Ecuador
Provincia del Guayas

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Provincia del Guayas

Show all

208 travelers at this place

  • Day106

    Last night Montañita! Out with a Bang

    February 15, 2020 in Ecuador ⋅ 🌧 25 °C

    So today was our last full day in Montañita, and as other days go here, it was pretty normal.... sit on the beach, have a walk into town for some street food and chill in a hammock /read a book maybe and obviously befriend the hostel cat who was waiting for us on our porch aww 😻. But this was the day we most definitely went out with a bang, or fire! 😳 🔥 So as we both agreed we had been indulging quite alot in the really nice restaurant right next to our hostel, and on the sea front (that does amazing Thai and Ecuadorian food, but was a little pricey) So we thought let's cook a full meal for once instead of having our usual tuna sweetcorn wraps that we were eating for lunch all week! 😂😂 So we cracked on and decided to cook some pasta... Mmm fancy! At one point the gas on the stove stopped working, so realised it needed a new cannister, so we asked the hostel guy Jackson to change it, which he did, and we managed to light it again.. Whoop! As we went on suddenly the gas connection came off, and caught the fire we were cooking with, and exploded with flames from under the stove, with the whole of the stove catching fire....we ran back but was too late for zachs leg hair and toes! 😳 Zach screamed "fire fire", and luckily one of hostel guys ran to switch off the gas, which stopped the fire! We both got away without burns gladly but we're we're in real shock, good job we already had a beer to drink after!! So in the end Jackson checked on us, then said because of this (as we had no way of cooking tea plus the trama 😔) he offered to pay for us to eat and drink at the restaurant we loved so much at the beach front... And of course we milked it for a full meal and red wine at sunset. And the freebies didn't stop there, we also got free beers at the hostel bar later! To say we have had such bad luck at this hostel, including the mess up with our room booking from day 1 (we managed to get a superior room and more free beers after this mess too 😂) and the fire! Despite all this we still loved our stay here, and were quite sad to leave after nearly 2 weeks. We'd deffo go back and hope the bad luck wouldn't follow us again lol.Read more

  • Day98

    Montañita, Ecuador...Surf, Yoga & Chill

    February 7, 2020 in Ecuador ⋅ ⛅ 28 °C

    So after alot of travelling back and forth the last few months we thought we'd book a beach escape where we could chill, relax... Laze in hammocks, do yoga and learn to surf! 🤗....😂 So we thought! When we arrived it was a surf competition weekend, so we didn't get much sleep for a few days here, although was pretty cool to watch the surf competition right from out balcony (of a hostel we didn't originally book into!.. That's too long of a story 😂😂). Anyway things quietened down here after 2 days, so finally good for relaxing.. And getting sleep at night! 😊 In our hostel (the original one we booked into) they offer surf lessons and yoga classes everyday 🙏😍 love it here! We obviously we're straight onto the surf lesson with a great teacher called Pablo, he taugh us all about the types of waves, dangers and about the equipment we would be using.... Then we headed to the yoga studio to learn how to stand up on a surf board! After a few practice runs we were ready to try the real thing! It was really fun, we both loved it and our teacher was at hand all the time to help us catch the waves 😜 it was really hard to paddle and stand up on the board, so think we need more practice! The days following we have taken a Yin Yoga class and today (10th Feb) we took the Basic of Yoga class, which was faster than Yin Yoga which I like more, but not sure it was Zachs favourite out of the 2 😅 Good workout though. Also they have lots of cats and dogs here... Always a good sign when a places has nice pets! 😘😻🐱🐕Read more

  • Day71

    Montañita (Ecuador)

    December 1, 2018 in Ecuador ⋅ ⛅ 23 °C

    Unglaublich schöne Tage mit Henne, Jana und Steffen in Montañita gehen vorbei. Das Hostel war grandios und so haben wir aus 3 Tagen 6 Tage gemacht: Pool, Strand, Ausflüge, Restaurant, Spiele und eine BAR. Was will man mehr? Jedenfalls führen wir wohl die nächsten Jahre die Bestenliste der Rechnungen hier an und sind überall als die verrückten Deutschen bekannt geworden.

    Wir waren auf der Isla del Plata bei den Blaufußtölpen, haben Schlangen, Schildkröten und einen Skorpion gesehen, waren Schnorcheln, am Strand, im Nationalpark und haben auch das Surfen nochmal ausprobiert.

    Alles in allem war Ecuador wohl meine teuerste Station mit den Galapagos Inseln und dieser gemeingefährlichen Bar, aber auch eine wunderschöne! Ecuador bietet so viel und ich hab viel zu wenig Zeit, also muss ich wohl wiederkommen ;)

    Morgen geht es für mich mit dem Flieger nach Panama! Eines der Länder, dass ich UNBEDINGT sehen will! Ich freu mich auf mein nächstes Land, auf weitere Abenteuer, auch auf das Alleinereisen wieder und bin aber unendlich dankbar für diese tollen Freunde, die um die Welt reisen um mit mir ein Bier zu trinken ;)
    Read more

  • Day18

    Guayaquil

    December 1, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute war Abschied nehmen angesagt von Andrés, seiner Familie und Cuenca. Es waren sehr schöne Tage. Auf Empfehlung von Andrés Mutter habe ich nicht den normalen Bus genommen. Ich bin mit einem Minibus gefahren. Dieser Transport hat 12$ gekostet anstatt 8$ die der 'normale' Bus kosten würde. Aber das war es mir wert. Nur 14 Fahrgäste und ohne Halt in gut 3 Stunden von Cuenca bis Guayaquil. Die ersten zwei Stunden der Strecke waren sehr schön. Auf Pass-Straßen durch die Anden. Ich habe leider nicht mitgetrackt, aber ich bin mir sicher dass wir weit über 3.000m Höhenmeter waren. Der letzte Teil war dann nicht mehr so schön. Je näher wir Guayaquil kamen, umso mehr Industriegebiete gab es.
    Guayaquil selbst ist eine heiße, drückende und sehr lebendige Stadt. Sie hat so gar nichts von dem gemütlichen Cuenca. Mein Hotel ist direkt am 'El Malecón', die Promenade die entlang des Rio Guayas verläuft. Die ganze Promenade ist ein einziger Vergnügungspark. Und trotz heiligem Sonntag war anscheinend die ganze Stadt im Black-Friday-Weekend Shoppingrausch.
    War schon interessant und auch sehr anstrengend.
    Und irgendwie ist es auch komisch bei drückenden 30° Weihnachtsdeko zu sehen.
    Morgen früh muss ich wieder früh aufstehen. Um 6.00 Uhr muss ich am Flughafen sein. Aber dafür geht es ins nächste Abenteuer. Galapagos, ich komme 😎👍
    Read more

  • Day79

    Guayaquil

    June 8, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 26 °C

    Am Freitag morgen um 5.45 Uhr ging es nach Guayaquil, mit 2,4 Millionen Einwohnern der zweit-größten Stadt Ecuadors, die auch gleichzeitig das industrielle Zentrum darstellt. Wir hatten bewusst unsere Spanisch- und Surfwoche in Montañita um diesen Tag verkürzt und die Unterrichtsstunden am Mittwoch und Donnerstag bereits reingearbeitet.

    Wir kamen so gegen 9.00 Uhr am Bustermobinal in Guayaquil an, das direkt neben dem Flughafen liegt und mit dem integrierten Einkaufszentrum auch mal eben so groß wie ein Flughafengebäude war. Es gab über 100 Schalter zum Einchecken!! Für's Busreisen wohlgemerkt.😂

    Wir fuhren dann direkt zur chilenischen und deutschen Botschaft, um auf diversen Dokumenten unsere Unterschrift zu leisten. Der eigentliche Grund, warum wir verfrüht Montañita verlassen haben: wir wollten/mussten das heute noch erledigen, denn am Sonntag ging es schon auf die Galapagosinseln weiter. Warum wir das Ganze veranstalteten, erfahrt ihr in ca. 2 Wochen.😉😉

    Am nächsten Tag haben wir dann die Stadt ein wenig erkundet: zunächst ging es zur Kathedrale von Guayaquil, die jedoch von außen spektakulärer war als von innen. Gleich daneben befand sich ein kleiner Park, der es mit so manchem Zoo aufnehmen könnte: überall waren Leguane verschiedenster Größen unterwegs, die sich sogar mit Salat füttern ließen. Nachdem wir das bei anderen Leuten beobachtet hatten, haben wir uns auch getraut sie zu streicheln. Wir haben diese interessanten Reptilien auf unserer Reise schon oft gesehen, aber so nah waren wir noch nicht an ihnen dran! In einem Teich im Park wimmelte es von Schildkröten, die auf Steinen saßen und sich gegenseitig immer wieder ins Wasser schubsten 😂🐢

    Auf einem Gehsteig wunderten wir uns über lange Schlangen, die scheinbar an der Theke eines Ladens anstanden. Die Lösung hatten wir gleich: im Laden hing ein Bildschirm, auf dem das Fussballspiel von Ecuador gegen die USA übertragen wurde. Danach gingen wir zur am Wasser gelegenen Promenade Malecon, die erst vor ca. 20 Jahren in der Form entstanden ist und ca. 2,5 km lang ist. Dort erreichten wir irgendwann einen Bereich, der ein bisschen an einen Freizeitpark erinnerte, es gab verschiedene Fahrgeschäfte und Verkaufsstände. Wir entschieden uns für eine Fahrt mit dem Riesenrad und genossen die Aussicht auf die Siedlungen an zwei Hügeln, wo sich der ursprüngliche Stadtkern befindet.

    Und genau dort liefen wir danach hin. Hier standen kleine alte Häuser in engen Gassen, und von oben hatte man einen schönen Blick auf den zweiten Hügel nebenan. Danach machten wir uns auf den Rückweg.

    Schon am Sonntag sollte es weitergehen, zu einem wahren Sehnsuchtsziel: den Galapagosinseln! 🐢🐬
    Read more

  • Day12

    Bye bye Ecuador!

    June 12, 2019 in Ecuador ⋅ 🌫 29 °C

    Eigenlijk moeten we zeggen: “bye bye Galápagos” want van het vasteland hebben we niks gezien behalve ons hotel en een winkelcentrum.

    Op 7 dagen (en 2 reisdagen) hebben we ongelofelijk veel dieren gezien. Het snorkelen tussen de grote zeeschildpadden, stoere haaien en rustige roggen was surreëel. Aan land observeerden we stekelige leguanen, grappige pelikanen en vele vogels die we nog nooit gezien hadden.

    De eilanden zijn stuk voor stuk kleine paradijzen. Langs de kust genoten we van de tropische witte stranden en een verfrissende duik in de zee. Hopen zeeleeuwen en krabben kwamen tevoorschijn van tussen de zwarte lavarotsen. Het binnenland bestond dan weer uit mooie meren, cactusbomen en groene bossen.

    Een beter afsluiter van onze wereldreis hadden we ons niet kunnen wensen!
    Read more

  • Day232

    Guayaquil, Ecuador

    August 20, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 29 °C

    Guayaquil eine Großstadt an der Küste und Sprungbrett zu den Galapagos Inseln!
    Leider gibt es hier nicht wirklich was besonderes zu sehen.
    So sind wir gestern mit einem Israeli aus meinem Zimmer zusammen zu einem Park mitten im Stadtzentrum ... der Park heißt so viel wie "Eidechsenpark" .. und das nicht umsonst, denn hier laufen diese Tiere ganz ungestört von Menschen und Vögeln frei herum! Sie sind so handsam das man die auch streicheln kann!

    Heute gehen wir noch mal in Stadtzentrum aber dieses mal mit Uber da die Fahrt gestern einfach unmöglich lang war für 3 Km und 40min!
    Heute habe ich mit eine Tauchbrille mit Schnorchel gekauft den es heißt das es auf den Galapagos Inseln alles unverhältnismässig teuer sei!
    Ach ja und heute früh habe ich den Flug auf die Galapagos Insel (San Christobal) gebucht! Mit 360€ ist es kein Schnäppchen aber das ist es mir auf jeden Fall schon mal währt! Leider muss ich noch die Zeit bis zum 22.08 hier in der Stadt irgendwie überbrücken bevor es wieder ins Paradis geht!
    So chille ich heute Nachmittag in der Hängematte und schau mir einige Dokus an!
    Read more

  • Day54

    Montañita

    January 27, 2020 in Ecuador ⋅ ☁️ 25 °C

    Die letzten 5 Tage haben wir in Montañita verbracht. Ein kleines Surferdorf an der Küste. Ein paar Tage Party und am Strand entspannen. Ansonsten hat der Ort eigentlich nichts zu bieten.
    Heute geht's nach Peru, denn die Tage bis zum Abflug sind bereits gezählt 🙄Read more

  • Day230

    Guayaquil, Ecuador

    August 18, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 26 °C

    Wie bereits erwähnt gehe ich einfach mal an die Küste in eine Stadt mit Flughafen ... Guayaquil ... die Stadt die ich kaum aussprechen kann!
    Von hier aus gibt es auch regelmäßig Fluge auf die Galapagos Inseln!

    Im Hostel erfahre ich das der Bus bereits 12:20 fährt so bin ich 15 Minuten eher da ... aber welch ein Schock, denn am Schalter erfahre ich das der Bus voll ist und der nächste erst in 6 Stunden fährt!
    Ich atme kurz durch ... was machen?! Ich geh einfach mal zum Bus ... der Busfahrer fragt mich wo ich hin will ... ich antworte "Guayaquil"! Er fragt mich ob ich alleine bin ... ich nicke ... er nickt zurück!
    Er meint nur los steig ein der Bus is zwar voll aber geh ganz nach hinten durch! Gesagt getan ... am Ende des Buses ist eine kleine Nische als Schlafplatz für den zweiten Fahrer ... und da soll ich rein! Si Claro antworte ich mit einem breiten Grinsen ... was ein Luxus denk ich mir "ein Schlafbus". So fahren wir los und ca. 30min kommt der zweite Fahrer zu mir und fragt nach der Fahrkarte! Ich hab dich keine! Er meint ja stimmt dann bitte 10 US$ ... ich bezahle und muss dabei mein Grinsen verstecken da der Normalpreis 18 US$ kostet ... aber da ich kein Sitzplatz haben (denn ich so wie so nicht wollte) müsste ich nur 10 US$ Zahlen😜👍
    Es war einfach mal die bequemste Busreise seit fast 8 Monaten!🤩

    In Guayaquil angekommen ist der Busbahnhof einfach mal riesig ... ich suche erst mal eine Steckdose und hocke mich für paar min auf den Boden da mein Telefon komplett tot ist. Mit paar Prozent auf dem Telefon suche ich mir bei Hostelworld ein Hostel für 2 Tage! Ich will keine Umstände mehr und nehme mir ein Taxi für 4 US$ bis zum Hostel ... ein einfaches 4-Bettzimmer!
    Ist schon okay ... nix besonderes ... aber mit heißem Wasser😋👍
    Ich geh noch mal raus was Essen und schreibe später meinen Block!
    Read more

  • Day78

    Spanisch- und Surfkurs in Montañita

    June 7, 2019 in Ecuador ⋅ 🌫 24 °C

    Nach Baños ging es nach Montañita wieder einmal mit dem Bus weiter. Wir fuhren zunächst nach Ambato, der Provinzshauptstadt von Tungurahua, und von dort nach Guayaquil, der zweitgrößten Stadt Ecuadors bevor wir von dort einen Bus nach Montañita nahmen. In Summe waren wir 12 Stunden unterwegs, aber das gut ausgebaute Bussystem half uns, das Ganze stressfrei und ohne große Wartezeiten beim Umsteigen zu bewältigen.

    Montañita liegt an der Pazifikküste und war ursprünglich ein Fischerdorf bevor es in den 70ern zur Hippiehochburg wurde. Heute ist der Ort als Surferparadies beim vor allem jungen Publikum beliebt. Dementsprechend hat sich auch das Angebot angepasst: Feiern bis in die Morgenstunden ist, auch während der Woche, ohne weiteres möglich. Davon machten wir allerdings keinen Gebrauch.😉

    Wir hatten uns für eine Woche in der Montañita Spanish School eingebucht und den Surfkurs gleich mit. Untergebracht waren wir in den Cabañas der Schule, die 5 Gehminuten von der Schule entfernt und eine wahre Ruheoase sind. Am Montag morgen mussten wir erst einen Einstufungstest machen, damit unser Niveau richtig eingeschätzt wurde. Danach ging es auch direkt los. Sophia hatte sich für Gruppenunterricht entschieden, hatte aber Glück, da sie auf ihrem Level alleine war und bekam somit Einzelunterricht. Ich hatte mich von Anfang an für Einzelunterricht entschieden, da ich schnell vorankommen wollte.

    Wir hatten jeden Morgen von 8.00 bis 10.00 Uhr Spanischunterricht und dann nochmals von 13.00 bis 15.00 Uhr. Der Surfkurs fand immer zwischen 10.00 und 12.00 Uhr bzw. zwischen 15.00 und 17.00 Uhr in Abhängigkeit von Ebbe und Flut statt. In dieser Woche war in der Schule weniger los, da es die Nebensaison war. Die Lehrer waren alle durchweg extrem gut und stellten sich flexibel auf unseren Wissensdurst ein. Wir kamen in der Woche gut voran. Gleiches gilt für das Surfen, wo wir dank unseres Lehrers gute Fortschritte machen konnten.

    Neben dem Unterricht bat die Schule auch noch weitere Aktivitäten wie z.B. Yoga, Karakoe, Kung Fu, Filmvorführung, Grillen etc. an, die wir auch zum Teil mitmachten.

    Zusammen mit dem Aufenthalt im Amazonasgebiet haben wir 2 Wochen Spanischunterricht hinter uns und sind mit unserem Fortschritt mehr als zufrieden. Jetzt freuen wir uns wieder auf das “normale“ Reisen. Nächste Woche geht es dann auf die Galapagosinseln.🐧🐬🐋🦀
    Read more

You might also know this place by the following names:

Provincia del Guayas, Guayas

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now