Italy
Cortina d'Ampezzo

Here you’ll find travel reports about Cortina d'Ampezzo. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

21 travelers at this place:

  • Day12

    Ankunft Cortina D'Ampezzo

    August 6 in Italy

    Nach der gemütlichen Runde um den Prager Wildsee ging es zu unserer nächsten Unterkunft nach Cortina D'Ampezzo. Da die letzten Tage etwas müde Beine hinterlassen haben, sind wir erstmal, typisch italienisch, Pizza essen gegangen und haben uns dann in der Unterkunft ein wenig erholt. Zu unserer Freude hat es in der Zwischenzeit zu regnen begonnen und somit deutlich abgekühlt 😁 (alle Wiener werden uns jetzt hassen, macht aber nix).

    Der Hunger trieb uns zurück in die Stadt auf einen Spaziergang, bei dem wir einen Patagonia Store gefunden haben. So etwas vermiss ich ja in Wien!!! (Wenn das wer von Patagonia Lesen sollte, bitte ändern😉) Mit neuem Gewand bewaffnet haben wir dann auch Essen gekauft und es uns am Balkon gemütlich gemacht. Hier sei nochmal erwähnt, es war frisch und Irene's Houdini hat am Heimweg gleich Anwendung gefunden. Nachdem die Wanderungen für die nächsten Tage geplant waren, sind wir erschöpft ins Bett gefallen.
    Read more

  • Day13

    Wanderung zum Lago Federa

    August 7 in Italy

    Unsere heutige Wanderung - ja, es hat uns schon ein bisschen gefehlt - führte uns vom Parkplatz Ru Curto zum Lago Federa. Anfänglich ging es auf schönen, ebenen "Luxus"-Wegen im Wald bergauf. Mit der Zeit ist es zwar etwas steiniger geworden, aber trotzdem kein Vergleich zu den Wegen bei den 3 Zinnen. 420 Höhenmeter später hatten wir dann den See erreicht.
    Gestärkt durch Spaghetti und Spinatknödel machten wir uns noch ein Stückchen weiter auf den Weg und wanderten auf den Spuren des LUT (Lavaredo Ultra Trail, den Florian letztes Jahr gelaufen ist, Anm. d. Red.) bis zum Forcella Ambrizola auf 2277 Meter. Es war ganz schön stürmisch oben auf der Scharte und wir bekamen ein bisschen Gipfel-Feeling, obwohl wir auf keinem waren.
    Read more

  • Day14

    Heute hatten wir irgendwie das Bedürfnis es ruhig angehen zu lassen. Deshalb haben wir uns keine wilde Wanderung vorgenommen, sondern haben die Gondel rauf auf den „Gipfel“ der Tofana genommen. Genau gesagt ging es auf 3243 Meter - so hoch oben waren wir beide noch nie.
    Womit wir nicht ganz gerechnet haben, war die "gute" Aussicht von ganz oben. Eine schöne Nebelwand und angenehme 13 Grad haben uns dort begrüßt. Hinter der Gondelstation war noch ein kleiner Weg, der dann doch ein bisschen aus dem Nebel hinausführte und uns einen Blick auf die umliegende Berglandschaft ermöglichte.Read more

  • Day2

    Den 1

    April 28 in Italy

    Budicek 5:15. Este pred ranajkami sme sa hned vydali na jazero Lago de Braies hlboko v kopcoch. Bolo este zameznute. Dali sme si prechadzku okolo celeho jazera a naspat na hotel na ranajky. Nafutrovali sme zaludky, odubytovalisa a hybaj na dalsie jazera. Nasledovalo Lago di Dobbiaco a Lago di Landro. Potom sme este vysli par desiatok vyskovych metrov a zaparkovali pri Lago di Misurina. Pri tomto bol este vsade sneh ale strasne teplo. Sadli sme si na kavickua kde sme sa trocha priskvarili. Horske slnko je tu silne. Uz nasledovala len cesta do dedinky Cortina d’Ampezzo. Lyziarske stredisko jak lusk. Vsade 4* hotel, aj ten nas. Hotel Europa v bizarnom polovnickom style. Pred vecerou aperitivo a konecne pizza. Cestou naspet do hotel sme od unavy zaspavali postojacky.Read more

  • Day12

    Tag 5

    October 1, 2016 in Italy

    Guten Morgen Italien

    Noch leicht verschlafen habe ich mein erstes Frühstück in Italien genossen.
    Nachdem ich wieder alles aufs Moped verstaut habe, das muss irgendwie noch beschleunigt werden, kann es auch schon losgehen.
    Die Straße die ich vom Balkon meines Zimmers sehen konnte ist der einstig in einer Wahnsinns Strecke die sich in wilden Kurven durch den dichten Wald immer weiter nach oben schlängelt.
    Oben angekommen wird man wieder mit einen tollen Rundumblick verwöhnt...und es lässt sich erahnen das die Abfahrt ähnlich spektakulär wird.

    Ich mache mich also auf den Weg von Cortina über Bozen nach dem weltbekannten Ort Valdidentro.
    In Bozen mache ich nur kurz stop, weil die toll angepriesene Großstadt mir einfach nicht gefällt.
    Um Bozen herum ist es ein vielfaches interessanter weil es hier ganz tolle Straßen und Landschaftliche Highlights gibt.

    Da ich ein wenig Strecke machen wollte habe ich leider mit Fotos machen ein wenig gespart.
    Beim nächsten mal also wieder mehr Fotos und weniger Geschreibsel.

    Von Bozen aus gehts dann wieder weiter Richtung Westen was mich durch ein Apfelanbaugebiet führt.
    Überall Äpfel so weit das Auge reicht!
    Habe mir natürlich einen gegönnt...fantastisch.

    Die immer tiefer stehende Sonne forderte mich dann auf meine Route leicht anzupassen um zu meiner nächsten Übernachtungsstelle zu gelangen.
    Der Weg dorthin war nochmal der Knaller kurz vor Feierabend.
    Umbrail Pass...sehr nett :)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Cortina d'Ampezzo, Cortina d’Ampezzo, كورتينا دامبيدزو, Кортина д'Ампецо, کورتینا دامپتزو, コルティーナ・ダンペッツォ, 코르티나담페초, Cortina Ampecanorum, Kortina d'Ampecas, Кортина-д’Ампеццо, กอร์ตีนาดัมเปซโซ, Кортіна-д'Ампеццо, Cortina d'Anpezo, 科爾蒂納丹佩佐

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now