Iceland
Ásbyrgi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

32 travelers at this place

  • Day219

    Viel Island - wenig Footprint

    August 1 in Iceland ⋅ ☀️ 26 °C

    Sorry, dass das mit dem neuen Footprint ein bisschen länger gedauert hat, aber in Island gibt es so viel mehr zu sehen und zu erleben als wir erwartet haben... Da war einfach keine Zeit für das Smartphone... Aber hier für euch eine kleine (nicht chronologische) Zusammenfassung der letzten 8 Tage Island :)
    - Baden im Hot Pot
    - Wasserfälle (überall!!!)
    - Schafe auf und neben der Straße
    - ein Schwan im Hochland
    - Sonne und 20°C
    - ein Torfmuseum
    - Regen
    - ziemlich starker Wind (der sogar das Auto wackeln ließ)
    - Delphine
    - Fish & Chips (aus fangfrischem Fisch)
    - niedliche und tollpatschige Papageitaucher
    - die östlichste Stadt Islands
    - der nördlichste Leuchtturm Islands
    - Arctic Henge
    - Buckelwale (beim Springen, Jagen/Fressen, Schwimmen & Tauchen)
    - Zwergwale
    - Walmuseum (mit Blauwalskekett)
    - verschiedene Kirchen und Leuchttürme
    - Wohnen in einer alten Schule
    - Alfaborg (der Sitz der Elfenkönigin)
    - Autofahren durch die Wolken
    - Wandern (bergauf und bergab)
    - Mitternachtssonne
    - fantastische Ausblicke von Berggipfeln auf die Landschaft (türkises Meer, schwarzer Strand, grüne Wissen, grau-braune Berge)
    - Canyon aus Basaltsäulen und türkisblauem Wasser
    - wunderschöner Regenbogen über einem Tal mit einem See
    - Wundern darüber wie andere das schaffen, in 10 Tagen um die Insel zu fahren (dann sieht man ja gar nichts)
    - verschiedene Vögel gesehen / aufgeschreckt
    - isländische Spezialität gegessen (aus Schafsfleisch bzw -Innereien)
    - mehr als 2000 Fotos gemacht und ein paar Videos
    - Autos mit platten Reifen und anderen Pannen gesehen
    - 2 Höhlen mit Kristallen angeschaut (eine davon direkt am Wasser)
    - über einspurige Brücken gefahren
    - Islandpferde gesehen (mit Vorfreude auf eine Reittour, die wir noch machen wollen)

    Wahrscheinlich haben wir noch viel mehr erlebt und gesehen (aber es fällt mir spontan nicht ein) und wir sind jetzt schon gespannt, was wir in den nächsten Wochen noch alles erleben werden - auf Island wartet ja gefühlt hinter jeder Ecke eine Überraschung oder zumindest etwas, was man so nicht erwartet hat :)
    Read more

  • Day21

    Ab in das Wäldchen Ásbyrgi

    July 6 in Iceland ⋅ ☁️ 6 °C

    Nachdem wir unsere restlichen Postkarten geschrieben und in Húsavík abgegeben hatten, ging es nach Ásbyrgi, einen der wenigen Wälder in Island. Früher waren in Island ein Viertel der Fläche mit Wäldern bedeckt, dann kamen die dänischen Siedler und durch die Abholzung sind nun nur noch 2% der Fläche mit Bäumen bedeckt. Neben den Bäumen gibt es hier mit der hufeisenförmigen Schlucht noch eine weitere Besonderheit. Geologisch kann man die Hufeisenform anhand drei besonders starker Gletscherläufe erklären, mythologisch wird es spannender. Odins achtbeiniges Pferd soll hier seine Hufe in die Erde gebohrt haben.

    Bevor wir weiter zum Campingplatz gefahren sind, haben wir uns noch den mächtigsten Wasserfall Europas angesehen. Um an den Dettifoss Wasserfall zu gelangen, mussten wir erst einmal eine lange holprige Fahrt überstehen. Dann lag er aber nach kurzem Fußweg vor uns und war schon aus der Ferne zu hören. Sehr beeindruckend! Der weitere Weg zum Campingplatz war dann noch holpriger und dreckiger und somit ist Mobi sehr verdreckt und braucht dringend eine Wäsche.
    Read more

  • Day5

    Ásbyrgi im Jökulsárgljúfur-Nationalpark

    July 5, 2017 in Iceland ⋅ ⛅ 16 °C

    Laut der Mythologie hat hier Odins achtbeiniges Pferd Sleipnir seine Hufe in die Erde gebohrt. Deswegen trägt Ásbyrgi auch den Spitznamen „Odins Fußabdruck“. Es gibt hier einen wunderschönen Campingplatz und das Gebiet eignet sich sehr für Wanderungen.
    Mehr Infos: www.lilies-diary.com/island-rundreise/
    Read more

  • Day9

    JÖKULSÁRGLJÚFUR Schlucht

    June 24, 2018 in Iceland

    In der Schlucht Jökulsárgljúfur gelangt man zu den Basaltsäulenfelsen von Hljóðaklettar. Die bizarren Wirbel, Spiralen, Rosetten, Bienenwaben und Säulen stammen von vulkanischen Eruptionen. Vor ca. 8‘000 Jahre führte das Zusammentreffen von Feuer, Gasen und Wasser zu ungeheuren Explosionen. Dadurch ist die Kirkjanhöhle (Echofelsen), ein von Geologen aus aller Welt beachtetes Naturwunder, entstanden.Read more

  • Day7

    Ásbyrgi

    August 30, 2019 in Iceland ⋅ ☁️ 7 °C

    Nach einem sehr leckeren Frühstück und einem Tankstopp in Húsavík ging es ab ins Grüne. Wir gingen einen Entdeckungspfad durch Büsche, Bäume und Moos entlang bis zur Felsenwand.

    Dort angekommen erblickten wir einen kleinen See mit Pfeifenten, einen Mini Wasserfall und eine sehr schöne Natur.

    https://goo.gl/maps/wcdkE
    oder
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ásbyrgi
    Read more

  • Day5

    Day 4: Ásbyrgi - Eyjan trail 1/3

    September 26, 2016 in Iceland ⋅ ☀️ 14 °C

    Die Wanderung auf den Felsen Eyjan war etwas langweilig bezogen auf den Weg (kaum Steigung, immer gerade aus), aber trotz allem super schön und lohnenswert, allein wegen der Aussichten auf die Schlucht Ásbyrgi. Besonders die Aussicht am Ende des Felsen Eyjan war der Wahnsinn! Mit Ásbyrgi beginnt übrigens der Jökulsárgljúfur Nationalpark.Read more

You might also know this place by the following names:

Ásbyrgi, Asbyrgi

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now