Dominican Republic
El Salado

Here you’ll find travel reports about El Salado. Discover travel destinations in Dominican Republic of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

29 travelers at this place:

  • Day3

    Es ist groß - wirklich groß!

    April 1 in Dominican Republic ⋅ ☀️ 28 °C

    2000 Betten, 6 Restaurants (taugen bislang alle nix), 3 gigantische Poollandschaften und ein großer Privatstrand - das Hotel ist wirklich groß und trotz der vielen Leute nirgends überlaufen. Man hat überall das Gefühl das nichts los ist - außer beim Essen... Pools, Sauberkeit, Strand & Meer TOP - Zimmer naja und Essen so, dass Sven pro Tag ein Kilo verliert...😉Read more

  • Day5

    Letzter Abend im "Gourmet" Restaurant

    April 3 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 26 °C

    Für unseren letzten Abend sollte es dann etwas besonderes sein und wir hatten im (auch inkludierten) Gourmetrestaurant reserviert... Was soll man sagen - obwohl optisch super aufbereitet und in stilvollem Ambiente serviert, war es geschmacklich gerade Durchschnitt. Gut, hier schien das Fleisch nicht aus der Abdeckerei zu sein und das Bratenfett nicht ranzig - immerhin. Alles in allem auf jeden Fall ein versöhnlicher Abschluss mit der Gastronomie im Vista Sol!Read more

  • Day2

    Endlich Urlaub!

    March 31 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 27 °C

    Unser erster Tag im Hotel - Strand, Faulenzen, Buffet, Russen - typisch All Inclusive eben...😜 Lage des Hotels an einer Traumbucht in Punta Cana ist schon geil! Strand- und Wasserqualität allererste Sahne - Essen und Zimmer so lala...

  • Day4

    Wie man sich Italien so vorstellt...

    April 2 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 26 °C

    ...wenn man nicht mal auf der Landkarte weiß wo es ist. Heute Abend waren wir im italienischen Restaurant des Hotels - es war im Vergleich gar nicht so schlimm (was keine Kunst ist) - nur geschmacklich hatte es mit Italien so viel zu tun, wie Hunde mit Katzen... Aber Tristan war voll dabei!

  • Day6

    Schaum vorm Mund

    April 4 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 27 °C

    Normalerweise ziehen wir die ruhigste der Poolanlagen vor, da sind nie mehr als 20 Leute, es ist schön ruhig und es gibt ein Babybecken für Tristan - unweit davon tobt aber das Spektakel und die Stimmung und der Alkoholkonsum erreicht spielend Malle-Niveau...

  • Day20

    Unverhofft kommt oft...

    February 3 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 28 °C

    Und so verlängert sich unsere Reise um knapp 20 Std, wegen schlechten Wetters in München -.-
    Das hat uns erstmal einen halben Nachmittag ein wenig Nerven gekostet...

    Den restlichen Tag haben wir am Strand verbracht. Sowohl nachmittags als auch abends noch einmal :)

  • Day2

    Ankunft im Vista Sol Punta Cana

    March 31 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 21 °C

    Obwohl schlagskaputt nach 10 Stunden Flug ins Bett gefallen, sind wir schon um 5:30 Ortszeit wach. Während Mama sich frisch macht, besichtigen Tristan & Papa die enorm große Hotelanlage.

  • Day147

    Ankommen auf der Partyinsel

    March 27, 2018 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 26 °C

    Der fünfstündige Flug von Lima nach Punta Cana verging schnell, jedoch stellte sich die Suche nach einer Unterkunft im Vorfeld als etwas schwieriger heraus. Zwar hatten wir schon bald ein Surfcamp für die zweite Woche gefunden, doch wussten wir nicht, wohin mit uns in der Zeit davor.
    Nach ewigem Durchforsten des Internets fanden wir schließlich neben unzähligen Resorts ein (!) Hostel in Punta Cana, in dem wir die erste Nacht verbringen konnten.
    Nach der Ankunft am Flughafen von Punta Cana, der mit einem mit Palmblättern bedeckten Dach aufwartet und dem Abholen unseres Gepäcks ging es hinaus in die Hitze der Karibik. Noch bevor wir richtig draußen waren, riefen, rissen und zerrten die verschiedensten Taxifahrer an uns. Um eine Transportoption hatten wir uns im Vorfeld nicht gekümmert, so war uns nicht bekannt, ob und wo ein öffentlicher Bus abfahren würde.
    Im ersten Verkaufsgespräch auf dem Flughafenvorplatz wurden uns horrende Preise für die Fahrt zum acht Kilometer entfernten Hostel genannt. Fehlende Barreserven stellten eine gute Verhandlungsbasis dar, denn mehr zu geben, als wir hatten, war sowieso nicht möglich. Nach einigem Hin und Her einigten wir uns auf etwas mehr als die Hälfte des Startpreises und fühlen uns wie zwei Trophäen, die vom Meistbietenden am Rest, der leer ausgegangen war, vorbeigeführt wurden.
    Auf der Fahrt kamen wir an riesigen Bettenbunkern vorbei, ein Resort am nächsten. Mit dem Fahrer unterhielten wir uns und bekamen ein paar Tipps zu weniger touristischen und schöneren Plätzen auf der Insel. Außerdem stellte er uns die Frage, warum Europäer erst so spät Kinder bekamen. Sie würden immer arbeiten und so das Schönste verpassen. Er selbst habe eine Tochter, die sein größtes Glück sei.
    Angekommen am Hostel liefen wir drei Stockwerke hinauf, um hinein zu gelangen und kamen in eine Oase der Gemütlichkeit. Wir richteten uns in zwei Betten des 10er Schlafsaals ein und konnten aus dem Fenster Resort über Resort erblicken. Auch wenn das Hostel sehr schön war, wollten wir hier keine Nacht länger bleiben.
    Wir gingen hinaus, um den Strand zu erkunden, der zu unserer Verwunderung fast menschenleer und wunderschön war. Genau so, wie man ihn sich in der Karibik vorstellte: weißer Sandstrand, Palmen, türkises Meer und kleine Boote, die darauf schipperten.
    Der Hunger trieb uns schließlich zurück in die Stadt und gerade aus Peru kommend, waren wir von den Preisen geschockt.
    Nach dem Essen wollten wir, müde wie wir vom Flug und dem frühen Aufstehen nun mal waren, einfach nur ins Bett fallen, doch unsere Zimmergenossen hatten andere Pläne.
    Gemeinsam mit einem Reisenden aus Chile und einem Urlauber aus Deutschland suchten wir eben jenen Strand auf, den wir Stunden zuvor bereits besichtigt hatten. In der Abenddämmerung setzten wir uns in den Sand und lauschten den Klängen des Meeres und der Ukulele, die mit von der Partie war. Karibik-Feeling pur!
    Die Nacht war laut, da unser Hostel über keine Fenster verfügte (wie fast alle Häuser in der Dominikanischen Republik) und die Clubs direkt auf der anderen Straßenseite waren. Dank der Ohrstöpsel, die mir Nika in weiser Voraussicht vor der Abreise geschenkt hatte und der Müdigkeit, war uns trotzdem eine schlafreiche Nacht gegönnt.
    Read more

  • Day16

    Angekommen!

    November 11, 2016 in Dominican Republic ⋅ ⛅ 28 °C

    Excellence Punta Cana ... nach einer etwas mühsamen Abreise vom Schiff (mußten unsere Koffer gefühlte 5 km, bergauf über Schotterstrasse schleppen. 😨 Davor noch unnötige Probleme beim Check-Out GRRR! ) war der Transfer perfekt und der erste Eindruck vom Hotel einfach nur WOW!!!! 😀
    Sitzen im VIP-Club und werden dann bald unser Zimmer beziehen.Read more

You might also know this place by the following names:

El Salado

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now