkaufen, Geld besorgen, etc.; und bald ist schon Abend. Wir verschieben die Weiterfahrt auf den nächsten Tag und schlafen etwas ausserhalb der Grossstadt.
      Die Fahrt von Salta nach Jujuy am Dienstag ist dann noch einmal sehr spektakulär. Waren wir am Montag noch in wüstenähnlichen Gefilden, fahren wir jetzt plötzlich mitten durch den Regenwald. Am Nachmittag treffen wir uns in Yala wieder mit Esther und Ruedi, die dort einen Erholungstag eingelegt haben. Am Abend gibt's ein gemeinsames Asado. 🥩🧀🥔🥕
      Read more

      Traveler

      Liebe Isa, lieber Manuel, herzlichen Dank für die tolle Zeit, die wir mit euch hier in Argentinien verbringen durften. Die Reiseleitung, die vielen Tipps und Infos, Isa's Dolmetscher-Dienste und das bekocht werden von euch, einfach wunderbar. Buen viaje Esther und Ruedi

      4/24/22Reply
       
    • Day78

      Jujuy - Roadtrip Tag 1-4

      January 23, 2019 in Argentina ⋅ ☀️ 31 °C

      Wir scheinen in einer anderen Welt angekommen zu sein. Dünklere Gesichter, wärmere Temperaturen, ausgeprägtere Kultur - man spürt die Nähe zu Bolivien. Jujuy ist eine Provinz im Nordwesten von Argentinien und besteht neben der Hauptstadt San Salvador de Jujuy aus vielen malerischen Dörfer. Für die nächsten 7 Tage sind wir stolze Besitzer eines schicken VW Gol (nein, kein Golf!). Von San Salvador geht's nach Humahuaca, Tilcara, Purmamarca, Salina Grande und anschliessend Salta.
      Es ist schwierig, diese unglaublichen Landschaften in Worten zu beschreiben. Alle paar Kurven wechselt das Panorama komplett, das vermeintlich beste Fotomotiv wird wenig später getoppt und sobald man denkt schöner kann es nicht mehr werden, folgt das nächste Highlight. Wir fahren auf einem Salzsee, schlängeln uns über eine Schotterstrasse auf 4300m hoch, kurven durch immergrüne Wälder, werden von Kakteen begleitet und von fantastischen Gesteinsformationen eingeschüchtert.
      Da uns die Höhe leicht zu schaffen macht, greifen wir auf die Methoden der Einheimischen zurück, die Coca Blätter. Das sind die Blätter derselben Pflanze, aus dener Kokain hergestellt wird. Aber keine Angst, die Blätter sind völlig legal, erzeugen keinerlei drogenähnliche Wirkung, sondern sind hier ein Naturheilmittel. Sie unterstützen die Verdauung, helfen bei Kopfschmerzen und machen die Höhe verträglicher. Es funktioniert so: man nimmt ein Häufchen Blätter, legt diese schön aufeinander und quetscht sie dann zwischen Zähne und Backen. Dort bleiben sie ein bis zwei Stunden, wobei immer wieder etwas Saft ausgesogen wird. Nun wissen wir auch, wieso wir immer wieder einseitigen Hamsterbacken begegnen:-)
      Read more

      Traveler

      Das Auto gefällt mir sehr 😉 kannst du es mir heimbringen?

      1/30/19Reply
      Traveler

      Cool 😎💕

      1/30/19Reply
      Traveler

      Meega tolls foti 💪

      1/30/19Reply
      Traveler

      Super schöne Fotos

      2/5/19Reply
       
    • Day326

      Jujuy

      March 28, 2018 in Argentina ⋅ ☀️ 21 °C

      We flew to Salta and picked up a rental car and then drove a few hours to the town of Jujuy.
      Disaster was narrowly averted after we learned our rental car had been given away because we were over 1 hour late picking up the car (despite the fact we’d paid in full, in advance). We scrambled for nearly an hour until we finally found a helpful lady at the Alamo counter who was able to find a cancelled reservation that we could use – PHEW! We needed a car for an 8-day tour around Northern Argentina and going by bus would have been miserable and expensive. All of the companies were totally out of cars because it was a long holiday weekend – not only Easter, but also a holiday remembering the Argentineans who died trying to take over the Malvinas (Falkland Islands). It is very obvious that Argentina strongly believes the Malvinas are Argentinian. We see signs at border crossings, post offices and other government buildings essentially stating that the Malvinas are forever Argentinean…

      Jujuy was a very cute town with a very different feel from other parts of Argentina. People look more Indian and less European and the food is so much better up North! Tamales, stews, the best empanadas we’ve tasted…Yum!
      While here, we did several day trips. One day we drove north to Humahuaca and Tilcara. Humahuaca was a cute town full of adobe buildings and a beautiful old church where there was traditional dancing on display celebrating Good Friday. Tilcara was a small town surrounded by some very pretty red rock formations. On our second day, we drove to Salinas Grandes (the great salt flats) through stunning desert and high mountains. We also stopped at Purmamarca, another cute adobe town famous for its’ spectacular hills of 7 colors – beautiful rocky hillsides colored by many minerals.
      Because of the holiday weekend, the roads and towns were teeming with Argentinean tourists.
      Read more

      Denise Higginbotham

      This is so beautiful. I could have sat there and stared all day

      4/8/18Reply
      Denise Higginbotham

      Rivals the aardvark outside Gweta in Botswana!!

      4/8/18Reply
       
    • Day70

      The accident

      December 8, 2017 in Argentina ⋅ ☀️ 30 °C

      We started early from Tilcara. The plan was to drive all the way South to beyond Salta where there are numerous formations along the road. The first 90 kms was nothing special scenic beauty-wise or anything noteworthy.
      Then at San Guillermo, while we were turning to go South, we took a wrong turn and entered the town. There the GPS recalculated our route and indicated a left turn to get us back on the highway. Hristo followed the instructions and prepared to turn at a road crossing. That's when a motorcycle coming at quite a high speed hit us at the front part of the van. The bike fell down and the driver flew for a meter or so. Luckily nome of is was hurt.
      We didn't have any connection in Argentina so we asked the motorcycle driver to call the police while we took pictures and went through our accident checklist. We took pictures of his id, insurance papers etc Then the police arrived (3 cars and 1 ambulance) and started noting down what had happened and took pictures as well. We couldn't get in touch with the Wickedcampers emergency number so I requested the police to either call the Chilean number or providee wifi so I could make a whatsapp call. They had wifi at the police station so I went with them and made a call. Luckily I was able to get through and we got further guidance that we had done everything right. We just needed the person's phone number and the police report.
      In the meantime, Hristo went with the rest of the police to a different police station to complete the report. The police even managed to call a person who knew English.
      We managed to complete all the procedures by 2:15 pm. We continued our journey after that. We stopped at El Carmen at around 3:15 pm and had our lunch.
      Read more

      Traveler

      So a thriller has been added to make the story more vibrant.😜. Thank God you could start again so quickly after all these ordeals.Hope everything settled amicably. Luckily the MC driver had lot of cushion on his bones that protected the fracture/ injury. How was the interaction with local police?

      12/16/17Reply
      Traveler

      Seems Haristo has not come out of the shock since his usual glow on the face is missing. Donot feel bad Haristo ,it is a part of journey.Rather you should feel satisfied that the biker had no serious injury.

      12/16/17Reply
      The Craze for Travelling

      It was quite friendly. Not knowing the language also helps 😉😉😉

      12/16/17Reply
      The Craze for Travelling

      Yeah..it was fine after a while.

      12/16/17Reply
       
    • Day14

      Busfahrt nach Salta

      February 20, 2017 in Argentina ⋅ ⛅ 25 °C

      Die Reise von Puerto Iguazú dauert fast 24 Stunden. Nach 8 stündiger Busfahrt verpassen wir fast den Anschlussbus dank eines defekten Busses, mehrerer Essensei käufe des Chauffeurs sowie 5 (in Worten: fünf!!!!!) Polizeikontrollen - und das, obwohl wir nicht mal eine Landesgrenze passieren. Die beiden Schweizer, die aussahen wie Brasilianer, hatten es diese fünf Mal wirklich nicht leicht :D

      Unsere Vermutung ist, dass sie auf der Suche nach illegalen Einwanderern aus Paraguay sind bzw dass sich die Polizisten gerne die Klimaanlage der Reisebusse genießen. Bei tropischen Temperaturen sind die in ihren langärmeligen Uniformen aber auch wirklich nicht zu beneiden

      Die Landschaft ist unter tags nicht besonders prickelnd - Gras soweit das Auge reicht.

      Im Nachtbus gönnen wir uns erst mal ein klassisches Selfie, danach macht sich Meli daran, zwei Mangos mit dem Plastikbesteck des Busses regelrecht zu schlachten. Mangos sind hier heimisch, sie schmecken dementsprechend frisch, saftig und intensiv.
      Read more

      Alois Graf

      Fesch, fesch 😏

      2/22/17Reply
      Traveler

      du hättest uns nach der Busfahrt sehen sollen :-O

      2/23/17Reply
      Alois Graf

      Schlimm? Ganz schlimm? Extrem schlimm? Oder ganz fesch? Welche der vier darf ich weiter erzählen?

      2/24/17Reply
      5 more comments
       
    • Day60

      Jujuy

      February 1, 2020 in Argentina ⋅ ☀️ 25 °C

      Der unbekannte Norden Argentiniens - Ein Traum!
      Jujuy ist eine kleine Stadt im Norden von Salta und echt mega schön! Viel Grün, viele schöne Bauwerke und gerade blüht hier alles! Ich würde es als eher als europäische, spanische Stadt einordnen, aber durch die Leute, Geschäfte und die Vibes spürt man auf jeden Fall das Herz Lateinamerikas pochen!Read more

      Das ist ja wahnsinnig schön. Und deine Reisebeschreibungen freuen mich immer wieder. Es versetzt mich zurück in meine Südamerika Zeit.weiter alles Gute und pass auf dich auf.LG Gabi

      2/4/20Reply
       
    • Day8

      Las Quebradas de Humahuaca

      August 21, 2018 in Argentina ⋅ ☀️ 15 °C

      Hoy nos recogieron a las 10:30 en el hotel y nos llevaron a Purmamarca donde pudimos contemplar de nuevo los colores de sus cerros con luz matinal. De allí puso rumbo el microbús hacia el norte por las Quebradas de Humahuaca, siguiendo el curso del llamado aquí Río Grande. Aunque en invierno, o sea, ahora, parezca solo un arroyo, en verano que es época de lluvias, las masas de agua arramblan con todo lo que encuentran a su paso.
      Paramos en Tilcara para visitar su Pucará o ciudad-fortaleza de los pueblos preincas que habitaron en la zona. Esta es la única reconstruida a principios del siglo XX de las 20 que existen en la Quebrada.
      Y seguimos hacia Humauaca, pero con parada estratégica de "shopping" en el taller de cerámica guanaco, donde nos mostraron el proceso artesanal de fabricación.
      Ya en Huamauca o 'cabeza que llora', la ciudad más grande de la Quebrada a la que le da nombre, comimos y aprendí un nuevo brindis que me encanta:
      "Vino divino / dulce alimento / que haces afuera / métete dentro" 😄
      También visitamos el imponente monumento a los héroes de la Patria y la bonita plaza antes de emprender la vuelta a Salta con parada para contemplar los interesantes cuadros de Ángeles alcabuceros de la Iglesia de Uquia, el reloj de sol sobre el trópico de capricornio y una vez más los colores del cerro en la llamada "La paleta del pintor" en Maimara.
      Muy buena excursión gracias también a María Eugenia, una guía súperfantástica.
      Read more

    • Day39

      Der Pass nach Purmamarca

      December 19, 2017 in Argentina ⋅ ⛅ 26 °C

      Nachdem ich mich in Salta und Jujuy auf überwiegend ca. 1.200 Höhenmetern befunden habe, beginnt das Gelände ab Jujuy wieder anzusteigen. Heute mache ich auf meiner Fahrt nach Purmamarca insgesamt ca. 1.000 Höhenmeter gut. Der überwiegende Teil der Strecke hat jedoch einen recht sanften Anstieg. Auf dem letzten Abschnitt erlebe ich sogar zum allerersten Mal auf dieser Reise Rückenwind, was ich natürlich besonders genieße. Nach einem letzten kurzen, heftigen Aufstieg erreiche ich dann Purmamarca und lasse mich auf einem kleinen, familiären Campingplatz nieder.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Departamento de Doctor Manuel Belgrano, Doctor Manuel Belgrano

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android