Australia
Echo Park

Here you’ll find travel reports about Echo Park. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

64 travelers at this place:

  • Day91

    Blue Mountains

    December 30, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 32 °C

    Sonntag! Tag um wieder die Stadt zu verlassen und in die ca. 65km entfernten Blue Mountains zu fahren. Zudem zahlt man am Sonntag in Sydney einmalig 2,70 AU$ und danach können alle Verkehrsmittel kostenfrei benutzen werden. Also wird diese Option für die lange Strecke in die Berge genutzt. 😉

    Die letzten 2 Tage haben doch ganz schön gezerrt, sodass ich ein wenig wie auf Sparflamme durch die Berge laufe. Aus diesem Grund bin ich auch diesmal ganz typisch Touri mit dem Hop On Hop Off - Bus unterwegs gewesen. Mal davon ab, das ich bei meinen Krakselaktionen wieder meist einen Stop übersprungen habe und so dann doch auch etwas weiter zu Fuß unterwegs war. 🙈 So ganz bewegungslos geht dann doch nicht. Außerdem war es auch so schön durch die Eukalyptuswälder zu laufen, mit dem leichten Duft nach Sauna in der Nase. 😋

    Ich nutze mal wieder Wikipedia, um ein wenig Hintergrundinfo zu den Blue Mountains zu geben:
    Die Blue Mountains (deutsch „Blaue Berge“) sind ein Gebirge im australischen Bundesstaat New South Wales, deren Ausläufer ca. 60 km westlich von Sydney beginnen. Große Teile der Blue Mountains wurden im Dezember 2000 vor allem wegen der Artenvielfalt der Eukalyptusbäume zum Weltnaturerbe der UNESCO erklärt. Begründet wurde die Aufnahme als Welterbe mit dem Artenreichtum an Eukalypten, da 90 Arten und somit 13 Prozent der weltweit vorhandenen Arten sich im Welterbe befinden. Darüber hinaus führte der hohe Anteil an endemischen Arten (114) wie der Wollemia sowie einer Reihe seltener Arten zu dieser Entscheidung. Die in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommene sogenannte Greater Blue Mountains World Heritage Area umfasst sieben Nationalparks sowie das Jenolan Caves Karst Conservation Reserve und erreicht damit insgesamt eine Fläche von 10.000 km².

    Die Blätter des Eukalyptus verdunsten das ätherische Eukalyptusöl, dessen feiner Nebel über den Bergen liegt. Neben der Rayleigh-Streuung ist dieser feine Nebel bei Tageslicht für die Blaufärbung verantwortlich die den Blue Mountains den Namen gab.
    Read more

  • Day4

    Echo Point

    January 8 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach den Katoomba Falls ging es dann für mich zum Echo Point, dem größten Aussichtspunkt. Dort befindet sich auch die Touristinfo mit Souvenirladen. Von dort hat man einen noch besseren (d.h. näheren) Blick auf die three sisters und man kann von dort sogar dorthin laufen. Das habe ich natürlich gemacht 😂 Der Weg zu den three sisters ist ein Teil des Giant stairways, einem Wanderweg, bestehend aus 900 Stufen. Mehr oder weniger unbeabsichtigt bin ich einfach weitergelaufen, als ich an den Three sisters angekommen bin und somit die 900 Stufen runter, und hinterher auch wieder hoch gelaufen. Das war auf jeden Fall ein gutes Ausdauertraining! 😂 Und irgendwie war es auch mein kleines persönliches Highlight heute, ich bin wirklich stolz, das geschafft zu haben. Auch davon habe ich einige Fotos, darum gibt es den Rückweg und letzten Teil des Tages dann in einem noch anderen Footprint. :)Read more

  • Day365

    Einjähriges in den Blue Mountains

    October 27, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute nun sind wir seit einem Jahr⏰⌚ am Reisen🌐🌏🌎🌍 und wir fragen uns, wo die Zeit hin ist⏳😲 So schnell ist die Zeit vergangen. 🤔 Wir haben in diesem Jahr so wahnsinnig viel erlebt und gesehen😲😊😀, so viel Neues kennengelernt , eine Unmenge an Eindrücken gesammelt😊, interessante Menschen kennengelernt...😊 und dass wir solch eine Reise machen können noch mehr schätzen gelernt, nach unserem schwerern Verkehrsunfall am 01.07.2018. Nun freuen wir uns auf unsere nächsten vier Monate unserer Reise🌏🌐🌎😊
    Für heute hatten wir uns eine Tour in die Blue Mountains gebucht.
    Zuerst ging es in den Featherdale Wildlife Park, in dem man Australiens Tierwelt hautnah erleben kann.🐕🐨🦔🐦🕊🦎🐊🐢
    https://www.sydney.com/destinations/sydney/sydney-west/blacktown/attractions/featherdale-wildlife-park?gclid=CjwKCAjwpeXeBRA6EiwAyoJPKtjd7E-J4VwNcoIre0_Fj5sqkizEWrV-kTChI0I9ZvL8RvQB8LpK3RoCIDQQAvD_BwE&gclsrc=aw.ds
    Hier stellten wir fest, dass wir eine Vielzahl der Tiere 🐉🦎🦆🦅🕊🐦🐧🐨🐆bereits in freier Natur gesehen haben.😊😊😊...Australien ist ein bißchen wie ein Tierpark ohne Gehege.😊😀
    Unser nächster Stopp war in der hübschen kleinen Stadt Leura, die in voller Frühlingsblüte stand....mit wunderschönen Rhododendron, in allen möglichen Farben, Flieder, Kirschen, Schneebällen....ein fantastisches Farbenspiel....💐🌸💮🏵🌹🌺🌻🌼😍
    ...und dann kamen wir in den Blue Mountains an. Schroffe, steile Felswände und Eukalyptuswälder soweit das Auge reicht.
    https://www.australia.com/en-us/places/sydney-and-surrounds/guide-to-the-blue-mountains.html
    Die Blätter der Eukalyptusbäume verdunsten das Eukalyptusöl, wodurch ein feiner Nebel über den Bergen liegt, der für die Blaufärbung bei Tageslicht und damit für die Namensgebung verantwortlich ist.🏞....so erzählte unser Busfahrer und Guide....👮‍♂️
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Blue_Mountains_(Australien)
    Erster Stopp hier war am Lookout mit Blick übers Plateau und den drei Schwestern, ...eines der bekanntesten Wahrzeichen der Blue Mountains, drei nebeneinander stehende Sandsteinfelsen mit einer Höhe von ca. 900 Metern, die aus dem Plateau herausragen.🏞⛰...beeindruckend und wunderschön.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Three_Sisters_(Australien)
    Besonderes Highligh war es, einen Blick auf dieses Gebirge aus verschiedenen Perspektiven zu bekommen....So fuhren wir mit einer Bahn auf Schienen mit einer 52 Grad Steigung und zwei verschiedenen Seilbahnen....🚠🚟🚡🚋
    https://www.scenicworld.com.au/experience/scenic-railway/
    ....und wanderten den Bordwaklk entlang....🚶‍♀️🚶‍♂️👣...Als wir zurück am Treffpunkt waren, hatten wir nun schon das sechste Mal auf unserer Reise ein zufälliges Treffen. Wir trafen Alex, den Deutschen, der in Sydney lebt und mit den wir auf Nacula Island/Fidschi ein paar Tage gemeinsam verbracht hatten....😊🤔😲...und wieder stellten wir fest, wie klein die Welt ist.🌐🌏🌎🌍
    Zum Abschluss dieser Tour fuhren wir mit dem Schiff zurück nach Sydney, so dass wir diese tolle Stadt auch noch einmal von der Seeseite zu sehen bekamen.😊
    Zu unserem Einjährigem gingen wir nach einem.abendlichen Bummel durch die City lecker beim Thailänder essen.😋😋😋
    Read more

  • Day186

    Blue Mountains - Three Sisters

    February 12, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

    'Meehni', 'Wimlah' und Gunnedoo' waren laut Sagen der Aborigines drei Schwestern, welche durch einen Wunderheiler zum eignen Schutz in Stein verwandelt wurden. Sie befinden sich am Echo Point der Blue Mountains.
    Wunder der Natur!

  • Day48

    Blue mountains

    July 22, 2017 in Australia

    Heute früh konnten wir Gott sei Dank etwas länger schlafen, da die Sonne noch hinter den Bäumen versteckt war und es dadurch nicht zu hell wurde. Immerhin war die Nacht ja durch unsere späte Ankunft auch kürzer gewesen 🙈😜
    Als die Sonne dann auch unser Auto erreicht hatte krochen wir aus dem Auto, stellten unsere Stühle raus und machten uns etwas zum Frühstück. Ganz ohne Zeitstress machten wir uns dann fertig und gingen noch kurz unter der kostenlosen jedoch kalten, sorry Arsch kalten, Dusche mindestens Haare waschen(Kalina) oder den Kreislauf richtig in Schwung bringen und ganz drunter 😌😨😬
    Danach fuhren wir ca 25 Minuten bis wir in Katoomba ankamen. Dort gab es einen lookout point und einen kurzen Walk zu den three sisters. Saftiges Geld wollen sie dir dort wieder für die fu** Parkplätze abziehen, echt unverschämt. Naja ich hab dann Mal geschaut und zwei Blocks weiter konnten wir 2 Stunden umsonst parken und mussten dafür ganze 200 Meter mehr laufen 😱
    Also in Ruhe dir lookouts angeschaut, leider sehr überlaufen vom Tourismus. Dann wollten wir noch zu den Katoomba Falls, also einmal Auto umparken. Leider kam die Enttäuschung schnell da die Wanderwege zu den falls seit May auf unbestimmte Zeit geschlossen sind 😡
    Man konnte lediglich die Katoomba Cascades anschauen 😒
    Wir fuhren dann noch weiter Richtung Blackheath zwei weitere Lookouts bestaunen, doch letzten Endes zeigen sie alle nur aus einer anderen Richtung hinaus auf die Blue mountains. Schön, aber nicht wert alle paar Kilometer zu einem anderen Lookout rauszufahren. Da unsere Rest Area heute im Wald lag wollten wir nicht zu spät ankommen also machten wir uns auf den 20 Minütigen Weg durch die Berge.
    Gott sei Dank waren schon Leute vor Ort und es kamen auch noch welche denn ansonsten wäre es abends/nachts wieder etwas spooky geworden .
    Planten dann noch unsere kommenden zwei Tage und dann gings ans Abendessen kochen und ins Bett 😉
    Read more

  • Day37

    Wanderung in den Blue Mountains

    November 14, 2018 in Australia ⋅ ☁️ 17 °C

    Jeder, der in Sydney Urlaub macht, sollte unbedingt einen Ausflug in die Blue Mountains machen! Zu Beginn dachte ich mir warum sollte man als Österreicher Berge anschauen, aber sie sind wirklich sehr beeindruckend! Es gibt tolle Aussichtspunkte, viele Wanderwege und mit etwas Glück auch einige ganz besondere australische Tiere zu sehen. Ich hatte diesmal das große Glück einem Schnabeligel (neben dem Schnabeltier das einzige Säugetier, das Eier legt) über den Weg zu laufen. Sie sind noch viel süßer wenn man sie in der freien Natur antrifft. Kakadus hatte ich zuvor zwar schon öfters viele gesehen, aber diesmal konnte ich sogar einige ganz aus der Nähe beobachten.
    Was vielleicht etwas überraschend klingt: Ich habe viele Dinosaurier gesehen. In den Blue Mountains gibt es tatsächlich ein Dinosaur Valley, wo sie viele große Dinofiguren aufgestellt haben, wo sich Teile davon bewegen und sie auch Geräusche von sich geben. Das war wirklich eine nette Überraschung.
    Was mich auch überrascht hat, ist, dass die Blue Mountains wirklich in der Ferne bläulich wirken. Besonders berühmt sind der Echo Point (ein toller Aussichtspunkt) und die 3 sisters (3 große Felsen; wo laut Aborigineslegende 3 Schwestern in Stein verzaubert wurden, weil sie sich in 3 Brüder eines anderen Stammes verliebt hatten).
    Heute bin ich sehr erschöpft, denn wir sind 19 km gewandert und es waren mehr als 1000 Stiegen bergab und mehr als 1000 Stiegen bergauf dabei... Gewisse Wanderwege sind außerdem nichts für Leute mit Höhenangst. Es war teils sehr hart für mich, aber ich hab mich von meiner Höhenangst nicht abhalten lassen. :)
    Read more

  • Day5

    Three sisters

    January 17 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    Our first stop in the Blue Mountains was a lookout over the 3 sisters - figures from the dreamtime. The views are spectacuar, but the part that cannot be captured in a photo is the fragrance. Stepping out to the edge, waves of scent come up from the gums, pines and warm rocks, enveloping everything.

    Having said it can't be captured in a photo, you can actually see the scent - the resinous vapour causes Reyleigh scattering that gives the Blue Mountains their name.
    Read more

  • Day21

    Blue Mountains 2

    December 30, 2017 in Australia

    Heute haben wir die Blue Mountains erkundet. Die übrigens so heißen, da hier sehr viele Eukalyptusbäume wachsen und deren verdunstende ätherische Öle in der Ferne einen blauen Schimmer in der Luft entstehen lassen. Unsere Erkundung haben wir nicht alleine unternommen, sondern geführt. Heißt konkret das wir von halb 8 in der früh bis ca 4 Uhr nachmittags mit abseilen von Felsen und Canyoning, also dem durchwaten eines hiesigen Flusses, beschäftigt waren.
    Wie man sich vorstellen kann war es ein erlebnisreicher Tag. Zum Ausklang haben wir dann noch dem Grill in unserem Hostel angeschmissen 😋
    Read more

  • Day10

    Blue Mountains

    April 18, 2018 in Australia

    Our today's aim was to get to the Blue Mountains, a famous National Park just an hour away from Sydney. The first thing we realised is that the temperature is easily 10 degrees less than in the coastal area.
    We stopped at the Wentworth Falls for a hike to several lookout points and the falls itself. They are situated in a steep cliff with amazing brown-red colours in the middle of intense green forests. A beautiful landscape and not what you would expect in Australia.
    The next and last stop for the day were the "Three Sisters" at the Echo Point. A rock formation that is sacred to the indigenous Aborigines.
    Read more

  • Day13

    Echo Point

    October 17, 2017 in Australia

    The best views of the Three Sisters as well as the Aboriginal Cultural Center.

    We took in a half hour show that included some nice didgeridoo playing.

    To fully enjoy the show, we got properly painted. The show was interesting and something that we really wanted to do.

You might also know this place by the following names:

Echo Park

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now