France
Haute-Vienne

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

66 travelers at this place

  • Day4

    The massacre of Oradour sur Glane.

    January 28 in France ⋅ 🌧 7 °C

    Today we only drove 200km to the monumental town of Oradour sur Glane.
    It was wet and windy ride..
    The destroyed village of Oradour was impressive, it was unbelievable sad.
    Thinking about other places of this earth were this is real.
    Were today people have to live in the ruins of their homes, makes me believe that we need to do more to learn from each other and take care for the needing.

    We stay for the night. No use for pushing on.
    Going to cook our meal outside.
    And tomorrow,..
    Tomorrow we hope to pass Bordeaux. Than...the Pyreneeës. The barrier for Spain.
    Lieske will conquer!! 🤞
    Read more

  • Day84

    Naturoase zum Entspannen ...

    September 14, 2019 in France ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach dem furiosen Eindruck von Rocamadour wollen wir uns wieder zurück zur Natur begeben und peilen einen Natursee mit Camping in Richtung Paris an. 🌿🍃🍂

    Es heißt dass der See auch zum Angeln geeignet ist...die komplette Ausrüstung haben wir ja mit. Also dann ein Wochenende am See 🛀😇 ... schön.Read more

  • Day85

    Petri Heil :D

    September 15, 2019 in France ⋅ ☀️ 29 °C

    Entspannung und Sport- und Angeltag 🌟🌈🐟🏓

    „Petri Heil!“ ist die traditionelle Grußformel der Fischer und Angler. Sie besteht aus dem lateinischen Genitiv des Namens Petrus und dem Wunsch „Heil!“ Der Grüßende wünscht dem Gegrüßten den Fangerfolg des Fischers Petrus, wie er in den biblischen Fischzugsgeschichten Lukas und Johannes erzählt wird.

    Als Antwort erwidert man im Normalfall ebenfalls mit „Petri Heil“. Lediglich im Fall eines Beuteerfolgs antwortet man mit „Petri Dank“.

    ☺️

    Gefangen haben wir Nichts aber Spaß hat's gemacht...und eine Erfahrung in Geduld, denn Angeln braucht viiiieeeeeel Zeit 🙄😄😜
    Read more

  • Day4

    Unterwegs nach Bordeaux

    July 26 in France ⋅ ☁️ 21 °C

    So früeh wie hüt simmer definitiv nonie ii Tag gstartet. Am Morge hemmer alles müesse zäme packe und sind denn öppe 1 Stund mit de Metro zu üsem Treffpunkt mitem Xavier gfahre. Us de Metro usgstiege chund üs zerstmal es Glas entgegezfloge. Unsicher und ganz schnell simmer us dere Station usegloffe und hend üsi Fahrglegeheit gsuuecht. Ned nur er sondern au sii Kolleg de Roman isch debi und so simmer zvierte losgfahre in Richtig Bordeaux. Chli gredt, gschlafe, Französisch glernt, glached und gesse hemmer i dere Ziit. Es sind zwei sympathischi jungi Mensche und es isch en super Entscheid gsi hemmer die günstig Variante gno und sind ned mitem tüüre Zug ah üses nächste Ziel gfahre. Am Abig hemmer chli Bordeaux erkundigt, hend am Fluss es Picknick gnosse und sind scho bizli üsne Erinnerige am schwelge gsi.Read more

  • Day3

    Immer noch in Frankreich

    February 25 in France ⋅ 🌧 7 °C

    525km Mautfrei. Anstrengender als Autobahn, aber auch wesentlich interessanter. Man kommt aufgrund der Kreisverkehre und Dorfdurchfahrten nicht richtig schnell voran und die Kiste säuft wie ein Loch, da viele bergige Strecken und häufiges Bremsen und Beschleunigen, so wie zurückschalten Berg

    Mézières-sur-Issoire

    Öffentlicher Wohnmobilstellplatz.
    Kostenlos. Kleiner Supermarkt um die Ecke. Tolle Gegend, um den Hund laufen zu lassen.

    Ein Platz für Mobile mit automatischen Hubstützen oder Menschen, die Lust haben, die Auffahrkeile zu benutzen. Habe ich aber weder noch.
    Read more

  • Day92

    86. Etappe: Time to celebrate!

    October 2, 2018 in France ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute gibts ne Menge zu feiern: George hat seine letzte Etappe gemeistert, Lucille ihren ersten freien Tag nach 3 Wochen genossen, ich habe Hugh aus Kent getroffen (Ellis und Hans werden sich erinnern!), der heute auch seinen letzten Camino-Tag hat, ich bin schon 3 Monate unterwegs und habe heute die 2.000 km-Marke geknackt 🎉🎉🎉
    Und deshalb lassen wir heute Abend die Küche Küche sein und gehen ins Restaurant! Denn: Wir sind heute alle in Limoges angekommen, die wohl größte Stadt auf meiner französischen Camino-Route.
    Der Tag startete erst einmal verdammt kalt, bei nur 1 Grad 🙈 Aber die Sonne schien und so wurde es schnell warm. Bevor es in die Großstadt ging, wurde es noch einmal malerisch: ich unterquerte ein Viadukt, durchquerte liebevoll restaurarierte Dörfer und genoss so manch tollen Ausblick.
    Read more

  • Day91

    85. Etappe: Saint-Leonard-de-Noblat

    October 1, 2018 in France ⋅ ☀️ 12 °C

    Heute gabs wieder 31 km 🎉
    Die Island-Luft hat auch Frankreich erreicht, so dass das Thermometer heute kaum über 10 Grad kletterte. Gut, dass ich meine leichte Daunenjacke jetzt schon dabei habe 😅 Ein bisschen Regen gab es auch, aber zum Glück nur zu Beginn.
    Die letzten 10 km bin ich allein gewandert, da sich Lucille heute nicht so gut fühlte und den Rest besser mit dem Taxi fuhr. Eine gute Entscheidung, denn der Arzt hat ihr ein wenig Ruhe verordnet, so dass sie morgen und übermorgen aussetzt. Wir werden uns dennoch in Limoges sehen, da sie meinen Fußweg von 22 km morgen mit dem Bus meistern wird.
    Read more

  • Day93

    87. Etappe: Flavignac

    October 3, 2018 in France ⋅ 🌙 14 °C

    Nach dem leckeren indischen Essen gestern Abend, verabschiedete ich mich heute Morgen von George und startete erst einmal allein in diese Etappe. Es dauerte eine ganze Weile bis ich Limoges hinter mir lasse konnte. In Aixe-sur-Vienne traf ich dann wieder Lucille zum Picknick und wir setzen den restlichen weg gemeinsam fort.
    Das kleine Refuge municipal teilen wir uns heute mit einem Belgier, der gerade wieder auf dem Rückweg ist. Er hat schon über 4.000 km zurückgelegt und ist seit Februar unterwegs! Wow!
    Read more

  • Day11

    Ondska

    June 17, 2019 in France ⋅ ⛅ 27 °C

    Vaknade upp kl 8 😜, sovmorgon. Var så skönt att sova i en sval bil efter all värme. Det var t.o.m dagg i gräset. Hade beställt painrich och croasang (stavninen😫) till frukosten. Kom iväg 9:30 stannade för fika en gång. Färden gick för det mesta ute på landsbygden , små vägar och vackra byar/städer. Vi var framme vid Oradour-sur-Glane strax efter kl.15.
    Började vid besökscentret med lite utställning och en film om massakern.
    Efter det var det dags för en promenad genom staden som står orörd sedan 10 Juni 1944.
    Här mördade ss 632st oskyldiga civila. Av dessa var 400 kvinnor och barn.
    Endast 5 st klarade sig undan.
    Var även uppe vid kyrkogården där dom flesta är begravda. En riktigt sorglig upplevelse.

    Hittade en liten fin camping för kvällen.
    Lite varmare ikväll och fortfarande 27 gr varmt 21:30.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Département de la Haute-Vienne, Departement de la Haute-Vienne, Haute-Vienne, Alta Viena

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now