Germany
Templin

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Templin
Show all
Travelers at this place
    • Day 26

      25. Tag bis Burgwall

      July 9 in Germany ⋅ ☀️ 26 °C

      Heute Morgen war ich ein wenig sportlich und bin SUP und E-Foil gefahren und schwimmen gegangen. Um 11.00 Uhr sind wir dann gemütlich losgefahren.
      Die Havel ist wieder sehr schön.
      Nach 2 Stunden gefiel uns in Burgwall der Liegeplatz und wir haben beschlossen, nach dem längeren Tag und den vielen Schleusen gestern, schon anzulegen.
      Ich bin dann noch mit dem Fahrrad die 9 km nach Zehdenick zum Supermarkt gefahren, um ein paar Kleinigkeiten, die fehlten, zu kaufen.
      Abends gab es dann noch Picknick im Schatten.
      Elisa spielt mit einer Comic- App: ganz lustig.
      Das letzte Foto zeigt einen Regenbogen mitten im Himmel ohne Regen.
      Wieder ein sehr schöner Tag.
      Read more

    • Day 8

      Templin

      August 17, 2023 in Germany ⋅ ☁️ 25 °C

      Nun verlassen wir den Stellplatz der Stadtmarina und fahren nach Templin. Dort parken wir auf dem Parkplatz am Mühlentor (53°07'23.5"N 13°29'44.2"E) und spazieren durch Templin.
      Templin wurde 1270 erstmals urkundlich erwähnt. Die Lage im Grenzgebiet zu Mecklenburg und Pommern begünstigte die Stadtentwicklung, weil es die Stadt gut verstand, sich von den wechselnden Herren immer mehr Rechte zu sichern. Um 1300 wurde die Stadtmauer errichtet und Templin erhielt das Stadtrecht. Die Feldsteinmauer mit den drei weithin sichtbaren Toren ist noch fast vollständig erhalten.
      1320 erlangten sie das Recht, eine Mühle zu betreiben und Brückenzölle zu erheben. Templin hatte die Gerichtsbarkeit auch über die umliegenden Dörfer inne. Die Landesherren durften in der Stadt keine Festung errichten.
      Der 30-jährige Krieg und die Pest entvölkerte die Stadt fast vollständig: 1648 lebten nur 300 Menschen hier.
      Brände zerstörten die strohgedeckten Häuser und Scheunen mehrmals. Nach dem großen Stadtbrand von 1735, den nur die Stadtmauer und das Sankt-Georgen-Hospital überstanden, wurde auf Befehl des Königs ein Plan zum Neuaufbau der Stadt entworfen. Er erließ bis zur Fertigstellung die Steuerzahlungen und verbot bei Strafe die Abwanderung aus der Stadt. So konnten bis 1741 die Häuser wieder aufgebaut werden, die Scheunen wurden außerhalb errichtet.
      Templin wurde nach barockem Muster in rechteckige Häuserblocks aufgeteilt und erhielt so ihre heutige Form. Die zweistöckigen Fachwerkbauten sind z. B. in der Rühlstraße, der Berliner Straße und Martin-Luther-Straße heute noch erhalten. In die Stadtmauer, die ursprünglich nur drei Tore hatte, wurden weitere Tore gebaut, um bei einem erneuten Brand schneller ans Wasser zu gelangen. Die Maria-Magdalena-Kirche und das Rathaus wurden um 1750 fertiggestellt.
      1817 wurde Templin Kreisstadt und an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Aufgrund ihres Wasser- und Waldreichtums wurde ihr 1888 der Titel <Luftkurort> verliehen.
      Read more

    • Day 25

      24. Tag bis Großer Kuhwallsee

      July 8 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

      Heute Morgen haben wir mit Hilfe von Hans das Problem mit dem Piepen gelöst und konnten um 11.00 Uhr losfahren.
      Hinter dem Stolpsee ging es wieder in die Havel, wieder sehr schön. Auf unserer Fahrt hatten wir 4 Schleusen, eine sind wir zwei Mal geschleust, weil ich zu langsam beim Herausfahren war und sich das Schleusentor schon wieder geschlossen hatte. Ansonsten ging heute ohne Probleme alles sehr gut.
      Im Großer Kuhwallsee Nähe Templin haben wir einen schönen Ankerplatz gefunden.
      Elisa ist ein wenig SUP gefahren, ich bin baden gegangen, abends gab es noch Spaghetti Carbonara, das Wetter war schön, wenig Wind, insgesamt ein schöner Tag.
      Read more

    • Day 10

      Sauna in der NaturTherme

      August 19, 2023 in Germany ⋅ ☀️ 28 °C

      Die Sauna gefällt uns gut: 6 unterschiedliche Saunen, eine davon mit Holzkamin und schöne Ruheräume bieten alles was wir brauchen. Außerdem haben wir sie noch nie übervoll und laut erlebt.
      Bei unserem Besuch haben wir draußen ein Holzdeck mit Sonnenschirm für uns.Read more

    • Day 10

      Radtour um den Lübbesee

      August 19, 2023 in Germany ⋅ ☀️ 24 °C

      Die Radtour um den langestreckten Lübbesee ist immer wieder schön - am westlichen Ufer radelt man durch den Wald, erreicht dann Ahlimbsmühle und radelt auf dem Radweg entlang der Bundesstraße. Wenig später biegen wir wieder ab und radeln nun durch Felder und lichten Wald bis Petersdorf. Die Landstraße nach Templin hat einen begleitenden Radweg mit gutem Belag. In der Prenzlauer Straße ist die Bäckerei Möller, die handgemachten, leckeren Kartoffelsalat anbietet.Read more

    • Day 13

      Radtour zum Gollinsee

      August 22, 2023 in Germany ⋅ ☁️ 18 °C

      Die Radtour heute mache ich allein und fahre durch die Endmoränenlandschaft südlich von Götschendorf bis nach Gollin. Hier springe ich den Klarwassersee. Durch den Wald radele ich weiter nach Vietmansdorf, das Gutsdorf der Familie von Holtzendorff. Es wurde erstmals 1281 als markgräflicher Urkundsort erwähnt. Das ehemalige Gutshaus befindet sich in Privatbesitz.
      In Dargersdorf verpasse ich einen Abzweig und lande im brandenburgischen Nichts. Also umkehren und die kleinen Landstraße nach Templin nehmen. Am Abend genießen wir den Kartoffelsalat von Hanno Möller und den Sonnenuntergang.
      Am nächsten Tag fahren wir zurück nach Neuruppin.
      Read more

    • Day 9

      Glashüttenweg

      August 18, 2023 in Germany ⋅ ☁️ 21 °C

      Ein eigenes Symbol leitet uns über den Glashüttenweg, 28 Kilometer auf feinsten Wegen.
      Zuerst folgen wir der Landstraße nach Lychen, biegen aber bald in die Vororte ab. Hier fahren wir durch eine Apfelbaumallee bis zur L 23, Die Landstraße überqueren wir und radeln durch den Wald bis Gandenitz. Wir radeln durch den Ort mit der Feldsteinkirche und biegen dann nach Alt Placht ab. Der Ort ist ein altes Gutsdorf, in dem sich auch eine Glashütte befand.
      Außerhalb des kleinen Ortes liegt unter 500 Jahre alten Linden eine kleine Fachwerkkirche. Sie wurde um 1700 als Kapelle des Guts Alt Placht errichtet. Ab 1970 verfiel die kleine Holzkirche und sollte sogar abgerissen werden. 1990 gründete sich ein 1990 ein Förderverein zur Rettung der Kirche, dessen Vorsitz Pfarrer Horst Kasner , der Vater von Angela Merkel, innehatte. 1993 begann die Sanierung. 1994 fand der erste Gottesdienst seit 30 Jahren in der Kirche statt. Die historische Glocke wurde zurück erworben und befindet sich seit 1995 wieder im Kirchturm. Die Restaurierung der Kirche war bis etwa 1997 weitgehend abgeschlossen. Am 24. April 2004 wurde die Orgel geweiht. Heute finden dort regelmäßig Gottesdienste und zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt. Hier ist immer ein schöner Ort für eine Rast.
      Der Glashüttenweg biegt jetzt auf einen sandigen Schotterweg nach Densow ab. Eine schöne, asphaltierte Lindenallee führt nach Annenwalde. Diese war 2007 Allee des Jahres.
      Annenwalde ist als historische Glashütte bekannt, hier wurden von 1754 bis 1865 Glasflaschen produziert. Heute leben viele Künstler, z.T. auch Glasbläser, in Annenwalde. Die Kirche in Annenwalde wurde 1830 gebaut, es ist eine aus Ziegelsteinen errichtete verputzte Saalkirche nach den Plänen von Schinkel. 1989 war ihr baulicher Zustand bedenklich und eine Sanierung begann. Der ehemalige deutsche Bundespräsident Richard von Weizsäcker spendete den ihm zuerkannten, mit 50.000 DM dotierten Sieghardt-von-Köckritz-Preis der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für die Dorfkirche Annenwalde. Damit konnte die Sanierung abgeschlossen werden. Wir radeln auf der kleinen Straße nach Beutel, Alternativ kann man sich auch an einer Gabelung kurz hinter Annenwalde links halten und über die Alte Gärtnerei nach Beutel radeln. Bald erreichen wir Röddelin am Röddelinsee und wenig später Templin.
      Read more

    • Day 2

      Neuer Plan

      July 26, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 21 °C

      Sooo, nach der Stärkung in Templin, fahre ich jetzt nach Greifswald und Jule zurück nach Berlin. Es war einfach keine Option wieder in den Wald zurück zu kehren. Ich werde dann von Greifswald aus noch zu Oma laufen, immerhin! Dann drückt uns die Daumen, dass die Mückenstiche nicht sehr jucken!Read more

    • Day 1

      Eine Reise die ist Lustig

      July 11, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 27 °C

      Einen wunderschönen guten Abend.
      Ich freue mich sehr, mich hier mal wieder melden zu können. Ab morgen geht's für mich mal wieder auf eine Reise, also gleichzeitig in ein neues Abenteuer. Und dieses Mal wird es ein ganz besonderes. Nicht nur, dass ich dieses Mal sozusagen alleine bin( also alleine natürlich nicht, ich fahre mit ein paar Leuten von meiner Schule,also eine Kursfahrt, aber die kenne Ich nicht wirklich gut.), vor allem wird diese Reise sehr aufregend, weil ich das 1. Mal in meinem Leben mit einem Flugzeug fliegen werde! Und ich habe eine wahnsinnige Angst davor, aber ich denke trotzdem, dass es verdammt cool wird. Ich freue mich auch schon wahnsinnig auf London. Insgesamt werden wir Fünf Tage unterwegs sein, und ich hab vor, mich wieder jeden Tag zu melden, und meine Erfahrungen mit euch zu teilen.
      Ich kann nur wiederholen, wie sehr ich mich auf diese Reise freue.
      Bis morgen
      Eure Paula-Marie
      P.S. Drückt mir die Daumen, das morgen alles klappt
      Read more

    • Day 7

      Über den Wolken...

      July 17, 2017 in Germany ⋅ 🌙 11 °C

      Muss die Freiheit wohl Grenzenlos sein.
      Na ja Grenzenlos vielleicht nicht unbedingt, in so einem Flugzeug ist es doch ziemlich eng.
      Und damit ist wohl allein klar, dass ich wieder zu Hause bin. Ich hätte mich ja gestern schon gemeldet, aber ich war so schrecklich müde, ich bin sogar im Bus auf dem Rückweg eingenickt. Also so richtig, sonst knicke ich höchstens kurz weg.
      In London selber haben wir gar nicht so viel gemacht. Eigentlich wollte ich nochmal zum Big Ben und ihn mir anhören. Aber niemand wollte mit. Also bin ich mit einigen anderen zum Hyde Park. Das war total schön da, aber ich hab nicht wirklich Bilder gemacht, denn wir haben Karten und später Frisbee gespielt. Einige haben auch geschlafen. Dann ging es am Nachmittag zur zum Flughafen. Und nach einiger Wartezeit ging es auch schon los zurück nach Deutschland. Während der Wartezeit hab ich übrigens noch ein Mitbringsel gekauft, und somit das letzte Englische Geld ausgegeben, bis auf ein paar Münzen.
      Beim Flug selber saß ich dieses Mal am Fenster. Und ich bin sehr stolz auf mich, denn plötzlich hatte ich gar keine Angst mehr. Wirklich keine!
      Jetzt bin ich wieder zu Hause. Und ich bin sehr dankbar, dass ich diese Reise gemacht habe (Danke, dass mir meine Familie so in den Hintern getreten hat, denn sonst hätte ich diese Reise nicht gemacht).
      Ich konnte so viele Erfahrungen sammeln und habe auch etwas über mich selbst gelernt.
      Danke an alle, die mich unterstützt haben, egal ob mit in den Hintern treten oder Blog lesen oder was auch immer.
      Wir sehen uns bei der nächsten Reise 😊
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Templin

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android