Iceland
Akureyrarkaupstaður

Here you’ll find travel reports about Akureyrarkaupstaður. Discover travel destinations in Iceland of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Akureyrarkaupstaður:

All Top Places in Akureyrarkaupstaður

116 travelers at this place:

  • Day40

    The North - to Akureyri

    March 28 in Iceland ⋅ 🌫 3 °C

    A short 35 minute flight (and a little bumpy) from Reykjavík and we found ourselves in the charming northern city of Akureyri. A town really of about 18,000 people, it services the northern region. It’s only about 250km from Reykjavík but takes 4 1/2 hours to drive by car. There are quite a few hotels and backpackers hostels in the town and loads of tours on offer. Once again it’s nice to be out of the big city.
    In the evening Sonia posted herself on Northern Lights watch and was rewarded for her patience.
    Read more

  • Day41

    Sagaland - vikings, trolls and elves

    March 29 in Iceland ⋅ 🌬 5 °C

    Today’s travels took us on a day trip to the Lake Mývatn area. The area is full of volcanic action including geothermal pools and large lava fields. We were lucky with the weather with Mother Nature giving us a stunning day to showcase the lunar type landscape. We stopped by the Goðafoss waterfall (waterfall of the gods) so named when a cheiftain famously threw his old wooden Norse gods into the waterfall denouncing his faith and adopting on Christianity. We also viewed pseudocraters, mud pools and a lava field that is said to be inhabited by trolls and elves as well as being home to the Yulelads of Iceland. We finished off our day in the Mývatn Nature Baths, indulging in the natural hot springs. All in all a wonderful day.Read more

  • Day11

    Day 10 Akureyri, Iceland

    August 10 in Iceland ⋅ ⛅ 8 °C

    We arrived early in Akureyri (a ku rare ri) and had arranged another independent tour with 10 other passengers. It was a long day of Waterfalls, thermal activity and hot springs.... Akureyri is Iceland’s second largest city with a population of around 22,000.

    We first visited Godafoss (waterfall of the gods) which is a little like the Huka Falls only a bit bigger. By this time it was apparent that Iceland was going to live up to its name as it was getting seriously cold. The supposed top temp for the day was meant to be 7 degrees but if it reached that I’d be surprised and we had driving wind and sleety rain most of the day.

    That did put a downer on bits of the day as it was just too cold and wet to really appreciate the sites we were seeing. this became especially apparent at the Dentafoss Waterfall (forgive the spelling) which is Europe’s most powerful waterfall and seriously impressive. Unfortunately by the time we arrived the weather was at it’s worst and it is a posted 15 minute walk to the falls from the car park.

    Christine and I managed to do it in about 7 minutes with the rest of our group trailing way behind but it was so cold and wet we literally took a couple of photos and headed back. Despite our rain gear we were seriously wet and cold when we got back to the van. Then it was off to the Myvatn Hot springs where I was the only one of our group brave enough to take a swim (and it was well worth it!).

    We saw some Game of Thrones filming locations and view other scenic locations featuring lava fields and lava stacks.

    Trivia update - we had been on a run of first and second places but came crashing back to earth today, not featuring in the top five.

    Photos - Godafoss falls; and another shot of Godafoss; me (wearing almost every piece of clothing I bought with me) in front of some lava stacks; lake Myvatn’s crater lake; Dentafoss falls; Myvatn baths; another shot of the baths (I’m in there somewhere...).
    Read more

  • Day7

    Hallo Norden, Tschüss Schnee

    March 31 in Iceland ⋅ ⛅ 5 °C

    Nach endlosen 5,5 Stunden Fahrt sind wir endlich in unserem Cottage in Akureyri angekommen 😍 Es ist total süß, mit eigenem Hot Pot und Grill 🤤 Leider aber ohne Schnee 🤔 Aber man kann ja nicht alles haben...

  • Day11

    Bye bye Jimny...

    April 4 in Iceland ⋅ ⛅ 10 °C

    Heute mussten einen kleinen ungeplanten Zwischenstopp bei Europcar machen: Gestern Abend ging die Motor-Kontrollleuchte bei unserem Jimny an. Und der gewählte Gang wurde auch nicht mehr angezeigt... Da wir ja noch ein paar Kilometer zu fahren haben, und hier ja nicht unbedingt auf den Straßen der Bär steppt, wollten wir sicher gehen, das es nix wildes ist.

    Also ab zur Filiale, Auto abgeben und von der Werkstatt checken lassen. Die Wartezeit haben wir uns mit einem Eis von „Bynja“ vertrieben. Die machen quasi McFlurrys mit frei wählbaren Zutaten - mega lecker.

    Zurück bei Europcar wartete schon eine Überraschung auf uns: ein neues Auto! Irgendwas war mit der Zündung wohl nicht ok. Also gabs für uns kurzerhand ein Upgrade: „Leider“ gab es nur einen Suzuki Vitara – auch 4x4 aber größer und mit Automatik und allem möglichen Schnick-Schnack 😬😬😬

    Na dann kann es ja jetzt weiter Richtung Osten gehen! Nächster Stop: Seydisfjordur
    Read more

  • Day7

    Akureyri

    May 26 in Iceland ⋅ ⛅ 6 °C

    Akureyri liegt im Norden Islands und ist eine kleine Stadt mit viel grün ! Wir haben eine tolle Fahrt zu den Vulkanen gemacht vorbei an Lavafeldern bis zum Myvatn See mit seinen Naturbädern! In mitten der amerikanischen und eurasischen Platte haben wir in einem von 38-42C warmen mineralischen Badesee gebadet! Der Untergrund war feines Lavagestein. Einfach genial! Ein super Erlebnis! Auf dem Rückweg wieder an den Vulkankratern vorbei zum Wasserfall Godafoss! Ebenfalls beeindruckend ! Nun warten wir aufs auslaufen und für die nächsten 2Tage gibt es keinen Reisebericht da wir auf See sind! Melde mich dann aus Spitzbergen wieder !Read more

  • Day9

    Wasser, Schwefel und schwarze Lava

    July 13 in Iceland ⋅ 🌧 11 °C

    Nach einer - dank einer schlecht schlafenden Theresa - unruhigen Nacht, die wir auf einem sehr einsam und idyllisch gelegenen Campingplatz verbracht haben, machten wir uns erneut auf den Weg zum Dettifoss, allerdings - auf die Empfehlung eines Islandkundigen vom Vortag - von der gegenüberliegenden Flussseite. Von dort hatte man das Gefühl, die Massen Wasser stürzen direkt auf einen zu!

    Anschließend brachen wir auf Richtung Myvatn und machten Halt bei den Schlamm- und Dampfquellen von Námafjall. Die dampfenden, zischenden und blubbernden Quellen leuchten in allen möglichen Farben und erwecken den Eindruck, als befände man sich nicht mehr auf der Erde - wozu auch der ekelhafte Schwefelgestank nach faulen Eiern seinen Teil beitrug (welchen Theresa zum Glück im Auto verschlief)

    In letzter Minute, bevor uns der angekündigte starke Regen erreichen konnte, bestiegen wir noch den, nicht mehr aktiven, Vulkan Hverfjall, um den riesigen Krater, der nun anstatt seines Gipfels zu sehen ist, zu besichtigen.

    Im strömenden Regen - der unseren Swami endlich von seiner dicken Staubschicht befreite - machten wir uns weiter auf den Weg nach Akureyri, der Hauptstadt des Nordens, und unser Ziel für die kommende Nacht. Nur, um unterwegs zufällig über den bekannten Wasserfall Godafoss (Götterfall) zu "stolpern". Für mich, mit seinem glasklaren Wasser, eindeutig der schönste der bisher gesehenen Wasserfälle.
    Nebenbei erlebten wir noch den Zusammentrieb einer Herde Islandpferde.

    Nun schläft Theresa bereits tief und fest und Roman und ich genießen nach einer warmen Dusche den Abend gemeinsam.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Akureyrarkaupstaður, Akureyrarkaupstadur

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now