Bhutan
Drugyel Dzong

Here you’ll find travel reports about Drugyel Dzong. Discover travel destinations in Bhutan of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day21

    Bumdra Trekking - Tigernest

    April 18 in Bhutan ⋅ ⛅ 18 °C

    Als wir am Tigernest (Taktshang) auf 3100 Metern ankommen sind wir ziemlich platt. Noch schlimmer wird es, als wir - zum ersten Mal überhaupt - Touristenmassen in Bhutan sehen. Wo kommen diese denn plötzlich her?

    Das Tigernest besteht aus acht an den Felsen gehängten Klöster und ist schön anzuschauen - von aussen spektakulär, von innen sehr historisch.Read more

  • Day21

    Bundra Trekking - Teahouse

    April 18 in Bhutan ⋅ ⛅ 19 °C

    Endlich, nach 20000 Schritten bergab und bergauf, gibt es etwas zu essen. Wir sind aber so platt, dass wir lieber schlafen wollen anstatt was zu essen. Die Beine wollen nicht mal mehr die wenigen Schritte zum Büfett machen.

  • Day21

    Bundra Trekking - Erinnerungen

    April 18 in Bhutan ⋅ ⛅ 12 °C

    Was haben wir mitgebracht von der Trekking-Tour?

    - Die Erkenntnis, dass wir lieber nicht mehr über 3000 Höhenmeter übernachten müssen.
    - einen dicken Zehen, weil Jürgen in der Nacht mit den Zeltheringen getanzt hat.

  • Mar6

    Wanderung zum Tigernest-Tempel (I)

    March 6 in Bhutan ⋅ ☀️ 6 °C

    Heute stand eine anstrengende, aber unglaublich schöne Wanderung. Von 2.600 m Ü.M. steogen wir auf 3100 m Ü.M. an. Unser Ziel war der Tigernest-Tempel, eine der heiligsten Stätten für den Buddhismus und äußerst spektakulär gelegen. Aber wegen der Höhe anstrengend zu erreichen. Dieses Kloster wurde Mitte des 17. Jahrhunderts in seiner heutigen Form erbaut. Es besitzt mehrere Höhlen, in denen angesehene Buddisten meditieren. Im Kloster selbst, darf man leider keine Fotos machen. In seinen Höhlen stehen Statuen von Göttern und an den Wänden gab es wunderschöne Zeichnungen von ihnen.Read more

  • Day22

    Taktsang Monastery (Tigers Nest)

    May 22 in Bhutan ⋅ ⛅ 11 °C

    Tigers Nest is a monastery perched precariously on the edge of a steep cliff 900m straight up and 3,120 metres above sea level, it is widely regarded as one of the most important monuments of spiritual significance in Bhutan. Its history is associated with the visit of Guru Padmasambhava, the revered Indian saint who came to Bhutan in the 8th Century. The cave was named Takshang after Guru Rinpoche who flew into the cave from Kurtoe Singye Dzong in eastern Bhutan while riding on a tigress. When he landed in the cave, he took wrathful form of Guru DorijiDrolo who is regarded as one of the eight manifestations of Guru Rinpoche to decimate the demons.

    We climbed all the way and it took 8 hours return. As we approach the monastery there are 750 steps which we climbed down from the mountain we had ascended and up the mountain to the Monastery. The round trip is 6.5 km along windy rocky trails and steps.

    It was hard work and very rewarding my knee is very sore and swollen but at least I can say I achevied this feat whilst many people even on the trek today could not make it all the way to the top.

    Fit Bit Stats
    21771 steps
    124 Floors
    Read more

  • Day2

    Tiger's Nest Monastery

    May 15, 2018 in Bhutan ⋅ ⛅ 15 °C

    🙏🏻Taktstang Goemba (Taktstang Monastery) at 3140m. 🙏🏻

    *storytime*
    Guru Rinpoche, the 2nd Buddha according to Nyingma Buddhism, brought Buddhism to Bhutan in the 8th century. It is said that Guru Rinpoche flew to the site of the monastery on the back of a tigress to subdue a local demon. He meditated here for 3 months. Tradition says the building materials were delivered on the backs of female celestial beings and their hair was used to anchor the monastery to the cliff... 🧐Read more

  • Day85

    Über den Wolken muss...

    December 22, 2016 in Bhutan ⋅ 🌙 7 °C

    ...das Tigernest liegen.

    Früh morgens und im dicken Nebel stiegen wir zum berühmten Tigernest hoch. Es war kalt und ausser einer weissen Wand und dem steilen Weg vor uns sahen wir gar nichts. Wir dachten schon, es bleibt so, als wir plötzlich über die Nebelgrenze kamen. Und was sahen wir als Erstes in der Sonne - das Tigernest. Es lag direkt über dem Nebel, eindrücklich in der Felswand gelegen.
    Wir waren die ersten Touristen an diesem Morgen und konnten so die verschiedenen Tempel und die Ruhe geniessen. Auf dem Abstieg kamen uns dann viele andere Besucher entgegen, u.a. auch der Aussenminister der Mongolei (was wir von unserem Guide erfuhren).

    Das waren nun also die 7 Tage in Bhutan. Fremd aber sehr schön war es und wir haben die fröhlichen und offenen Menschen von der besten Seite kennengelernt. Die meist unberührte Natur, die gute Luft und das gute Wetter trugen dazu bei, dass unser Rückblick trotz der (zu) vielen Tempel mehr als positiv ausfällt.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Drugyel Dzong

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now