Germany
Bingen am Rhein

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Bingen am Rhein

Show all

52 travelers at this place

  • Day6

    Soonwaldsteig Nachlese

    September 19 in Germany ⋅ ☀️ 22 °C

    Moin moin, an alle die ihn noch nicht hatten, aber ihn vielleicht wollen!
    Wir haben an den 4 Tagen das eine und andere selber erlebt, oder von anderen gehört!
    Erlebt haben wir einen Weg, den man uneingeschränkt empfehlen kann!
    Ich denke sogar gehen muss!!
    Die meisten, überwiegend junge Leute, waren mit dem Zelt unterwegs. Dafür ist der Weg auch ausgelegt. Trekkingcamps gibts genug!
    Der freundliche Mensch vom Schweizerhaus, erzählte mir von einer Wiese etwas oberhalb, auf der man auch zelten könnte und zur Not auch auf der Terrasse!
    Also die Zeltfraktion ist hier gut versorgt.
    Ich habe aber überhaupt kein Zelt, wollte aber auch hier gehen! Geht natürlich auch!
    Unterwegs trafen wir auch ein paar Mädels, unterschiedlichen Alters, die sich nicht trauten alleine draußen zu übernachten. Die hatten sich Übernachtungsmöglichkeiten an der Strecke vorgebucht. Das ist meistens mit längeren Zuwegungen verbunden, der Forellenhof bei Rudolfshaus, liegt allerdings direkt am Weg! In Rheinböllen hatte sich auch jemand einquartiert, liegt ja auch recht günstig!
    Jetzt kommen wir zu unserer Vorgehensweise, die sich auf vorherigen Streckenwanderungen schon bewährt hat!
    LUXUSVARIANTE
    Die Anreise mit 2 Fahrzeugen. Es gibt vor und nach der Tour etwas fahrerei, aber das hält sich ja in Grenzen und man braucht nur eine Unterkunft!
    Bestimmt interessant für Pinguine die mal was zusammen unternehmen wollen, aber aus unterschiedlichen Richtungen anreisen! Dafür gibts ja mittlerweile einige Beispiele!
    Ich habe ja auch ein paar Wanderkumpel, die nicht direkt um die Ecke wohnen!
    Wir haben eine Pension ziemlich in der Mitte des Steigs, ca. 8 km südlich von Ellerspring gefunden, die wir auch empfehlen können! Die Pension Ellerbachtal!
    Der Charme der 80er Jahre ist hier allgegenwärtig und der gute Herr Müller hat, so glaube ich, keine Ahnung, wie nahe die Wanderkarawane an ihm vorbei zieht!
    Er sagt, Wanderer haben wir ganz selten hier??
    Der Tatort Gebroth ist sehr, sehr tot und sehr, sehr ruhig!
    Für uns das ideale Quartier!
    Um Abends noch eine warme Mahlzeit zu bekommen, mussten wir immer etwas fahren und suchen, aber wir haben immer etwas vernünftiges gefunden.
    Den Ortsnamen, wo man uns sagte, hier bei uns kann man nichts essen, hier im ganzen Ort kann man nichts essen, habe ich vergessen!
    Kaffee und Kuchen gab es nur, auf der allerdings sehr schönen Terrasse, in der Waldgaststätte Emmerichshütte!
    Vielleicht ist ja die eine oder andere brauchbare Info für euch dabei!
    Wir wünschen viel Spaß auf dem Soonwaldsteig!
    Read more

  • Day5

    Penalty verschossen!

    May 23, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute morgen war ich schon mitten im Anlauf beim Elfmeter und wechselte plötzlich meine ursprünglich ausgesuchte Ecke!
    Übersetzt: Ich hatte vor am Rhein entlang nach Bingen zu fahren (190km, 100 Höhenmeter)! Ich wechselte auf eine etwas direktere Route = FEHLER = 162 km mit 1300 Höhenmeter!😪😢 Mein Anhänger mit doch total 28 Kilo Gesamtgewicht meldete sich jeweils recht heftig bei den verschiedensten Aufstiegen! (Rekord: 18%‼️)
    Fazit! KEINE Abkürzungen mehr!👍
    Read more

  • Aug20

    Bingen und der Walderlebnispfad

    August 20 in Germany ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute suche ich mir eine Tour oberhalb von Bingen am Rhein aus. Kurz vor mittag fahre ich los und parke dann bei der Tourist Info in Bingen. Dort bekomme ich noch die letzten wertvollen Tipps, wie ich am besten hoch zum Walderlebnispfad wandere.

    Aber erstmal geht’s am Rhein entlang! Es ist toll, mal wieder hier zu sein - Blick auf das Niederwalddenkmal gegenüber, den Mäuseturm und die schönen Weinberge. Ausflugsschiffe und Frachtkähne sind unterwegs bei hochsommerlichen Temperaturen. Ich gehe am Rhein entlang bis zur Mündung der Nahe. Ein wunderschönes Fleckchen Erde - umgeben von Wasser und den Hügelketten des mittleren Rheintals. Dann geht’s über die “Binger Brück”, zum anderen Ufer der Nahemündung. Dort beginnt ein schöner Park, hier gönne ich mir erstmal ein leckeren Eis!

    Und dann geht’s steil den Berg hoch! Relativ bald erreiche ich die Waldgrenze, hier ist es glücklicherweise schattig! Der Jacobsweg kommt hier auch durch, ich bin auf einem Pilgerpfad. Immer wieder gibt es wunderschöne Ausblicke auf den Rhein und die gegenüber liegende Uferseite. Ich laufe hoch bis zum “Prinzenkopf”, ein Aussichtsplateau in schöner Lage, das hat sich schon mal gelohnt!

    Ich wandere weiter bis zum Forsthaus Heiligkreuz, hier startet der Walderlebnispfad. Erstes Highlight ist ein Barfußpfad auf Baumstämmen und verschiedenen Untergründen, ähnlich dem bei Füssen vor ein paar Tagen. Das macht wieder Spaß! An einem sog. Summstein stecke ich meinen Kopf in einen ausgehöhlten Stein und summe - beeindruckend, wie sich das anhört und -fühlt! Später gibt es ein Waldxylophon aus Baumstämmen, auf denen ich wild drauflos klopfe. Hier mache ich auch Mittagspause mit meinem Picknick.

    Bei den verschiedenen Stationen lerne ich viel über den Wald und seine Bewohner. Unterirdisch und Oberirdisch. Ich laufe auch über eine Hängebrücke. Nachdem ich schon mehrmals in Hochseilgärten unterwegs war, kommt mir dies sehr harmlos vor ! Natürlich schaukelt die Brücke, das beeindruckt mich jedoch wenig 😉 Eine Waldmurmelbahn finde ich richtig klasse - auf langen Holzbahnen saust eine Holzkugel bergab, im Hindernislauf, ab und zu schlägt sie an Glöckchen, da kommt kindliche Freude auf!

    Schließlich ist der 7 km Walderlebnispfad beendet und ich wandere wieder die drei Kilometer Richtung Tal. Die Abendsonne scheint ins Rheintal - wie schön!

    Unten am Rhein flitzen Jet Skis übers Wasser - das erinnert mich an die Südsee im letzten Jahr, macht echt Spaß! Ich schaue eine Weile zu, einer der drei Fahrer scheint es so richtig zu genießen und dreht Pirouetten 😁 Ich unterhalte mich noch mit dem Parkwächter, der mir noch viele richtig gute Wandertipps für die Umgebung gibt. Er hat mich überzeugt - ich komme wieder!
    Read more

  • Day105

    Mit der Autofähre nach Bingen

    July 3 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

    Um von Rüdesheim rüber auf die andere Rheinseite nach Bingen zu kommen, nutzen wir die Autofähre - für den Ritter das Normalste der Welt, der Hase findet das mega-aufregend... (zwar jahrelang am Rhein in Köln gewohnt, aber da gab es immer genug Brücken...).Read more

  • Day12

    Rund um Rüdesheim (17km)

    August 21 in Germany ⋅ ⛅ 31 °C

    Wolfgang:
    Bei 34 Grad Höchsttemperatur wandern wir ca. 17 km durch Weinberge und Wälder, Wir haben teilweise spektakuläre Aussichten auf den Rhein mit den Städtchen Rüdesheim, Assmannshausen und Bingen. Wir kommen an der beeindruckenden „Adlerwarte“ vorbei und haben mittags etwas in Assmannshausen gegessen.

    Heidi:
    Gute Vorbereitung für unsere anstehende Wandertour ab Dienstag.
    Es ist ein schöner Rundwanderweg, der zum größten Teil dem Wanderweg „Rheinsteig“ folgt. Zuerst treffen wir auf die Abtei St. Hildegard. Das Kloster widmet sich dem Leben und Werk Hildegard von Bingen. Auch die Kirche ist im Inneren sehr schön anzusehen.
    Für mich ist das Highlight dieser Wanderung das Niederwalddenkmal.
    Der Grundstein für diese Monument wurde 1877 von Kaiser Wilhelm I. gelegt, das 1883 fertig wurde. Dieses Denkmal erreicht man auch per Seilbahn von Rüdesheim. Es geht weiter durch Weinberge und wir können die ersten dunklen Trauben essen, die wirklich sehr lecker sind. Im Wald haben wir dann etwas Abkühlung und schwups sind wir wieder am Rhein und in Assmannshausen. Der Ort selbst ist eher enttäuschend. Nach einem kurzen Mittagessen ist es nicht mehr weit bis Rüdesheim. Hier ruhen wir erstmal aus und trinken den bekannten Rüdesheimer Kaffee. Ein kleines Abendessen und siehe da: der Tag ist auch schon wieder rum.

    Editiert am....
    Text von Wolfgang und Heidi
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day284

    Letzte Etappen auf dem Rhein

    May 17 in Germany ⋅ ☀️ 15 °C

    Um 7.00 Uhr legen wir ab und begeben uns auf die letzten und schwierigsten Etappen auf dem Rhein. Die ersten Kilometer an der Loreley vorbei schaffen wir relativ schnell und für einen Sonntag ist doch einiger Verkehr. Die Berufsschifffahrt macht wohl nie Pause. Nach der Loreley wird das Tempo immer langsamer. Teilweise mit nur 1 bis 2 Stundenkilometern "rasen" wir voran. Es ist ein ständiger Wechsel, mal geht es schneller und dann wird der Rhein wieder schmaler, fließt schneller und wir kommen kaum voran. Der Vorteil der langsamen Fahrt ist, dass wir die Landschaft in vollen Zügen genießen können. Viele Schlösser und Burgen sind rechts und links zu bestaunen, etliche davon sind Ruinen und wir entscheiden für uns, dass die Hohenzollern gerne die Ruinen zurückhaben können, aber die anderen bleiben in der Hand des Volkes!
    31,7 km ist die heutige Etappe lang und bei Rheinkilometer 502,8 überschreiten wir die entscheidende Marke: 1000 km bin ich nun schon von Berlin aus gefahren. Dann passieren wir Bingen und den Mäuseturm, kurz danach kommt Rüdesheim in Sicht. Um 16.00 Uhr erreichen wir den Rüdesheimer Yacht Club, ein sehr schön gelegener und toll ausgestatteter kleiner Club und wir fühlen uns auf Anhieb wohl. Beim Einlaufen winken uns 2 Frauen zu und in die richtige Box. Als sie hören, welche Richtung wir weiterfahren, wollen sie mit. 😂😎
    Nach dem Festmachen und versorgen des Schiffes, gehen wir einklarieren und dann duschen. Nach einer Weile kommt Michael und fragt, warum ich bei den Frauen dusche? W A S ? Das kann nicht sein. Aber es ist so......ich habe irrtümlich die eine Seite für die Toiletten und die andere Seite für die Duschen gehalten........dabei waren es die Männer und die Frauenseiten. Also Handtuch umgelegt und Klamotten geschnappt, bevor jemand kommt........ Puh, hat gerade noch geklappt.
    Danach erkunden wir Rüdesheim und entdecken ein schönes italienisches Restaurant und können draußen sitzen, denn es ist inzwischen einigermaßen warm. Michael holt sich aus der Eisdiele nebenan noch ein Eis und wir gehen zurück zum Hafen. Auf dem Schiff genehmigen wir uns noch ein Glas Wein und gehen schlafen.
    Read more

  • Day47

    Rheinhessischer Jakobsweg

    October 24, 2016 in Germany ⋅ 🌧 11 °C

    Mittlerweile habe ich 903 km zurückgelegt, doch es soll weitergehen. Das nächste Etappenziel ist ein Besuch bei Caro in Mannheim. Hierzu führt mich der rheinhessische Jakobsweg nach Worms und dann gehts nochmal am Rhein entlang nach Mannheim. Die Herausforderung: ich habe keinen Pilgerführer, ich muss mich mit Karte und Internetausdrucken durchschlagen. Drückt die Daumen. Sonne wäre auch nett, dann könnte man zumindest die Himmelsrichtung ablesen.Read more

  • Day46

    Bingen

    October 23, 2016 in Germany ⋅ ⛅ 7 °C

    Das Ziel des linksrheinischen Jakobswegs ist erreicht - Bingen. Kurzes Fazit: ein wunderschöner, wenn gleich auch anspruchsvoller Weg, den ich gerne nochmal bei mehr Sonne irgeneinen Frühling wiederholen möchte. Morgen gibt es einen Tag Pause zur weiteren Orientierung.Read more

  • Day48

    Beschilderung

    October 25, 2016 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Also theoretisch ist der rheinhessische Jakobsweg beschildert. Praktisch allerdings nur recht spärlich und mit viel Raum für Interpretation. Daher habe ich mich dann querfeldein durch die Felder und Weinberge geschlagen. Hat aber Spaß gemacht! 😄Read more

  • Day9

    Am Rhein

    June 25 in Germany ⋅ ☀️ 20 °C

    Nach ca. 8 km bergab von Ransel bis Lorch am Rhein, gab es nach drei Tagen endlich mal wieder Kaffee. Ja ok und etwas Kuchen dazu 😬 Danach wurden wir noch bis zu unserer Fähre begleitet und wechselten die Rheinseite ebenso wie das Bundesland. Nach einem kurzen Gastspiel in Rheinland-Pfalz, bleibe ich jetzt hier bis ich Deutschland nach Frankreich, irgendwo in der Pfalz, verlasse. Der heutige Weg ist morgen dem Fahrrad bestimmt super, zu Fuß, weniger.
    Sind heute trotz des späten Starts und des frühen Kaffee und Kuchens, noch bis Langenlonsheim gekommen und stealth Campen direkt im grünstreifen zwischen einer Straße und einer angrenzenden Firma. Mal gucken ob das gut geht 😬🤞🏼
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bingen am Rhein

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now