Croatia
Novalja

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

17 travelers at this place

  • Day28

    Tag 28 - Novalja

    August 11, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 30 °C

    90 km / 1635 km - 10 / 139 Stunden

    Ausgaben:

    5 € / 24 € Transport (Fähre, etc.)
    14,5 € / 294 € Lebensmittel
    30 € / 181 € Unterkunft
    0 € / 34 € Eintrittspreise
    0 € / 5 € Anschaffungen

    49,5 € / 538 € Gesamt

    Heute hatte ich ein gutes Stück Fahrt vor mir. Auch wenn es gedacht immer bergab gehen müsste, ist der Weg doch weit.
    Deshalb will ich zeitig aufstehen. Auch die Morgenröte wollte ich fotografieren. Deshalb hatte ich vor, mir auch den Wecker stellen.
    Nun, der Morgen sah dann folgendermaßen aus:

    05:20 - Morgenröte, knapp verpasst. Sie weckt mich kurz und ist dann wieder verschwunden.
    06:30 - Sonne kommt raus. Ich lass sie mir auf mein Bett scheinen und drehe noch ein paar Runden im Schlaf.
    07:30 - Aufstehen und frühstücken, packen und Abfahrt vorbereiten
    08:00 - Die Sonne brennt! (Die Sonne ist nicht kalt)

    Also dann, auf geht es. Hinab ins Tal, hinab ans Meer. Endlich erreiche ich dich und kann in dir schwimmen! Doch vorher gilt es noch einen Berg zu erfahren. Wo war der im Höhenprofil meines Navigationsprogramms zu sehen? Bis ich oben war, nirgends.
    Nun dann. Das war dann der letzte bis an das Meer.

    Doch vorher zeigt sich das Land noch von seiner schönen Seite.
    Und die Fotomotive, die mir gestern verwehrt blieben, kann ich heute mitnehmen.
    Vor der Abfahrt dann wird noch etwas gegessen und die Aussicht genossen. Es schieben sich gerade drei Radler den Berg hoch und oben klatschen sich oben ab.
    "Halblang Jungs" denke ich und rufe mir in den Kopf, dass ich das ja auch gemacht habe. Mit Gepäck.

    Als ich dann aber unten angekommen bin, oder vielmehr schon auf halbem Weg, wird mir klar, dass ich den Anstieg ganz schön unterschätzt habe. Die Jungs haben eine beachtliche Leistung hingelegt.

    Und für meine überstürzten Gedanken, schickt mich das Karma ab hier wieder zehn Kilometer bergauf bis zur Fährstelle zur Insel Pag. Kein Wind, kein Schatten. Dort angekommen geht es dann steil bergab.
    Und auf Pag angekommen, wieder bergauf.

    Pag - Die Wüsteninsel.

    Es ist heiß. Sehr heiß. Windstill und trocken. In einiger Entfernung läuft ein Backpacker die Straße hinauf. Das letzte Auto aus dem langen Tross hält ungefragt an und der Backpacker freut sich.
    Ich freue mich für ihn und erkenne, dass trampen mit Fahrrad geil sein kann, aber auch tüchtig sinnlos.

    Nach der halben Strecke bergauf beginnt ein Stechen in der Brust und der linke Arm kribbelt.
    Ganz toll. Na wenigstens gibt es hier einen einzigen großen Stein, hinter dem ich etwas Schatten finde. Ich ruhe mich aus, trinke meine vorletzte Wasserflasche, die ich schon fast hätte zum kochen nehmen können und gucke den Insassen der Autos zu, wie sich mich angucken.

    Oben auf dem Berg angekommen freue ich mich kurz über die Abfahrt. Dann schleift etwas am Rad. Oder doch nicht?
    Nein, zum Glück ist es nur ein Platten. Na wenigstens nicht bei angenehmen Temperaturen, einer kühlen Brise und Schatten. Ich nehme die Herausforderung an und wechsle den Schlauch.

    Es fahren viele Fahrzeuge vorbei. Eine Fahre voll und der Gegenverkehr.
    Von denen hält keiner an. Nicht mal die Motorräder, die einen kleinen Kompressor mitführen (sollten, wenn sie ernst meinen, was sie da tun).
    Ich freue mich über diese Gastfreundschaft und Freundlichkeit der Party-Gäste Pag's und baue das Rad wieder ein, fahre weiter.

    Welch ein Glück, dass ich mir ein Hostel gebucht habe.
    Zum Spottpreis von nur 30 €. Ein echtes Schnäppchen für den dreckigsten Raum und das Bad, in denen ich je in einem Hostel war.

    Um den Abend nicht in dieser Stimmung ausklingen zu lassen, wollte ich noch etwas zu essen und zu trinken kaufen.
    Hier ist alles teuer. Teurer als in Deutschland. Die Stimmung auch. Goldwert.

    Song des Tages:
    Lost Highway - Wo Fat
    Read more

  • Day29

    Tag 29 - Novalja

    August 12, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 30 °C

    5 km / 1640 km - 1 / 140 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 24 € Transport (Fähre, etc.)
    18 € / 312 € Lebensmittel
    30 € / 211€ Unterkunft
    0 € / 34 € Eintrittspreise
    0 € / 5 € Anschaffungen

    48 € / 586 € Gesamt

    Das Hostel war mir zu teuer. In der Gegend bleiben und ausruhen wollte ich dennoch.
    Ein Campingplatz in der Nähe schien verlockend. Im Prospekt war eine Person auf dem Zeltplatz mit zehn Euro vermerkt.
    Das tut meiner Reisekasse gut.

    Also auf zum Campingplatz. Vorher noch zur Tankstelle und den Reifen wieder ordentlich befüllt.
    Am Empfang frage ich nach, ob es wirklich zehn Euro sind. Alles klar!

    Zelt aufbauen, baden, einkaufen. Der Supermarkt auf dem Platz ist tatsächlich mal nicht teuer. Ich freue mich und will noch heute auschecken und den Platz bezahlen gehen.
    Morgen wird es zeitig heiß und ich will gegen sieben auf dem Rad sitzen. Da wäre die Rezeption noch geschlossen.

    "Dreißig Euro" bitte!
    Verzeihung?

    "Ja, die zehn Euro sind nur für..." ...
    Blablabla

    Es ist mir egal. Ich diskutiere nicht mit der Dreistigkeit.

    Pag - Novalja - Abgehakt.
    Wieder ein Ort, an den ich nie zurückkehren werde.

    Song des Tages:
    Lemon Tree - Fools Garden
    Read more

  • Day2

    Erkunden

    May 30, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute morgen wurden wir wiederum von Regen geweckt. Aber wenigstens ist es heute 18 Grad. Nach einem gemütlichen Frühstücks, haben wir uns ausgehfertig gemacht und sind nach Novalja gefahren um den Grosseinkauf machen. Die Strassen und die Suprrmärkte waren voll von jungen Leuten die hier das Spring Break Festival besuchen. Viele hatten sicher noch ganz viel Restalkohol und es musste wieder Nachschub organisiert werden. Wir hatten zum schmunzeln 😊. Ein geräumt, wollte ich ein wenig die Ortschaft zu Fuss erkunden. Leider ist das Wi-Fi hier viel zu gut....
    So hat sich Lena in die Küche zurück gezogen und uns den Zmittag zubereitet. Cevapcici mit Salat. Danach, wir beim Kaffee und die Kinder haben sich in den Pool gestürzt, brrrrrr.
    Am Nömi haben wir Rommé gespielt, gelesen, zur Gelateria gelaufen und am Strand genossen. Ein gemütlicher entspannter Tag mit, am Nachmittag viel Sonne ☀️
    Am Abend haben die Kinder gekocht und wir haben einen Spaziergang gemacht. Zum Schluss haben wir einen Spieleabend gemacht.

    Bei einem solchen Haustier, kommen mir immer die Ferien mit Mami und Papi (Mägi und Peter) in Zypern in Sinn, gell Mami 😜
    Read more

  • Day5

    Sommer, Sonne....

    June 2, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute erfreuten wir uns an einem herrlichen Sommertsg. Sonne tanken, Wasser geniessen, nichts tun....
    Am Abend sind wir entlang dem Strand ans andere Ende des Camping ins Restaurant Taverna Giardin gelaufen. Dort haben wir fein gegessen (traditionell nach Grossmutters Küche). Auf dem Rückweg konnten wir den Sonnenuntergang von einem Bänkli aus geniessen. Wirklich einfach herrlich. Ach ja einen Seestern haben wir im sauberen und so klarem Wasser entdeckt.Read more

  • Day6

    Tag 6

    June 3, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 25 °C

    Heute haben wir nach dem Frühstücks und dem Einkauf mit dem Auto (musste sein, brauchten 12 Liter Wasser und unser Panache in der 2 Liter Pet Flasche 😆) haben wir uns Richtung Meer begeben. Herrlich. Sonne, Meer und Wasser geniessen. Zum Znacht habe wir Pasta gekocht und danach unsere Sonnenbrände mit dem Heilmittel Aleo Vera (Restbestand aus Amerika) behandelt. Zum Abschluss haben wir einen Spieleabend genossen.Read more

  • Day9

    Tag 9

    June 6, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 23 °C

    Heute nahmen wir ein mal mehr gemütlich. Nach dem Frühstück und als alles gepackt war, schlenderten wir zum Strand. Brrr... War richtig frisch, da ein stärkerer Wind wehte. Bis zum Mittag genossen wir die Zeit am Meer und im Pool. ZUM Zmittag gabs Kebab und Pizza. Mhhhh...
    Kurz einkaufen und etwas planschen im Pool und schon war wieder Abend. Nach dem Abendessen spielten wir Rommé. Ferien pur.
    Read more

  • Day3

    Einfach nicht viel machen

    May 31, 2019 in Croatia ⋅ 🌙 18 °C

    Heute morgen worden wir leider schon wieder vom Regen geweckt. Das Wetter weiss hier in Kroatien leider noch nicht so ganz was Sommer ist 🙄. Nach einem gemütlichen Frühstück schlenderten wir nach Novalja. In der Stadt haben ein wenig eingekauft, zwischendurch einen Kaffee genossen, zu Mittag gegessen und einfach sein.
    Auf dem Nachhauseweg habe wir noch unser Abendessen gesehen, irgendwann noch geplant.....
    Am Nachmittag habe wir gelesen, gefaulenzt und auf die Sonne gewartet. Sobald sie dann am späteren Nomi kam, war der kleine Pool schnell voll. Nach einem einem feinen gezaubertrn Znacht habe wir Spiele gespielt und zum Sonnenuntergang um 20:37 Uhr machten wir uns mit einem feinen Gelati auf zum Strand.
    Read more

  • Day7

    Tag 7

    June 4, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 22 °C

    Den Sonnenbrände zuliebe blieb Janek bis zum Mittagessen in unseren Haus. Roman, Lena und ich ergatterten am Strand (Frontline) drei Liegen mit Sonnenschirmen. So hatten wir Damen genug Schatten. Zusammen genossen wir die Gesellschaft von Instagramsüchtigen jungen Erwachsenen und unseren Luftmatratzen-Ausflug (sogar Mami) aufs Meer und Ball werfen im Pool.
    Nach dem Mittagessen liefen wir alle zusammen zur Reception wo wir unsere ID's abholen konnten und noch in den Supermarkt um Brot einzukaufen. Am Abend haben wir uns einen einfachen Znacht gegönnt. Janek Kebab, Lena Fajitas, Roman ei e Pizza und ich einen Kebab Teller. Zum Schluss gab es noch das obligate Gelati (äh natürlich sladoled 😊)....
    Fazit zum Camping bei Halbzeit.... Sehr sauber, sehr gross, eher kleine Pool Landschaft, feine Restaurants und schön sehr viele Leute. Seit Montag auch immer belebter mit Animation und mehreren kleinen Lädenchen.
    Read more

  • Day4

    Tag 4

    June 1, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute gibt es nicht viel zu erzählen.... Feines Frühstücks, faulenzen, lesen, Mittagessen, einkaufen... Dann kam am späten Nachmittag die Sonne und wir beschlossrn an den Camping pool, beim Strand zu gehen. Ui sind diese Pools kalt... Vorallem wenn immer wieder Wolken die Sonne verschwinden lassen. Am Abend als wir die fünf Pool für uns hatten, wagte auch ich mich noch ins Nass. Die warme Dusche "zu Hause" habe ich sehr genossen 😆Read more

You might also know this place by the following names:

Novalja, نۆڤالا, نوالیا, ノヴァリャ, Новаля, Новаља, 諾瓦利亞

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now