France
Gruissan

Here you’ll find travel reports about Gruissan. Discover travel destinations in France of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day1

    Ankunft in Gruissan

    August 18 in France

    Nach reichlich Verkehr und Stau auf der Autobahn um Valence sind wir dann etwas erschöpft in Gruissan angekommen. Unser Ferienhaus (blauer Punkt in der Karte) liegt in der Anlage "Bora-Bora". Wir haben alles gleich wiedererkannt, da wir wir in diesem Haus bereits 2016 unseren Urlaub verbracht haben.

  • Day3

    Reiseinfo: Gruissan

    August 20 in France

    Gruissan ist eine Gemeinde und Hafenstadt mit 4996 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Süden Frankreichs im Département Aude. Sie liegt im Schatten von Narbonne, direkt am Mittelmeer. Sie bietet Urlaubern in der RegionOkzitanien eine Reihe von Sehenswürdigkeiten. Der Ort besteht im Wesentlichen aus vier Teilen: Gruissan-Village, Gruissan-Port, Gruissan-Plage und Gruissan-Les Ayguades.

    Gruissan-Village ist der historische Stadtkern, dessen Häuser sich kreisförmig um die alte Burganlage winden. Die Burganlage hat im 14. Jahrhundert die Hafenanlage von Narbonne geschützt. Vom Hafen ist nichts mehr übrig, und auch von der Burg steht nur noch die Ruine des Tour Barberousse.
    Gruissan-Plage entstand im 19. Jahrhundert als Ort der Sommerfrische für die Narbonnaiser Bevölkerung. Besonders sehenswert sind die für diese Küstenregion einmaligen Pfahlbauten (pilotis). Diese Stelzenbauten liegen meist direkt in Strandnähe auf den noch immer wachsenden Schwemmsandflächen. Sie wirken derzeit ziemlich ungepflegt, teilweise haben aber Renovierungsarbeiten begonnen. Die Pfahlbauten, die heute überwiegend als Ferienhäuser fungieren, dienten als Kulisse für den Film Betty Blue – 37,2 Grad am Morgen(Regisseur Jean-Jacques Beineix, Hauptrolle Béatrice Dalle, 1986).
    Gruissan-Port ist der neueste Teil Gruissans. Der moderne Yachthafen entstand in den 1970er Jahren. Er bietet alles, was der Tourismus benötigt und fügt sich trotzdem recht harmonisch in den alten Ort.
    Gruissan-Les Ayguades liegt etwas außerhalb vom eigentlichen Zentrum am Étang de Mateille, eine der Lagunen rund um Gruissan. Hier befinden sich neben einem kleinen Einkaufszentrum zahlreiche Ferienhausanlagen - meist mit eigenem Pool. Eine Reihe von Franzosen und Deutschen haben diese Ferienhäuser zu ihrem Hauptwohnsitz gemacht, viele Objekte werden aber auch an Feriengäste vermietet.
    Zusammen mit den Nachbarorten Narbonne-Plage und Saint-Pierre-la-Mer bildet Gruissan ein für Urlauber als Einheit empfundenes Feriengebiet entlang dieses Mittelmeerabschnitts am Golfe du Lion. Die für Gäste relevante Infrastruktur ist in Gruissan am deutlichsten ausgeprägt. Im Frühjahr 2010 erhielt der Ort ein weiteres großes Einkaufszentrum am Ortsrand neben dem Vergnügungspark Pirat' Parc.
    Einen Hauch von Berühmtheit erhält Gruissan dadurch, dass der Schauspieler Pierre Richardhier sein Weingut unterhält. Es steht Besuchern ganzjährig offen. Die Rebflächen der Gemeinde sind Teil der Herkunftsbezeichnung Corbières.
    Read more

  • Day3

    Strand & Pool

    August 20 in France

    Strand, Pool, lesen und schlafen: was man im Urlaub halt macht.

    Temperaturen um 35 °C und ein zum Teil recht frischer Wind. Der Wind macht das Wetter ganz angenehm.

    Ansonsten: Abends kleiner Kampf gegen Mücken. Gestern haben wir diesen verloren, wie meine Beine bezeugen können. Heute haben wir mit Autan zurückgeschlagen. 😎Read more

  • Day3

    Reiseinfo: Département Aude

    August 20 in France

    Das Département Aude [oːd] ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 11. Es liegt im Süden des Landes in der Region Okzitanien und wurde nach dem Fluss Aude benannt.

    Geographie

    Das Département Aude liegt an der westlichen Mittelmeerküste nördlich vor den Pyrenäen. 

    Der Süden des Departements reicht in das Bergland der Corbières, der Südwesten in die Vorgebirge der Pyrenäen, der Nordwesten liegt in der Landschaft Lauragais, der Norden im Minervois. Der äußerste Norden im Übergang zum Département Tarn liegt in den Montagne Noire, den südlichsten Ausläufern des Zentralmassivs. Der Osten und der überwiegende Teil des Küstengebietes bilden den Regionalen Naturpark Narbonnaise en Méditerranée. Den südlichen Küstenbereich prägt eine Lagunenlandschaft, deren großflächigste der Étang de Bages et de Sigean und der Étang de Leucate sind.

    Geschichte

    Das Département wurde am 4. März 1790 aus einem Teil der Provinz Languedoc gebildet.
    Es gehörte 1960–2015 der Region Languedoc-Roussillon an, die 2016 in der Region Okzitanien aufging.

    Wirtschaft

    Der wichtigste Wirtschaftszweig ist der Weinbau; daneben gibt es produzierende Industrie, Tourismus und etwas Bergbau.

    Die drei größte Städte:
    Narbonne, Carcassonne, Castelnaudary
    Read more

  • Day5

    Sel de Gruissan

    August 22 in France

    "Fleur de Sel" oder "Sel de Gruissan" - Das wertvolle Salz wird südlich von Gruissan gewonnen. Hier gibt es eine große Meerwassersaline, in der Fleur de Sel gewonnen wird. Beim Fleur de Sel handelt es sich um die Salzblume. Das Salz bildet sich an der Wasseroberfläche und wird dann von Hand abgeschöpft.

    Auf einer Länge von insgesamt 35 km fließt das Meerwasser durch die Saline in Gruissan. Auf dem ersten Bild ist die Ablagerung des Salzes zu erkennen, die Blüten schimmern in verschiedenen Rosa-Tönen. Geerntet wird im September.

    Im angeschlossenen Laden kann man das Salz dann kaufen. Ebenfalls angeboten werden aromatisierte Salze, z.B. Rosmarin oder Thymian oder auch Paprika. Ich kann das klassische Fleur de Sel empfehlen. Es eignet sich bestens für jegliche Gerichte und ist von einem wunderbaren Geschmack.
    Read more

  • Day5

    Markt in Gruissan

    August 22 in France

    Becci, Caroline und ich waren heute zum Markt in Gruissan. Dort bieten die lokalen Produzenten Obst und Gemüse (wirklich alles, was hier so wächst: Trauben, Nektarinen, Bananen, Melonen, Tomaten, Zuchini, Oliven, Knoblauch,...) , Salami, Schinken, Gewürze, Honig, Fisch, Käse, Seife, Lavendel, Taschen, Kleidung, Decken, Leder und auch den übliche Touristen-Schnick-Schnack. War köstlich, interessant und sehr voll!Read more

  • Day7

    Entspannung und Gazpacho

    August 24 in France

    Ein ganz entspannter Tag. Erst ein bisschen Strand (am Ętang), es war aber heute sehr windig. Später Pool und Terasse.

    Besonderheit heute: Wir haben heute ganz viel Gemüse geholt und eine Gazpacho hergestellt. Sie steht jetzt im Kühlschrank und wird heute Abend abgeschmeckt und probiert. Ich bin mal gespannt.

    Gazpacho Andaluz, eine kalte Suppe aus Spanien:
    https://www.chefkoch.de/rezepte/625791162904085/Gazpacho-Andaluz.html
    Read more

  • Day8

    Zurück in Bora-Bora

    August 25 in France

    Abendessen und spielen in Bora-Bora. In diesem Ferienhaus von Herrn und Frau Thörnig waren wir schon vor drei Jahren und es hatte uns gut gefallen. Unten Wohnraum mit Küche und Essplatz. Davor ein Wintergarten und eine Terasse mit Liegestühle und ein weiterer Tisch mit Stühle.

    Oben dann Schlafzimmer, Kinderzimmer mit Etagenbetten und das Bad.Read more

  • Day12

    Stadtbummel und Poolday

    August 29 in France

    Ein kleiner Stadtbummel in Gruissan. In der letzten Ferien-Woche in Frankreich ist es jetzt schon relativ leer.

    Am Nachmittag dann Pool und am Abend kochen: Paella ist auf dem Speiseplan. Paella kochen wir immer einmal im Urlaub am Mittelmeer. Nur hier bekommen wir alle Zutaten dermaßen frisch vom Markt.Read more

  • Day12

    Rezept Paella Tomás

    August 29 in France

    Rezept auf Chefkoch.de:
    Paella Tomás - leckere spanische Paella für die große Paella-Pfanne
    https://www.chefkoch.de/rezepte/1210561226828962/Paella-Tomas.html

    Zutaten (Für 6 Personen):

    600 g Hühnerbrust, gewürfelt
    1 Paprikaschote(n), rot, klein gewürfelt
    1 Paprikaschote(n), gelb, klein gewürfelt
    1 Paprikaschote(n), grün, klein gewürfelt
    5 Knoblauchzehe(n), sehr fein gewürfelt
    250 g Garnele(n) (King Prawns)
    500 g Tintenfisch (Sepiatuben), in Ringe geschnitten
    500 g Fischfilet(s) (Pangasiusfilet)
    250 g Reis
    0,5 LiterGemüsebrühe
    1 Prise(n)Safranpulver
    200 g Erbsen (TK)
    250 g Mais aus der Dose
    6 EL Olivenöl
    2 Zwiebel(n), klein gewürfelt
    500 g Miesmuschel(n) 
    n. B. Wein
    3 Zitrone(n), in Spalten geschnitten 
    Salz und Pfeffer 
    Gewürz(e) nach Geschmack

    Zubereitung:

    Arbeitszeit: ca. 30 Min.
    Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. 

    Zuerst die Zutaten würfeln, das Fleisch etwas größer als das Gemüse, und dann in der großen Paellapfanne das Olivenöl erhitzen. Jetzt das Hühnerfleisch anbraten, und danach Zwiebeln, Knoblauch und Paprika dazugeben und braten, bis die Zwiebeln glasig werden. 

    Danach den Reis darüberkippen, kurz mit anbraten, und daraufhin die Brühe darüber gießen und das Safranpulver hinzugeben. Während die Paella langsam vor sich hin köchelt und deshalb einreduziert, die Muscheln in etwas Wein köcheln, bis alle aufgegangen sind (die Geschlossenen wegwerfen). 

    Die Tintenfischtuben in feine Ringe schneiden und scharf anbraten, genauso wie die Garnelen und das Pangasiusfilet. Nach ca. 20 min. ist der Reis gar und man kann alle anderen Zutaten außer Muscheln hinzugeben und durchmengen. 

    Am besten nochmal Alufolie darüber breiten und 15 min. ziehen lassen. Zum Schluss werden die Muscheln am Rand drapiert genauso wie einige Zitronenspalten.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Gruissan

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now