Australia
Wollongong

Here you’ll find travel reports about Wollongong. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

15 travelers at this place:

  • Day17

    Pebblys Beach und Hyams Beach

    October 8 in Australia

    Heute waren wir als erstes beim Pebblys Beach, wo es Kängurus am Strand gab! Sogar eins mit Baby war dabei. Danach sind wir zu Hyams Beach gefahren - der weißeste Strand der Welt (so weiß, dass er sogar ohne Sonne geblendet hat). Obwohl es ziemlich bewölkt war, war es sehr schön!
    Am Abend begann wieder die Hostelsuche - ein Hostel das uns Google Maps anzeigte war ein Altenheim (heißt hier wohl das gleiche), dort bekamen wir komischerweise kein Zimmer 🤔 das andere gab es mal wieder nicht mehr, aber letztlich sind wir dann doch fündig geworden.Read more

  • Day64

    Kiama& Wollongong, Australia

    April 20 in Australia

    Von "Jindabyne" aus ging es also am 18.04.2018 knappe 400km weiter zu unserem nächsten, nicht ganz unbekannten, Ziel - und zwar keinem geringeren als "Jamberoo"! Zwar zog sich die Anfahrt sowohl für uns, als auch unseren Balu, vor allem wegen der Höhenmeter, noch einmal ziemlich in die Länge und wir kamen erst bei Dunkelheit auf dem freien Stellplatz in "Jamberoo" an, aber dafür war das Gefühl des 'Ankommens' hier umso schöner. Vor etwa zwei Monaten hatte unsere Reise hier so ziemlich ihren Anfang gehabt - da wir hier mental und physisch erst so richtig in "Down Under" angekommen und für den 'Road trip' bereit waren - und nun war es, nach all den Erlebnissen, Eindrücken und Erfahrungen, ein klein wenig wie 'nach Hause' kehren, natürlich nur im übertragenen Sinne.
    Am Abend blieb uns nach Ankunft jedenfalls nur noch Zeit für das Abendessen, bevor wir todmüde ins Bett fiehlen. Am Morgen des 19.04.2018 starteten wir nach einem netten Plausch mit einem älteren deutschen Pärchen, das gerade ihre, in Australien studierende, Tochter besucht hatte und mit einem großen gemieteten Camper unterwegs war, zu unserem Lieblingsspot in "Kiama", um mit Blick aufs Meer und diese wunderschöne Küstenstadt unser Frühstück einzunehmen. Im Anschluss schlenderten wir noch ein wenig an der Küste entlang und durch Kiamas Straßen und sogen noch einmal diese herrliche Atmosphäre in uns auf. Nach einer erfrischenden Dusche am "Rock Pool" sattelten wir unseren Balu, um uns weiter auf den Weg nach "Wollongong" zu machen. Hier angekommen, steuerten wir als erstes den Leuchtturm inklusive Rundumblick an der Küste an, bevor wir uns am Abend auf einen kleinen 'Streetfood-Market' in der Shoppingstreet mit Live Musik begaben. Die Schlafplatzsuche gestaltete sich dafür ein klein wenig spannender, aber nach einer Weile hatten wir in Nähe der Uni und unserem Ausflugsziel für den kommenden Tag einen Platz gefunden. Am 20.04.2018 starteten wir nach dem Frühstück unsere geplante Tour auf den "Mount Keira". Aus einer kleinen Wanderung wurde, dank nicht sonderlich gut ausgeschriebenen Wanderwegen, letztlich doch eine größere. Damit hatten wir unser Soll für den heutigen Tag jedenfalls erfüllt und fuhren noch einmal ins Stadtzentrum "Wollongongs", auf deren Shoppingstreet noch ein anderer kleiner Markt stattfinden sollte, der sich allerdings nicht als so besonders spannend herausstellte. Dafür gab es aber zu unserer Überraschung einen "Vietnamese Ice Coffee", der wirklich und wahrhaftig wie in Vietnam geschmeckt hat - himmlich! Nun ging es mit unserem Balu weiter zu einem Zwischenstopp, den wir zu Beginn unserer Reise versehentlich ausgelassen hatten. Wir überquerten die "Sea Cliff Bridge", einmal mit Balu und einmal zu Fuß, und bestaunten den wahnsinnigen Ausblick von dieser faszinierenden Seebrücke und deren Umgebung. Nach einem kurzen Zwischenstopp in "Coalcliff" ging es weiter nach "Stanwell Park", wo wir die landenen Paraglider beobachten, Sport machten und duschen konnten, bevor es zum Abschluss des Tages noch zum "Bald Hill" ging, von dem aus wir einen fantastischen Blick auf die "Sea Cliff Bridge" hatten und die von hier aus startenden Paraglider bestaunen konnten. Um unsere Schlafstätte anzusteuern, machten wir uns als letzte Etappe des Tages auf nach "Cronulla".
    Read more

  • Day46

    just some unregular days

    November 1, 2016 in Australia

    Yesterday I went for some hikes. The weather was good, 23 degrees sunny and windy. Saw some caves. A huge tree. Unfortunately the tree was struck by lightning. While I was hiking I saw some animals, I could only take a picture of the bird. A really cool one with nice colours. It was approximately 3 meters from me so that was really close! :-D

    Today I went to the mechanic, but he was not there and I left a paper with my number, so I'll see when he has got time. I got some stuff. Also the wax for my Surfboard so in the afternoon I went for a surf. Unfortunately I couldn't catch a wave, surfing with a hardboard is totally different and harder than with the softboard. So probably tomorrow morning new changes.

    For dinner I went to the amazing restaurant called domino's! The pizza's are tasty and only 5 dollars! That is really cheap for a good pizza of medium size.
    Read more

  • Day2

    Wollongong

    August 26, 2016 in Australia

    It was with great anticipation and excitement we finished packingTommy Troupie and swt off to Birdsville. First stop Gilgandera, to pick up the forth amigo in our posse Ken.
    Phil was awarded the converted 'Donkey Shirt' for his efforts during the planning weekend.

  • Day275

    Day 3

    June 2, 2016 in Australia

    Tag 3 dann den Grand Pacific Drive die Küste hoch. Stop 1: Pebbly Beach. Kängurus am Strand. So cooli. Von den Fotos schaffts sicher eines an die Wand ;)
    Jervis Bay und Hyams Beach waren wir,versch. Lookouts, Nowra, Kiama und Shellharbour mit dem Killalea State Park waren wir und noch so viele tolle Sachen mehr hätte es gegeben, für die wir keine Zeit hatten und das Wetter war auch nicht perfekt. Meistens wars leider nur ein Anhalten, Aussteigen, Foto machen, weiterfahren. Das war wirklich schade, da haben wir uns total verplant :( - weil grade nicht Saison ist, haben wir das Auto zum Glück noch einen Tag länger für umsonst bekommen, sonst wärs noch schimmer gewesen....Ich bin etz mittlerweile richtig traurig. Ich will einfach nicht heim grad, mir is da nich danach ˆˆ, ich will da bleiben, wo Strand is und Meer und Muscheln suchen :( Ich bau mir mein eigenens Meer ! Melli hilft bestimmt ..
    Schön trotzdem nur gibts um Sydney rum eben keine Camppplätze, also wieder Parkplatz am Highway, cool :D
    Read more

You might also know this place by the following names:

Wollongong, ولونغونغ, وولونقونق, Горад Вуланганг, Уулонгонг, وۆڵۆنگانگ, ولونگونگ, וולונגונג, WOL, ウロンゴン, ვულონგონგი, Вуллонгонг, 울런공, Vulongongas, Вуллонгон, वूलाँगाँग, وولونگونگ, Вулонгонг, 卧龙岗市, 卧龙岗

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now