China
Yunnan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

56 travelers at this place

  • Day137

    Am Fuxian See durch die Feiertage

    December 31, 2019 in China ⋅ 🌙 6 °C

    Nach einem kurzen Zwischenstopp in Guangzhou rollen wir mit einem Schnellzug Richtung Westen nach Kunming.
    Die Feiertage verbringen an dem von Hügeln gesäumten Fuxian See 40 km südlich der Stadt.
    Von unserem Hotel aus können wir auf den See und den am Ufer gelegen schönen Park mit Sandstrand sehen.
    In diesem Park verbringen wir viel Zeit. Hier lassen sich täglich etliche Brautpaare vor der malerischen Kulisse fotografieren.
    Überhaupt lieben es die Chinesen vor einer Kamera zu posieren und sich mit Hilfe eines Selfie Sticks oder gegenseitig zu fotografieren.
    Außer im Strandcafe zu sitzen, strampeln wir mit Radlkutschen über die gepflegten Wege und die Kinder fahren mit Booten auf einem der Teiche.
    Den Heiligen Abend verbringen wir in unserem freundlichen Stammlokal. Hier kann man über die Internetseite bestellen, was die Verständigungsschwierigkeiten deutlich reduziert.
    Wir lassen unser Smartphone deutsche Weihnachtslieder zum Essen spielen, so dass uns trotz der unpassenden Umgebung ganz weihnachtlich zu Mute wird.
    Das laute Abspielen von Musik oder Videos in Restaurants oder öffentlichen Verkehrsmitteln ist in China üblich und da passen wir uns natürlich gerne an.
    Das Christkind beschert den Kindern dankenswerterweise nur sehr bescheidene Geschenke, wie eine Tafel Schokolade. Den Christbaum basteln die Kinder aus Rosmarinnadeln, die sie im Park geerntet haben. So verbringen wir ein stressfreies und ruhiges Weihnachtsfest.
    Silvester können wir gegen unsere Erwartungen (das chinesische Neujahr wird erst Ende Januar gefeiert) ein Feuerwerk aus unserem Panorama Fenster im 12. Stock des Hotels bewundern.
    Wir können die Raketen aus nächster Nähe explodieren sehen, da einige Chinesen ihre Raketenbatterien direkt auf der Straßen vor unserem Hotel los lassen.
    Insgesamt ist der Einsatz von Pyrotechnik zumindest am westlichen Silvester aber etwas geringer und konzentriert sich weniger auf Mitternacht als wir es von Deutschland kennen.
    So rutschen wir 7 Stunden vor unseren Lieben im fernen Europa voller Vorfreude auf künftige Abenteuer in die 20er Jahre.

    Am Neujahrstag geht es weiter Richtung Norden in die westchinesische Metropole Chengdu.
    Read more

  • Day66

    Lijiang - Sightseeing

    November 5, 2019 in China ⋅ ⛅ 16 °C

    Nach einem leckeren westlichen Frühstück lässt es sich einfach besser in den Tag starten. 😊 Dies genossen wir bei „N‘s Kitchen“, wo wir das beste Brot gegessen haben, seitdem wir Deutschland verlassen haben. Und zwar selbst gebackenen Weizenvollkorntoast. Es waren auch sehr nette Leute dort, die sehr gut Englisch konnten und und gleich einige Fragen zu der Stadt und zu einem geplanten Ausflug geben. Gestärkt und mit allen Informationen versorgt, konnten wir so den Tag nutzen die Altstadt von Lijiang zu erkunden. Die zur UNESCO gehörende Stadt ist eine der wenigen erhaltenen Städte in China im traditionellen Stil. Daher war es wirklich sehr malerisch in dem Städtchen mit Holzhäusern, Wasserläufen, Brückchen und vielen Blumen, wenn man mal von der Masse der kommerziellen Geschäfte absieht. Obwohl anfangs noch bedeckt, klarte es bald auf und wurde ein wunderschöner Tag. Die Masse an Touristen hielt sich auch in Grenzen, was es sehr angenehm machte. Zum Abendessen gab es dann doch wieder leckeres chinesisches Essen. 😊Read more

  • Day70

    Stopover in Xishuangbanna

    November 9, 2019 in China ⋅ ☁️ 24 °C

    Diesmal, nach dem wirklich frühen Aufstehen um 4.30 Uhr, ging es zum Flughafen, um weiter Richtung Chiang Mai zu fliegen. Unser Schnäppchenflug bescherte uns aber einem Tag Aufenthalt in Xishuangbanna, der burmesisch/thailändisch beeinflussten Region in China. Angekommen am Flughafen erlebten wir hier jedoch erstmal etwas merkwürdiges, als wir auf der Suche nach einem Transfer zum Hostel waren.
    Eine ÖPVN Verbindung gab es nicht, die Taxifahrer aber wollten uns nicht mitnehmen. Wir hatten die Adresse des Hostels nicht in chinesisch vorliegen, also hielten wir den Taxifahrern unser Smartphone mit der Karte unter die Nase. Entweder sie waren nicht fähig eine Karte zu lesen oder aber die Strecke zum Hostel war ihnen nicht weit genug. Wir haben nicht wirklich verstanden was das Problem war. Glücklicherweise erbarmte sich ein privater Fahrer und so kamen wir doch noch beim Hostel an.
    Danach brachen wir auf die Stadt zu erkunden. Der erste Stopp war ein Café, wo wir uns neben asiatischem Essen auch eine Pizza schmecken ließen. Die Stadt an sich war sehr merkwürdig.
    Westliche Touristen verirren sich wohl nur selten hierher, wir würden ständig angestarrt. Der südostasiatische Baustil und das tropische Klima machen den Flair dieser chinesischen Stadt aus, die jedoch zwischen verfallenen Gebäuden und großen Baustellen nicht viel mehr zu bieten hatte, als ein nettes touristisches Viertel mit Holzhäusern, eine Pagode und ein Nachtmarkt.

    In Zusammenfassung kann man zu China 🇨🇳 sagen, dass es ein sehr schönes und interessantes Land mit sehr vielen Natur- und Kulturdenkmälern ist, jedoch für ausländische Individualtouristen relativ schwierig zu bereisen ist. Dies liegt vor allem daran, dass nur wenig in Englisch übersetzt wird, dass man bei Nachfragen oft nur unvollständige oder sogar falsche Angaben bekommt und dass man viele Onlinedienste nicht benutzen kann, da nur auf Chinesisch oder nicht zugelassen für Ausländer. Auch das WLAN war oft ohne chinesische Handynummer nicht verwendbar. Wir hatten jedoch auch immer wieder nette Begegnungen, die die Dummheit so mancher Menschen überlagert.
    China ist für uns auch das Land der Widersprüche.
    Auf der einen Seite unglaublich modern und fortschrittlich, wenn man z. B. das unglaublich beeindruckende Netz an Infrastruktur (High-speed Zugstrecken und Autobahnen) betrachtet.
    Auf der anderen Seite auch wieder sehr einfach (oder traditionell), z.B. gibt es Toiletten, welche nur aus einer Rinne im Boden mit halbhohen Abtrennungen bestehen. Einerseits gibt es in Restaurants aus Hygienegründen in Plastik eingeschweißtes Geschirr, andererseits ist es in vielen Läden nicht gerade aufgeräumt bzw. sauber.
    Aber alles in allem muss aber man sagen, dass China eine Reise wert ist! 😊
    Read more

  • Day5

    Tigersprungschlucht

    March 18, 2019 in China ⋅ ☀️ 17 °C

    Diesen Tag waren wir sportlich unterwegs. Gegen 9 Uhr sind wir im Lijiang aufgebrochen und an den Anfang der 1,5 Stunden entfernten Tigersprungschlucht gefahren.
    Hier haben wir unsere 8stündige Wanderung zum Mittelteil der Schlucht begonnen. Auf ca 3000m Höhe, eingerahmt von über 5000m hohen Bergen, war das ein imposantes Erlebnis. Wir waren aber auch sehr froh als wir kurz vor Sonnenuntergang in unserer Unterkunft angekommen sind.Read more

  • Day2

    Lijiang - Ankunft

    March 15, 2019 in China ⋅ ☀️ 21 °C

    Unsere 2 wöchige Reise durch China beginnt.
    Der erste Flug war unspektakulär, vermutlich weil ich die Turbulenzen verschlafen habe, und in Lijiang angekommen haben wir uns auch gleich unseren Mietwagen für die nächsten Tage geholt.
    Unser Hotel liegt mitten in der historischen Altstadt und damit perfekt um diese zu erkunden. Da es schon abends war, haben wir uns nur mehr ein bisschen umgeschaut und nach etwas zu essen gesucht. Man hat auf jeden Fall gemerkt das es Freitag war, die Altstadt war rappelvoll.
    Read more

  • Day3

    Lijiang Altstadt

    March 16, 2019 in China ⋅ ☀️ 20 °C

    Den heutigen Tag haben wir in der Altstadt Lijiangs verbracht. Gefrühstückt haben wir die traditionellen Blumenküchlein der Naxi. Danach haben wir den haben wir den restlichen Tag, bis in den späten Abend, mit herumlaufen und staunen verbracht.Read more

  • Day4

    Snow Mountain

    March 17, 2019 in China ⋅ ☀️ 12 °C

    Heute haben wir den Jade Dragon Snow Mountain besucht. Dieser 4600m hohe Berg ist der Lijiang am nächsten gelegene Snow Mountain.
    Die ganze Erfahrung war als durchaus interessant zu beschreiben. Früh morgens ging es los, wir wurden von unserem Fahrer abgeholt und haben noch zwei Chinesinnen mit ihren Kindern eingesammelt. Am ersten Halt haben wir für jeden eine dicke Jacke und eine Sauerstoffflasche besorgt und sind dann weiter bis zur Gondel gefahren. Auf dem Weg nach oben haben die ersten Chinesen gemeint das die erste Portion Sauerstoff bereits nötig sei, der sollte eigentlich nur im Falle großen Unwohlsein genutzt werden. Oben angekommen auf 4506m hingen dann die meisten nur mehr an ihren Sauerstoffflaschen. Leider war die Sicht an der Bergstation nicht sonderlich gut, sodass wir den Gletscher und die Aussicht nur erahnen konnten. Wieder unten haben wir und die Show „Impression Lijiang“ angeschaut und uns auf der Höhe von immer noch 3200m einen ziemlichen Sonnenbrand geholt…
    Zum Abschluss des Tages ging es dann noch in das Blue Moon Valley, oder auch das Hochzeitsfoto-Mekka genannt. Wir haben 32 Hochzeitspaare gezählt, bis wir keine Lust mehr hatten mitzuzählen.
    Read more

  • Day67

    Ausflug zur Tigersprungschlucht

    November 6, 2019 in China ⋅ ☀️ 16 °C

    Endlich mal wieder Natur hieß es an diesem Tag. Wir fuhren früh (schon wieder 😝) mit dem Bus zur Tigersprungschlucht. Nach 3 Stunden Busfahrt, vorbei an schöner Landschaft und an den Baustellen zur neuen Autobahn bzw. Zugstrecke, gelangten wir in einer der tiefsten Schluchten der Welt an. Ausgehend von der oben gelegenen Straße ging es kontinuierlich bergab, immer tiefer in die Schlucht. Es war wirklich atemberaubend. Das Wassergetöse wurden auf dem Weg entlang der Klippen und den, von den dortigen Einwohnern gebauten, Pfaden (für die wir auch gerne die kleine Gebühr bezahlten) immer lauter. Unten angekommen, bot sich ein spektakulärer Blick auf die Wassermassen.
    Nach einer kleinen Pause machten wir uns jedoch wieder auf den Weg nach oben. Dies war sehr anstrengend und schweißtreibend bei dem tollen Wetter mit Sonnenschein. Dabei galt es auch eine Leiter zu erklimmen, was nur für schwindelfreie Personen zu empfehlen ist. 😉
    Am Nachmittag fuhren wir dann mit dem Bus wieder zurück nach Lijiang. In dem waren auch noch andere Reisende aus Belgien, Frankreich und England. So haben wir uns auch noch nett unterhalten und festgestellt, dass wir alle an nöchsten Tag in dieselbe Stadt weiterfahren wollen. Zufälle gibt‘s! 😝
    Am Abend sind wir dann zu zweit wieder ins Restaurant „N‘s Kitchen“ gegangen. Dort haben wir uns Sandwich mit dem selbstgebackenem Brot und Pizza (was dort eher ein dicker Flammkuchen war - aber mega lecker) und dazu einen chinesischen Wein bzw. ein Bier schmecken lassen. 😊
    Read more

  • Day6

    Shangri-la

    March 19, 2019 in China ⋅ ⛅ 7 °C

    Zwei Stunden sind wir noch weiter durch die Tigersprungschlucht gewandert, bis wir Tinas Guesthouse erreicht haben. Von dort hat uns der Shuttlebus dann nachmittags zurück zum Anfang der Schlucht und unserem Auto gefahren.
    Nach ca. drei Stunden fahrt haben wir Shangri-La ganz im Norden Yunnans erreicht. Auch hier haben wir unser Hotel in der historischen Altstadt, die allerdings um einiges kleiner ist als die in Lijiang.
    Read more

  • Day68

    Dali

    November 7, 2019 in China ⋅ ⛅ 17 °C

    Weiter gehts nach Dali! Diesmal verabredeten wir uns mit Doreen und Dennis aus Belgien zur Busfahrt. Nach anfänglicher Verwirrung welcher Bus denn der richtige sein würde, fuhren wir zusammen von Lijiang nach Dali. Nach Bezug der Unterkunft machten wir zwei uns auf die Stadt zu erkunden.
    Zunächst besuchten wir die „Drei Pagoden“ mit weitläufiger Tempelanlage. Die Lage am Hang war sehr schön, aber auch anstrengend. 😉
    Danach schlenderten wir noch durch die Altstadt mit ihren Holzhäusern und den Resten der alten Stadtmauer. Auch ein hippes Kunstviertel entdeckten wir...
    Witzigerweise haben alle Leute von der Busfahrt am Tag zuvor auch in derselben Unterkunft gebucht. So gingen wir alle noch zu einem gemeinsamen Abendessen in ein chinesisches Restaurant und liefen noch bissl durch die Altstadt. Zurück im Hostel saßen wir noch ein wenig zusammen und tranken ein Bier. Es war ein sehr schöner Abend! 😊
    Read more

You might also know this place by the following names:

Yunnan Sheng, Yunnan, Province de Yunnan, 云南

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now