Australia
Mossman River

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

70 travelers at this place

  • Day19

    Mossman Gorge in the Daintree

    August 11, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

    Today we took an Aboriginal-led walking tour of the Mossman Gorge in the Daintree Rainforest. Our guide , Jarrod, showed us some of their hunting tools—for example, the boomerang, which was not used for throwing, but more for striking and breaking an animal’s leg to disable it so it would be easier to catch with a spear. In more open lands, the returning boomerang might be used for knocking birds out of the sky. Jarrod, said it’s really very hard to be in the right place when the boomerang comes down.

    He also showed us how red and yellow ochre was used, along with black paste from wood ash, would be used on the body as markings to identify you as members of clans on your mother and father’s sides.

    After the tour, we hiked around the gorge area on our own and saw some of the strangler trees that Jarrod had showed us. They grow up around a tree and eventually strangle the life out of it—maybe over the course of 10-20 years. It was in the hollowed out trunks of the ‘host’ tree that Jarrod’s people would wrap their dead in the bark of the paperbark tree and bury them. Now, they aren’t permitted to do that. The rainforest is thick with vegetation, and a few birds were sighted, but no tree kangaroos, as we were hoping to find.

    No ice cream stop today, but a nice dinner and some stargazing back at Lync-Haven for our last night in the Daintree Rainforest.
    Read more

  • Day77

    Mossman Gorge

    April 26, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute waren wir noch einmal im Daintree Regenwald unterwegs - in der Mossman Gorge um genau zu sein. Wir wanderten dort die zirka fünf Kilometer lange Rundstrecke durch den Regenwald. Diese führte uns an den Mossman River, dann über Stock und Stein und durch Bäche. Die Artenvielfalt im Regenwald ist einfach unglaublich!

    Nach der Wanderung gab's beim Wohnmobil Sandwiches und Rüebli zum (späten) Zmittag. Da es mega heiss war, sehnten wir uns nach einer Abkühlung. Gut, dass wir einen Campingplatz mit Pool und Wasserpark fanden. Nach einem kurzen Abstecher nach Port Douglas, kamen wir dort an und hüpften alle sofort ins kühle Nass... 💧🏊🏻‍♂️💦

    Mit dem Nachtessen am Pool wurde dann leider nichts: Stromausfall im ganzen Camping! Sachen gibt's... 🙄 🙈
    Read more

  • Day91

    Mossman Gorge and Daintree

    June 13, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

    I headed up to the Daintree area today, which is essentially the ancient (world heritage) rainforest on the other side of the mountains to where I was yesterday, 'where rainforest meets reef'. I stopped off for an unexpectedly arduous walk at Mossman Gorge, then drove round to take the chain ferry across the Daintree River. The only other access to this area is to come down directly from the north (Cooktown area) by 4WD. I heard someone doing that yesterday got stuck in a creek crossing and their 4WD went up in flames. That's why I went the long way round!

    So now I'm well and truly in cassowary country. So frustrating to hear people saying 'oh yes they're everywhere' when I've seen nothing. On the other hand you never really know what people have seem - a couple I bumped into again at Mossman said they'd seen a lot, but what they saw were only 12" tall ... hmm, seems unlikely 🤔
    Read more

  • Day38

    Mossman Gorge

    January 21, 2014 in Australia

    Palm Cove, Queensland, Australia
    Tuesday, January 21, 2014

    Yet again we have struck it lucky with the weather and we woke up to a bright sunny day, so we decided to take advantage and headed for Mossman Gorge. This is another section of the Daintree Rainforest and sits 20kms north west of Port Douglas. The Mossman river rises high in the Alexandra Range of the Great Divide and cuts it's way down through the gorge to the Coral Sea. There is an excellent visitor centre run by the local indigenous people, the Ngadiku, pronounced Nar-di-gul. You are shuttled to the gorge centre, where there are a variety of secluded nature walks through the rainforest that clothes the gorge sides, that include lookouts over the gorge itself. It is quite beautiful in a different way to yesterday's sights. The piece de resistance however, is the swimming hole section, known as The Beach, which was busy with youngsters mainly, cooling off in spectacular surroundings. Some of the vistas were just stunning and we thoroughly enjoyed exploring another side to this World Heritage region.
    I will include lots of photos, so you can see for yourself, because I'm running out of superlatives!
    On the way back to Palm Cove we drove into Port Douglas to have a wander round. Lots of resorts, restaurants and shops. Much more upmarket than Cairns, but we certainly prefer Palm Cove and the Northern Beaches as a base. We had supper tonight again amongst the palm trees twenty feet from the beach. This is such a glorious spot, without being overdone.
    Read more

  • Day13

    Mossman Gorge - Daintree National Park

    November 4, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute erstes kurzes Antasten an den Regenwald... morgen geht es tiefer hinein! Als Auftakt aber schon mal top :-)

  • Day11

    Unexpected see by James

    July 31, 2016 in Australia ⋅ 🌧 23 °C

    Hi there! Today we saw a really rare species of bird, a Cassowary. it's way to defend itself is to kick with it's foot but it can be really painful if they kick you. It might slice through you. If you can see the bird has a baby chic beside him.Read more

  • Day23

    Im Regenwald

    October 12, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 27 °C

    Nach einer erholsamen Nacht mit Meeresrauschen im Hintergrund sind wir am Morgen startklar für neue Abenteuer, ab heute allerdings nur noch solche ohne Chaospotential. Wir lassen es ruhig angehen und frühstücken erst mal schön. Das Wetter ist angenehm mit 28 Grad, leichtem Wind und ein paar Wolken. Allerdings nieselt es ab und an leicht. Die Kleider müssen also noch warten.

    Wir entscheiden uns dafür, Vormittags zur Mossman Gorge zu fahren. Ein natürlicher Pool im Regenwald, in dem man baden kann. Selbstverständlich Croc-free und alles touristisch durchorganisiert. Vom Parkplatz aus fährt ein Shuttlebus zum Regenwaldpfad. Von dort läuft man etwa 15 Minuten durch den Regenwald bis zum Pool. Ich hüpfe natürlich hinein. Das Wasser ist kühl aber nicht kühler als unsere Badeseen zu hause. Mit uns an der Badestelle hat sich eine australische Mannschaft, vielleicht Rugby oder Cricket...wir haben keine Ahnung, niedergelassen und die Jungs stellen sich an wie die Prinzessinnen als sie das Wasser betreten. Das ist sehr lustig. Scheinbar sind sie hier sonst nur Badewannentemperaturen gewohnt. Leo planscht mit Luise ein wenig herum und wieder gibt es lauten Protest als wir weiterwollen.

    Der Regenwaldpfad führt weiter über eine Hängebrücke (alles sicher!) und dann den Berg hinauf. Hier legen wir mit Blick auf den Manjal Dimbi, dessen Gipfel in den tiefliegenden Wolken verschwindet, eine Mittagspause ein und Luischen bekommt was zu futtern. Da wir ab heute wieder mit Buggy unterwegs sind, der leider auf dem Flug ganz schön gelitten hat und teilweise kaputt ist 😕 versuchen wir es noch ein Stück den Berg hinauf aber bald ist es einfach zu beschwerlich und wir drehen um.

    Am Fenster des Besucherzentrums posiert eine fette Spinne für die Touristen. Vom Ranger erfahren wir, dass sie völlig harmlos ist so wie alle anderen Spinnen hier in den Tropen. Die giftigen Spinnen gibt es nur rund um Sydney. Dafür gibt es hier sehr gefährliche Schlangen, die allerdings nicht im Regenwald sondern in den Zuckerrohrplantagen hausen. Zum Glück stehen die nicht auf unserer to-see Liste.

    Auf dem Parkplatz treffen wir das deutsche Pärchen, welches in Brisbane beinahe den Flieger verpasst hätte. Sie haben ihn noch bekommen 👍

    Zurück in Port Douglas gehen wir am Nachmittag zum Strand baden. Er ist von Rettungsschwimmern bewacht und das letzte Krokodil wurde vor Jahren gesichtet. Leo wirft sich als erster in die Fluten. Es ist herrlich! Auch ich möchte später gar nicht mehr raus, das Wasser hat nämlich tatsächlich Badewannentemperatur. So richtig rein traut sich aber am ganzen Strand doch keiner, bis Brusttiefe und dann war's das. Ist halt der Pazifik und nicht die Ostsee.

    Anschließend gönnen wir uns dann doch noch einen richtig netten Restaurantbesuch direkt am Strand. Luise, die kleine Badenixe, zeigt immer wieder sehnsüchtig auf den Sand und das Wasser.

    Um 7 ist es dunkel und wir schieben in unser Hotel. Den Nachtisch, zwei Kugeln Vanilleeis zwischen zwei Schokocookies, nehmen wir auf die Hand 😋 Das werden wir zu Hause auf jeden Fall auch mal ausprobieren.
    Read more

  • Day256

    Mossman Gorge

    May 10, 2017 in Australia

    Dann ging es weiter zu dem Cultural Center. Hier wurde ich von 2 Aborigini Frauen begrüßt. Es kam mir alles sehr touristisch vor, da ich zuvor andere Dinge über ihre Kultur gelernt hatte. Nach einem kleinen Snack ging's auf in den Dschungel. Zuerst wurden wir von einem Aborigini in einer kleinen Feuerzeremonie von unseren negativen Gedanken und Einflüssen befreit. Anschließend führte er uns durch den Dschungel, hierbei lernten wir viele verschiedene Pflanzen kennen die hier wachsen. Manche sind so schmerzhaft und tödlich wie die Würfelqualle, andere sind wahre Wundermittel. Insgesamt war es uns etwas zu gemütlich, denn der "Hike" hatte gerade mal 600 Meter.Read more

  • Day199

    Mossman Gorge

    April 12, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    Als eines der letzten Dinge, welche wir in Australien sehen wollten, stand der Daintree Rainforest auf unserer Liste. 🌴🌴
    Um diesen zu erkunden, sind wir mit einem Kumpel (mit welchem wir sowohl auf Fraser Island, als auch bei den whitsundays waren) in Richtung Cape Tribulation losgefahren.
    Kurz nach Port Douglas gibt es einen kleinen Ort namens Mossman.
    Von hier aus kommt man zur Mossman Gorge. Dies ist eine Schlucht mit tiefgrünem aber sehr klarem Wasser und glattgeschliffenen Steinen. Wirklich ein sehr schöner Ort zu baden, würden nicht so viele Touristen das gleiche machen wollen. Um die Schlucht herum führen Wanderwege durch den Regenwald, durch welchen man immer mal wieder einen Blick auf die Schlucht werden kann. 😊
    Um jedoch erstmal zu diesem Ort zu kommen, muss man einen 45 minütigen Fußmarsch machen bei dem man auch ein Aboriginedorf passiert (das erste Aboriginedorf, welches ich jemals gesehen habe). Zurück haben wir dann doch lieber den überteuerten Bus genommen, jedoch ohne ihn zu bezahlen.
    Read more

  • Day27

    Daintree Rainforest: Mossman Gorge

    January 18, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute hab ich mich mit dem Auto auf den Weg in Richtung Norden zum ältesten Regenwald der Welt gemacht: dem Daintree Rainforest. Erste Station war der Mossman Gorge, der von Aborigines betrieben ist. Dort wurde man mit dem Bus in den Urwald gefahren und konnte dann auf mehreren Fußwegen den Urwald erkunden, zunächst am Fluß entlang und dann mitten im Urwald. Ich war ganz alleine im Urwald, weil fast alle anderen Besucher nur zum Baden im Fluß da waren – muss man nicht verstehen. Mir ist auf jeden Fall die Brühe runtergelaufen wie noch nie in meinem Leben, die Luftfeuchtigkeit war einfach unfassbar hoch. Den Urwald selbst fand ich absolut intensiv: ewig sattes Grün mit riesigen, uralten Bäumen, Lianen überall, Palmen, dazu die unfassbar Lautstärke der Tiere. Sogar eine absolut tödliche Yellow Belly– Blacksnake hab ich entdeckt, ganz schön grusselig wenn man weiß, dass man bei deren Biss nach ein paar Minuten weg vom Fenster ist. Mit dem Bus ging es dann nach 2 Stunden zurück zum Eingang und mit dem Auto weiter in den nördlichen Teil des Daintree.Read more

You might also know this place by the following names:

Mossman River

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now