Denmark
Ringkøbing-Skjern Kommune

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Ringkøbing-Skjern Kommune

Show all

181 travelers at this place

  • Day64

    hej Danmark!

    June 24, 2020 in Denmark ⋅ ⛅ 20 °C

    Endlich ist es soweit, wir haben Deutschland verlassen und sind nach Dänemark gefahren. Etwas komisch war es schon die Grenze zu überqueren aber letztendlich ganz unkompliziert.
    Jetzt sitzen wir in der Nähe von Hvide Sande auf einem Campingplatz die Abendsonne steht noch hoch ist aber schön warm und der Wind pfeift uns um die Ohren. Herrlich.
    Nachdem wir früh los gefahren sind und das Auto nochmal gefüllt haben mit Lebensmitteln sind wir nach Ribe gefahren. Die älteste Stadt von Dänemark.
    Read more

    Martina Bösch

    Wie idyllisch

    6/24/20Reply
    Martina Bösch

    Ich freue mich so für euch. Endlich!!!

    6/24/20Reply
    Doriana Hug

    So hübsch dort 😍

    6/24/20Reply
    4 more comments
     
  • Day48

    28-7 Hee

    July 28 in Denmark ⋅ ⛅ 18 °C

    Ik zet mijn stoeltje vast klaar en ga mijn havermout koken. Net als ik terug wil lopen: stortbui. Nou denk ik, eet ik wel in de keuken. Hele stoeltje vergeten. Oeps. Toch, na afdrogen en zo lang in het washok te drogen leggen, krijg ik stoel en dus ook matje redelijk droog mee. Dat kan ik van de tent niet zeggen, want het regent vrolijk door. "Buien". Klopt, af en toe is het 1-5 minuten droog. Niet echt bij de watermolen van Ryde. Ik snap dat hij niet aangegeven staat.
    Het is wel lang genoeg droog om alle bezienswaardigheden van Holstebro te bekijken. Maar dat was er ook maar 1 en ik was in 10 minuten klaar met die stad. Wel lekker capucino met (te zoete) taart. De fietsroute volgt de rondweg, maar ik kom al zelf leuker binnen, en ga weg langs de rivier. Hartstikke leuk pad. Schiet mij maar lek.
    Dik 7nkm onverhard door bos en over de hei. En dan gewoon niemand tegen komen. In Roemenië betekende dat dat de weg was erg gespoeld, maar hier komt het gewoon goed. Gaaf hoor.
    Om half 2 wordt het eindelijk écht droog. Ik geloof het eerst natuurlijk niet en fiets nog een kwartier door met mijn regenjack aan, want de vorige 3 keer dat ik het uit trok ging het gelijk weer regenen. Maar ik krijg het zó heet. En maar klimmen. Zo voelt het tenminste. Natuurlijk ga ik ook naar beneden, maar daar ben je zo met die mini hellinkjes, en dan hard bij trappen en toch van geen meter de volgende helling weer halen. Ik heb ook wind tegen, hoop dat deze windrichting blijft, dan heb ik hem straks mee langs de kust.
    Ik kom langs grafheuvels, maar voor die drie op een rijtje, ligt een enorme berg hout. De dag wordt gered door het iron age hillfort. Ik moet mezelf even pushen om die hele km te wandelen, doe 400 m op de fiets. Sta je opeens in een soort Astrid en Obelix dorp. Hartstikke gaaf.
    Ik doe de camping in Hee, vanwege de naam, ik ben moe en ik heb geen zin in een strandcamping. Nou, deze voelt ook zo, wat een ding. Wel een snackbar, fijn. Kylling is toch geen vis geloof ik. Ik vlucht 3 keer de tent in (en uit) en besluit dan maar daar te blijven. Ik ben net een weerhuisje. Maar ja, met de zon op de tent wordt het wel weer heel heet......
    66 km.
    Read more

    Willem Hoffmans

    Hahaha, Astrid en Obelix dorp. Da's een goeie

     
  • Day32

    Sonniger Abend

    September 2, 2020 in Denmark ⋅ ☀️ 17 °C

    Den Abend verbrachten wir am Strand von Søndervig und besichtigten einen Teil des Atlantikwalls, der hier an den Strand und in die Dünen gebaut wurde. Anschließend haben wir noch die Dünen erkundet und waren mit dem Moped einkaufen. ☀️☀️☀️Read more

  • Day49

    29-7 Vedersø klit

    July 29 in Denmark ⋅ 🌧 17 °C

    Nu vind ik het niet meer leuk.
    Dat ik alweer zeiknat opbreek, a la. Dat het vlak daarna een heel stuk droger wordt, o.k. Dat ik 35 keer mijn regenjas aan- en uitgetrokken heb vandaag, sois. Dat ik dus een half uur aan het dweilen ben met opzetten: shit happens. Maar dat ik dan eindelijk in Søndervig aankom, het stomme dorp 3 keer heen en weer fiets omdat er een tourist info staat aangegeven die helemaal niet blijkt te bestaan en vervolgens ZIJN helemaal geen zandsculpturen vanwege corona.... Wel g..v..d.. Ik had nu wél goed gekeken op internet (dacht ik). En dat terwijl alle musea open zijn (met corona pas). Blij dat ik ingeënt ben, je zal toch steeds zo'n test moeten zeg! En in het dorp loopt iedereen hutje op mutje, zowel buiten als in de winkels. Logisch ja...
    Objectief gezien was het ook best veel droog, was Ringkøbing onverwacht leuk met een 17e eeuws hotel, waar ik een emmer capucino drink (kostte ook iets meer dan mijn fles wijn nu), en was de route naar Søndervig goed te fietsen. Ik fotografeer een prachtig houten beeld, heb ik tenminste nog iets. En zo voel ik me nu ook.
    Omdat het keihard waait vanuit het zuiden, ga ik 1 camping verder noord. Goh, da's opeens 25 km per uur met 2 vingers in mijn neus. Ik neem niet de route 1, ff geen zin in modderen, maar de panorama route, dat blijft asfalt. Fietst lekker, maar panorama??
    Ik kan de tent droog opzetten (eerst een buitje uitzitten onder een afdak), wat dingen half laten drogen. Toch maar ff opschieten. Inderdaad, stortbui, ik had net alles binnen, inclusief mezelf.
    Na de bui naar de klit (=duin blijkt). Het waait zo hard dat ik moet giechelen. Maar al de bebouwing op de kaart, zijn dat nou al die hobbit-huisjes?.
    Ik besluit bij terugkomst maar meteen ín de tent te gaan zitten met mijn wijn. Goed besluit. Kolere wat gaat dat hard zeg, die regen. En dan sta ik nog super beschut. Ik zie de humor er ff niet meer van in. Doe mij nog zo'n dag, dan ga ik naar huis.
    Nog een wijntje.
    Read more

    Marijke van der Zouwen

    Wat een mooie kleuren. Maar dat weer.........

     
  • Day3

    Hunde - Strand...

    July 19 in Denmark ⋅ ⛅ 15 °C

    Wir wollen noch weiter bis um "Hundestrand", er heisst richtig Hvide-Sande...Da hat es es uns viel zu viele Menschen. Also noch ein Stückchen weiter bis zum Sidselsbjerg Strand. Da stehen wir über Nacht. Ein kleiner Parkplatz in den Dünen. Und endlich kommt Lotta zu ihrem ersehnten Strandspaziergang und Spielen.Read more

  • Day540

    Neun Freunde und eine ...

    August 24, 2019 in Denmark ⋅ ⛅ 22 °C

    ...verrückte Idee.
    Ein Arzt, ein Lehrer, ein Koch, ein Metzger, ein Helikopterpilot und vier Ingenieure mit hoher Motivation und wenig Kapital und noch weniger Ahnung davon, wie man Whisky macht.
    Die Idee eines dänischen Whiskys wurde beim gemeinsamen Whiskytrinken aus der Frage geboren „Warum gibt es eigentlich keinen dänischen Whisky?“ Die Bedingungen sind ähnlich wie in Schottland.
    Sie begannen alles über Whisky Herstellung zu lesen und wollten einen Whisky, ähnlich dem Islay Scotch Whisky erschaffen.
    Am Anfang alles improvisiert, begann man in einem alten Schlachthaus mit der Produktion, die eigentlich nur für den eigenen Bedarf gedacht war.
    2006 konnte der erste Tropfen verkostet werden und der war besser als erwartet. Auf einer Whisky Messe traf man den Autor der „Whisky Bibel“, Jim Murray und übergab ihm eine Kostprobe des eigenen Machwerkes. Dieser erkannte in dem Produkt der Hobby- Whisky- Brenner ganz viel Potenzial.
    Das motivierte die Jungs dazu richtig durchzustarten.

    Auch wenn heute einiges in der Produktion automatisiert abläuft, spürt man während der Führung die Leidenschaft, die hier in das Produkt fließt.
    Wir haben die Führung mit Verkostung gebucht. Diese wird in deutsch, englisch und dänisch angeboten. Am Wochenende leider nur in dänisch, also musste Julia den Übersetzer für mich spielen (echt schwierig, mir die Übersetzung zuflüstern und mit dem anderen Ohr schon weiter zuhören 😮)
    Man bekommt wirklich jeden Produktionsschritt in den Hallen gezeigt und erklärt. Die Architektur der neuen Produktionshallen ist auch faszinierend, ganz viel Glas, mit Blick in die Landschaft.
    Für diesen Whisky werden nur Produkte aus der Region verwendet.
    Auch wer Whisky nicht mag, diese Erfolgsgeschichte aus einer „Whiskylaune“ vom Hobby- Whisky- Hersteller zum professionellen Business Whisky Destillerie und der Blick hinter die Kulissen der Produktion und ins Fasslager, wo das kostbare Gold lagert, ist sehr spannend.
    Wer mehr wissen will über die dänische Whiskydestillerie, hier geht es zur Homepage ( leider nur in Englisch)
    https://www.stauningwhisky.com/visit-us/ (übrigens unbezahlte Werbung)
    In meine Shopping- Tüte ist ein Roggen Whisky gewandert. Wer probieren will...
    Mir hat dieser besonders geschmeckt und Roggen zu mälzen ist eher unüblich.
    Angenehm war auch der Single Malt. Was nicht so meins ist, ist der sehr rauchige Whisky, wer aber Islay Whisky mag...

    Nach der Whisky Tour gab es am Abend noch einen Kinobesuch. Mir wurde ja seit Monaten von diesem großartigen Kino in Esbjerg vorgeschwärmt.
    Und ich muss sagen, richtig toll. Diese gemütlichen Sessel, die du dir elektronisch so einstellst, dass du die Füße lang machen kannst und dein Rücken- und Kopfteil eine entspannte Sicht auf die Leinwand ermöglicht. Man kann sicher auch gut darin schlafen, wenn der Film langweilig wird 🤪.
    Um aber doch noch auf hohem Niveau zu jammern... eine Massagefunktion im Sessel wäre noch toll und die Dänen essen nur salziges Popcorn 🥴, nicht so meins. Im Ernst, das Kino ist wirklich toll.
    Und damit ich auch etwas versehe, (mein dänischer Wortschatz lässt sich an einer Hand abzählen), gab es König der Löwen im Original. Ich kenn die Story und das ist genau mein Englisch - Sprachniveau 😉.
    Read more

  • Day5

    Campingplatz Norre Lyngvig

    July 2, 2020 in Denmark ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute hieß es, nicht so spät Aufstehen, gemütlich Frühstücken, Zusammenpacken, Bezahlen und noch einmal an den Strand mit dem Bus bevor wir die Fähre wieder zurück zum Festland nehmen.
    Die Sonne 🌞 meinte es gut mit uns und somit machte unser Stop am Meer besonders viel Spaß, wir haben die Stühle rausgeholt und Grimmi war sogar Baden 🌊🌝.
    Danach fuhren wir zum Hafen. Auf die Fähre mussten wir kaum warten und weiter ging es in Richtung Norre Lyngvig. Unterwegs haben wir noch frische Erdbeeren und Kartoffeln vom Bauer mitgenommen und uns dänisches Gebäck gegönnt. Auf dem Campingplatz waren wir schon öfters. Er gefällt uns besonders gut, da er mitten in den Dünen ist und es keine Parzellierung gibt, sondern sich jeder hinstellen kann, wo er will.
    Nach längerer Suche fanden wir einen schönen Stellplatz (war nicht einfach, da es wegen der Ferien ganz schön voll ist), der auch jeden von uns gefallen hat.
    Read more

    Ilse Börnert

    Wirklich sehr schön, hoffentlich bleibt das Wetter so , bei uns ist sommerlich warm

    7/3/20Reply
    DeKerst

    Es hat sich schon geändert, leider. Wir haben schon das Dach eingeklappt, weil der Wind so stark ist. 😭

    7/3/20Reply
     
  • Day2

    Skjern Å - Pumpestation Sydøst

    July 7 in Denmark ⋅ ☀️ 18 °C

    Wandern am Skjern Å. Faszinierende Landschaft. Absolute Ruhe. Nur Vogelschreie, das Geräusch des Windes über den Feldern, das Plätschern des Wassers, die Schreie der Möwen. Das ist Urlaub, mitten in der Natur.Read more

    Bärbel Schumann

    Wie schön, das M-Team ist wieder unterwegs! Ihr lieben Meyers, ich wünsche Euch eine wunderbare Reise! LG Bärbel

    Geraldicus

    Ich gucke ein bisschen ,wo ihr seid,freue mich auf unsere Tour ,"Thüringen 2021 die Kilometerfresser" liebe Grüße von Gerald

     
  • Day65

    Endlich wieder Sonne

    September 7, 2019 in Denmark ⋅ 🌙 13 °C

    Nach 3 Tagen Dauerregen und Wind freuen wir uns das sich die Sonne am Nachmittag mal wieder hat blicken lassen.

    Es hatte zwar auch etwas ein Gesichtspeeling beim Kiten zu bekommen, aber spätestens am dritten Tag in den klitschnassen und kalten Neoprenanzug zu schlüpfen war dann nicht mehr feierlich.

    Daher nutzen wir heute den Tag unsere Sachen zu trocknen, am Strand zu spazieren und Karen&Erik zu besuchen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ringkøbing-Skjern Kommune, Ringkobing-Skjern Kommune