Australia
Swan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
29 travelers at this place
  • Day1

    Welcome to Australia !

    October 14, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Endlich ist es geschafft…. Am 14.Oktober 2019 ist das Ziel nach so langer Zeit erreicht. Landung in Australien !!!! 🎉Vom Flugzeug aus konnte man schon die rötliche Wüstenlandschaft sehen, an die die meisten als erstes denken.
    Die letzte Hürde ist jetzt nur noch die finale Einreise. Dazu gehört eine ‚Immigration Card` die man ausfüllt und dann bei dem Beamten des Einreiseamts abgibt. So stand ich dann ziemlich nervös vor dem Beamten, der sich meine Angaben kommentarlos angeschaut und im Computer rumgetippt hat… Alles gut ich darf weiter geht. Puhh..Ich musste keinen Nachweis für entsprechende finanzielle Rücklagen vorweisen. Dann schnell das Gepäck einsammeln und … erneut vor einem Beamten stehen. Der Zoll in Australien ist strenger als in anderen Ländern, aber nach einer kurzen Frage, ob ich alleine reise hat mich der Beamte durchgewunken. Geschafft !! Welcome to Australia 🦘

    Danach bin ich nur noch vom Flughafen mit dem Bus in die Stadt gefahren und zum Hostel gelaufen. Schnell was kleines bei Hungry Jacks holen und eine Sim Karte besorgen. Meine Sachen habe ich gar nicht groß ausgepackt, weil es schon am nächsten Tag für mich weiter ging.

    Am nächsten Tag (den 15. Oktober) bin ich vorher noch kurz zur Bank gegangen und habe mein australisches Konto verifiziert. Mit Bus und Bahn ging es dann circa 1 ½ Stunden in den Ort `Bullsbrook`. Dort hat mich die liebe Jan abgeholt und zur Farm gefahren.

    Welcome to the funny farm. Von Anfang an wurde ich sehr herzlich empfangen und habe mich gleich wohl gefühlt. Jan und Garry war es immer sehr wichtig, dass man sich wohl fühlt. `Help yourself` war das Motto. Heißt so viel wie `Bedien dich`. Beide kommen ursprünglich aus England und sind vor Jahren ausgewandert. Das merkt man unter anderem an dem hohen Teekonsum, an ihrer Liebe zu `Baked Beans`und dass ihr Lieblingswort `lovely` in jeglichem Kontext verwendet werden kann.
    Natürlich habe ich mich auch sehr über die vielen tierischen Familienmitglieder gefreut. 5 Hunde und 7 Katzen. Viele unterschiedliche Persönlichkeiten, die alle unglaublich viel Liebe haben wollen. Und davon habe ich ganz viel zu geben. Am Dienstag konnte ich mich erstmal ausruhen und ankommen. Jan hat mir die Farm gezeigt und wo sich alles befindet, sodass ich mich in Zukunft selbst zurecht finde. Ich bin mir sicher hier werde ich eine tolle Zeit haben !
    Read more

  • Day19

    Leben auf der Farm

    November 1, 2019 in Australia ⋅ ☁️ 15 °C

    Die Gastfreundschaft von Jan und Garry hat mich wirklich beeindruckt und das Essen war einfach umwerfend. Sie haben jedes Küchenutensil das man sich vorstellen kann, einen riesigen Vorratsraum und mehrere Kühlschränke und Gefriertruhen.
    So ist das eben, wenn man außerhalb von der Stadt wohnt und man nicht so oft zum Supermarkt fährt.

    Unter den vielen tollen Gerichten war unter anderem selbst gemachte Pizza, die im Pizzaofen einen tollen Geschmack bekommen hat, selbst gerollte Frühlingsrollen und auch ein typische englisches Roast 😋

    Meine Gasteltern waren die letzte Woche auf Bali im Urlaub, deshalb sind in der Zeit zwei ehemalige Backpacker zur Farm gekommen, um mir etwas zu helfen. Tanya und Cole sind etwas älter als ich und waren super nett und wir haben uns toll verstanden. Gleichzeitig war der Untermieter Andy auch auf der Farm. Er arbeitet normalerweise 3 Wochen am Stück in einer Miene und verbringt seine freie Zeit auf der Farm oder mit Freunden.

    Zu viert war es gar kein Problem alle Aufgaben zu erledigen. Wir hatten sogar die Möglichkeit ein paar zusätzliche Reperaturen und Zusatzaufgaben zu erledigen. In der Zeit habe ich gelernt wie man ein Quad fährt und ich habe ein paar mal geholfen die 15 Schafe auf eine andere Wiese zu treiben. Dabei heißt es dann: Eimer mit Futter ganz laut schütteln, schnell die Beine in die Hand nehmen und losrennen.

    Achja und jede Nacht musste die 12-köpfige Gänsefamilie wieder zu ihrem Schlafplatz geführt werden, was manchmal ein bisschen schwierig war, da der Gänsepapa einen ausgeprägten Beschützerinstinkt hat und gerne mal mit ausgestreckten Flügeln und lautem Geschrei auf einen zu läuft und versucht einen zu zwicken.

    Sonst waren meine Aufgaben zum Beispiel: Unkraut entfernen, Büsche zurück schneiden, Pflanzen gießen, Kartoffeln einpflanzen, den Boden putzen, alle Tiere mit Futter versorgen, Hühnereier einsammeln, die Spülmaschine ein und aus räumen und eben mein Bad und Toilette sauber halten.

    Die vielen Katzen waren ein echter Segen für mich und ich habe sie so oft gekuschelt wie es nur ging. Die Hunde hingegen waren hauptsächlich anstregend. Die "Pugs" stinken ziemlich stark und haben dauernd nach Essen gebettelt.

    Alles in allem, muss ich sagen war die Arbeit abwechslungsreich und es hat Spaß gemacht schnell Resultate zu sehen. Mit den Arbeitszeiten waren sie auch sehr flexibel. Hier habe ich mich dazu entschieden, lieber etwas früher anzufangen um auch früher fertig zu sein und den Rest des Tages zu entspannen. Und wenn man ehrlich ist sind 5 Stunden am Tag nicht zu viel verlangt 👍

    Gleichzeitig habe ich mein Online-Zertifikat angefangen, dass ich brauche um in einer Bar oder einem Restaurant zu arbeiten. Texte lesen, Fragen beantworten und … Videos von sich aufnehmen ? Ja die Australier sind was den Ausschank und Konsum von Alkohol angeht etwas anders als die Deutschen. Bei Gästen wird viel mehr darauf geachtet wie viel Alkohol sie zu sich nehmen um den übertriebenen Konsum von Alkohol zu unterbinden. In Deutschland würde wohl die Welt zusammen brechen, wenn der Kellner plötzlich aufhören würde Bier zu servieren 😅

    Nachdem meine Gasteltern am Donnerstag wieder gut erholt aus dem Urlaub zurück gekommen sind habe ich mich dazu entschieden am Freitag in die Stadt zu fahren und dort erstmal bis Montag in einem Hostel zu schlafen. In Australien ist es üblich seinen Lebenslauf persönlich vorbei zu bringen, deswegen habe ich mich gewagt und die tolle Farm verlassen. Eine wahnsinnige Erfahrung und jedem zu empfehlen, der mal die Möglichkeit dazu hat ! ❤️
    (Jan und Gary haben mir versichert ich könne jeder Zeit wieder zurück kommen, wenn mir danach ist und auf dieses Angebot werde ich sicher noch zurück kommen.)
    Read more

  • Day56

    Up the Swannee!

    December 15, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    Today is wine tour day ( yet again do I hear you cry!?). We chose the half day version, as being lightweights these days, we thought that was all we would manage. Judging by the jollity we encountered on joining the all 'dayers' at midday, it was probably as well! They were a good group from all parts of the world, friendly and fun and a good time was definitely had by all.
    We had to make our way to Guildford (yes familiar, as is Bayswater close by) to join up with the revellers and decided to go by train. We caught the local bus along with the cricket crowd this morning (fun!) and walked up to the main railway station to catch the Midland train. We were in plenty of time, so had a coffee in the station cafe. In came two guys dressed in Santa short suits. English of course and you had to see it to believe it. They settled down to a full 'Lapland' breakfast. As we departed I said to the closest "Hope you have a good day Santa!" Back came the reply, quick as a flash "If you're a good girl I'll see you next week!!" Poetic licence of course, but message received and understood. Bet they went down a storm at the WACA with all the other Santas.
    The Swan Valley is the oldest Wine producing area in Western Australia. Margaret River has been spawned from here in much more recent timesThe entrepreneur involved was one Thomas Waters, who sailed with Captain James Stirling in 1829 as ships botanist. Stirling is a big name here also. They stopped at the Cape for supplies and Thomas purchased some Verdelho vines and brought with him. He was granted a small section of government land in the Swan Valley, planted his vines and the rest as they say is history. Here are some interesting facts for you picked up during the day.
    Western Australia is so huge an area, that if it were a separate country it would be the 10th largest in the world. Quite something to try and take on board isn't it?
    It takes on average 125 grapes to make one standard glass of wine and 83/84 percent of a bottle of wine is water. Water is terribly good for you, so clearly we all need to drink more wine!
    We visited three wineries: Windy Creek Estate in Herne Hill (yes, another familiar name), Sittella for a tasting plus lunch and Heaford Glen. Lots of different wines on offer, some more drinkable than others, but it of course very much personal taste. We selected those we thought we would find interesting and left the others. We then moved on to a German beer tasting at Elmers in the Valley, for the guys mainly. I gave my share to Peter, who said they were ok but there was nothing he would purchase, which is of course the acid test. This was followed by a chocolate tasting, yum yum, which completed the afternoon, followed by a very good quality ice cream. We trundled back to Perth and made our way back to the apartment with the cricket crowd again, catching up on the day's play as we did so. Some good news, some not so good. We'll see what tomorrow brings.
    Read more

    Lesley Harrison

    Wow! Dulcie and Peter. What an amazing trip. I have been keeping up with you.often reading bits on train and car .journies. I was keeping my fingers crossed tightly today but to no avail! Some very good cricket but sadly not enough on our side!

    12/18/17Reply
    The Travel Bug

    That has been sadly the case Lesley. Too many of our players not firing & the bowling attack way too slow & inaccurate. The best team undoubtedly won, but some of the tactics leave a lot to be desired.

    12/18/17Reply
     
  • Day6

    Shoppingmall and Kidstime

    October 2, 2016 in Australia ⋅ ⛅ 9 °C

    Die Fotos, denen ich bedauerlicherweise keinen Untertitel (deswegen sind die Erklärungen als selbstgeschriebene Kommentare darunter) verpassen kann, stellen die
    TOP 5: Things I wondered about today
    dar. Enjoy!

    Desweiteren hier die

    TOP 3: sentences Mila said today

    1. Pleaaaaaaase (Wir versuchen gerade ihr einzurichtern, dass sie jenes Zauberwort nicht vergessen darf;) 🙏
    2. Leona (die Zeiten des "New Girl" Daseins und der damit einhergehenden Ruhe sind wohl nun vorbei, wo sie endlich meinen Namen kann... Auch wenn er bei ihr eher wie "Melona" oder "Lemona" klingt) 🌸
    3. Okay, ehrlich gesagt, sagt sie gar nicht mal sooo oft ganze Sätze wie die ersten beiden Punkte bereits verdeutlichen. Und ich wollte nur die 2 Punkte loswerden 😀 so that's it.

    Neben dem Shoppen bestand mein Tag, den ich ungewollt bereits vorm Abendessen beendete, da ich mich zum Ausruhen 5 min. hinlegte und 5h später erst erwachte 💤 , aus einem kleinen Trip zurück in die Kindheit. Man könnte es auch Zurückversetzen in feuchtfröhliche Spieleabende mit Freunden nennen, denn es stand Twister, What's up, Spielplatzbesuch ....und und und..auf dem Programm. Daran könnte ich mich gewöhnen :)

    FUNFAKT: Die Leute hier haben keine Klingel🔇 , und wissen auf Nachfrage (zumindest aus dem Gedächtnis und mit Wein intus) nicht, ob sie eine haben, geschweige denn, wie allgemein Gäste sich bemerkbar machen, da die Freunde meist einfach ungefragt ins Haus kommen. 🏡 :D
    Read more

    Leona Knobel

    1. Die Massen hier. Egal, was, wo und wann: alles existiert en masse! 🍎🍎🍎🍏🍏🍌🍌🍊🍊

    10/1/16Reply
    Leona Knobel

    Okay, mieses Foto, gebe ich zu. Aaaaaaber 2. Dieser grüne Automat ist eine Filmausleihmaschine... direkt vorm Supermarkt 🎥 Praktisch, oder? 😊

    10/1/16Reply
    Leona Knobel

    3. Kassierer müssen hier wohl einiges mehr leisten als in Deutschland. Denn dieser hier packt uns direkt die Plastiktaschen und man muss die nur noch mitnehmen. Genial! 🛍

    10/1/16Reply
    4 more comments
     
  • Day4

    1st Day

    September 30, 2016 in Australia ⋅ ⛅ 13 °C

    Foto: Settled in! ☺

    TOP 5: sentences Susan said today

    1. I love sweets 🍪🍬🍦🍿🍩🍭🍫🍷
    2. I've to admit that I'm an unorganized person
    3. Usually the kids are not that loud 🗯️
    4. You don't have to work on the weekends
    5. I always watch "Australia's next topmodel" 💃

    FUNFAKT: Mülltrennung funktioniert hier wie folgt:
    Müll 1. Glas, Papier, Plastik
    Müll 2. Der Rest
    Soviel zum Thema Nachhaltigkeit! Denke nicht, dass ich mein System gegen die australische Müllentsorgung geschweige denn gegen 23 Mio. australische Einwohner durchsetzen kann.

    PS: An Barbiestimmen gewöhnt man sich, um nicht zu sagen man verliebt sich sogar ins diese entzückend klingenden Kinderworte: "What's your favorite food, Mila ?" - "Ice cream!?!" 😊
    "What's Leo's name?"- "New girl"

    PPS: Fühle mich wie eine Heilige, weil ich verglichen mit these guys here, Müll trenne, auf gesunde Ernährung achte und weinenden Kindern nicht bei jedem Weinen die Aufmerksamkeit schenke, die sie sich durch Heulen erkämpfen wollen. Die betonen liegt auf: "Verglichen mit denen hier!" 😂 love it

    PPPS: Meine anfängliche Sorge, mir könnte der Regen, den ich mit offener Jacke und ohne ☔ in Deutschland so gerne tanzend celebriere, hier fehlen, bestätigt sich nicht. Und hier hab ich Kids die begeistert mittanzen 🌧️💃👼🌈☀️
    Read more

  • Day13

    Caversham Wildlife Park

    October 11, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 17 °C

    Lovely day at the wildlife park! Seen lots of different animals and birds, a parrot that spoke to us was really cool 😎

    Not so keen on all the animals being caged in such small spaces as I think all animals should have the right to run around. The Kangaroos were far more interesting to see in the wild!

    We saw some Koala bears 🐨 which was really cute, one tried to cuddle Gail however the lady stopped it!

    Another lovely day! 👌
    Read more

  • Day15

    First stop ... The Vines

    April 13, 2017 in Australia ⋅ 🌙 19 °C

    First stop of Chads Tag Along Tours is The Vines, Perth! Not sure about the locals though ...... foreign, noisy and generally don't follow human instruction!!

    However bumped into my sister here (wait its her place) and usual laughs and good times whilst sharing the challenges of parenthood hahahRead more

    Sharl Mc

    Omgoodnessss such an over load of cuutenesss happening right here 😂😂

    4/13/17Reply
     

You might also know this place by the following names:

Swan