Estonia
Pärnumaa

Here you’ll find travel reports about Pärnumaa. Discover travel destinations in Estonia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Pärnumaa:

All Top Places in Pärnumaa

121 travelers at this place:

  • Day14

    .....nur Verrückte hier !

    March 7 in Estonia ⋅ ☁️ -2 °C

    🚙💨🇷🇺🤪
    Wir haben uns in den vergangenen Tagen dieser Rallye schon das ein oder andere Mal gewundert, WAS die Teilnehmer alles so im Auto haben hier einige Beispiel:
    Spurstangen
    Kugellager
    Schweißgerät
    Farbdrucker
    Steuergeräte
    Lötkolben
    Mobile Sauna
    Baustellen Fluter
    Und und und .......

    Aber jetzt mal ehrlich WOHER KOMMT MITTEN IM WALD Nach der BalticStates Party dieser Aufkleber an unserem Auto ?
    Und wer von Euch verrückten hatte sowas Dabei ?

    🥰😍🤣😂😆😃😁😀😘
    Read more

  • Day13

    Mittag

    March 7 in Estonia ⋅ 🌧 2 °C

    Schnell mal Mittag machen😁🤘
    Heute geht es nach Klaipėda auf die Fähre nach Kiel.
    22:00 Uhr legen wir ab und morgen sind wir um 17:00 Uhr in Kiel.

    Wir haben uns dazu entschieden die Tour um zwei Tage zu verkürzen.

    Ab Nordfinnland ist es nicht wirklich schön die Strecke.
    Die Menschen sind alle freundlich, aber es reicht, nur fahren strengt Mega an. 🤘Read more

  • Day110

    Matsi - Pärnu

    August 16 in Estonia ⋅ ☀️ 18 °C

    Reisekilometer 12.330 km
    Tageskilometer 97 km

    Sehr schöner Stellplatz mitten unter Tannen, trotzdem macht Dirk nach dem Frühstück (bei dem das Gas ausgegangen ist) etwas Druck.
    Es ist Freitag und er möchte die Gasflasche noch heute Tauschen.
    Nachdem wir den halben Tag erfolglos versucht haben unsere 2,8 kg Campingasflasche zu tauschen, hatte ich Fresse dick und hab einfach eine estnische 5 kg Gasflasche gekauft. Und wie gut die reinpasst. Die Flasche inkl. Inhalt hat 50€ gekostet. Für einmal Tauschen der Campingasflasche sind mindestens 30€ fällig! 🤔 Was für ein Schnäppchen und was für eine gute Beratung von unserem Lieblingsausbauer, 🤮 die 100€ teure, kleine Flasche zu nehmen, weil die für 3!!!! Jahre reicht. 🤔 Bei uns reicht die kleine Flasche für fast einen Monat. Vermutlich ist deshalb mein Essen immer so verkocht....obwohl 🤔 ne

    Der Gasschrank ist übrigens nur und ausschließlich für Gasflaschen erlaubt. Das auf den Fotos sieht nur so komisch aus wegen der Perspektive. 😜

    In Pärnu haben wir direkt neben dem Vergnügungspark einen Parkplatz gefunden. Wir standen mit den offenen Hecktüren fast auf der Promenade und direkt dahinter war der lange Strand. Hier in Pärnu ist der Strand echt lustig, man kann ewig weit ins Meer gehen und die Knie werden nicht nass.
    Obwohl das Wetter gar nicht mal so schlecht ist, sind für ein Tourismuszentrum, relativ wenig Leute unterwegs. Für uns ist das Programm (Leute gucken) jedoch völlig ausreichend.
    Read more

  • Day109

    Haapsalu - Matsi

    August 15 in Estonia ⋅ ☀️ 18 °C

    Reisekilometer 12.233 km
    Tageskilometer 128 km

    Heute ging es, bei nicht so schlechtem Wetter, mit nur wenigen Regenschauern, weiter.
    Zuerst nur bis zum Bahnhof und dann noch ein paar Kilometer bis zur Ruine Ungru.
    Wir wollten erst bis nach Pärnu, sind dann aber am Strand in Matsi geblieben.
    Dort gibt es richtig viele Grillplätze und es sieht so aus, als wenn hier in der Saison (wann soll das denn sein) richtig viel los ist. Auch bei Park4night gibt es Kommentare wie "völlig überfüllt". Neben uns war noch eine Radlerin mit Zelt und 2 PKW.

    Der Bahnhof Haapsalu hatte zur Zeit seiner Entstehung, 1907, den mit 214 m längsten überdachten Bahnsteig Europas. Er bildete den Endpunkt, der 1905 eröffneten Bahnlinie von Keila, nahe der Hauptstadt Tallinn, nach Haapsalu. Das mit Unterstützung des Zaren verwirklichte Eisenbahnprojekt spiegelt die damalige Bedeutung des Städtchens als Kurort wider. Auch aktuell ein nettes Städtchen, das sich touristisch langsam entwickelt.

    Schloss Ungru (Lindenhof) liegt fünf Kilometer von der Kernstadt Haapsalu entfernt.
    Erstmals erwähnt wurde das Gut 1523. Im Jahr 1629 schenkte der schwedische König Gustav Adolf II. das Anwesen Otto von Ungern-Sternberg. Im folgenden Jahr wurde ein erstes Gutshaus errichtet, das vor allem für seine Parkanlagen berühmt war. Vom 17. Jahrhundert bis zur Enteignung im Zuge der estnischen Landreform 1919 stand das Gut im Eigentum der Familie Ungern-Sternberg.
    Das heute nur mehr als Ruine sichtbare Gutshaus mit seinem viergeschossigen Turm wurde 1893 von Ewald Adam Gustav Paul Constantin von Ungern-Sternberg (1863–1909) beauftragt. Angeblich verliebte er sich bei einem Besuch auf Schloss Merseburg bei Halle in die Tochter des Schlossherren. Die junge Dame soll jedoch so an dem Schloss ihres Vaters gehangen haben, dass sie den Rest ihres Lebens dort verbringen wollte. Erst nachdem Ungern-Sternberg ihr versprochen hatte, ein identisches Schloss in Estland zu bauen, soll sie einer Heirat zugestimmt haben.
    Bis 1908 ließ er die Außenmauern und das Dach errichten, starb dann aber während einer Reise in Sankt Petersburg im Alter von nur 45 Jahren. Der Rohbau verfiel bereits während des Ersten Weltkriegs.
    In der Zeit der sowjetischen Besatzung Estlands wurden Teile der Anlage als Baumaterial für einen nahegelegenen Militärflugplatz verwendet.
    Read more

  • Day24

    Das Lächeln ist zurück

    July 12 in Estonia ⋅ ⛅ 15 °C

    Sorry, da waren wir wohl zu voreilig:
    Mit dem Sonnenschein ist auch die gute Stimmung bei den Besuchern des Seebades Pernü zurückgekehrt. 😊😊😊
    Es war ganz leicht, mittags auf der Strandpromenade das junge Paar Mari und Marken für unser Malprojekt zu gewinnen. Sie waren in sonniger Urlaubsstimmung und haben einträchtig ein gemeinsames Meeresbild für Ihre Wohnung in Tallinn gestaltet. Die beiden sind leidenschaftliche Wassersportler und haben daher Super-Wellen und schicke Segelboote auf die Ostsee gezaubert.
    So, da sind wir auch wieder gut drauf und lächelnd weiter nach Lettland gefahren.

    Sorry, I guess we were too hasty:
    With the sunshine also the good mood has returned with the visitors of the seaside resort Pernü. 😊😊😊
    It was very easy to win the young couple Mari and Marken for our painting project at noon on the beach promenade. They were in a sunny holiday mood and created a common picture of the sea for their apartment in Tallinn. The two are passionate water sports enthusiasts and have therefore conjured up super waves and chic sailing boats on the Baltic Sea.
    So, we were in a good mood again and went on to Latvia with a smile on our faces.
    Read more

  • Day111

    Pärnu - Kabli

    August 17 in Estonia ⋅ ☀️ 19 °C

    Reisekilometer 12.382 km
    Tageskilometer 52 km

    Wie schon beim Abendbrot laufen auch beim Frühstück, die Touris auf der Promenade, direkt an unserem offenen Bus vorbei.
    Wie sie für uns so sind wir für sie eine nette Abwechslung und es gibt ordentlich was zu sehen.
    Gestern Nacht ist noch ein Hamburger Wohnmobil direkt neben uns eingeparkt und heute stellt sich heraus, das darin eine gebürtige Ilsederin wohnt. Wie klein die Welt doch ist.
    Wir haben einen ausgiebigen Strandspaziergang gemacht und uns eine Tüte Pommes gegönnt. Auch einen Badeversuch haben wir gestartet, aber als wir bis zu den Knien im Wasser waren hatten wir keine en Lust mehr in dem braunen, nicht gerade einladenden, Wasser zu Baden. In Finnland war das Ostseewasser noch durchsichtig, hier nicht mehr.
    Am späten Nachmittag haben wir uns dann entschieden noch weiter zu fahren. Im Konsum Häädemeeste haben wir noch eingekauft. Wir glauben, dass wir 2008 hier auch eingekauft haben, vermutlich Eis für die Kinder Frank, Max, Ronny und Laurien 😉.
    Den Stellplatz haben wir direkt neben einem Vogelbeobachtungsturm, mit Blick aufs Meer gefunden.
    Read more

  • Day13

    Hot Spot in Rummu/Estland

    June 27 in Estonia ⋅ ⛅ 15 °C

    Zur Sowjet-Zeit ein Straf- Arbeitslager. Nach dem Zerfall der UdSSR wurde das Gefängnis aufgegeben und die Grundwasserpumpen abgestellt. Jetzt steht das Lager unter (glasklarem) Wasser und ist ein hot spot zum schwimmen und feiern, tauchen ...

  • Day3

    Ab an den Strand

    September 10 in Estonia ⋅ ☀️ 15 °C

    Um neun Uhr geht es nach dem Frühstück mit dem Bus in Richtung Süden. Als wir aus Tallinn fahren, fällt mir auf, dass die Straßen hier sehr sauber sind. Maik erklärt uns, dass hier zu jedem Haus ein Straßenfeger gehört. Jeden Tag werden alle Zigarettenkippen und alle Blätter weggeräumt. Der Reiseleiter erklärt uns auch, dass es keine Züge zwischen den Hauptstädten fahren, sondern nur Busse. In diesen soll es aber einen Bildschirm an den Sitzen und kostenlosen Kaffee geben. Dennoch wäre es mit dem Zug wahrscheinlich schneller....
    Generell ist auch der Straßenverkehr... anders. Hier gilt das Recht des Stärkeren auf der Straße und ab einer bestimmten Autogröße haben Ampeln nur noch einen Empfehlungscharakter...
    Unser Reiseleiter erzählte, dass im Winter alle Reflektoren an der Kleidung haben müssen, da es sonst zu vielen Unfällen kommt. Das ist jetzt im Gegensatz zum Fahrstil wirklich vorbildlich.
    Generell haben die Esten scheinbar einen Vorbildcharakter im Baltikum. Sie führten zuerst die Pfandflaschen vor 10 Jahren ein. Die Litauer folgten fünf Jahre später und die Letten haben es bis heute noch nicht geschafft... Jedoch sammeln diese scheinbar ihre Flaschen und geben sie dann auf der anderen Seite der Grenze ab.
    Auch der Euro wurde im Baltikum zuerst in Estland eingeführt.
    Die Letten machen sich auch öfter lustig über die Esten. So sagen sie zum Beispiel, dass an estnischen Kreisverkehren steht, dass man nicht öfter als drei Mal herum fahren soll, da sie den Esten unterstellen, dass sie sehr langsam sind. Dennoch wissen sie, dass die Esten drei Mal besser leben als sie selbst.
    Bevor wir aber über die Grenze nach Lettland fahren machen wir noch einen Stopp in Pärnu, der Sommerstadt Estlands. Manche nennen sie auch die Badewanne Tallinns.
    Nach einer kleinen Stadtrundfahrt machen wir eine Pause am Strand. Es ist zwar nicht kalt aber es weht ein ganz schöner Wind. Das Wasser ist dagegen schon etwas kühler. Durch die vielen Sandbänke ist das Wasser sehr flach und laut Maik muss mab erst mal 500 Meter laufen, bis es bis zum Bauch reicht.
    Kurz darauf geht es auch schon weiter zur Grenze, an der wir eine Mittagaspause machen und an einer Raststätte Essen.
    Read more

  • Day13

    Hello Lettland

    June 27 in Estonia ⋅ ⛅ 18 °C

    Haben soeben die Grenze zu Lettland passiert und sind auf dem Weg zu unserer Schlafgelegenheit am Meer Richtung Riga.

You might also know this place by the following names:

Pärnumaa, Paernumaa, Kreis Pärnu, Pyarnumаа, Павет Пярну, Пярну, Comtat de Pärnu, Пярнумаа, Επαρχία Πάρνου, Condado de Pärnu, Pärnu maakond, Pärnu konderria, استان پارنو, Comté de Pärnu, פרנו, Okrug Pärnumaa, Պյարնումաա, County Pärnu, ペルヌ県, პიარნუმაა, 패르누 주, Konteth Pärnu, Pernu apskritis, Pērnavas apriņķis, Пярнумаа ёнкс, Pärnu fylke, Parnawa, Comitatul Pärnu, Pärnu Coonty, Okrožje Pärnu, Пјарну, Pärnu län, Pärnu ili, پارنو کاؤنٹی, Pärnu, 派爾努縣

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now