Greece
Rethymno

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 72

      Myli-Gorge

      January 8 in Greece ⋅ ☁️ 16 °C

      Myli - Wandern durch die Schlucht der Mühlen.
      Heute machten wir uns spontan auf in Richtung Myli Gorge (Badewetter war ja nicht und Wandern geht immer). 😉
      Die Myli Schlucht zieht sich durch ein Flussbett, welches ganzjährig Wasser führt. Zwei Bäche und mehrere Quellen vereinten genügend große Wassermengen, um damals mit großer Kraft die Mühlen anzutreiben.
      Dem gesamten Flussbett entlang liegen die verlassenen Mühlen und der seit 1972 verlassenen Ortschaften Pano (oberes) Mili und Kato (unteres) Mili. Zum ersten Mal wurden die Siedlungen um 1643 während der venezianischen Herrschaft erwähnt. Unter osmanischer Herrschaft bewohnten die Osmanen vorzugsweise die Ortschaft Kato Mili. Von den ca. 30 Mühlen im Flussbett wurde die gesamte Gegend von Retymnon mit Mehl versorgt.
      Wir spazierten auf einen wunderschönen Weg etwa 3 km durch das Flussbett Richtung Tal. Da wir uns für einen Rundweg entschieden hatten, wanderten wir aufwärts durch die Berge. Der Weg wollte und wollte nicht enden. Nach jeder Kurve zog sich die Straße weiter und weiter steil bergauf. So ein Mist. Der Wind fing auch wieder erbarmungslos an zu pfeifen. Eigentlich nicht soooo schlimm, aber meine Augen sind zur Zeit etwas angegriffen und sehr sehr trocken und ich hatte noch zu kämpfen nach der letzten stürmischen Wanderung. Darum musste ich die Aufwärtsstrecke halb im Blindflug zurücklegen, da ich mir die Mütze tief ins Gesicht ziehen musste, um die Augen etwas vor dem Wind zu schützen....... sah sicher doof aus...... und NEIN..... davon gibt es keine Bilder. 🤪Doch schließlich war der Gipfel erreicht und bald danach auch unser Charlie.
      Read more

    • Day 6

      Ab an die Westküste

      May 20, 2023 in Greece ⋅ ☁️ 22 °C

      Nach der dritten Erdbeben-Nacht in Folge waren wir froh, den Süden hinter uns zu lassen... Allerdings nicht ohne dem berühmten samstäglichen Wochenmarkt in Mires einen Besuch abzustatten.

      Dieser Markt in der Gemüsehauptstadt der Insel zieht jede Woche eine Menge Einheimische und Touristen an. Feilgeboten wird pauschal mal alles, was man im Haushalt so braucht. Vor jeder der kleinen Pita-Bude steht ein Grill mit frischen Souvlaki auf der Straße und überall sitzen die alten Kreter und palavern was das Zeug hält.

      Ich hab mich mal dran gemacht, ein paar von den Gesichtern möglichst unverfänglich mit dem Handy einzufangen.

      Natürlich haben wir uns auch mit Souvlaki und frischen Erdbeeren auf die Faust versorgt und sind dann Richtung Rethymno aufgebrochen.

      Nach einem kurzen Abstecher in unsere Lieblings-Taverne (https://goo.gl/maps/L5enAcfpf9KyJWr26) sind wir noch ein bisschen durch das Gassen-Labyrinth der Altstadt flaniert und haben ein paar Fotos gemacht. Immer wieder ein Hochgenuss, denn direkt neben der Haupt-Touristenmeile rotten in bester Lage schönste Gebäude vor sich hin. Unverständlich und wunderschön gleichermaßen.

      Gegen Abend sind wir dann endgültig zu unserer neuen Unterkunft an der Westküste aufgebrochen, Leider fing es schon in Rethymno an zu regnen und das hörte auch die ganze Fahrt über nicht mehr auf.

      An der Westküste wird die (ja, die eine!) Straße ziemlich schmal und an unserem Mietwagen ist das Wischerblatt leider nur noch proforma vorhanden. Erschwerte Bedingungen also und die Zufahrt zu unserer Unterkunft im allerletzten Tageslicht war bei Nässe auch ziemlich prekär, sodass Kerstin wieder kerzengerade in ihrem Sitz saß 😁

      Nun also erstmal Westküste - ein ganz anderer Schnack!
      Read more

    • Day 133

      Travel day in the Greek Islands

      August 1, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 88 °F

      Miles: 3.7 Steps: 8538
      Flights stairs: 7

      We traveled today! We hung out at our pool after check out and enjoyed a couple last hours of swimming and relaxing. We then took many forms of transportation to get us to the island of Crete!

      We walked 30 min (with our packs) to catch a city bus which drove across the island to the port. Crazy drive where we did switchbacks all the way down the side of the caldera to get us to the water.

      The port is a chaotic crazy place with ferries coming and going, huge ferries! And hundreds of not thousands of people coming and going. We got there a few hours early so sat at a cafe and had lunch, enjoying the food and people watching.

      We eventually boarded the ferry and took off across the Mediterranean for a 2 hour ride. It was beautiful on the deck - warm breeze.

      The ferry took us to the city of Heraklion - we somehow walked to the city bus station where we bought tickets to drive us another 2 hours down the island of Crete to Rethymno - where our hotel is! We finally made it in around 10:30pm and we’re grateful for our own room. Going to be here a few days just relaxing by the pool/beach. Can’t wait to do … nothing. 😂
      Read more

    • Day 136

      And back to the pool …

      August 4, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 82 °F

      Miles: .5 Steps: 1140
      Flights stairs: 2

      Another gorgeous day at the pool … I think it was the lowest mileage day of the trip so far. Didn’t even break a half a mile. 😂 All rested up tho and ready to move on tomorrow …. ✈️Read more

    • Day 134

      Nothing but relaxing

      August 2, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 84 °F

      Miles: 1.0 Steps: 2556
      Flights stairs: 5

      We’re in Crete - I booked an all-inclusive hotel on the Mediterranean just to relax at for a few days. We’re doing and seeing nothing … nothing historical, nothing ancient, nothing … just either laying by a pool, or the sand of the Mediterranean, eating or drinking. That’s all that’s on the agenda for a few days. One, we needed as jordan says “a vacation from our vacation”, and two, it’s just so beautiful here we had to stop and enjoy it for a bit.

      We spent the day at the pool today, and only walked to the beach in the late afternoon to check it out. Tomorrow hoping to spend the day on the beach.

      The hotels not as nice as I’d hoped, but is good enough. Hard to book things online - easy to be “fooled” into thinking you’re getting something better than you are. It’s nice they supply all the food and drinks tho so we literally don’t have to even leave at all. A much needed break from always moving.
      Read more

    • Day 135

      Day on the beach

      August 3, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 82 °F

      Miles: .86 Steps: 2097
      Flights stairs: 3

      Spent the day laying on the beach. Perfect temperature in the water and the air. The surf got way too big eventually (I can attest it was scary - got knocked on my butt a few times) and eventually no one was allowed in the water but still awesome just laying there all day.Read more

    • Day 57–59

      Last days on Crete

      June 4 in Greece ⋅ ☀️ 31 °C

      We left Chania after stopping at the grocery store for some breakfast and enjoying it at the beach. It wasn't long before we were on the long beach before Rethimno and as we were the only ones as far as we could see, we stripped off and enjoyed a leisurely cooling swim. The hotel receptionist had recommended we visit the birthplace of El Greco where there is a museum so we ventured again on a gravel twisty road with construction adding to the driving stress only to discover it was closed! 🤯 Another swim was in order so we stopped at a resort area for a refreshing cool down. Back to Heraklion at the same hotel and they gave us a suite! The following day we took the city bus to their big beach, rented sunbeds and an umbrella and spent a few leisurely hours. The following day we were up before 0700 to catch our flight to Athens where we picked up a rental car to drive to Preveza to pick up our boat gear. After 40 minutes driving, we went back as Bob said something was wrong with the steering!🤯😬 It turns out the "wandering lane" button was on so the steering automatically puts you back in the lane but you lose control momentarily! Scary! Once that got sorted, we left again and the 4 hour drive ended up being 6+hours with a brief lunch stop and ferry trip in the middle. We arrived in Preveza hot and tired but dinner and a walk on the sea front chatting to sailors and watching docking and anchoring shenanigans (been there and done that 🤪) lifted our spirits. As we walked past our favourite restaurant, we were greeted like old friends and given ouzo as a nightcap. A lovely finish to a long, 🥵🥱 day.Read more

    • Day 4

      Durch die Kotsifouschlucht -Argiroupoli

      September 16, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 24 °C

      Traumhafte Fahrt durch die Schlucht mit der Nikolaikirche und mehreren Bergdörfern mit viel Landwirtschaft nach Argiroupoli.Wir sehen vieleTomaten,Paprika,Zuccini und Avocadofelder.In Argiroupoli machen wir eine Wanderung zu einer kleinen Kirche mit vielen alten Felsengräbern.Es gibt wieder viele Brunnen und einen schönen Wasserfall mit einer Taverne.Es wird eine Forelle aus den umliegenden Bächen verzehrt,dann noch einige Steinstufen nach oben und wir sind wieder am Ausgangspunkt der Wanderung angekommen.Es geht mit dem Auto retour und in die Soudabucht das Meer geniessen,heute fast kein Wind.Read more

    • Day 9

      Der letzte Abschnitt am Fluss entlang

      April 9, 2023 in Greece ⋅ ☁️ 16 °C

      Ab dem tiefsten Punkt der Schlucht war das Gehen immer angenehmer. Zum Glück ging’s eine Zeit lang nicht mehr aufwärts und nur minimal abwärts. Dazu noch die schöne Geräuschkulisse des Flusses. Ein Traum! Selbst ein paar kleine Wasserfälle gibt es hier, noch besser! Ab diesem Punkt ist die Natur der Schlucht immer grüner und saftiger. In der Myli-Schlucht wachsen viele Feigenbäume und Orangenbäume. Die Orangen waren reif, die Feigen noch nicht. Immer wieder lagen Orangenschalen auf dem Weg. Da haben sich wohl einige eine Orange beim spazieren gegönnt. Wir leider nicht, trotzdem war der Abschnitt neben den Ruinen zu Beginn der schönste!Read more

    • Day 78

      RETHYMNO II

      March 6, 2023 in Greece ⋅ ☀️ 17 °C

      Also ersteinmal "Haushaltstag".

      Anette kümmert sich (erfolgreich) um die Wäsche bei "easy-wash" - und Frank sucht (erfolglos) die benötigten Fahrradteile. Leider sind die Läden jedoch entweder geschlossen oder aber mir wird erklärt, dass Griechen diese Art Räder hier nicht fahren und demzufolge die Ersatzteile nicht vorhanden wären.

      Anschließend gehen wir noch in die Altstadt von RETHYMNO und gönnen uns ein Nachmittagskaffee mit "süßer Beilage".
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Dimos Rethymno, Rethymno, Ρεθύμνης

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android