France
Arrondissement de Saint-Dié

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Arrondissement de Saint-Dié

Show all

33 travelers at this place

  • Day3

    Ronchamp - Gerardmer - Riquewihr

    December 29, 2019 in France ⋅ ☀️ 6 °C

    Auf dem Rückweg von Ronchamp machen wir einen Abstecher nach Gerardmer. Der Ausblick über den See ist herrlich. Weiter geht es über den Col de la Schlucht (1239 m, die tieferen Einschnitte liegen im Nebel) und den Col du Wettstein (882 m). Die Aussicht ist auf jeden Fall genial. Gegen 16.30 Uhr sind wir wieder im blauen Haus.Read more

  • Day1

    "Sentier des Roches"

    August 21, 2019 in France ⋅ ⛅ 17 °C

    Im www. gibt es jede Menge spannende Details, ja fast schon Dramatisches über den oben genannten Weg zu lesen. Voraussetzungen für die Begehung sind demnach unbedingt Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und beste Wetterbedingungen. Er gilt als der gefährlichste "Wanderweg" der Vogesen, ist Trainingsgelände für das französische Militär usw., usw. - na dann, schau mer mal!

    Zusammengefasst, lässt sich nach der Tour aus meiner Sicht das mit der Trittsicherheit und dem Prämiumwetter definitiv bestätigen - bei Regen, Schnee oder gar Gewitter wird es lebensgefährlich auf dem "Sentier des Roches" zu wandern! Selbst heute, bei strahlendem Sonnenschein, war es oft schwierig, über die glatten Felsen zu laufen. Und die unzähligen Metallstangen, die zur Sicherheit für die Wanderer immer wieder in den Felswänden verankert worden sind, funktionieren so nebenbei auch ganz hervorragend als Blitzableiter!

    Aber....., heute waren ja beste Bedingungen für die ca. 12 km lange Rundwanderung ( der Felsenweg selbst mißt ca. 3,5 km ) vom Parkplatz an der "Col de la Schlucht" zum dritthöchsten Berg der Vogesen, dem Le Hohneck ( 1363 m ü. NHN ) und in einem Bogen wieder zurück zu besagtem Parkplatz. Etwas über vier Stunden war ich dafür unterwegs - viel Gekraxle, einige anspruchsvolle Anstiege und Gerutsche auf glattem Fels inklusive.

    Als gefährlich würde ich den Felsenweg bei trockenem Wetter, passendem Schuhwerk und mit Wanderstöcken nicht bezeichnen, aber er fordert viel Aufmerksamkeit. Auf dem "Lykischen Weg", gibt es im Vergleich dazu Etappen, die definitiv technisch schwieriger sind! Und..... wer unbedingt mit Sneakers auf glitschigem, nassen Untergrund lustwandeln möchte, muss dafür ja nicht extra in die Vogesen fahren 😉!

    Die gefühlt größte Herausforderung des Tages war dann tatsächlich, um die Mittagszeit überhaupt einen Parkplatz am "Col del la Schlucht" zu bekommen - auch in Frankreich sind gerade Sommerferien!
    Read more

  • Day8

    Camp at "Lac de Longemer"

    April 21, 2018 in France ⋅ ☀️ 14 °C

    Es gibt fünf Camping- / Zeltplätze am "Lac" - heute ist offizieller Start in die Saison!

    Bei der gestrigen Fahrt entlang am Ufer, habe ich mich für "Les Jonquilles" ( www.camping-jonquilles.com ) entschieden - die direkte Seelage und das großzügige Platzangebot waren dafür ausschlaggebend. Die Rezeption befindet sich an der Uferstraße gegenüber vom Campingplatz und bietet neben mehrsprachigem Empfang, auch einen kleinen Markt, der unter anderem morgens das für Franzosen überlebenswichtige Baguette frisch anbietet. Meinen Zeltplatz konnte ich nahezu frei auswählen, da für heute nur wenige Reservierungen eingetragen waren. Alles präsentiert sich sehr gepflegt, es gibt überall Trinkwasser auf dem Gelände ( was hätten wir dafür auf dem Lykischen Weg gegeben ), und man kann ausgiebig heiß duschen. Für 12,00 € die Nacht ( Preis für die Saisonzeiten außerhalb der Sommerferien - die Plätze direkt am Wasser kosten 5,00 € mehr ) habe ich mir einen hübschen Fleck am Gebirgsbach ausgesucht, der die Anlage durchfließt und mir jetzt als Kühlschrank und mit seiner Geräuschkulisse, auch als Einschlafhilfe dient. Dank meiner XXL-Wärmflasche und jeder Menge Decken, mußte ich heute Nacht bei 12 Grad Außentemperatur nicht frieren und Dank Küchenrolle, konnte ich das Kondenswasser an der Zeltinnenwand "bekämpfen"!

    Fazit der ersten Übernachtung: Die Vogesen im April sind eben nicht das Taurusgebirge im Juni :-)!
    Read more

  • Day8

    Risk of death at "Le Hohneck"!

    April 21, 2018 in France ⋅ ☀️ 19 °C

    Vorab sei schon einmal gesagt - ein aufregender Tag!

    Der Aufbruch zur Halbtageswanderung zum Gipfel des "Le Hohneck" ( mit 1363 Meter, dritthöchster Berg der Vogesen ) erfolgt gegen 11.00 Uhr vom Parkplatz der Passhöhe "Col de la Schlucht". Ganz bewusst habe ich mir "nur" einen mittelschweren Weg ausgesucht - auf der Strecke sollen noch vereinzelt breite Schneefelder liegen, deren Überquerung Geduld erfordert. Schon nach kurzer Zeit auf dem Fernwanderweg GR 5, ist die Schneegrenze erreicht, aber das Laufen auf dem halbgefrorenen Untergrund fällt nicht schwer. Eine halbe Stunde später liegt die Almwirtschaft "Auberge des Trois Fours" vor mir - Zeit für eine kurze Kaffeepause und den herrlichen Blick ins Tal.

    Weiter geht's und die Wanderung ist zunächst deutlich leichter als erwartet! Die Schneefelder lassen sich problemlos durchlaufen - die Landschaft wird alpiner! Wunderschöne Ausblicke und dann unglaublich....., an einer spektakulären Felsengruppe haben "Slackliner" ihr Seil gespannt - Wahnsinn! Immer wieder verliert der Extremsportler der gerade auf dem Seil balanciert bei dem leichten Wind das Gleichgewicht, fällt von der Line, hängt gesichert über dem tiefen Abgrund und versucht es wieder - Respekt vor dieser Leistung!

    Über ein letztes breites Schneefeld erreiche ich mein Ziel - zuletzt ist der Weg teilweise recht steil, aber verhältnismäßig einfach zu bewandern und belohnt bei klarer Sicht mit einem "Panorama unique" bis zu den Alpen. Gegen 14.00 Uhr beginnt für mich der Rückmarsch - wieder über besagte Schneefläche. Einige Minuten später traue ich meinen Augen nicht! Vier junge Wanderer stecken wenige Meter unterhalb des Weges in einer steilen Wand fest und scheinen für das letzte Stück Kräfte zu sammeln. Ich wundere mich noch, wie verrückt manche Menschen sind ( es geht an besagter Stelle mehrere Hundert Meter steil bergab ) und fotografiere die Vier.

    Jedoch ist die Situation eine ganz andere! Die Gruppe ist völlig entkräftet und traut sich die letzten steilen Meter bis zum sicheren Weg nicht mehr hoch. Meine Hilfe nehmen sie gerne an und so steige ich den Abhang zwei Meter tiefer, suche festen Tritt und reiche dem ersten jungen Mann meinen Wanderstock. Es dauert einige Zeit, da er noch mindestens drei Meter klettern muß bis er meinen Stock erreicht, aber dann hat er ihn und kurz darauf ist er in Sicherheit! Der Zweite bekommt wenig später den Stock zu greifen, den sein Freund ihm entgegen streckt, während wir uns an den Handgelenken festhalten. Bei den beiden jungen Frauen gestaltet sich die Hilfsaktion schwieriger. Sie haben fast keine Kraft mehr - schaffen es aber doch nach einigen Minuten ohne abzurutschen zurück auf den Weg.

    Auf meine Frage, wie es denn dazu kam das sie in die Wand gestiegen sind, war die Antwort "wohl eine Mischung aus den richtigen Weg nicht gefunden und Übermut". Alles nochmal gut gegangen! Nach etwas über acht Kilometer Wanderung, ist vier Stunden nach meinem Aufbruch der Parkplatz von "La Schlucht" wieder in Sicht - ein erlebnissreicher Tag!
    Read more

  • Day2

    Die Sonne hat Kraft

    February 6 in France ⋅ ☀️ 8 °C

    Französische Gasflasche mit 13kg geholt 45 Euro inkl. Flaschenpfand. Gas kostet 9 Euro voll

  • Day6

    Lac de Gérardmer

    August 23, 2017 in France ⋅ ☀️ 28 °C

    Weiter gings, diesmal Richtung Westen in die Vogesen. Über St. Die fuhren wir an den Lac de Gérardmer. Am CP "Le Ramberchamp" fanden wir zwei Stellplätze nebeneinander. Der Tag endete mit ein wenig Baden, Sonne, die guten Elsässer Weine, was braucht man mehr?

    Am nächsten Tag machten wir eine kleine Radtour hoch in die Berge. Kurz nach dem "Col de Sapois" beschlossen wir jedoch wieder umzukehren. Dann gings mit dem Radl weiter, einmal rund um den See. Eine nette kleine Tour ohne große Steigungen.

    Am CP stand auch ein älterer Franzose, er hatte sich in Afrika einen Oldtimer gekauft, mit dem er jetzt durch ganz Europa tourt. Ein toller Anblick sein Gespann!

    Hier sind weitere Informationen zum Lac de Gérardmer: https://de.wikipedia.org/wiki/Lac_de_Gérardmer
    Read more

You might also know this place by the following names:

Arrondissement de Saint-Dié, Arrondissement de Saint-Die

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now