Germany
Weißenstadt

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day227

      Bei schönen Wetter kann ja jeder

      November 18, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 2 °C

      Zwei Lieblingsmenschen sind im Süden unterwegs und bombardieren 😉😘uns mit Sonne🌞, blauen Himmel und bunten Fotos. Ich wollte ihnen nur mal zeigen wie die Tage hier bei uns sind. Mystisch geht es durch eine Landschaft in Nuacen von verschiedenen Grautönen. Die letzten bunten Blätter fallen zu Boden. Nebelschwaden ziehen wie Zuckerwatte durch die Bäume. Hier und da ruft ein Gimpel. Schnell komme ich voran und finde immer neue Motive. Es sind hier gerade mal +4 Grad . Ich hatte das neu gestaltete Plateau auf dem Gipfel noch nicht gesehen. Viele Bereiche wurden durch Granitsäulen mit groben Holzstangen gesperrt⛔⛔. Ich kann es zum Teil verstehen, denn in letzter Zeit waren extrem viele Radler hier und die sensible Vegetation wurde zum Teil platt gemacht. Aber schön und ursprünglich ist etwas anderes. Auf das Backöfele habe ich mich nicht getraut, spiegelglatt... Den ehemaligen Sendeturm kann man kaum erkennen. Alles im Nebel. Das schärft aber den Blick auf die einzigartigen Eiskristalle die hier die Bäume und Stauden einhüllen. Weiter gehts über den Nusshard, auch hier keine Fernsicht.
      Macht aber alles nichts....so ist November im Fichtelgebirge. Ich liebe die Stimmung und kalt war mir auch nicht. Es ging ja gut bergauf
      Read more

      Traveler

      wunderschöne Herbstimpressionen, eigentlich Winterimpressionen 👍 Da war bei uns heute besseres Wetter, Sonne und Wind. Perfekt zum Wäsche trocknen.

      11/18/21Reply
      Happy-Womo

      😂Wo Du recht hast, hast Du recht👍 Sonne kann jeder, aber die kleinen feinen Dinge auch im trüben zu finden ist schon eine Kunst 😉😘

      11/18/21Reply
      Traveler

      Ich muss dich mal fernknuddeln😉🤗🤗🤗🤗

      11/18/21Reply
      Happy-Womo

      Mmmh, das tut gut 😘

      11/18/21Reply
       
    • Day49

      Muss doch nicht gleich wörtlich genommen

      February 18, 2020 in Germany ⋅ ❄️ 0 °C

      Eigentlich wollte ich vom Parkplatz oberhalb der Höhenklinik auf einen anderen Weg zum Schneeberg. Das Ziel ist für ein Vorhaben als Training gedacht. Also auf gehts... heute mit richtiger Wetterkleidung, das ich auf keinen Fall wieder bis zu Haut nass werde. Unterwegs merke ich schon, das es fraglich ist den ganzen Weg zu gehen wie geplant. Aber mal sehen wie weit ich komme. Kurz vor dem Haberstein entdecke ich gleich 2 Haubenmeisen. Dann entdecke ich noch 2 menschliche Fussspuren, okay ich bin nicht allein die bei diesem Wetter draussen. Vorsichtig über die Steine gestolpert und die Aussicht genossen. Schon eine eisiger Wind hier!!!! Also weiter, die 2 Spuren biegen nach rechts ab Richtung Karches. Aber mein Weg sollte weiter bergauf gehen. Kurz vor dem 1000 Meter Stein beginnt es heftig zu schneien. Mistwetter denke ich. Noch paar Meter und ich muß mich entscheiden ob ich noch zum Schneeberg hochstapfe. Lieber nicht , zu viel Schnee schon auf dem Zuweg. Einmal vernüftig sein sollte die bessere Alternative sein. Nun gehts bergab und dann sehe ich doch mitten im Wald den Schneepflug. So ein Schwachsinn. Da ich aber noch paar Schritte brauchte machte ich noch über schneefreie Wege einen Abstecher über Rudolfsattel zurück zum Auto......Read more

      Happy-Womo

      👍hoffentlich willst Du nicht zum Nordpol wandern 😉

      2/18/20Reply
      Happy-Womo

      Wo ist das Picknickpaket?😉

      2/19/20Reply
      Traveler

      Da waren wir zusammen schon mal,wo wir am Rudolfstein waren. Da haben wir alles aufgefuttert😉😘

      2/19/20Reply
      Happy-Womo

      👍

      2/19/20Reply
       
    • Day31

      ❁a❁ ❁bis❁ z Heute : Quellenweg

      March 15, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 5 °C

      Geschwankt habe ich heute, soll oder soll ich es nicht wagen???
      Vom Parkplatz Torfmoorhölle geht der Q-Wanderweg auf der einen Seite zur fränkischen Saale und auf der anderen Seite zur Eger. Ich habe mich für die Saale entschieden und wollte danach noch auf den Waldstein. Das weiterlaufen zum Waldstein mußte ich wegen dem unkonstanten Wetter heute ausfallen lassen. Der Regen der heute fast überall war, kam hier natürlich wieder als Schnee. Das macht die Wanderung etwas schöner. An der Saalequelle merkt man die gute Sättigung durch die Regentage der letzten Zeit. So reichlich habe ich die Schüttung der Quelle noch nicht gesehen und auch die Rinnsale neben den Wanderwegen sind gut gefüllt. Nur einmal sehen ich frische Spuren im Schnee, sonst ist niemand unterwegs. Zurück laufe ich dann über den Waldlehrpfad und am Diebeswinkel , den ich zum Teil schon letztes Jahr gelaufen war. Schön ihn noch mal in einer anderen Jahreszeit zu erleben.. Heute schweigen alle Waldvögel und ich konzentriere mich auf meinen Weg.
      Schön das es heute doch geklappt hat.
      7,59 Kilometer und jede Menge frische Luft.
      Read more

      Happy-Womo

      Tapfer 👍

      3/15/21Reply
      Traveler

      Nicht mal nasse Füße bekommen 😉🍀

      3/15/21Reply
       
    • Day4

      Gute Vorarbeit geleistet

      October 6, 2020 in Germany ⋅ 🌧 8 °C

      Wir sind heute schon weit voraus gefahren und haben bereits die 1. Road Mission für morgen erledigt. Dafür mussten wir auf den Schneeberg. Dieser ist mit 1051m der höchste Berg im Fichtelgebirge und zugleich der höchste Berg Frankens und Nordbayerns.Read more

      Traveler

      🤣🤣👍🏻👌

      10/6/20Reply
      Traveler

      Wozu die Kopflampe überall gut ist.

      10/6/20Reply
       
    • Day307

      Zeitreise

      November 2, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 13 °C

      Ich mußte mal den Bannkreis unserer Kurstadt verlassen zum wandern. So manches geht mir durch den Kopf. Ich möchte einfach weit weg von Medien & Co. sein. Das ewige Gezeder um dieses oder jenes geht mir ein wenig auf die Nerven. Ich hatte mir den Steinbruchweg am Epprechtsstein ausgesucht. Am Wanderparkplatz sind nur wenige Autos und unterwegs treffe ich auch nur sporadisch den einen oder anderen Wanderer. Ich fange an die Tafeln zu lesen, die viele Infos über 20 verschiedene Steinbrüche erzählen.Einer ist sogar noch in Betrieb! Sie sind auf einen Rundweg fast alle gut zu erreichen. Kurz werde ich wieder mit den aktuellen Dauerthema konfrontiert. Hatten diese Arbeiter, die hier ihr täglich Brot verdienten und bestimmt auch noch einige Zeit zu Fuß zur Arbeit liefen, Zeit und Kraft für endlose Diskussionen? Bestimmt nicht!!!
      Nun aber positiv weiter ....
      Die bunten Blätter sind so schön und durch die kahler werdenden Buchenbäume kann man so manch einen Weitblick erhaschen. Ich komme an einen Punkt, wo ich letztes Jahr mit meinem Cousinchen war. Nur damals standen wir oben an der Abbruchkante und blickten in das tiefe Loch. Heute fehlt eigentlich nur die Sonne um die schönsten Motive besser zu fotografieren. Ich staune wie vielfältig die Steinbrüche sind, obwohl sie zum Teil nur 500 Meter auseinander liegen. Ich muß aber leider die geplante Tour einkürzen. Die steilen Wege sind zum Teil sehr rutschig und ich gebe auf. Aber ich komme bei trockenen Wetter wieder! Die eigentliche Tour sollte an der Info-Stelle Epprechtsstein mit dem Labyrinth enden. Damit sich die Anfahrt gelohnt hat laufe ich noch einen trockenen Feldeweg in Richtung Kleinschloppen. In Gedanken denke ich noch mal an die leckersten Kuchen die es hier im Bauerncafe gibt! Aber so ist es auch gut,denn so kommen keine unnützen Kalorien auf meine Hüften😉❣🍀
      Read more

      Happy-Womo

      ja, schön war's 😘

      11/3/20Reply
       
    • Day7

      Road Mission: Schneeberg

      October 7, 2020 in Germany ⋅ 🌧 6 °C

      Mit 1.051 Metern ist der Schneeberg der höchste Berg im Fichtelgebirge und zugleich der höchste Berg Frankens und Nordbayerns. Schon von weitem erkennt man ihn am ehemaligen Fernmeldeturm der Bundeswehr, einem Mahnmal des Kalten Krieges. Seine Gipfelregion war bis 1990 militärisches Sperrgebiet. Der Turm mit Radarstation ist inzwischen das Wahrzeichen des Berges.Read more

    • Day262

      Wo könnte das sein, Werra-Stollen?

      September 18, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 14 °C

      Auf gehts zur Suche nach einem neuen Geo- Wanderweg. Wie immer geht es im großen und ganzen wieder einmal um STEINE! Nordöstlich von unserem Kurort liegt der Weissenstätter See. In dem Randgebiet liegt der Startpunkt. Der eigentliche Wanderparkplatz ist vielleicht dem neuen Baugebiet zum Opfer gefallen, aber die Hinweise auf dem aktuellen Parkplatz lotsen uns. Schon geht es los und wir können die ersten Tafeln des Geoweges lesen. In kurzen Abständen folgen immer neue Tafel. Sehr viel Info in kurzer Zeit. Eine kurze Pause legen wir am schwarzen Weiher ein. Der idyllisch gelegene Schwarzweiher diente dabei als Wasserreservoir für die Zinnwäsche. Weiter gehts aber über Stock und Stein und kehren dann wieder auf auf den Wanderweg zurück. Ich entdecke noch einen merkwürdigen Stein mit einer Inschrift. Kann mir aber keinen Reim darauf machen. Es macht für mich keinen Sinn🤷🏼‍♀️🤷🏼‍♀️🤷🏼‍♀️🤷🏼‍♀️😏. Aber ein paar Schritte weiter und wir bekommen eine Erklärung. Wir stehen vor dem Stollen Werra. Zahlreiche Tafeln klären uns auf!
      „Zinnerz-Untersuchungsbetrieb Werra“. Unter diesem Tarnnamen wurde in den 1950er Jahren das Uranerz-Bergwerk am Rudolfstein betrieben. Alles nicht sehr erfolgreich und bald wieder eingestellt. Wir gehen weiter und beschliessen uns nach Möglichkeiten der Besichtung des Stollen zu erkundigen.
      Nun folgen wir den Hinweisen zum Rudolfstein....
      Das ist ja eine Gegend die wir schon kennen,aber nicht von dieser Seite. Am Rudolfstein picknicken einige Leute. Den Aufstieg zum Ausblick ersparen wir uns. Heute haben wir aber die Möglichkeit in eine anderen Richtung weiterzulaufen. Kurz sehen wir noch am Kreuzstein vorbei und nun gehts wieder bergab. Es ist ganz schön entspannend alle Pilze stehen zulassen und sich über alles zu freuen. Wir lesen noch den Hinweis zur Finkenmühle ( aber nicht heute ). Wir folgen lieber den blauen Punkt und plaudern über dies und das. Ruckzuck und wir stehen nach 15433 Schritte wieder vor dem Auto. Wir beschließen noch ein Eis auf dem Marktplatz von Weissenstadt zu essen.
      Den 2. Teil des Geo-Weges werden wir ein anderes mal gehen.
      Read more

    • Day4

      Endlich😉

      August 16, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

      Nach einer gefühlten Ewigkeit war es heute endlich soweit und mein Cousinchen gab es wieder in live 👍Auch das Wetter hatte vollstes Verständnis für uns beide und schob die grauen Wolken beiseite, stellte den Sturm ab und so hatten wir einen wunderschönen Tag zum wandern. Sie hatte eine grobe Planung, aber wir ließen uns auch von schönen kleinen Wegen vom "Plan" abbringen und genossen es in vollen Zügen.
      In Kirchenlamitz ging es los und nach ca. 19.000 Schritten 😂 waren wir wieder am Ausgangspunkt zurück.
      Neben einigen Seen, Steinbrüchen, einen kleinen Moor und vielen schönen kleinen Dingen, waren wir nun auf der "Suche" nach dem eigentlichen Ziel, dem "Hohen Stein" . Der Weg wurde immer "kuscheliger" und ging auch bergab, wir hatten jeder ein Fragezeichen auf der Stirn und schon überlegt, ob der "Hohe Stein" erst nach Einwurf von Münzen aus der Erde gefahren wird 🤣. Da stand er plötzlich da👍. Nachdem wir unsere Höhentauglichkeit getestet haben und den Blick auch von der Hälfte genießen konnten, ging es wieder zurück. Dank unserer Technik konnten wir auch wieder neue Wege laufen und am Ende kamen wir zufällig wieder an einem See heraus, den wir schon vor 2 Jahren gesehen haben.
      Kurz und gut, es war rundherum ein super Tag❣️
      Read more

      Traveler

      Man könnte denken, du hattest einen interessanten Tag !

      8/17/21Reply
      Happy-Womo

      👍100 Punkte 😘

      8/17/21Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Weißenstadt, Weissenstadt, فايسنشتات, وایسن‌اشتات, Վայսենշտադ, ヴァイセンシュタット, Вайсенштадт, Вајсенштат, 魏森斯塔特

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android