Costa Rica
Provincia de Cartago

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Provincia de Cartago:

Show all

87 travelers at this place:

  • Day89

    Turrialba (Costa Rica)

    December 19, 2018 in Costa Rica ⋅ 🌧 20 °C

    Nach beschmeidigen 2 Stunden in der Mittagshitze vor der Grenze zu Costs Rica bin ich abends endlich in San Jose angekommen. Hier bin ich nur für eine Nacht gewesen, um am nächsten Morgen weiter nach Turrialba zu reisen. Leider habe ich mich hier auch das erste Mal mit meinem Rucksack richtig schön lang gelegt und ich sag euch: es ist nicht so leicht mit Schmerzen und 20kg auf dem Rücken wieder hoch zu kommen 😂 aber nichts passiert...

    Am nächsten Tag habe ich mich mitten im Landesinneren mit meinem neuen Travelmate wieder getroffen und sie gleich zu einer Rafting Tour am nächsten Tag überredet. Das war unglaublich! Glücklicherweise haben die Flüsse hier in der Hochsaison Niedrigwasser, sodass die Strömungen nicht gaaaaaanz so krass sind, aber dennoch sind wir einmal im Wasser gelandet und sind ordentlich gehopst. 4 Stunden waren wir im Boot, das merke ich jetzt auch in allen Muskeln.

    Der Vulkan hier brodelt seit Jahren unentwegt ein wenig, sodass dieser seit 2016 gesperrt ist.

    Am nächsten Tag sind wir zurück nach San Jose gefahren um unser Auto für die nächsten 11 Tage in Empfang zu nehmen, mit dem das beschwerliche Reisen hier in Costs Rica hoffentlich was leichter und schneller geht.
    Read more

  • Day95

    Yoga auf der Farm

    June 13, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 22 °C

    Aus der geplanten einen Woche auf der Finca sind dann doch zwei geworden. 😉 Das Essen hier ist einfach himmlisch und der Ort und die Menschen sind mir sehr ans Herz gewachsen. 😍
    Ich durfte die letzten Tage auch in den Genuss von täglichen Yogastunden bei Steven kommen und merke, wie mir neben der anstrengenden körperlichen Arbeit die gezielte Bewegung und das Stretching sehr gut tut. Für die Zeit nach der Reise nehme ich mir vor, regelmäßig ins Yogastudio zu gehen und täglich zu üben. 🧘‍♀️😊
    Ich werde noch bis Samstag bleiben und die angebotene Mitfahrgelegenheit einer anderen Voluntärin nutzen. 😁 Dann geht es wieder an den Strand - diesmal auf der karibischen Seite. 🏖
    Read more

  • Day22

    Kunst entsteht...

    April 1, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 23 °C

    Auf der Finca hat Kunst in jeglicher Form einen hohen Stellenwert. Anfang letzter Woche haben dann auch meine Mit-Voluntärinnen und ich die Aufgabe bekommen, eine Hauswand zu verschönern. 🖌😊 Nach kurzer Ideensammlung haben wir einfach losgelegt und ich finde, das bisherige Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen! In den kommenden drei Wochen wollen Danja und ich noch das ein oder andere Detail hinzufügen (Marie hat uns heute morgen bereits verlassen). 😁 Ideen?Read more

  • Day20

    Ausflug nach Cartago

    March 30, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 22 °C

    Nach einer anstrengenden morgendlichen Yoga-Stunde von 7:00-8:30 Uhr und einem leckerem Frühstück haben wir heute einen Ausflug nach Cartago gemacht. Da die Busse nicht immer pünktlich abfahren, sollte man 15-20 Minuten früher da sein - nachdem man den Ort der Haltestelle und die Abfahrtszeit bei Ortskundigen erfragt hat. 😅 Nur wenige der Haltestellen sind durch eine Bank und einen Unterstand als solche gekennzeichnet, ganz zu schweigen von Schildern oder Fahrplänen... dennoch ist das Busnetz ganz gut ausgebaut.
    Es ging dann mit einer teils recht rasanten Busfahrt ca. 40 Minuten über Berge und durch Täler bis nach Cartago.
    Cartago war früher die Hauptstadt Costa Ricas, wurde aber mehrmals von Erdbeben und Ausbrüchen des nahegelegenen Vulkans Irazu heimgesucht und zerstört. Eine Ruine im Stadtinneren zeugt davon, dass der Bau eines Tempels aufgrunddessen nicht beendet werden konnte... seit 1832 ist die Hauptstadt nach San José verlegt worden.
    Besonders schön fand ich die Fenster der Basilika Nuestra Señora de los Ángeles. 😍
    Read more

  • Day27

    Hoch hinaus...

    April 6, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 16 °C

    ...ging es auf den höchsten Vulkan Costa Ricas namens Irazu. Schon die Anfahrt zum Nationalpark war begleitet von atemberaubenden Ausblicken auf das Tal von Cartago. Atemberaubend auch deshalb, weil der Anstieg von 1200 ü.M. (auf der Höhe liegt die Finca) auf knapp 3000 ü.M. den Sauerstoff knapper werden ließ. Mit einer gewissen "Leichtigkeit im Kopf" (fühlte sich an wie beschwipst sein 😉) haben wir den Krater des Vulkans bestaunt und uns zur höchsten Stelle mit 3432 ü.M. hoch geackert. Jetzt weiß ich wie sich Höhentraining anfühlen muss. 😅 Mir wurde dann noch gesagt, dass wir höher als der höchste Berg in Deutschland gewesen sind... einer Besteigung der Zugspitze wäre ich also gewachsen. 😂
    Trotz Wolken war die Aussicht beeindruckend und man kann sich kaum vorstellen, dass der Vulkan ein schlafender Riese ist, der als aktiv eingestuft ist da er nicht erloschen ist. 1963 brach er das letzte mal mit verheerendem Ausmaß aus und 1996 war er das letzte mal aktiv.
    Nach 1,5 Stunden wandern und staunen ging es dann wieder zurück, um auf dem Weg noch in einem "soda" (Restaurant) lecker zu Mittag zu essen. Gut gestärkt habe ich um 16 Uhr noch eine Yogastunde genossen und bin dann abends totmüde ins Bett gefallen. 😊
    Read more

  • Day88

    Zurück auf der Finca

    June 6, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 20 °C

    Seit Sonntag Nachmittag hab ich mich wieder auf der Finca La Flor einquartiert... fühlt sich ein bisschen an wie nach Hause kommen und ich freue mich sehr, Bri, Bayardo, Steven und alle anderen wiederzusehen. 😊 Neben den alltäglich wiederkehrenden Aufgaben auf der Finca habe ich Montag einen Ausflug zu natürlichen heißen Quellen mitmachen können und Tags darauf dann eine überraschende, eher unschöne Begegnung mit einer giftigen Schlange gehabt. 😱 Sie lag zusammengerollt unter einem Sack im Schuppen... 🐍 Da mir bereits am ersten Tag auf der Finca eingebläut wurde, beim Aufheben von Säcken vom Boden immer vorsichtig zu sein, habe ich genügend Abstand gehalten. Anscheinend schlief die Schlange aber (oder hat sich tot gestellt), denn sie hat sich erst bewegt, als sie von Bayardo mit Hilfe von drei anderen Jungs zur Strecke gebracht wurde. 😅 Ansonsten werden Tiere hier mit viel Respekt behandelt und in Ruhe gelassen, aber da ein Biss der Terciopelo (Lanzenotter) im schlimmsten Fall auch tödlich enden kann, musste das Tier dran glauben.
    Das war bisher der aufregendste Augenblick meiner Reise und mit viel Glück und durch kluges Vorgehen der Jungs ist nichts passiert... 😓
    Heute haben wir dann auch entspannt Stevens Geburtstag mit selbst gebackenem Kuchen nach Mamas Rezept gefeiert. 😁
    Read more

  • Day28

    Und hinab ins Tal...

    April 7, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 26 °C

    Heute ging es mit Danja zusammen zu Fuß ins Tal nach Ujarras. Auf dem steilen Weg nach unten (und nachmittags wieder rauf 😅) haben wir knapp 300 Höhenmeter überwunden. Im Tal gab es einen öffentlichen Park mit Ruinen zu bestaunen und die verschwitzten Leiber durften sich in einem wunderschönen kleinen Schwimmbad abkühlen. 👙🏊‍♀️ Der Aufstieg nach dem leckeren Mittagessen war dann doch sehr beschwerlich, aber wir haben ihn in knapp 1 Std. 45 Min. geschafft. Wir sind mächtig stolz auf uns und spüren jetzt jeden Knochen. 🤩🤪Read more

  • Day41

    Ostersamstag

    April 20, 2019 in Costa Rica ⋅ ⛅ 23 °C

    Der Tag war unruhiger als sonst, da über das Osterwochenende ein Yoga- und Achtsamkeits-Workshop statt fand. Die letzten Wochen waren immer maximal 5 Leute zu Besuch auf der Finca, mit dem Workshop waren es dann gleich 20. 😳
    Der Vorteil des Workshops war/ist jedoch, dass das sowieso schon leckere Essen noch leckerer war! 😋
    Nach dem reichhaltigen Frühstück sollte es dann mit Bri in ein Schwimmbad nach Orosí gehen... welches jedoch aufgrund der Ferien total überfüllt war. 😔 Da Bri aber den Parkplatzanweiser vor dem Schwimmbad kannte und dieser bei dem warmen Wetter Erbarmen mit uns hatte, gab er uns den Schlüssel zu seinem in der Nähe gelegenen Grundstück mit heißer Quelle. Sowohl Parkplatzanweiser wie auch heiße Quellen sind hier übrigens sehr häufig anzutreffen. 😉
    Auf dem Grundstück wartete dann eine kuriose und gleichzeitig wunderbare Installation auf uns: eine Badewanne mitten im Berg in den Boden eingelassen! 🛁😂 Die heiße Quelle wurde in ein Becken und dann in die Wanne umgeleitet. Da das Wasser zum Baden eindeutig zu heiß war gab es auch noch einen Zulauf mit kaltem Wasser zum Justieren der Temperatur. Der Erfindungsreichtum der Menschen hier ist wirklich toll!
    Das war das beste Bad dass ich bisher in meinem Leben genommen habe! 😍
    Read more

  • Day40

    Karfreitag

    April 19, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 23 °C

    Mein Karfreitag begann mit dem Besuch einer Osterprozession in einem Dorf in der Nähe. Karfreitag werden diese Prozessionen, die einen Teil des Kreuzwegs Jesu nachspielen, in den meisten Dörfern und Städten abgehalten. Ich fand es interessant, wie lebendig und allgegenwärtig der Glaube hier ist. Da ich mit Bayardo, einem Mitarbeiter der Finca, unterwegs war und er in dem Dorf eine Familie kennt, wurden wir im Laufe des Mittags/Nachmittags spontan zu leckerer Suppe, Milchreis, Kaffee und Kuchen eingeladen. Köstlich!!! Ich durfte erneut die große Gastfreundlichkeit dieses Landes erleben. Wir sind auf einen Hügel (für mich schon eher Berg 😅) gestiegen, haben uns auf einer Lichtung ausgeruht und die phänomenale Aussicht genossen. Gegen 15 Uhr haben wir dann den Rückweg angetreten und einen der wenigen Busse nach La Flor genommen. Es war ein wunderschöner Tag und ich musste erneut feststellen, dass die ungeplanten Momente und Begegnungen die schönsten sind! 😊Read more

  • Day4

    Hola Costa Rica!

    March 25, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 20 °C

    Nach einer weiteren Zwischenlandung in Panama City sind wir am Samstag Abend nach einer gefühlten Ewigkeit endlich in San José, Costa Rica angekommen. Mit dem Taxi sind wir vom Flughafen zu unserem Hostel gefahren, in dem wir die nächsten zwei Nächte geblieben sind. Am Sonntag haben wir uns die Stadt zu Fuß angeschaut, allerdings gibt es dort nicht sonderlich viel zu sehen. Die Highlights waren für uns die Straßenkunst, die an jeder Ecke zu sehen war sowie der Blick auf die Berge, die die Stadt umgeben. Das Nationalgericht von Costa Rica, Gallo Pinto, haben wir im Hostel gleich zum Frühstück bekommen. Es besteht aus Reis und roten Bohnen, schmeckt aber besser als es klingt!

    Heute haben wir am Flughafen unseren Mietwagen geholt und uns auf den Weg zum Vulkan Irazú gemacht, der mit 3.432 Metern der höchste in Costa Rica ist. Der Ausblick auf den Kratersee war wunderschön! Danach sind wir noch zu einem Lost Place gefahren der auf dem Weg lag: ein verlassenes Sanatorium. Solche Orte ziehen uns immer wieder in ihren Bann! Nach weiteren 1,5 Stunden Autofahrt und einer äußerst abenteuerlichen Anreise durch enge, steile, matschige Dschungelwege, sind wir in unserer nächsten Unterkunft in der Nähe von Turrialba angekommen. Diese liegt mitten im Dschungel, und wir sind gespannt welche Tiere wir hier morgen bei Tageslicht sehen werden 😊
    Read more

You might also know this place by the following names:

Provincia de Cartago

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now