Cuba
Provincia de Ciego de Ávila

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Provincia de Ciego de Ávila

Show all

20 travelers at this place

  • Day46

    Trinidad & change of plans

    May 24, 2019 in Cuba ⋅ ☀️ 30 °C

    Vorgester simmer mit em Bus die nöd allzu langi Strecki vo Cienfuegos nach Trinidad gfahre. A dem Tag hemmer denn nütme gmacht, will all echli kaputt gsii sind. Gester simmer denn an Playa Ancon und zum verzelle, was det passiert isch, mus me churz zrugg griife zu de Taxifahrt uf Cienfuegos. I dem Taxi hemmer nemli zwei Kanadier troffe, womer denn uf de Fahrt vill demit gschwätzt hend. Bedi sind eppe um die 60i und zwei mega sympatischi Herre. Mer hend sie denn z Cienfuegos vor ihrem Casa verabschiedet.
    Ufjedefalll hemmer denn am Strand s Portemonnaie vom einte gfunde! Mer hends mitgno & de Strand abgsuecht aber sie nöd gfunde. Im Portemonnaie hemmer ihri Adresse vo ihrem Casa da in Trinidad gse und sind det hi. Leider sinds nöd ume gsii. Mer hend eus vorgno, das mer spöter zrugg choemed, will mer eh direkt im Resti vis a vis hend welle go znacht esse. Uf em weg zrugg hemmer sie denn aber per zuefall troffe & s Portemonnaie choenne ueberreiche. De wos ghört het isch natürli komplett us de söckli gheit und het eus vor luuter freud no zumene Drink iiglade.

    Am abig simmer denn in besagtes Resti go esse, wo sehr guet gsii isch. Hütt hemmer welle an Strand gah, aber da am Alain sini Ruggeschmerze, wo scho die ganz Reis echli ume sind, jetzt chli en Peak erreicht hend sind mir dehei blibe. Mir zwei goend drumm au morn zrugg uf Havanna, zum dete ines Spital gah, wo anschinend sehr guet seg. D moira, lazi & juli gönd uebermorn no zwei Täg uf varadero & mer treffed sie denn z havanna wieder.
    Read more

  • Day7

    Ciego de Avila

    January 26, 2008 in Cuba ⋅ ⛅ 27 °C

    Nun kommen wir zu einem unglaublichen Höhepunkt unserer Rundreise "Cuba Central": Ciego de Avila!
    Einer Provinzhauptstadt, zu der, wenn sie überhaupt in einem Reiseführer erwähnt wird, geschrieben steht: "In der Stadt gibt es nichts sehenswertes, biegen Sie daher vorher rechts ab".
    Aber wozu sind wir denn in Kuba? Hier gibt es doch immer Jose Marti und alte amerikanische Autos wie diesen merkwürdig gebauten Ford, in den sich unsere Mädels so verliebt haben!
    Read more

  • Day7

    In den Zuckerrohrfeldern

    January 26, 2008 in Cuba ⋅ ⛅ 27 °C

    Im Laufe unserer Reise lernten wir nicht nur die vielfältigen Funktionen eines Zuckerrohrfeldes kennen ("Die Frauen nach links, die Männer nach rechts"), sondern hielten auch spontan bei einem Erntetrupp.
    Unverkennbar ist der Stolz der Kubaner auf ihren Zucker. Daher kamen wir als Touris auch in das Vergnügen, frisch geerntes Zuckerrohr genießen zu können. Der süße Saft tropft schon aus dem Zuckerrohr heraus, ein unvergleichbares Geschmackserlebnis.
    Read more

  • Day7

    Morón

    January 26, 2008 in Cuba ⋅ ⛅ 27 °C

    Nächster Halt: Morón mit seinem Hahn, zu dem es verschiedene Legenden gibt, von den Hahnenkämpfen bis zum Symbol spanischer Einwanderer, und seinem sehenswerten Bahnhof.
    Wobei die Meinungen etwas auseinander gehen, ob der Bahnhof innen oder außen sehenswerter ist. Die Kamera war jedenfalls draußen :-)Read more

  • Day7

    Tag 9 - 15 auf Cayo Coco

    April 7, 2018 in Cuba ⋅ ⛅ 28 °C

    Auf den heutigen Tag haben wir uns schon sehr lang gefreut. Gegen halb 8 holt uns unser collectivo ab und bringt uns auf die ca 3,5h entfernte Insel Cayo Coco. Nach einer sehr lieben und erstaunlich traurigen Verabschiedung von Omaida ging es los. Die Fahrt selber war recht heiß, lang und geprägt von sehr lauter Reaggeton Musik. Aber das Land wurde flacher und auch viel trockener als wir es bis jetzt gewohnt waren und plötzlich standen wir vor einem Checkpoint. Den easy passiert fuhren wir nun auf einer elendslangen schnurgeraden Straße und links und rechts von uns einer kleiner weißer Sandstreifen und danach das Meer.

    Cayo Coco ist nur mit einem ganz dünnen Landstrich mit dem Festland verbunden, ähnlich den Florida Keys. Endlich kamen wir in unserem ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ all inclusive Resort und auch wieder ein Stück westlicherer Welt an. Letzteres hat uns einen ziemlich Schlag ins Gesicht versetzt. Nach unfassbar freundlichen, lieben Kubanern und tollem Essen standen wir nun zwischen fetten Kanadiern, Burgers und Hot Dogs 😰 wir mussten etwas auf unser Zimmer warten, also gingen wir in die Snack Bar um uns etwas zu stärken. Auf dem Boden geschmissenes Essen, wie Dreck behandelte (und trotzdem sehr zuvorkommende) Angestellte, Poolspielchen und Alkohol in Strömen. Es war ein gewisser Kontrast zu den Leuten in Viñales zum Beispiel, die kaum etwas zum leben haben und trotzdem sehr zufrieden sind.

    Nach erstem tief sitzenden Schock bezogen wir aber unser sehr schönes und geräumiges Zimmer und gingen gleich mal zum Strand. Wenn man sich einen Reiseprospekt der Karibik vorstellt —> so sieht das hier aus 😄 weißer Sandstrand, Palmen, türkises klares Meer und eine Sonne die durchgehend scheint.

    Abends hatten wir auch noch einen ziemlich lange andauernden Stromausfall in der ganze Anlage, störte uns aber nicht wirklich - wir gingen an den Strand den unglaublichen Sternenhimmel betrachten.
    Und Kanadier können auch im Dunklen saufen.

    Da hier nicht so wirklich viel passieren wird die nächsten Tage außer Strand und Sonne werden wir uns wieder aus Havanna melden, dort fliegen wir am Freitag wieder hin ☺️
    Read more

  • Day16

    Cayo Coco - Cayo Guillermo

    July 22, 2016 in Cuba ⋅ ⛅ 26 °C

    Cayo coco klingt ja schon mal vom Namen her irgendwie nicht allzu schlecht, sodass wir schon mit ziemlicher Vorfreude diese Richtung eingeschlagen hatten. Über eine knapp 40 km lange Straße quer übers Meer gelangten wir auf die Mangroven-bespickte, mit weißestem Sandstrand gesäumte flache Insel. ...leider bei Weltuntergangsstimmung am Himmel vor uns... Im Laufe des Tages verzog sich jedoch langsam das Regenwetter und wir konnten die Naturschönheit der Strände bei Sonne entsprechend genießen, genauso wie die pinken Farbkleckse der hier lebenden Flamingo-Kolonie vor dem satten Grün der Mangroven und dem Türkis des Meeres!Read more

  • Day544

    13. Januar Playa Pilar

    January 13, 2017 in Cuba ⋅ ⛅ 25 °C

    Freitag der 13te heißt Expeditionstag!
    Wir erkunden die Cayos Richtung Westen und fahren zuerst an den äußersten Rand der Inseln nach Cayo Guillermo an den angeblich schönsten Strand der Karibik, genannt Playa Pilar.
    Dort angekommen trifft der Begriff 'Paradies' wirklich zu, feinster Puderzucker-Sand und intensivstes, türkis-blaues Wasser.

    Also ab ins Meer und erstmal genießen. Leider geht heute nach wie vor ein ziemlich heftiger Wind und der Strand liegt voll auf Breitseite, weshalb wir uns nach einem kurzen Sonnenbad zur Weiterfahrt entschließen.
    Zurück auf dem Weg Richtung Osten sichten wir zwischen Mangroven auf einer Wasserfläche einige Flamingos. Etwas weiter der Straße entlang kommen wir zu einem "Boat Adventure" Geschäft. Die bieten hier Schnorchel-Trips zu horrenden Preisen an. 140 CUC soll der Spaß kosten und wirklich verhandelbar ist das ganz nicht. Auf die Frage woher wir kommen, heißt es dann nur 'Ahhh Germany, you have money'.
    Da der Trip zu keinem Korallenriff führen sollte und das Meer sehr wellig war steigen wir ins Auto und fahren weiter.

    Der nächste Halt gilt einem alten Flughafengelände, welches zu einem Naturpark umfunktioniert wurde. Aber auch dieser ist bereits pleite und das ganze Gelände ist entsprechend in die Jahre gekommen. Wir wollen aber zumindest auf den alten Tower und die Aussicht genießen.

    Auf dem Weg Richtung Tower begrüßen uns zwei ältere Kubaner. Anscheinend die letzten beiden vergessenen Veteranen des Naturparks die nicht zulassen wollen das dieses Areal vollkommen in Vergessenheit gerät.
    Sie zeigen uns zwar ihr offizielles Zeichen auf ihren Westen, aber hier sieht es ganz und gar nicht danach aus, dass hier irgend etwas noch offiziell wäre.
    Einer der beiden geleitet uns nach oben in den Tower und erklärt uns einiges zu dem ehemaligen Flughafen und zeigt uns anschließend die alten Gebäude des Naturparks (inklusive eines Baby Krokodils das Sie hinter einem Tresen gefangen halten - Wobei wir dem Ganzen eher skeptisch gegenüber stehen).
    Wir wussten durch einen Kuba Blog, dass der Naturpark einen einsamen Strand zu bieten hat und nach harten aber fairen Verhandlungen konnten wir das verschlossene Tor mit unserem Auto passieren.
    Nach einer kurzen Fahrt auf einem Feldweg erreichen wir den Strand. Dieser war wirklich menschenleer und ein Naturstrand wie aus dem Bilderbuch. Die 10 CUC haben sich absolut gelohnt!!!
    Wir genießen den Strand mit seiner Einsamkeit und lauschen den Wellen. Zum Abschluss noch eine Cohiba bevor wir uns ins Auto setzten und Richtung Hotel aufbrechen.

    Im Hotel angekommen wird geduscht und anschließend noch gegessen. Den Abend lassen wir an der Snack Bar mit einem Schnauz ausklingen, der heutige Gewinner heißt Jojo! Der Sieg war mir persönlich sehr wichtig!

    Gruß Jojo
    Read more

You might also know this place by the following names:

Provincia de Ciego de Ávila, Provincia de Ciego de Avila

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now