Brazil
Paraná

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day8

    Cataratas do Iguaçu BRASILIEN

    May 14 in Brazil ⋅ 🌧 17 °C

    Eigentlich wollten wir den Tag mit einer MOTO-TAXI Anreise beginnen. Also auch auf 4 Rädern, nur aufgeteilt auf 2 Kräder. Die fahren hier viel durch die Gegend, meist mit einem 2. Helm für den Beifahrer. UBER hat heute morgen aber nur PKWs. So starten wir mit Fernando Maurer, Großvater ein Maurer aus Old Germany. Herr Maurer wird uns morgen auch zum Flughafen bringen, es geht mit LATAM von IGUAÇU (IGU) über BRASILIA (BSB) nach NATAL (NAT). Bordkarten bereits im Handy, ach wie einfach ist das Fliegen geworden!
    Der Grund für die fehlenden MOTO-TAXIs könnte auch das Wetter sein, denn auch wieder das Handy verkündet Regen im Laufe des Tages!
    Alle Besucher, CAMELÔS genannt, starten die Tour am Besucherzentrum. Ein Doppeldeckerbuss bringt uns fast bis zu den Wasserfällen, und es fängt - wie angekündigt - an zu regnen. Erst ganz seicht, dann aber mit Blitz und Donner schon heftiger. Dazu unüberhörbar das Grollen der Fälle. Wir sind schließlich auf den direkten Weg in den Rachen des Teufels! GARGANTA DO DIABO, ein 2700 Meter breiter Canyon, 90 Meter tief. Nur dem Teufel wird ein solches Naturschauspiel gerecht.
    Unsere Regenjacken kommen zum Einsatz, viele andere "Kamele" erwerben Plastiküberzüge. Es ist ein warmer Regen, das Wasser durchspült die Sandalen und wir genießen den Tag...
    Read more

    Globolistin

    Echt beeindruckend, danke fürs Video, ist nochmal lebendiger 🥰

    5/15/22Reply
    Hobbyline

    Was für Wassermassen 😯 das ist echt gigantisch! Da macht ihr wirklich eine tolle Reise, ob ich da jemals hinkomme? 🤔 Euch noch ganz viel Spaß

    5/15/22Reply
    D.O.T

    Ein Traum 😍😍😍

     
  • Day249

    1. Schritte auf brasilianischem Boden

    May 9 in Brazil ⋅ ☀️ 24 °C

    Der Solo-Grenzübertritt nach Brasilien verläuft dann ziemlich easy. Auch wenn die Warteschlange von etwa 2km zuerst anders verspricht. Die argentinische Grenzbeamtin kann gar nicht glauben, dass ich alleine reise und gibt mir gleich noch ein paar Reisetipps. Auf der brasilianischen Seite muss ich zwar etwas um mein TIP* kämpfen und die Verständigung auf Spanisch funktioniert gar nicht mal so gut 😅, aber schlussendlich verläuft alles reibungslos.

    *das TIP ist die temporäre Importerlaubnis für Kari - die wird bei jedem Grenzübertritt ausgestellt und muss bei Ausreise wieder abgegeben werden. Damit soll bei Kontrollen bewiesen werden können, dass das Auto nicht gestohlen ist bzw. man die rechtmässige Besitzerin des Fahrzeugs ist (auch wenn wir dieses bis jetzt noch nie vorzeigen mussten #holzaalänge).

    Nach einem Abstecher in die Innenstadt von Foz do Iguçu, wo ich eine neue SIM Karte besorge und nach etwa 5 Versuchen endlich eine Bank finde, bei der ich Geld abheben kann, fahre ich zum Camping. Dort treffe ich zum dritten Mal Luke🧔 und Mo🐕 und werde von den brasilianischen Nachbarn Denise & José gleich noch zu einem Prosecco und ausserdem auch zu sich nach Hause (am Meer) eingeladen. 😄

    Am Samstagmorgen muss ich früh raus, denn ich muss(/darf) zum Flughafen! Heute kommt Silvi an und wird knapp 2 Wochen mit mir unterwegs sein! 😁🥳 Nach dem erfolgreichen Abholen geht's gleich zum ersten Abenteuer: Unsere Lithiumbatterie hat am Vortrag schon wieder den Geist aufgegeben 🤬 und eine Neue gibt es hier in der Region nirgends. Damit wir wenigstens Licht, Wasser und Steckdosen benutzen können (kalte Getränke wird wahrscheinlich eher schwierig 😢), muss ein temporärer Ersatz her. Also auf zum Batterieshop...
    Am Nachmittag besuchen wir zusammen die Wasserfälle von Iguaçu und am nächsten Tag auch noch die argentinische Seite. Manu und ich haben ja die Wasserfälle bereits im November gesehen, aber da es in den letzten Tagen sehr viel geregnet hat, hat es viiiiel mehr Wasser und die Fälle sind noch beeindruckender als zuvor. ❤️

    Luke wäscht uns am Montag noch das Auto (im Gegenzug gab es den argentinischen Gasadapter 😉), sodass wir mit glänzendem Kari zum Staudamm Itaipú fahren. 😄
    Das Wasserkraftwerk ist das zweitgrösste der Welt und liefert ca. 70% des Stromes von Paraguay und 17% des brasilianischen Stromes.🤯 Wir besuchen das beeindruckende Werk mit einem Touribus auf der Panoramatour, bevor wir noch etwas weiterfahren und beim Balneario Jacutinga direkt am Stausee übernachten.
    Read more

  • Day7

    Garganta del Diablo ARGENTINIEN

    May 13 in Brazil ⋅ ☀️ 21 °C

    In einer Kleinbahn tuckern wir fußschonend dem Teufel entgegen. Die Bahn ist voll besetzt, an den Aussichtspunkten ist aber kein großes Gedränge, besonders die Argentinier fallen durch ihre Freundlichkeit auf. Nicht nur viel tösendes Wasser, auch viel Flora & Fauna ist zu bestaunen!
    Verzückt bringt uns das Bähnchen wieder zurück, in einem Shop entdecken wir unsere ersten Ansichtskarten! Gleich 3 😁 verschiedene Motive!!
    Mit dem Taxi geht's zurück nach BRASILIA. An der Grenze müssen wir aussteigen, der elektronische Wächter kennt uns, wir müssen nur noch Impfnachweise erbringen. Dank Handyempfang auch kein Problem.
    Inzwischen ist der Norbert wieder juckig, hauptsächlich an den Füßen. Man sollte wohl doch nicht zuviel Haut zeigen. Aber ich hab inzwischen eine "Coceira"-Salbe!
    Apotheken gibt's hier mehr als Lebensmittelgeschäfte, viel mehr!
    Read more

    Globolistin

    So viel Wasser 🥰

    5/13/22Reply
    Globolistin

    Wunderschön🥰

    5/13/22Reply
    D.O.T

    Wie schön 😍😍😍

     
  • Day534

    Viel Wasser

    January 31, 2021 in Brazil ⋅ 🌧 24 °C

    Foz do Iguaçu ist eine kleine und recht gepflegte Stadt direkt an der Grenze zu Paraguay. Wir schauen uns mit erstaunlich wenigen anderen Touristen die Iguazu Wasserfälle an, was einerseits an dem regnerischen Wetter und andererseits an der Pandemie bedingten Begrenzung liegt. Unglaubliche Wassermassen ergiessen sich in einer malerischen Landschaft in die Tiefe.
    Ein anderes Highlight der Gegend ist das Dreiländereck, bei dem Brasilien, Paraguay und Argentinien aufeinandertreffen. Die politischen sind zugleich auch natürliche Grenzen, da sie durch breite Ströme gebildet werden. Der vom Wasserfall kommende Rio Iguaçu bildet die Grenze zwischen Argentinien und Brasilien und mündet in den Rio Paraná, der die Grenze zu Paraguay bildet.
    Die geschäftstüchtigen Brasilianer vermarkten das Dreiländereck sehr geschickt mit Show, Souvenirshop, Restaurants und Informationstafeln und wir treffen an dem lauen Abend an dem wir es besuchen fast mehr Touristen als an den weltberühmten Wasserfällen.
    Zwei Tage bevor wir nach Paraguay einreisen machen wir den PCR Corona Test. Zu unserer großen Erleichterung fällt er diesmal bei uns allen negativ aus und so überschreiten wir am 1. Februar die Brücke der Freundschaft nach Paraguay. Ohne Schwierigkeiten werden wir in das Herz Südamerikas, wie das Binnenland auch genannt wird, eingelassen. Hier befindet sich die Grenzstadt Ciudad del Este (Stadt des Ostens) von der aus wir den Bus quer durch das Land zur paraguayischen Hauptstadt Asunción nehmen.
    Read more

    Wo sind denn die ganzen diebischen Nasenbluten hin?🤔 [GABI]

    2/4/21Reply
    Heike Hummler

    Krass 😳

    2/6/21Reply
     
  • Day498

    Feliz Natal auf der Honiginsel

    December 26, 2020 in Brazil ⋅ ⛅ 25 °C

    Zur Ilhal do Mel gelangen wir mit einer kleinen mit Menschen, Lebensmitteln und Haushaltsgeräten angefüllten Fähre. Wir fahren an Mangrovenwäldern vorbei und kommen schließlich auf der autofreien Insel an. Unsere einfache Unterkunft ist nur wenige Minuten entfernt und die sehr netten Gastgeber begrüßen uns herzlich können aber wie die meisten hier kaum Englisch.
    Wir haben in jeweils geringer Entfernung einen ruhigen Weststrand in Richtung Festland oder einen breiten Strand Richtung Atlantik mit starkem Wellengang zur Auswahl.
    Die Vegetation erinnert auf den ersten Blick eher an nördliche Strände, z. B in England. Hier stehen keine Palmen sondern niedrige Büsche. Die Luft- und Wassertemperatur sind aber zum Glück nicht nordeuropäisch sondern angenehm.
    Schnell vergehen die Feiertage, die wir mit Baden und ausgedehnten Spaziergängen über die grüne Insel verbringen. Mit Weihnachten beginnen in Brasilien auch die großen Ferien und so wird es deutlich voller.
    Hier in Brasilien gibt und gab es ja keinen Lockdown so dass die Urlaubszeit wie gewohnt beginnt.
    Außer uns sind haben sich aber nur wenige ausländische Touristen hierher verirrt.
    Read more

    Kristin Scheßl

    Ihr seht so frei aus! Habt ihr denn keine Einschränkungen wegen Corona? Es ist schön, so etwas zu sehen ☀️

    12/30/20Reply
     
  • Day494

    Auf Schienen durch den Dschungel

    December 22, 2020 in Brazil ⋅ 🌧 21 °C

    Der Serra Verde Express fährt von Curitiba nach Osten durch dichtbewachsene Berge in den kleinen Ort Morretes. Dank dieser beeindruckenden Ingeneursleistung erleben wir den unzugänglichen Atlantischen Regenwald bequem vom Fenster des Zuges aus anstatt in einer schweistreibenden und gefährlichen Expedition. Die Strecke wurde schon vor über hundert Jahren gebaut um in erster Linie Nahrungsmittel zum Meer zu bringen.
    Bei maximal 30 kmh können wir auf der 4 stündigen Fahrt ausgiebig die üppige Natur und die gewagte Streckenführung bewundern.
    Als wir schließlich in Morretes ankommen gefällt uns das kleine stark auf den Tourismus durch den Serra Verde Express ausgerichtete Städtchen sehr gut. Es ist nicht sehr viel los und wir schlendern gemütlich am Fluss entlang, essen Bananchips und trinken Kokoswasser.
    Sowohl die Fahrt durch den Dschungel als auch Morretes sind trotz der touristischen Ausrichtung sehr zu empfehlen.
    Am nächsten Tag verlassen wir den gemütlichen Ort in Richtung Atlantikküste.
    Read more

    Lily T.

    Hallo ihr Lieben, frohe Weihnachten und gutes neues Jahr! Grüße an die Kinder, denke gerade viel an euch, LG

    12/24/20Reply

    Frohe Weihnachten wünschen euch die Dorns. Liebe Grüße an alle. [Karina]

    12/25/20Reply
     
  • Day492

    Weihnachtlich in Curitiba

    December 20, 2020 in Brazil ⋅ ☁️ 23 °C

    Mit einem sehr komfortablen Liegebus fahren wir über Nacht in die Hauptstadt des Bundesstaates Paraná.
    Die Stadt wirkt sehr gepflegt und hält sich auch eine besonders umweltfreundliche Ausrichtung zu Gute. Wir schlendern über Weihnachtsmärkte und halten uns viel in einem weihnachtlich geschmückten Park nahe unseres Hotels auf.
    So wird uns trotzt tropischer Temperaturen ganz weihnachtlich zu Mute.
    Nach zwei Tagen geht es mit dem Serra Verde Express Richtung Atlantikküste nach Morretes.
    Read more

    Heike Hummler

    Ihr seid wohl im Scgwarzwald 😄

    12/22/20Reply
    Monika Prem

    Über das Prost-Bild habe ich einige Minuten laut gelacht. Mir fiel dabei das Hofbräuhaus in München ein. Mama-Monika

    12/30/20Reply
    Heike Hummler

    Des ist doch in München am Stachus!

    12/22/20Reply
     
  • Day101

    Parque das aves, Brasil

    March 15 in Brazil ⋅ ⛅ 27 °C

    J101 suite (15 Mars) : Nous profitons de notre rapide excursion en terre brésilienne 🇧🇷 pour nous rendre au Parque Das Aves, sanctuaire et refuge pour oiseaux 🐦. Au total, on dénombre pas moins de 130 espèces tropicales différentes, toutes plus colorées les unes que les autres. Les 1300 volatiles évoluent, en semi liberté, dans des volières immenses qui se fondent dans la forêt tropicale 🌿.

    Nous avons adoré la végétation luxuriante, les couleurs vives des fleurs et l'atmosphère paisible qui se dégage du lieu🧘‍♀️. La plupart des animaux présents ici sont des espèces protégées ou en danger ⚠️ que le parc tente de reproduire mais également des oiseaux sauvés du traffic et du braconnage .

    Nous ne voyons donc pas le temps passé entourés de ces perroquets Aras 🦜, des perruches, toucans, dendrocygnes, ibis rouge, chouettes 🦉, casoar et j'en passe...

    Malheureusement, les plus belles photos étaient sur l'appareil que l'on nous volera quelques jours plus tard 😡😭.

    #roadtrip #voyage #trip #travel #travelcouple #voyagerloin #traveltheworld #instavoyage #globetrotter #travellers #ameriquedusud #southamerica #exploreamerica #Argentine #Argentina #Brésil #brasilia #aventure #ontheroad #liveyourdream #buenosaires #fozdeiguacu #parquedosaves #oiseaux #perroquet #couleurs #nature
    Read more

    Typhaine Metairie

    😍

    4/6/22Reply
    Typhaine Metairie

    🤣

    4/6/22Reply
    Mag Jam

    magnifique 🥰😘

    4/6/22Reply
     
  • Day80

    Curitiba

    March 19, 2020 in Brazil ⋅ ☀️ 25 °C

    March 19th as we all remember around this time every country went to lockdown. It as therefore my desperate attempt to escape this situation by making my way to the north of Brazil.
    I was told the virus is most likely to spread in the colder regions of the world hence traveling closer to the equator.
    Curitiba‘s hostels were already shutting down. Only one hostel was left to stay and even there I could stay longer then 3 nights. Nevertheless I made acquaintance with a crazy engineer lady. We were having a amusing night in the backyard of our hostel while drinking some cold beers.
    Read more

  • Day49

    Heimreise

    March 23, 2020 in Brazil ⋅ ⛅ 23 °C

    Wie ihr vielleicht schon wisst, habe ich mir vor kurzem ein Flugticket nach Hause gekauft. Da zwei nette Studentinnen mit dem Auto oder besser gesagt Truck unterwegs waren und auch nach Santiago mussten, bin ich Freitag Nachmittag bereits mit ihnen nach Santiago gefahren. Inlandsflüge wurden schon zum Teil gecancelt und ob die Busse fahren, könnte auch riskant sein. Bei einem Strand gleich neben der Autobahn machten wir kurz halt. Da wurde mir wieder bewusst, dass die Reise jetzt leider zu Ende ist. :(

    Um schnellstmöglich am Flughafen zu sein, gönnte ich mir das Hilton Flughafen Hotel. Leider wurde der Spa Bereich wegen Corona gesperrt und das Frühstück wird nicht in Form eines Buffets angeboten, sondern die Kellnerin fährt mit einem Waagerl mit Essen herum. Alles sehr umweltfreundlich in Plastik eingepackt.

    Da ich ja noch einen weiteren Tag Zeit hatte und bereits drauf gekommen bin, dass mein Atlantikflug gecancelt wurde und ich ja eh nichts anderes zu tun hatte, bin ich am Samstag, nachdem ich 2 Stunden die Agentur, wo ich den Flug gebucht habe, zu erreichen versuchte (ohne Erfolg), mal zum Flughafen um mein Glück bei der Fluggesellschaft LATAM zu versuchen. Diese haben einen Schalter bei dem man sich eine Nummer zieht und dann auf seinen Slot wartet. Nachdem noch 30 vor mir waren, hab ich mir zwischendurch noch eine Minipizza gegönnt.

    Am Schalter hat mir die Dame erklärt: Ja über Portugal gibt es nichts mehr. Sie kann mich über Madrid nach Frankfurt umbuchen, aber bis nach Wien kann sie mir nicht helfen. Auch im E-Mail von der Botschaft aus Santiago wurde mir mitgeteilt ich soll zumindest bis Deutschland schauen, dass ich komme, da es von dort leichter ist. Madrid ist schon gesperrt. Also habe ich die Umbuchung akzeptiert und bin wieder mit dem Hilton Shuttle Service zurück zum Hotel. (Irgendwie muss ich ja was von dem teuren Hotel haben.)

    Am nächsten Morgen ich mir keine Gedanken gemacht, dass etwas nicht klappen könnte, geh ich mit dem Ausdruck der Flugroute zum Check-In Schalter von Iberia. Am Schalter sagt mir der Mann: "Ich habe keine Reservierung von Ihnen, Sie müssen zurück zu LATAM die müssen die Reservierung vornehmen, dann kann ich wieder kommen." Ich frag noch extra:" Aber kann ich fliegen?", sagt mir der Mann:"Ja klar."

    Ich wieder zum LATAM Service Desk, zieh eine Nummer. Diesmal nur 10 Leute vor mir. Juhu. Erkläre ich der Dame am Schalter mein Problem, meint sie: "Was hat ihnen die Dame gestern gesagt, dass ich machen muss." Ich so: "3 Stunden vorher am Flughafen sein und einchecken?" Meinte sie:"Dass das gestern nicht gut gemacht wurde und keine Reservierung da ist. Der Flieger aber jetzt voll ist und ich den nicht mehr nehmen kann." Ich sah mich schon gestrandet am Flughafen nicht mehr heim kommen.

    Ich glaube aber ich hab der Dame so Leid getan, dass sie alles Menschen Mögliche getan hat und mir über Sao Paulo nach Frankfurt und sogar nach Wien einen Flug gebucht hat. Neben mir habe ich nur gehört, wie ein Deutsch/Spanisches Ehepaar einen Businessflug um 3.000 pro Person angeboten bekommen hat. Ich hatte schon Angst, dass sie mir das gleiche anbietet.

    Sie hat mir also gesagt, heute Sonntag Abend nach Sao Paulo, dort langer Aufenthalt (1 Tag) und Montag abends weiter nach Frankfurt, dafür aber dann von Frankfurt nur nach 3 Stunden nach Wien. Es ist besser heute nach Sao Paulo, es gäbe zwar morgen auch einen aber wer weiß ob dann die Flugbrücke noch offen is." Das einzige was ich ihr gesagt hab war: "Ich will einfach nur Heim". Sagt sie noch: "Gehn Sie jetzt sofort einchecken."

    Passt ich geh zum Check-In Schalter und geb ihr den Ausdruck, die checkt mich ein und mein Gepäck auch gleich bis nach Wien. Yippie :D

    Noch alles Geld das ich in chilenischen Pesos hatte, irgendwie ausgegeben und mit 2 Stunden Verspätung gings nach Sao Paulo. Ich muss euch schon sagen, fliegen in Zeiten von Corona macht überhaupt keinen Spaß. Man fühlt sich ein bisschen wie im Film Men in Black wo man hinter jedem Menschen einen Alien vermutet, nur hald diesmal einen Virus. Alle Leute haben so eine gewisse Panik in ihrem Ausdruck und alle rennen mit ihren Masken rum. Allerdings in der Schlange beim Anstellen für den Flug picken sie wieder alle zusammen.

    So jetzt sitz ich da in Sao Paulo, hab schon 13 Stunden hinter mir, 7 Stunden auf den Wartebänken geschlafen, alle 30 Minuten kam die Durchsage, wenn man sich krank fühlt, muss man 14 Tage in Quarantäne und den Arzt konsultieren und man soll sich regelmäßig die Hände waschen. Was das Schlafen nicht gerade fördert. Nachdem ab 7 die Business Lounge geöffnet ist und ich dank der netten Dame von LATAM nach Frankfurt Business Class fliegen darf, konnte ich ab 7 zumindest auf den bequemen Stühlen der Lounge weiterschlafen, ein "Plastik-Frühstück" zu mir nehmen und jetzt auch Mittagessen. In 6 Stunden gehts dann weiter nach Frankfurt und sofern auch der Anschlussflug klappt nach Österreich.

    Österreich du hast mich wieder am 24.03.2020 ca. 15 Uhr!

    Ende!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Paraná, Parana, PR

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now