Brazil
Jardim Acaray

Here you’ll find travel reports about Jardim Acaray. Discover travel destinations in Brazil of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

9 travelers at this place:

  • Day20

    São Paulo - Foz do Iguaçu 2. Versuch

    December 15, 2018 in Brazil ⋅ 🌧 31 °C

    Das Taxi am morgen kommt relativ pünktlich um kurz nach neun. Allerdings ist es von der falschen Firma - diese akzeptiert den Voucher nicht, den wir von der Airline bekommen haben.
    Ein Neues wird bestellt, welches dann natürlich nicht kommt. Es ist bereits 9.40 Uhr. Der Verkehr in São Paulo erfordert eigentlich, dass man genug Zeit für die Fahrt eingeplant. Währenddessen sind bereits zwei richtige Taxen gekommen. Diese sind für eine argentinische Familie reserviert, die neben uns steht. Da es zwei Taxen für vier Personen sind, organisiert Max, dass wir mit ihnen mitfahren können. Die Familie, bestehend aus der Mutter mit ihren drei Töchtern, sind ein Geschenk des Himmels. Und dies sollte nicht das letzte am heutigen Tage sein.
    Wir erreichen zusammen den Flughafen gegen 10.40 Uhr. Die Familie hat den gleichen Flug wie wir. Gemeinsam machen wir uns auf den Weg zur Gepäckaufgabe. Es gibt nur eine Schlange, die gefühlt 100 km lang ist. Wir warten und warten. Lena wird nervös. Die Familie klärt uns auf, dass das Personal der Airline vor dem Schliessen der Gepäckaufgabe der jeweiligen Flüge durch die Reihen gehen wird und nachfragt. Zudem haben aufgrund des Chaos vom gestrigen Tage fast alle Flüge Verspätung. Um ca. 12.10 Uhr fragt uns tatsächlich jemand nach unserem Ziel, meint aber für Foz do Iguaçu müssen wir noch warten. Doch nichts passiert. Um 13.20 Uhr sehen wir, dass an der Anzeige Tafel steht, dass das Boarding für unseren Flug um 13.40 Uhr beginnt - in weniger als 20 Minuten. Die Familie fragt erneut nach. Erst werden wir weiter nach vorne in der Schlange geschickt; danach schickt man uns samt Koffern zur Sicherheitskontrolle und Richtung Gate - die Koffer würde man uns beim Einstieg abnehmen. Brasilianische Sicherheit am Flughafen :D
    Als wir völlig abgehetzt das auf der Boardkarte beschriebene Gate erreichen, stimmt die Nummer des Gates dann doch nicht. Es ist ein anderes Gate. Wir laufen zum “richtigen“ Gate. Als wir ankommen, haben sie das Boarding gerade geschlossen und der Flieger ist weg.
    Nun können wir das argentinische Temperament miterleben :D Mutter und älteste Tochter erreichen ihre Höchstform, doch es nützt nichts. Man schickt uns nach oben, wo wir uns mal wieder in einer Schlange für verpasste Flüge anstellen müssen. Eine Stunde später gegen 15 Uhr nimmt die Mutti + älteste Tochter Lena samt Pässen wieder mit nach draußen. “Du bist meine Schwester“ sagt sie. Wir marschieren wieder in die Abflughalle und gehen Richtung Schlange, an der wir gestern schon standen, um unser Hotel zu bekommen. Doch diesmal geht es in die bevorzugte Priority Line, denn die Mutti hat Probleme mit dem Fuß. Um 16.25 Uhr bekommen wir tatsächlich 6 Sitzplätze im Flieger nach Foz do Iguaçu - Start 16.55 Uhr. Wieder heißt es laufen. An den Kontrollen ziehen wir wieder unsere Jokerkarte mit Muttis Fuß und checken mit der Crew ein.
    Letztendlich erreichen wir den Flieger und starten mit erneuter Verspätung um 17.50 Uhr.
    FAMILIA ARGENTINA ❤️❤️❤️
    Read more

  • Day104

    Iguazu-Wasserfälle, Dreiländereck

    May 13, 2018 in Brazil ⋅ ☀️ 22 °C

    Die Iguazu-Wasserfälle standen schon lange auf unserer Reiseliste. Zusätzlich erhielten wir vor Kurzem den Tipp den (zweit)größten Staudamm der Welt ganz in der Nähe anzuschauen. Gesagt, getan.
    Die Wasserfälle befinden sich an der Grenze zwischen Brasilien und Argentinien, der Staudamm wiederum an der Grenze zwischen Brasilien und Paraguay - also suchten wir uns zur Vereinfachung eine Unterkunft auf brasilianischer Seite. Und diese wurde unser bestes Airbnb-Erlebnis bisher! Unsere Gastgeber Salete und Claudio waren warmherzig und hilfsbereit. Sie fuhren uns im Auto zum Busbahnhof, zum Supermarkt, wir lernten am Muttertag die Familie kennen und durften mitessen. Alles ganz selbstverständlich für die beiden. Sie führen ein sehr ausführliches Gästebuch, auf das sie sehr stolz sind und scheinen einfach unglaublich gern Menschen im Haus zu haben.

    Direkt am ersten Tag machten wir eine Führung in und auf die Staudammanlage Itaipu, ein Gemeinschaftsprojekt von Brasilien und Paraguay. Bis vor wenigen Jahren war er der größte Staudamm der Welt (abgelöst von: na klar - China!). Er produziert aber nach wie vor täglich weltweit die meiste Energie, zehnmal mehr als das stärkste Atomkraftwerk Deutschlands. Er ist 8 km lang und staut einen See, der größer ist als New York. An seinem Bau arbeiteten in den 70er Jahren 40.000 Menschen, er deckt fast den gesamten Strombedarf Paraguays und 15% Brasiliens. Ja, es war sehr beeindruckend!

    Im krassen Gegensatz dazu die Iguazu-Wasserfälle, UNESCO Welterbe. In eine 700m lange Schlucht ergießen sich viele kleine und große Wasserfälle. Während wir durch subtropischen Regenwald von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt liefen, wurden wir von unzähligen Schmetterlingen umflattert und von frechen Nasenbären angebettelt. Wären nicht diese vielen Menschen gewesen, die für das beste Selfie an den schönsten Stellen Schlange standen, wäre es ein tolles Naturerlebnis gewesen. Aber beeindruckend war es allemal!
    Read more

  • Day30

    Foz do Iguaçu e Pte da Amizade

    January 21 in Brazil ⋅ ⛅ 30 °C

    Continuo percebendo a diferença de comportamento dos brasileiros. Sempre tentando se dar bem e serem mais q vc. Sinto mais o perigo tb. E a falta de educação.

    Interessante ver como a religião fecha a cabeça das pessoas. Comprovei isto visitando a mesquita e ouvindo as explicações de uma senhora.

    Fui caminhando e atravessei a ponte da Amizade.. um pouco perigoso. Dois tentaram se aproveitar. Peguei dicas com um brasileiro q tb ia caminhando.

    Lado do Paraguai mto cabuloso rs.

    Retornei de mototaxi e perguntei se dava pra levar até Itaipu q estava em cima do horário pra conseguir fazer o passeio. Só q no meio do caminho ele pára e diz q tenho q pegar outro, só q n aceitei e ele me deixou mais próximo da Av principal do lado brasileiro, msm q puto.

    No pto de ônibus desisti de ir à Itaipu pq n iria dar tempo.

    Troquei ideia com dois caras de uma loja de pneus perto do pto de ônibus de colta pro hostel. Acharam td incrível e perguntou pq n compro uma moto rs.

    Parei num shopping e tomei um açaízinho.

    Voltei pro hostel e peguei uma piscininha. Conheci um argentino q vive no Brasil, outro q quer viver e disse coisas interessantes sobre como identificou uma forma de viver num mundo capitalista sem apoiar. Uma garota de Curitiba tb q estuda psicologia e me indicou a leitura de Em busca de sentido.

    No Brasil se fala português rs.

    Ganhei um pedaço de bolo do homosexual q conheci no hostel e foi de uber cmg pra rodoviária.

    Bus parou várias vezes pra comer, oq n é necessário na Argentina e fica mto mais caro. Fiscalização tb de policiais me mostrou minha impaciência com esse tipo de mentalidade.

    A minha poltrona estava duplicada, porém fui pra outra por haver espaço segundo indicação do motorista.

    Foi interessante observar a simplicidade de um avô e seu neto no bus.

    Perguntando se descobre tudo.

    Sinais do universo chegam até vc sempre.

    N se pode viver fora do sistema, no entanto pode agir de forma sábia e n se isolar.

    No fim do dia td acaba bem.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Jardim Acaray

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now