Greece
Órmos Dhiroú

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day103

      Höhle & Cap Tigani

      February 23 in Greece ⋅ ⛅ 15 °C

      Es ist schon wieder Mittwoch, wir fahren zum Dinoeierstrand, in der Nähe ist die Höhle Pirghos Dhirou die wir besichtigen wollen.
      Am nächsten Morgen besichtigen wir mit Martina die Höhle. Die Höhle ist wirklich schön, man kann ca. 100 Meter reinlaufen bis zum See. Normalerweise geht es ab hier mit dem Boot weiter, aber nicht für uns, sie fahren nicht, wahrscheinlich kommen momentan zu wenige Touristen.
      Mittags duscht es in Strömen und wir verlassen fluchtartig den Platz und fahren zu meinem Lieblingsplatz auf der Mani, zum Cap Tigani. Dort verabreden wir uns mit Reiner und Carola, die ich seit einem Jahr nicht mehr gesehen habe..
      Read more

      Klaus Haller

      Da waren wir auch ein paar Tage, schöner Platz direkt am Meer und Bootsfahrt in der Höhle

      3/18/22Reply
       
    • Day75

      After the storm

      November 28, 2021 in Greece ⋅ ⛅ 16 °C

      Our first night in Mani did not quite go according to plan. A heavy storm swept the village where we were staying, making us doubt whether our tent will survive. Our brilliantly idea to take away the poles also did not prove to be clever in the end as it quickly filled with rain 😅 the next day we had to dry a lot. Luckily we discovered that the many churches on the island offered a perfect weatherproof sleeping spot!Read more

    • Day17

      ...wieder eine Panne ...oje

      September 16 in Greece ⋅ ☀️ 24 °C

      Wir wollen uns die Höhle von Diros anschauen und holen den Roller vom Träger runter .Die Fahrt dorthin war wunderschön ,aber Molly darf nicht mit rein und so kehren wir wieder um . Wir bemerken einen Plattfuss am Bus - hinten links der Reifen macht schlapp. Im nächsten grösseren Ort ist eine Werkstatt, die uns den Reifen reparieren kann.Der nette Campernachbar Peter bringt mit Stephan den Reifen mit seinem Quad & Anhänger dorthin .Für schlappe 25 € ist das Loch im Schlauch schnell geflickt...und der Reifen flott wieder drauf ...Read more

      Traveler

      Wie schön, dass ihr den Platten so entspannt repariert bekommen habt ☺️

      Traveler

      Oh Maus das habe ich vergessen zu sagen. Wauzen dürfen fast oder eigentlich nirgends rein in GRIECHENLAND. Heilige Steinen liegen überall

       
    • Day72

      Auf dem Weg zum Olivenzentrum Kalamata

      October 30, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 21 °C

      Die Nacht wurde begleitet vom ewigen Rauschen der Wellen und Klackern der rollenden Steine. Der morgendliche Blick auf das türkisfarbene Wasser in der weiten Bucht mit der rotweißen Steilküste animiert mich sofort, ein erfrischendes Bad zu nehmen, obwohl der Wellengang noch ziemlich heftig ist. Was ich nicht bedacht habe, dass die wunderschönen runden Steine des Kiesstrandes sofort in richtig große, runde und glitschige übergehen und damit bei den Wellen kaum zu überwinden sind. Selten habe ich mich so unbeholfen beim Versuch ins Wasser zu gehen gefühlt, zumal die Unterströmung einem sofort die Beine wegzuziehen droht. Also mit ein paarmal Umkippen zurück und zur Badeleiter am Rand der Bucht, die aber auch vom heftigen Wellengang kräftig überspült wird. So macht Schwimmen nicht so wirklich Spaß! Anschließend Außendusche, und die Welt ist wieder in Ordnung. Nach dem Frühstück kommen wir mit einem netten, jungen Österreicher, der ebenfalls hier die Nacht verbracht hat, ins Gespräch - ein Kletterfreak, der sich in Leonidia beim Klettern eine Rippe gebrochen hat und nun erst einmal eine Weile pausieren muss und sich die Zeit bis zur Genesung mit einer Rundreise vertreibt.
      Wir fahren später die Küstenstraße Richtung Norden - Kalamata - entlang. Die Kulisse der mächtigen Bergmassive ist beeindruckend, die verstreuten kleinen Ortschaften verlieren sich davor. Die Wohntürme werden seltener, was bleibt und stetig zunimmt sind die Olivenhaine. Immer stärker wird die Landschaft davon bestimmt, riesige Flächen sind ausschließlich und dicht an dicht von reichlich tragenden Olivenbäumen bedeckt, unterbrochen von steil abfallenden, oft roten und von vielen Höhlen durchlöcherten Felswänden. Die Olivenernte hat begonnen, immer häufiger sehen wir links und rechts der Straße, wie die grünen Netze ausgelegt und die Bäume mit Rüttlern bearbeitet werden, ein mühseliges Geschäft.
      In Lefktro machen wir einen Spaziergang durch die Stadt und probieren in einem auf Bio-Olivenprodukte spezialisierten Laden mehrere Sorten Olivenöl und nehmen eine Flasche mit.
      Der nächste Ort Stoupa, der einerseits wegen seines schönen Strandes sehr beliebt, andererseits durch den Film Alexis Zorbas bekannt ist, ist uns zu belebt, so dass wir weiterfahren. Eigentlich wollen wir gerne eine Olivenmühle besichtigen, und ich finde einen Hinweis auf eine in Stavropigeo, doch ist die Zuwegung katastrophal eng, wir kommen mit unserem Womo dort nicht durch. Auch der Versuch nach einem haarsträubenden Wendemanöver, das Norbert bravourös und cool meistert, von einer anderen Seite aus scheitert, so fahren wir weiter. Kurz vor Kalamata stoppen wir an einer Tankstelle, wo wir nicht nur tanken, sondern auch die Gasflasche austauschen. Der nette und gesprächige Geschäftsführer bietet uns gleichzeitig Olivenöl an, das in seinem Familienbetrieb produziert wurde. Also wandert ein weiterer Kanister in unseren Gepäckraum. Der Abend nähert sich, wir sind kurz vor Kalamata, einer größeren Stadt, so dass wir wieder einen Stellplatz suchen und am Ortsrand direkt am Kiesstrand fündig werden.
      Read more

      Traveler

      Tolle Farben hat das Meer!

      11/4/20Reply
      Traveler

      Oh, wie schön!

      11/4/20Reply
       
    • Day77

      Areopolis und die Höhle Vlychada Diros

      August 30, 2021 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

      Wir waren zwar schon in so einigen Tropfsteinhöhlen, aber eine Bootstour durch eine solche wollten wir uns nicht entgehen lassen.
      Zugegebenermaßen war es mir etwas mulmig…., und ich war froh wieder am Tageslicht zu sein obwohl die Höhle sehr schön ist.
      Danach sind wir noch nach Areopolis gefahren, ein zauberhaftes Städtchen, dem Anschein nach müsste dort abends die Hölle los sein bei den ganzen Tavernen Cafés Bars etc.
      Read more

    • Day199

      Vlychada Diros Mani

      October 16, 2021 in Greece ⋅ ⛅ 18 °C

      Der Name Vlychada Diros Mani bschreibt eine kleine Höhle mit einem unterirdischen See auf dem mittleren Südfinger der Peloponnes. Der Eintritt ist verhältnissmässig teuer mit 10€/P. Aber die private Bootsfahrt und die schönen Farben in der Höhle entschädigen soweit, dass es schlussendlich doch okei ist. Der Gondoliere erklärte auf dem 300 m langen Tour übers Wasser so einiges nur verstehen tun wir ihn nicht. 😅 Weder dem griechischen noch den englischen Teil🤗.
      Fast alleine laufen wir dann noch durch die Gänge und fühlen uns wieder ganz im Element. Entdecken, herumalbern, fotografieren und bewegung. Das weckt die Lebensgeister die in den vergangenen regnerischen Tagen bisschen vor sich hin dösten.
      Read more

    • Day16

      Strand von Diros

      September 15 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

      Wir haben uns den Strand von Diros ausgesucht , die Zufahrt ist gut zu meistern und stehen hier mit ein paar anderen in einer Reihe direkt am Strand .Der Strandzugang ist leider sehr steinig- grosse Kiesel- nach 2m aber feiner Sand .Der Sonnenuntergang war einer der schönsten bis jetzt.Read more

    • Day3

      Limeni - Fine Dining

      September 4, 2019 in Greece ⋅ 🌙 25 °C

      Von Stoupa aus ging es nach einem langen Tag in der Sonne 45 Minuten südlich Richtung Limeni. Im letzten Jahr waren wir bereits dort essen und die Location wollten wir gerne wieder besuchen. Bei der Ankunft in Limeni im Restaurant wurden wir erstmal von einer Riesen Schildkröte, die neben dem Restaurant im Wasser schwimmt und kleine Fische frass, überrascht. Unser Highlight des Abends. Nach einem guten Essen (mal wieder viel zu viel bestellt - Lobster Spaghetti, Fisch, Octobus und und und..) bekamen wir noch eisgekühlte Trauben und nahmen den Heimweg wieder auf.

      P.S. auch Schildkröte 2 kam während dem Essen zu Besuch. Neue Freunde!
      Read more

    • Day11

      Caves of Ditos

      July 1 in Greece ⋅ ☀️ 30 °C

      So in the morning after my usual iced coffee (I got highly addicted to it here). I went of again to the next spot. It was a spot I also went to 3 years ago, so I knew it was a chill place. This time there were other campers but the people were around 60 years old and French and Italian so not a lot of English came from them. I decided to hike to the caves, which was only an hour, and ofcourse started on the hottest time of the day (cuz I don't learn). So I started my hike and walked passed 3 churches (trespassed one of them). You know you're in a religious part of Greece when within an hour walking (which was like max 10 minutes with the car) you see 3 churches.

      Finally arrived (half dead) at the caves and had to pay 15 euros for something mother nature made. Oh well in the end it was worth it! Cuz damn such a beautiful place. The water was so clear and still it reflected to stalagmites ( or -tites idk) perfectly. Met 2 old Germans there who were so freaking cute and talked with them a bit. They even took me back to the beach with their car so I didn't have to walk for an hour again and when we were at the beach she gave me so much fruit!!. They also used to travel with their VW van and traveled around India for 11 months and went to Nepal, left their van there for 3 months and just traveled Asia by train. I mean that's fucking life goals!!
      Read more

    • Day7

      Fahrt zu den " Pirgos Dirou" Höhlen.

      September 10, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 27 °C

      Zuerst zur Bootsfahrt in die Pirgos Dirou Höhlen gefahren. Dann in Gerolimerias mittag gegessen (viel zu viel). Weiterfahrt nach Marmari(dem südlichsten Punkt vom Pelepones). Zurück durch die Berge ( mit Regen) und noch nach Areopolis gefahren und durch den Ort gebummelt.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Órmos Dhiroú, Ormos Dhirou, Όρμος Διρού

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android