Australia
Blue Mountains Municipality

Here you’ll find travel reports about Blue Mountains Municipality. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

390 travelers at this place:

  • Day107

    Blue Mountains National Park

    October 7 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    🇦🇺
    The early bird gets the worm! At 7:00 a.m. we took the train to leave for the famous Blue Mountains ⛰. Quick educational excursion: the Blue Mountains carry their name because they look blue when seen from Sydney. This is due to the fumes of eucalyptus oil, which rises through the heat of the sun and looks blue from far away.
    After 2 hours train ride to Katoomba and 30 minutes bus, we reached the first stop: the Three Sisters. Three parts of the canyon forming three peaks of the mountain.
    After a short hike „into the first sister“, we took the bus to Katoomba. There we noticed that on Labour Day there are no buses to Evan's Lookout. We absolutely wanted to do the Evan‘s Lookout and Canyon Walk, because the dear family Trupke, who let us stay with them the first days in Sydney, had recommended us the Hike and spot. Well, we had two options. The first one - Uber - was too expensive and didn't really drove towards there. So we went for the second alternative: take the train to Blackheath and then hitchhike 👍🏼😅. Good old Hitchhiking 🤪. And it worked fabulously, it took one traffic light phase until the nice Liane picked us up and took us up the road for 3 km. A real Australian woman (well, as far as it can go to be real Australian) 😃. Not two minutes we stood at the road, which led to the Evans Lookout before two dear Jehovah's Witnesses ladies stopped, turned around for us and drove us to our destination😊. Hitchhiking works perfectly ✅.
    The hike down and up the canyon was very nice. It went through damp rain forest, dry rock walls and small rivers 👌🏼. After the hike, we were well done and ready for the train back. The same luck as before, we had when hitchhiking the way back from the Lookout. Two travellers picked us up and dropped us in Blackheath close to the train station. What a successful day! 🤩👍🏼

    🇩🇪
    Der frühe Vogel fängt den Wurm! Um 7:00 Uhr früh ging es mit dem Zug los zu den bekannten Blue Mountains ⛰. Kurzer lehrreicher Eintrag zwischendurch: die Blue Mountains trage ihren Namen, weil diese, von Sydney aus gesehen, blau aussehen. Das liegt an den Dämpfen des Eukalyptus Öls, welches durch die Hitze der Sonne aufsteigt und so von weitem blau erscheint.
    Nach 2 Stunden Zugfahrt nach Katoomba und 30 Minuten Bus, erreichten wir den ersten Stopp: die Three Sisters. Drei Teile des Canyons, die drei Spitzen des Gebirges bilden.
    Nach einem kurzen Hike bis “hinein in die erste Schwester”, ging es mit dem Bus nach Katoomba. Dort stellten wir fest, das am Labour Day (Feiertag) keine Busse zum, etwas nördlich gelegenen, Evan‘s Lookout fahren. Den Evan‘s Lookout und Canyon Walk wollten wir jedoch unbedingt machen, da uns die liebe Familie Trupke, bei denen wir die ersten Tage in Sydney schlafen durften, den Hike und Spot empfohlen haben. Nunja, die erste Möglichkeit Uber war zu teuer. Dann ging es zur zweiten Alternative: mit dem Zug bis mach Blackheath und dann Trampen 👍🏼😅. Good old Hitchhiking 🤪. Es hat fabelhaft funktioniert! Eine Ampelphase hat es gedauert, bis die nette Liane uns aufgabelte und 3 km die Straße lang mitnahm. Eine waschechte Australierin (na gut, so waschecht es eben geht)😃. Keine weiteren zwei Minuten standen wir an der Straße, die auf den Evans Lookout zuführte und zwei liebe Zeugen Jehovas Damen hielten an, drehten für uns um und fuhren uns bis zum Ziel 😊. Trampen klappt einwandfrei ✅.
    Der Hike den Canyon runter und wieder hoch war sehr schön. Es ging durch feuchten Regenwald, trockene Felswände und kleine Bäche 👌🏼. Nach dem Hike, waren wir gut geschafft und bereit für den Zug zurück. Das gleiche Glück beim Trampen hatten wir auf dem Rückweg vom Lookout, wo uns ruckzuck zwei Traveller aufgabelten und in Blackheath nah an dem Bahnhof absetzten. Was ein erfolgreicher Tag! 🤩👍🏼
    Read more

  • Day128

    Blue Mountains

    February 26 in Australia ⋅ ☁️ 16 °C

    ▪️Sie sind der Wahnsinn!
    ▪️War bei den "Wentworth Falls" - atemberaubender Ausblick
    ▪️Ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr raus und achtete nicht auf den Weg, sodass ich nochmals mit meinem Fuß umknickte - autsch 🙈
    ▪️Ein englisches Pärchen hat sich liebevoll um mich gekümmert :)
    ▪️Habe meinen Fuß im Wasser gekühlt, nach 10min ging es einigermaßen wieder
    ▪️Wollte eigentlich den "National Pass Track" über 3h laufen, aber er war wegen hinab fallenden Steinen geschlossen
    ▪️Dieser ist einer der klassischen Wanderwege, wurde erstmals 1908 eröffnet und führt entlang eines Felsvorsprungs auf halber Höhe der Klifflinie
    ▪️Stattdessen bin ich den halben "Undercliff Track" gelaufen, war auch besser für meinen Fuß
    ▪️War beim Echo Point, um mir die "Three Sisters" mit gefühlt 1000 anderen Touris anzusehen
    ▪️Parkgebühr war min. 4,50 AU$ für 1h
    ▪️Daraufhin habe ich mir ein leckeres Schocko Soft-Eis mit Krokant Stückchen gegönnt :)
    ▪️ Wollte eigentlich noch mit der Scenic Railway, der steilsten Personenbahn der Welt fahren, mit einer Neigung von 52°, aber sie hatte um 17Uhr zugemacht - 7min zu spät 🙈
    Read more

  • Day46

    Blue Mountains

    March 26 in Australia ⋅ ☀️ 13 °C

    Gestern Nachmittag waren wir in Katoomba, dem Hauptort in den Blue Mountains angekommen. Blue Mountains ist eine Landschaft mit steilen Felswänden, Wasserfällen und schier unendlich vielen Eukalyptusbäumen. Und genau diese geben der Region den Namen: feine Eukalyptuströpfchen mit Staubpartikeln und Wasserdampf - kombiniert mit Licht - lassen die Umgebung blau erscheinen.

    Um die Region zu erkunden hat es verschiedene Seilbahnen. Gestern hat der Wind so stark geweht, dass wir Levi festhalten mussten. Wir waren erstaunt, dass die Bahnen überhaupt in Betrieb waren 😲 Nachdem die Wetterprognose für heute deutlich besser gewesen ist, haben wir den Campingplatz bzw. Spielplatz vorgezogen.

    Heute fuhren wir zum Echo Point, von wo wir einen tollen Blick auf die Felsformation "three sisters" hatten. Und von da wanderten wir etwa eineinhalb Stunden bergab bis zur Talstation der anscheinend weltweit steilsten Bahn. Mit der fuhren wir dann hoch zur Bergstation. Wow, das war wirklich steil! Aber eigentlich nicht erstaunlich, denn der Abstieg war teilweise auch super steil.

    Nach der Zvieripause fuhr uns die höchste Seilbahn Australiens 270 Meter über Boden zurück zum Parkplatz.

    Wir haben ja immer noch das Problem mit dem Navi... Nun müssen wir deswegen extra zurück nach Sydney, damit sich das ein Techniker der Vermietung anschauen kann 😖 Aufregen bringt nichts, also nichts wie los...
    Read more

  • Day55

    Echo Point

    January 20 in Australia ⋅ ☁️ 20 °C

    Zurück zur Natur 😃, viel davon gibt es in den Blue Mountains. Endlich wieder Hügel, Wälder- hier Eukalyptuswälder und Wasserfälle. Die sollten ganz gut aufgefüllt sein, denn am Abend zieht ein heftiges Gewitter durch. Auf der Fahrt hierher staunen wir erneut über die bunte Vogelwelt in Down Under. Viele Papageien, Sittiche und Kakadus schwirren umher, sitzen in den Bäumen und am Wegesrand wie bei uns die Spatzen. Wir schlafen in einem alten Motel und werden kurz "sentimental" als sich wie zum Gruß, zufällig ein Maui Camper auf dem Grundstück verirrt....Read more

  • Day56

    Katoomba Falls

    January 21 in Australia ⋅ 🌧 19 °C

    Am Morgen ist der Nebel dicht, er gibt den Blick immer nur kurz frei auf die Landschaft...die Blue Mountains, Three Sisters und die Wasserfälle vor uns können wir nur erahnen...ein wenig wie die Australische Variante des Elbsandsteingebirges. Wir schauen dem Treiben der vielen Kakadus zu, fahren in den Ort Katoomba für einen kurzen Bummel...erst am Mittag klart es weit genug auf für einen zweiten Blick auf das Panorama. Unsere Weiterfahrt wird dann unerwartet zu einem kleinen Abenteuer...das Navi des neuen Mietwagens hängt sich unverhofft auf...keine Funktion mehr. Die nächsten Tage auf Handy/Kartennavigation haben wir keine Lust und so fahren wir lieber einen Umweg zurück zum nächsten Vermieter. Der kann uns mit einem mobilen Navi aushelfen...wir fahren sogar extra noch zu einem Holden Autohändler...auch der kriegt es nicht wieder in Gang und verweist auf einen Werkstatt Termin. 4 Stunden sind "verloren"...Als wir spät die Nelson Bay erreichen, meldet sich das Navi nach einem Reboot wieder...und ist erwacht 🙃 was haben wir gelacht...Read more

  • Day227

    Blue Mountains

    April 21, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 50 °F

    Today we went to the Blue Mountains for the day, by train. The train journey took 2 hours but was very cheap ($8 each way) and the double decker trains are very well designed (the toilet however was less well designed - the hand dryer blow-dried my hair whilst I was sitting on the loo!). After lunch in Katoomba, we got the bus to Echo Point and spent some time at the viewpoints there, including the most famous sight of the Blue Mountains National Park, the "Three Sisters" rock towers (1st photo). Could be me and my 2 sisters, Jayne and Jenny?! We walked down some very steep steps to reach the first of the "Three Sisters" too. As soon as we could, we left the main viewpoint area and went for a walk away from the crowds. We got to see more of the impressive Blue Mountains scenery and it was good to have a walk in the countryside (or the "bush" as they like to call it, both here and in NZ), particularly as we have spent the past week in cities. We saw some wildlife along the way too - parrots (including these beautiful red and blue ones in the photo, lots of cockatoos and some small fantail and robin-like birds. We didn't get back until after dark. Being closer to the equator, it gets darker here earlier than in NZ (the sun sets around 5:30pm) and seemingly faster too.Read more

  • Day15

    Blue Mountains National Park No 3

    September 15 in Australia ⋅ ☀️ 17 °C

    This morning we travelled two cities further in the Blue Mountains to have a look at the Wentworth Falls. Unfortunately we couldn‘t stay long because we wanted to travel north. In the north it is way warmer than it is here. At night it gets as cold as 2° C 🥶

  • Day33

    Prince Henry Cliff Walk

    March 4 in Australia ⋅ ⛅ 29 °C

    Mit dem Zug ging es nach Katoomba. Eigentlich wollte ich den heutigen Tag ruhig angehen, aber hier gibt es so viel zu sehen, dass ich nach dem Check-in gleich losging. Die Three Sisters begutachten und dann zur Honeymoon-Bridge. Gleich danach ging es den Prince Henry Cliff Walk entlang mit wunderbaren Aussichtsplätzen über die Blue Mountains.Read more

  • Day4

    Blue blue mountains

    October 4 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

    Het is weer een prachtige dag! Vandaag wordt het tijd om ons vervoer en verblijf voor de komende 2 weken op te halen. Net als in Nieuw-Zeeland hebben wij ervoor gekozen een camper te huren. Deze keer eentje met een vast bed! Er gaat altijd wel wat tijd zitten in het ophalen van zo'n camper, papieren invullen, camper doorlopen en uitleg krijgen over hoe alles werkt. En dan proberen alles te onthouden😅. Daarna even wat boodschappen inslaan en wordt het tijd om richting de blue mountains te rijden. Daar aangekomen op de camperplaats besluiten we om van de nog 2 uur daglicht gebruik te maken en een hike te doen. Het is immers nog heerlijk weer! We kozen ervoor om de furbic steps route te nemen, 2,4 km heen en bijna dezelfde weg terug met steile traptreden. Bijna tegen het einde komen we een australisch gepensioneerde man tegen. Hij vertelt ons dat hij deze hike elke dag maakt in 2uurtje en of wij hem ook helemaal om de three sister maken en de giant stairway nemen. Het lijkt ons wel wat, maar daglicht wordt wel een probleem.. gaan we dat halen🤔. We hebben nog 40min tot de zonsondergang, dus nog vast wel 1.20uur tot het donker zal zijn. We besluiten de gok te nemen, met het vooruitzicht dat morgen het weer niet heel goed wordt! Wel wordt het doorlopen en weinig stops. Tot de giant stairway ging het prima! Maar die Giant Stairway was killing😅. Eenmaal boven moeten we nog weer terug lopen naar de camper. Met een totaal van 7,35km gelopen te hebben komen we moe maar voldaan bij de camper aan. Aldaar richten we de camper wat beter in, douchen we en maken we het eten klaar. Na het eten vallen de rolluikjes al snel dicht en wij in een diepe slaap😊😴 Morgen weer een dag!Read more

You might also know this place by the following names:

Blue Mountains Municipality

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now