Estonia
Pärnu linn

Here you’ll find travel reports about Pärnu linn. Discover travel destinations in Estonia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

18 travelers at this place:

  • Day10

    Hallo Estland

    July 14 in Estonia

    Wir hatten das Gefühl, genug von Lettland gesehen zu haben, zumindest für den Moment, und machten uns wieder auf den Weg nach Norden. Pärnu in Estland hatten wir uns als Tagesziel auserkoren. Der Weg dahin war unspektakulär und meist gut zu fahren. An die obligatorischen Holperstrecken zwischendrin haben wir uns schon gewöhnt. Kurz vor unserem Ziel wurden wir von den Briten, die wir von unserem letzten Camp in Riga in eher schlechter Erinnerung hatten, überholt. Die werden doch nicht...? Doch, sie taten. Als wir ankamen, standen sie schon alle vier da auf dem Platz, den wir uns ausgesucht hatten. Die Waschmaschine war schon wieder ausgepackt und in Betrieb und es schallte laute Musik von dem schönen Unterstand am Wasser. Nee, das wollen wir uns nicht nochmal antun, zumal wir den Plan hatten, drei Nächte in dieser Gegend zu bleiben. Also schnell Google befragt und nach kurzer Zeit landeten wir auf dem schönen Solar Caravan Park. Der Name klingt eher abschreckend, weshalb wir den Platz vorher nicht in Betracht gezogen hatten. Völlig zu Unrecht, wie wir jetzt wissen, denn was wir hier vorfanden, war sehr entzückend. Ein flammneuer Campingplatz mit großzügigen Wiesenstellplätzen, neuen Sanitäranlagen und einer charmanten Platzwartin, die fast in Jubel ausgebrochen war, als wir ihr sagten, dass wir drei Nächte bleiben wollten. Freudig präsentierte sie uns unsere Kundennummer: 250.
    Das Wetter hat sich nun auch wieder zum besseren gewendet. Mal sehen, was uns die nächsten Tage bringen werden.

    Tageskilometer: 247 km
    Gesamtkilometer: 1823 km
    Read more

  • Day70

    Trahter Postipoiss, Pärnu, Estland

    August 10, 2017 in Estonia

    Vorgestern deutsches Essen, gestern lettisch, heute russisch (und morgen estnisch?).
    Die Restaurant-Landschaft ist extrem vielfältig, auch wenn wir immer öfters Pizzerien, Asiaten und Burger (Hessburger 😄😄) sehen. Bisher konnten wir diese aber meiden. Aber Brigitte freut sich schon darauf, mal wieder selber zu kochen.
    Es gibt Wodka, Plinis mit Kaviar, Erdbeer-Rhabarber-Suppe und Wodka.
    Read more

  • Day3

    Nach sorgfältiger Restaurierung – im Zuge derer stilgerecht und sinnvoll modernisiert wurde – erstrahlt es heute nahezu in altem Glanz, was dem Hotel eine Nominierung für die World Luxury Hotel Awards 2017 eingebracht hat. Das Interieur ist vorwiegend in Pastelltönen gehalten, wodurch die zahlreichen Holzelemente und dekore aus der einstigen Epoche besonders gut zur Geltung kommen. Die 14 Zimmer und Suiten bieten viel Platz und sind individuell eingerichtet.Read more

  • Day31

    Pärnu

    August 5, 2015 in Estonia

    Nachdem uns klar geworden war, dass das hitchhiken an der Küste doch eher schwierig ist und uns langsam die Zeit davon lief, entschlossen wir uns mit dem Bus weiterzufahren.

    Wir kamen im schönen Pärnu an und gingen zu der unterwegs gebuchten Unterkunft. Dank Rabatt konnten wir uns ein kleines Appartement neben einem Privathaus leisten. Hier begrüßte uns Rauno auf deutsch und führte uns ins Haus. Wow, nach den Tagen eine ganze Wohnung nur für uns. Was für ein Luxus :-) Hier hätten wir Tage verbringen können, doch wir mussten mit unserem Geld und unserer Zeit haushalten und so fuhren wir weiter mit dem Bus nach Tallinn.Read more

  • Day16

    Pärnu

    July 24, 2017 in Estonia

    Lundi, 24 juillet 2017
    Aujourd'hui c'était un jour typique "vacances campingcar": 100km de voiture et beaucoup de marche à pied. En route vers le nord, nous voulons visiter deux curiosités. La première, les falaises rouges, Veczemju Klintis, est atteignable par une piste en si mauvaise état, que nous avons pitié avec notre véhicule et donc demi-tour. Le deuxième arrêt est prévu à Ainazi, où on peut aller voir une très ancienne digue qui marque la frontière avec l'Estonie. Pour y accéder, il faut trouver le passage à travers une réserve naturelle, pas facile. Eric monte sur une tour d'observation d'oiseaux pour s'orienter et y trouve un jeune homme "chasseur d'énigme". Nous rentrons au village sur les morceaux de roche qui composent la digue, c'était"sport"! La frontière passée, nous filons non-stop à Pärnu, notre lieu d'étape. C'est "la"station balnéaire de l'Estonie, l'eau y est, par des courants favorables, plus chaude. Déjà au début du siècle passée, c'était un lieu prisé par l'aristocratie pour y venir soigner ses bobos. Une promenade au centre de Pärnu, pour flâner dans sa rue commerçante et pour dîner. Ensuite nous savourons notre café sur une terrasse à la plage, bien fréquentée.Read more

  • Day5

    Auf nach Estland....

    July 11, 2017 in Estonia

    Heute Morgen sind wir bei leichtem Regen aufgebrochen in Richtung Estland. Unser erstes Ziel war Salaspils. Genauer das Grauen von Salapils.......Hier liegt ein massiger Betonquader quer vor dem Gelände, auf dem in dunklen Lettern die Inschrift "Aiz nem vartem vaid zeme" zu lesen ist.. "hinter diesem Tor stöhnt die Erde". Dahinter betritt man einen öden Betonplatz und ist mit dem Herz der Gedenkstätte konfrontiert. In einem langen schwarzen Kasten aus Marmor, der aussieht wie ein überdimensionaler Sarg, pocht ein Metronom. Das dumpfe "bumm, bumm, bumm, bumm, bumm, bumm" klingt wie ein gleichmäßiger Herzschlag und ist auf dem kompletten Gelände zu hören. Das hat uns sehr beeindruckt und wir haben uns diese Gedenkstätte überwiegend schweigend angesehen........ Unsere Fahrt haben wir dann weiter fortgesetzt und an einer schönen Badestelle in Lettland halt gemacht. Hier sind wir durch den schönen, weichen gelben Sand ans Wasser gegangen. Schade das die Temperaturen nicht wärmer waren, sonst hätte man hier sehr gut baden können. Weiter ging es jetzt über die Küstenstraße nach Estland. Hinter der Grenze sind wir nach links zu Ostsee abgebogen, um im Ort Kabli eigentlich das empfehlenswerte Brot, vom dort ansässigen Bäcker zu kaufen. Leider war kein Brot mehr zu bekommen und so blieb es dann bei einer Tasse Kaffee mit leckerem Kuchen. Nach der Kaffeepause setzten wir die Fahrt nach Pärnu fort. Hier wollen wir auf einem WOMO-Badeplatz direkt am Strand die Nacht verbringen.Read more

  • Day5

    In Pärnu am Strand angekommen.

    July 11, 2017 in Estonia

    Wir stehen jetzt am Womo Badeplatz in Pärnu direkt am Strand und bis in die Altstadt sind es" nur ein paar Schritte. Herrlich hier.... auf jedenfall werden wir die Nacht hier verbringen. Habe gerade mit einer Freundin aus Pärnu über Messenger geschrieben und mal sehen ob wir uns heute Abend noch bei einem Bierchen treffen werden. Wir werden jetzt erstmal den Abend hier in Pärnu genießen.
    ...... Update....
    Die liebe Freundin hatte Zeit und wir haben uns getroffen. Man soll es nicht glauben....nach 17 Jahren wieder getroffen in Pärnu. Es gab viel zu erzählen und so verging die Zeit wie im Flug. Liebe Pille "Danke für den schönen Abend....." Das nächste Wiedersehen dauert hoffentlich keine 17 Jahre mehr....
    Read more

  • Day11

    Pärnu

    July 15 in Estonia

    Sonntag ist Ruhetag. Dementsprechend machten wir erstmal nüscht. Also fast nüscht. Heute war ein sonniger Sommertag bei 28 Grad. Nach einem chilligen Vormittag im Camp schmissen wir nachmittags die Angeln ins Auto und suchten eine geeignete Angelstelle an einem Fließgewässer. In Estland darf man nämlich an öffentlichen Gewässern ohne Angelschein angeln. Wegen der Hitze war der Versuch aber eher so halbherzig. Aber immerhin schafften wir es, beim Fishing Village vorbei zu schauen. Da kamen wir gestern schon vorbei auf der Suche nach einem Campingplatz. Vielleicht würde unser heutiges Anliegen ja eher auf Kompetenzen treffen...? Ein Mitarbeiter dort kam dann auch irgendwann auf uns zu und machte uns ein Angebot, morgen früh auf der Johanna mit uns auf die Pärnu Bucht hinauszufahren, um auf Zander zu angeln. Zufällig soll morgen die Schonzeit vorbei sein und die Wetterbedingungen ideal. Nun sind wir also um 5 Uhr mit ihm verabredet. Früh, wohlbemerkt! So kam es, dass wir uns gleich nach dem Endspiel in die Kojen begaben.Read more

  • Day55

    Pit-Stop / Bite-Stop, Pänu, Estland

    July 26, 2017 in Estonia

    Kaum 36 Stunden und 300 KM nach der Automiete sieht es bei uns so aus - Bier für dem Beifahrer, Süssigkeiten für die Fahrerin. Und die Reste der bisherigen Reise.

You might also know this place by the following names:

Pärnu linn, Paernu linn, Pernau

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now