Chile
Collo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

52 travelers at this place

  • Day4

    Walking on the moon

    November 10, 2019 in Chile ⋅ ⛅ 28 °C

    Being three indecisive people we spend most of the day trying to decide how we wanted to spend our days in this place. While a few things might be reachable by bike, a tour or a rental vehicle would be necessary to reach the most interesting things. Also we were not sure how doable cycling in the desert is when you are still adjusting to the altitude and dry hot climate. So we were sure we wanted to book some tours.

    But... which tours? How many tours? How much money and time did we want to spend on them? And how to decide on one out of more than 100 tour agencies?
    They all offer about the same tours for slightly different prices and with slightly different details. Looking up some reviews online it seems that with the cheaper ones the chance that vehicles break down during the tour is a bit higher.

    Finally we decided to go for a package of one tour a day (5) for about 170 € per person including park entry fees and applicable meals. Of course we only decided one hour before our first tour would start 😉 Grabbing water, sunscreen and a hat, we went to visit the valley of the moon. After a short bus ride, we arrived surrounded by rocks and dunes often covered in a layer of salt. This salt, the dust and sand we will probably still find in our clothes at the end of this year...
    Read more

  • Day36

    Biking Valle de la Luna

    July 17, 2019 in Chile ⋅ ☀️ 15 °C

    Heute gab es einen Ausflug in die Mondlandschaft des Valle de la Luna, und zwar mit dem Fahrrad, ganz selbst organisiert. 23 km pro Richtung und zwar teilweise auf unbefestigten Wüsten-Straßen. Wir hatten allerdings gute Fahrräder und deswegen ging es bis auf weniges Meckern eigentlich gut voran ;) die Landschaft ist Wahnsinn, San Pedro liegt in einem Tal, welches von vielen extrem hohen (bis zu 6000m) Vulkanen umringt. Ein wahnsinniges Panorama. Beim Eintritt in den Nationalpark des Valle de la Luna gab es noch eine Karte und zusätzliche Erklärungen worauf man achten sollte. Ist halt wirklich europäisch hier in Chile. Mehrere Aussichtspunkte und Kilometer später drehten wir dann am letzten Highlight, den Salzminen, von denen man nur den Eingang sehen kann, wieder um und auf den Heimweg. Dann mit dem Bus nach calama und lecker Burger essen. Morgen geht’s zum Flughafen und wieder ab Richtung Lima. Chile ist aber auf jeden Fall eine Reise wert und wird irgendwann auch nochmal ausführlich bereist. Und obwohl wir jetzt ein bisschen traurig sind, das Land nach dem kurzen Abstecher schon wieder zu verlassen, freuen wir uns sehr auf die nächste Zeit. Man kann halt nicht einfach alles sehen ;)Read more

  • Day37

    Ein "Valle de la Luna"...

    December 7, 2018 in Chile ⋅ ⛅ 26 °C

    Gibt es nicht nur in La Paz sondern auch in Chile 🇨🇱. Dieses ist eine deutlich größere Wüstenlandschaft. Die Fotos können weder die Weite dieser Landschaft noch die 35-40 Grad während meines Besuches wiedergeben...Read more

  • Day2

    Vallée de la lune 1/2, Chili

    April 22, 2017 in Chile ⋅ ☀️ 16 °C

    Hier nous sommes allés voir une grotte de sel. C'était drôle car les adultes devait tout le​ temps se baisser alors que​ moi je restais debout. Au moment où nous étions dans le noir, ça a commencé à être galère car il y avait seulement une toute petite lueur envoyée par la guide qui avait pensé à prendre une lampe.

    C'ÉTAIT GÉNIAL !!!

    "Muercielago" en français ça veut dire chauve-souris. Les enfants espagnols adorent ce mot car il comporte toutes les voyelles de leur langue!

    Olivier
    Read more

  • Day111

    San Pedro de Atacama (III)

    November 4, 2019 in Chile ⋅ ☀️ 21 °C

    Jap, früh aufstehen war angesagt. So richtig richtig früh. 4:30Uhr ging der Wecker. Ziel: Sonnenaufgang in der "Valle de la Luna", also die Mondlandschaft in der Atacama Wüste, sehen.
    Normalerweise öffnet der Nationalpark erst um 9:00Uhr, aaaber angeblich gibt es sehr nette Parkwächter, die einen auch vorher reinlassen. Was den riesen Vorteil hat, den Ausblick ganz für sich geniessen zu können und die Landschaft nicht mit allen anderen Touren, die abends zum Sonnenuntergang da sind, zu teilen. Und ich kann sagen: es hat wunderbar geklappt!
    Ein sehr netter Parkwächter hat uns reingelassen. Zwei Begleiter 🐶 haben sich uns im Park noch angeschlossen und zu acht haben wir dann bei einem ausgiebigen Frühstück - und jap, komplett alleine - den Sonnenaufgang genossen. Ein Träumchen!
    Der frühe Vogel fängt den Wurm und so - und da wir den Tag so früh gestartet sind, hatten wir danach noch massig Zeit, weitere Stops in der Valle de la Luna einzulegen. Mit dem Jeep durch die Wüste zu cruisen. Carly manuelles Fahren im Jeep beizubringen 😃 Viele Fotostoos für Vincunjas (die leben frei hier) einzulegen.
    Und auch noch zu den "Geysiers" in der Atacama Wüste zu fahren - das sehr coole: auch gab es wieder heiße, natürliche Quellen. Auf über 4.000m (wieder so hoc!!) bei doch frischem Wind eine sehr willkommene Gelegenheit zum Schwimmen.
    Ein richtig richtig geiler Tag, den wir sechs voll ausgenutzt haben!!
    Der kleine anstrengende Teil: danach mussten Kathi und ich den Jeep noch wieder nach Calama zurück fahren & dann von dort den Bus zurück nehmen 🤦‍♀️ puh, da haben wir schon kurz gemerkt, dass wir um 4:30Uhr aufgestanden sind. Naja - kurze Empanada (ach, sie sind so lecker!!) eingeschoben, und dann das Gegurke hinter uns gebracht. Um halb zehn abends wieder gekommen - und nein, der Tag war noch nicht zu Ende 😁 um 23Uhr haben wir alle noch an einer Stargazing Tour (also "Sterne-Gucken") mitgemacht - definitiv ein Must in der Atacama Wüste. Hatte etwas mehr erwartet - wir haben die Sterne uns nicht mitten in der Wüste, sondern in einem kleinen Hinterhof irgendwo durch Teleskope angeschaut. Najaaa, Charme war also geht so vorhanden.. 😅 Trotzdem interessant, mehr über die Sternenkonstellationen zu erfahren und sich alles ganz nah durchs Teleskop anschauen zu können. Ein Bild vom Mond, durchs Teleskop geschossen, gibt's unten.
    Um 1:30Uhr morgens waren wir dann endlich im Bett.
    Also Tag wirklich voll und ganz ausgenutzt würde ich sagen 😂😂👌👌🤙
    Read more

  • Day279

    Valle de Marte, Valle de la Luna - Tgaf.

    June 1, 2019 in Chile ⋅ ☀️ 17 °C

    Jens, Mony und Alex wollen den Sonnenaufgang in der Wüste sehen. Den SonnenAUFGANG ! Um 5:30 Aufstehen !

    Leicht genervt kutschire ich die 3 also ins Valle de la Luna.
    Hat aber alles noch zu. Macht erst um 8 auf. Schranke unten kein Einfahrt möglich.

    Planung - weniger gut. Allradantrieb - gut.
    Kann also eine Anhöhe hoch poltern und ein halbwegs schönes Plätzchen finden. Der Sonnenaufgang erweist sich als ziemlich unspektakulär. Das zufällig auf dem Weg gesehen Valle de Marte als sehr spektakulär.

    Und weil es erst um 8:00 auf macht, sparen wir auch noch 4 Euro Eintritt.

    Valle de la Luna betreten wie dann gegen halb 9:00 ganz legal - auch schön.

    Um 11:00 setzen wir Jens und Alex am Busbahnhof ab und fahren weiter zu den Aquas Termales.
    Read more

  • Day5

    Valley of the Moon

    February 20, 2018 in Chile ⋅ ⛅ 13 °C

    Last stop of the day was the Valley of Moon, to see the sunset.

    Our first stop in the park (yep, Chile has its own system of National Parks, but there is no blue book and no stamp at each location) was the Three Marias. These are three stone formations that the Belgian priest thought looked like Maria. I could explain why, but even with an explanation you’d have to be a true believer. And, one of the formations was knocked over by a tourist who got too close, so now there are only 2-1/2 Marias. Honestly, a whole lot of nothing. Although I did enjoy the formation to the left, which is called “Pac-Man,” for obvious reasons.

    We then walked through the valley, and saw a formation known as the “amphitheater.” Very beautiful. Of course, the ever present Andes are in the background, with their snow covered peaks.

    We then hiked up to the top of a rim, to see the sunset. There were 100s of other people around, camped out on the ledge, anxiously waiting to see the sun fall behind the mountains. It is a funny site to see so many people perched at the edge of a cliff! The sunset was lovely, and the reflection on the hills behind was even prettier. I particularly liked seeing clouds descend on the mountain peaks, like little sombreros.

    The end of another long, but lovely day.
    Read more

  • Day64

    Moon Valley tour begins

    December 2, 2017 in Chile ⋅ ⛅ 30 °C

    At 16:00 we started on the Valle de la Luna tour.

    El Valle de la Luna (Valley of the Moon) is located 13 kilometres (8 mi) west of San Pedro de Atacama, to the north of Chile in the Cordillera de la Sal, in the Atacama desert. It has various stone and sand formations which have been carved by wind and water. It has an impressive range of color and texture, looking somewhat similar to the surface of the moon. There are also dry lakes where the composition of salt makes a white covering layer of the area. It presents diverse saline outcrops which appear like man-made sculptures. There are also a great variety of caverns.
    The valley got its name due to a small depression of salt ground, 1,650 feet (500 m) in diameter, that exhibits odd sculptural shapes. These are the result of a sequence of transformations on the earth's crust caused by the folding of the watery ground underneath the salt lake. Because of its lack of humidity, there is no life here, which has turned it into one of the most inhospitable places on earth.

    Our 1st stop in the Moon Valley was outside the Salt Cave. Here the guide tried to explain the geology of the valley but we hardly understood him in Spanish or even English. He had very basic geology knowledge and very poor English so we actually didn't get anything.
    Read more

  • Day64

    Quartz in Salt Cave

    December 2, 2017 in Chile ⋅ ⛅ 30 °C

    The start of the salt cave was like a narrow gorge about 20 mts deep curving deeper into the canyon. Here the guide showed us some of the quartz that had been compressed into almost glass like clarity.Read more

You might also know this place by the following names:

Collo

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now